Gut gepoppt und teuer bezahlt......

Seeteufelfreund

Active Member
.......war heute in Beeskow an der Spree den Rapfen auf der Jagd.
Der dritte Wurf brachte den Kracher schlechthin.Meinem Popper folgte in sicherem Abstand ein riesen Rapfen und kurz vor dem Wehr inhalierte er den Popper.
Danach ging die Post ab und mit ihr der Rapfen.
Es ging das Wehrbecken auf und ab,links und rechts,nach gut einer halben Stunde war er dann sichtlich müde und ich konnte ihn an die Wehrmauer
leiten.
Danach nahm das Unheil seinen Lauf:
1.Kescher vergessen
2.Fisch zu groß,Schnur zu schwach zum hochziehen
3.Fisch aus dem Wasser die Wehrwand hoch halb gelandet
4.Rapfen doch nicht müde,macht letzten Atemzug und " päng"
5.Das wars,Rapfen weg,Popper weg

Geschätzt habe ich den Rapfen auf gut einen Meter länge bei ca.6-8 oder
mehr kg an Gewicht.
Nun schwimmt Er oder Sie mit meinem Popper als Lippenpiercing durch
die Spree.
Wenn ihn einer von Euch demnächst fängt,den Popper bitte an mich senden.
Es war bestimmt nicht mein letzter Besuch an diesem Wehr in Beeskow.

Der STF
 

Rosi

ostseetauglich
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

Oh Mann, son Schiet! Manchmal könnte man hinterher springen:c
 

Uwe_H

Longhorn
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

Naja, einen Kescher sollte man ja auch dabei haben...wäre hier vielleicht besser gewesen!!!
 

Sailfisch

(Little) Big Gamer
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

Dumm gelaufen, aber einen schönen Drill hattest Du ja.
Aber eine Überschrift hast Du hier gewählt. #d #d #d |supergri |supergri |supergri
 

Blackfoot

BMG-Mitglied
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

Ich nehme meinen Kescher immer mit,mache in aber selten auf.Und wenn ich einen
grösseren dran habe,fange ich immer mit den rumfummeln an.Schlampig!!!

Gruss Blackfoot!
 
U

uer

Guest
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

#h

ich persönlich habe nur mitleid für den fisch u. kann nur

blackfoot schrieb:
Ich nehme meinen Kescher immer mit.............................................Schlampig!!!
zustimmen

wer so wie stf zum fischen geht, sollte sich mal überlegen was er den fischen zumutet - den langsammen tod #d #d #d #d #d #d #d #d

:s
 
B

buddha

Guest
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

@STF
Ne ne, schlimm manche Leute :r
Warum fängste überhaupt an zu fischen wenn Du den Kescher nicht dabei hast? #q
 

sunny

gestatten Schneider
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

@STF

Was erwartest du denn jetzt hier von uns? Mitleid? Also, ohne dir zu nahe treten zu wollen, von mir nicht #d .

Bei den Voraussetzungen ist das ja schon fast Vorsatz gewesen. Der arme Rapfen, sag ich nur.

sunny #h
 

drogba

Active Member
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

ich habe nie ein ein kescher zum spinnen dabei villeicht wärs sinnvoll mal mit diker schnur zu fische also ich fische mit ner 20er geflochten und stahlforfach(man weis ja nie) .gabsn da keine treppe ??
 

sunny

gestatten Schneider
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

drogba schrieb:
ich habe nie ein ein kescher zum spinnen dabei
Bei uns ist ein Kescher zwingend vorgeschrieben. Wenn nicht, bedeutet dies auf jeden Fall sofortiges Einstellen des Angels oder sogar Verlust der Pappe.

Diese Maßnahmen kann ich nur vollends unterstreichen #6 . Denn jede Kreatur, in diesem Fall der Fisch, verdient eine repektvolle und schonende Behandlung.

sunny #h
 

Hack

Fischen, Fausten, Feiern
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

ja klar is dat shidde wenn ohne kescher geangelt wird, aber ich wollt mal manch drastische meinung etwas abflachen. und zwar mit folgender frage:

wächst,fällt,rutscht etc der haken nicht nach kurzer zeit von selbst raus? hat mir zumindest mal damals unser fischerscheinheini erzählt, dass es nicht gaaanz so schlimm sei, sprich die fische nicht sterben....jetzt mal abgesehen von den schmerzen..klar

also: kescher dabei und fertig...
 

Alf Stone

Ex-Nichtmeerforellenfänger
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

Mann Martin, wenn du so etwas hier schreibst, ist es doch klar das dir die gesamte Anglerschar sofort verbal einen drüber semmelt.
Die Herren sind immer alle so korrekt, haben immer alle Sachen dabei und machen auch nie Fehler.
Zum Glück weiß ich, daß du eigentlich ein sehr anständiger Angler bist, trotz deines etwas fahrlässigen Handelns. Hat hier bestimmt auch noch keiner gemacht, einen Fisch an einer unwegsamen Stelle mal eben hochziehen. Deswegen die Empörung...
Los Leute, macht doch noch ein paar Kotzsmilies. um eurem Abscheu mehr Ausdruck zu verleihen...
 

