Hänger oder Biss?1?

Hallo zusammen,

war letzte Nacht an meinem Hausgewässer mit nem Kumpel beim Nachtangeln.
Wir hatten uns einiges vorgenommen und haben beide mit je 2 Grundruten gefischt. Eine mit nem Leberfetzen, eine mit Tauwurm, eine mit Mais/Rotwurmbündel und eine mit Frolic. So weit, so gut. Ein paar Bierchen und Leckerreien vom Grill später wurden die Augen dann doch schon etwas schwerer und man entschied sich, ein wenig zu schlafen, um dann in den ganz frühen Morgenstunden wieder fit zu sein. Gesagt, getan, die Ruten blieben natürlich im Wasser. Nach der Schlafpause, die logischer Weise länger dauerte, als geplant, ging ich als Erster zu den Angeln und wollte schauen ob alles klar ist. Es war auf den ersten Blick nichts zu erkennen, so entschied ich mich, die Frolicrute mal einzuholen, aber von wegen, da ging nix!! mehr. Fest bis zum geht nicht mehr. OK, Hänger dachte ich und versuchte, die Schnur am Wirbel durch ziehen reissen zu lassen. Dann das verwunderliche: Ich musste mehr Schnur einholen, als das ich mich erinnern könnte, ausgeworfen zu haben und zwar deutlich. Kann es denn sein, dass sich ein Fisch den Köder geschnappt hat und sich über Nacht am Grund festgesezt hat, oder bild ich mir das nur ein und das Blei (80gr) ist so in den Schlammigen Grund versunken, dass ich es nicht mehr raus bekam?
Was meint ihr?


PS: Ich hatte keinen E-Bissanzeiger, nur die Freilaufrolle stand offen!!
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Hänger oder Biss?1?

also ich sach mal der hatte bestimmt mehr als 30 Pfd !!!



















Spaß beiseite .... hattest du Strömung die da Schnur abziehen konnte ?
da hilft wohl nächstes mal nur Augen offenhalten !!! :m
 

Pelznase

Member
AW: Hänger oder Biss?1?

darf ich mal fragen, was ihr euch dabei gedacht habt, die ruten unbeaufsichtigt und ohne tonanzeiger im wasser zu lassen?
tzz, dinge gibts...................
 

AngelAndy20

Active Member
AW: Hänger oder Biss?1?

Ey, da bekomm ich nen Hals!!! Camping und dann Ruten unbeaufsichtig lassen... *REIZ*
 

AndyAusMonheim

algarveverrückt
AW: Hänger oder Biss?1?

Moin zusammen,

das hört sich doch schwer nach einem Run mit anschliessendem Festsetzen an!

Nur schade, dass Ihr scheinbar weder einen elektronischen Bissanzeiger noch sonst irgendwas eingesetzt habt :(...

In meinen Augen ist das nicht gerade ein lehrbuchhaftes Verhalten #d- ebenso wenig lässt es sich jedoch durch "Rüffeleien" rückgängig machen.
Auch wenn sie hier durchaus angebracht sind!

Mal Hand auf´s Herz:
Ich habe des Nachts auch schon mal 1-2 Bierchen zuviel getrunken- natürlich nicht in purer Absicht des Besaufens willen. Das lehne ich beim Angeln ab, weil ein lattenstrammer Angler meiner Meinung nach keinen Fisch mehr waidgerecht versorgen kann #t.
Sondern weil es einfach passiert ist...

Allerdings habe ich mich dann direkt neben die Ruten gesetzt/ gelegt, welche auf einem auf volle Lautstärke eingestellten Bissanzeiger lagen. Wenn das Wetter dies nicht zuliess, stand die Sounderbox wirklich direkt am/ im Brolly...

Tut vor allen Dingen den Fischen und Euch selbst doch in Zukunft den Gefallen und sichert Euch, wenn Ihr so Sessions plant, vernünftig ab.
Also entweder mit Bissanzeiger oder weniger Bier bzw. weniger Schlaf...

Bevor jetzt gleich mit dem Knüppel auf meinen Beitrag gehauen wird-
ich habe mich, wie schon erwähnt, nicht bei jeder 2. Session volllaufen lassen- Gott bewahre!!!
Allerdings bin ich wohl hier nicht der Einzige, dem das schonmal passiert ist und es gibt in meinen Augen schlimmeres, wenn darunter die waidgerechte Versorgung der Fische und vor allem das korrekte Betragen am Wasser gegenüber der Natur und Dritten nicht leidet ;)

Aus Fehlern lernt man immer noch am besten und das passiert Euch bestimmt/ hoffentlich nicht noch einmal?!?

In diesem Sinne,

Andy
 

AngelAndy20

Active Member
AW: Hänger oder Biss?1?

Sehe es eigentlich genauso wie mein Namensvetter!

Ich trinke auch beim angeln mal ein zwei bier, wenn meine kumpels grillen hau ich mir auch was drauf und schlafen muss ich auch - aber mit laut eingestellten piepern - das sollte eigentlich jedem einleuchten warum das sein muss....;)
 

spin-paule

kocher-jagst
AW: Hänger oder Biss?1?

Und noch ein allgemeiner (nicht speziell an Bartel-Hunter gerichtet!) Aspekt:
Gerade in der Nacht ist es durchaus möglich (ich wünsche es keinem und es passiert sicher selten), dass man sich im Eifer des Gefechtes verletzt. Ich habe leider schon blutige Szenen am Wasser erlebt (z.B. Sturz an der Steinpackung - Hand in Scherbe... sehr übel!).
Wer fährt den Kameraden ins Krankenhaus wenn alle feuchtfröhlich unterwegs sind? Ist das zu verantworten?

Beste Grüße,
Spin-Paule
 
AW: Hänger oder Biss?1?

Mal abgesehen von den (zurecht) eingefahrenen Rüffeln, würde ich mal vermuten, unbemerkt (wie auch?) Schnur genommen und Schnur dann mittels Unterströmung irgendwo verheddert oder wie bereits vermutet Fisch mit Haken im Maul irgendwo festgesetzt.

Wie aber bereits erwähnt, sind für solche Aktionen - wenn man schon nicht anders kann oder will - Bissanzeiger Pflicht. Wobei ich dann bezweifeln möchte, ob man die im Vollrausch dann noch hört. Also doch besser Ruten aus dem Wasser das nächste Mal.
 

Siff-Cop

"Der Holländer"
AW: Hänger oder Biss?1?

Hallo
mit der E.Bissanzeiger pflicht beim pennen bin ich ja auch völlig einig,
aber wo bitte steht das Bartel-Hunter im Vollrausch war.#c
 

Dorsch888

Rautenliebhaber
AW: Hänger oder Biss?1?

HD4ever schrieb:
also ich sach mal der hatte bestimmt mehr als 30 Pfd !!!



nee nee--ich glaube der hatte eher über 40 Pfd:m
 

carpi

Extremangler
AW: Hänger oder Biss?1?

Niergends.. und et hat ihm auch keiner vorgeworfen!!
 
AW: Hänger oder Biss?1?

Siff-Cop schrieb:
Hallo
mit der E.Bissanzeiger pflicht beim pennen bin ich ja auch völlig einig,
aber wo bitte steht das Bartel-Hunter im Vollrausch war.#c
Nirgendwo. Ich habe nur geschrieben, dass ich anzweifele, dass ein el. BA jemanden aus dem Vollrausch holen kann - das gilt für jeden Vollrausch und nicht nur für seinen, ob er ihn nun hatte oder nicht. |bla:
 
AW: Hänger oder Biss?1?

Oh je, oh je, natürlich haben die Leuts recht, die mir in Sachen unbeaufsichtigt und ohne Bissanzeiger einen Rüffel verpassen. Den nehme ich auch ohne Zweifel an, da ich nicht wirklich darüber nachgedacht hatte.#c Aus Fehlern jedoch sollte man lernen und das habe ich nun. Jedoch ohne die Sache zu verharmlosen, denke ich schon, dass es schlimmere Vergehen beim angeln gibt, als die Ruten für ne Weile aus den Augen zu lassen. Denke da an lenbende Köderfische, entnehmen von untermaßigen Fischen oder nichtbeachtung der Schonzeiten. Ich hoffe, mir sei in dieser Hinsicht verziehen.
Des weiteren will ich noch eben klar stellen, dass mehr die Müdigkeit als der Rausch über mein frühzeitiges schlafengehen bestimmte. Ich finde, sich beim angeln vollzuballern auch nicht in Ordnung. Gemütlichkeit hat Vorrang!!
Bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass ich nen normalen Hänger hatte und nun kein Fisch unter meinem Fehler leiden muss.


Steven
 

AndyAusMonheim

algarveverrückt
AW: Hänger oder Biss?1?

Na siehste,

da sind wir doch alle einer Meinung und können uns weiterhin ganz doll lieb haben |bla:

Aus Fehlern lernt man halt immer noch am besten!

Und einen Vollrausch wollte ich Dir keinesfalls andrehen- sorry, wenn das so geklungen hat |wavey:

Gruss,
Andy
 

AndyAusMonheim

algarveverrückt
AW: Hänger oder Biss?1?

spin-paule schrieb:
Und noch ein allgemeiner (nicht speziell an Bartel-Hunter gerichtet!) Aspekt:
Gerade in der Nacht ist es durchaus möglich (ich wünsche es keinem und es passiert sicher selten), dass man sich im Eifer des Gefechtes verletzt. Ich habe leider schon blutige Szenen am Wasser erlebt (z.B. Sturz an der Steinpackung - Hand in Scherbe... sehr übel!).
Wer fährt den Kameraden ins Krankenhaus wenn alle feuchtfröhlich unterwegs sind? Ist das zu verantworten?
Hi @ all,

sorry, wenn ich jetzt mal was loswerden muss...

Wenn solche Unfälle passieren (ich spreche jetzt nicht von ´nem Haken inne Fingers oder so), gehört der Rettungsdienst da hin und kein Taxiunternehmen XYZ!

In so einer Steinpackung kann man sich ganz schnell das Sprunggelenk o.ä. brechen oder das halbe Esszimmer demontieren und ´ne Scherbe in der Hand hat auch mal schnell ´ne Arterie, Sehne o.ä. erwischt.

Dann heisst es erst "Och, nicht so schlimm- hol´mal ein Taxi und lass´Dich zum KH fahren." und 10 Minuten später verdreht Person X im Taxi die Augen und der Rettungsdienst kann dann dem Taxi entgegenfahren.
Klingt vielleicht für den einen oder anderen etwas abwegig- ist mir aber mehr nur 1-mal passiert, dass es hiess "Notfall auf der Strasse im dortigen Taxi" #t

Soll jetzt wirklich keine Klug********rei sein, wirklich nicht!!!
Aber diese Fahrten mit dem Taxi zum KH, wo z.T. wirklich schwerwiegende Verletzungen rumgekarrt werden, gehen mir echt tierisch auf die Zwiebel :v:r
Gleiches gilt im übrigen natürlich auch für Hausunfälle...

In diesem Sinne- immer schön die Augen aufhalten |supergri

Andy
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Hänger oder Biss?1?

@Andi aus Monheim: klang ja auch nicht so, wollte es nur noch mal klar stellen, da es ja auch durchaus hätte sein können.#g
 
Oben