AngelAndy20

Active Member
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

drogba schrieb:
ich habe nie ein ein kescher zum spinnen dabei villeicht wärs sinnvoll mal mit diker schnur zu fische also ich fische mit ner 20er geflochten und stahlforfach(man weis ja nie) .gabsn da keine treppe ??

Du willst damit aber nich sagen Du hättest damit den Fisch die Wand hochgezogen oder? |kopfkrat :r
 

sunny

gestatten Schneider
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

Alf Stone schrieb:
Mann Martin, wenn du so etwas hier schreibst, ist es doch klar das dir die gesamte Anglerschar sofort verbal einen drüber semmelt.
Die Herren sind immer alle so korrekt, haben immer alle Sachen dabei und machen auch nie Fehler.
Zum Glück weiß ich, daß du eigentlich ein sehr anständiger Angler bist, trotz deines etwas fahrlässigen Handelns. Hat hier bestimmt auch noch keiner gemacht, einen Fisch an einer unwegsamen Stelle mal eben hochziehen. Deswegen die Empörung...
Los Leute, macht doch noch ein paar Kotzsmilies. um eurem Abscheu mehr Ausdruck zu verleihen...
Also Entschuldigung, aber das ist doch wohl der völlige Blödsinn was du hier von dir gibst #d .

Natürlich haben wir alle schon Fehler gemacht und werden auch zukünftig Fehler begehen. Aber die von STF geschilderte Situation ist schon ziemlich haarsträubend. Einen ca. 1m langen und 6-8 Kg schweren Fisch ne Mauer hochziehen zu wollen, geht doch wohl garnicht, oder :( ?

Wenn ich schon weiß, dass mein Kescher zu klein ist bzw. ich gar keinen dabei habe, dann angel ich dieser Stelle eben nicht. Aus, basta.

sunny #h
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

Oh mann! Wer hat denn nicht schon mal keinen Kescher gehabt oder dabeigehabt und trotzdem Fisch landen probiert? klar, hinterher ist man immer schlauer, aber in der Situation hat man ja auch nicht viel Zeit zu überlegen und eine zweiter Helfer ist oft weit. #c

Merken wird man sich die Sache so besonders - den Ärger und Schreck vergißt man eigentlich nicht. Und Herauskranen ist manchmal die einzige Möglichkeit wenn Stranden oder so nicht geht. Bestraft ist man selber mit Fisch+Wobblerverlust und dem Ärger genug. Kann mich immer noch gut erinnern wo mir schlimme Verluste passierten, interessanterweise sogar genauer als wo der große Fang folgte. |wavey:

Trotzdem kann das natürlich nur als Paradebeispiel für den Appell :g dienen: immer ein ordentlichen Kescher (oder Gaff) dabei und dies auch rechtzeitig aufgebaut irgendwo am Angelplatz deponiert.

Sonst wird das nie nix mit den kapitalen Fängen |peinlich
 
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

Also ich will nicht auch noch wegen dem Kescher meckern.
Kann Dich aber sehr gut verstehen wenn man schon mal so einen dran hat und es dann nicht klappt. Bin selbst im März nur in weißen Shorts ins Wasser gestiegen um den ca 80 cm Karpfen aus dem Unterwasserhinderniss zu befreien. Es waren nur 6 m aber halt doch etwas tiefer als ich dachte bis zum Vorfach hatte ich mich schon vorgearbeitet. Dann hatte ich Ihn kurz berührt und es gab einen Ruck und der Fisch war weg. So eine Sch... und noch dazu halb 10 Nachts. Dank vieler Decken die ich immer mit habe gab es auch keinen Schnupfen.#


Mfg Andreas
 

the doctor

den Hechten auf die Schliche
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

Ich muss sagen,ich nehme auch selten einen Kescher mit zum Spinnfischen...aber ich suche mir dann auch Stellen, wo ich gut mit der Hand landen kann...
Hat bisher immer gut geklappt....
Aber für sowas, habe ich nur für den Fisch mitleid........................Sorry...
 

drogba

Active Member
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

ne den hätte ich nicht hoch gezogen da es bei uns nur flache fluss abschnitte gibt brauche ich daher kein kescher hand landung finde ich eh schonder ...
 

totentanz

Member
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

Kescher hin oder her, es ist passiert. Ich möchte mal wissen wieviele Fische schon im Drill abgeissen sind und nen Wobbler oder ähnliches im Mundwinkel hatten. Hätte er gesagt das die Schnur nicht gehalten hätte, hätte keiner so reagiert.
Ist mir auch schon passiert. das ich nen Fische an einer Spundwand gefangen habe und die war auch für nen Kescher oder ein Gaff zu hoch, bin mit ihm dann " Gassi gegangen, bis ich etwas näher am Wasser war und ihn greifen konnte.
Es geht nunmal nicht immer nach Schema F! Er hat das ja nicht mit Vorsatz gemacht, da er den Fisch vermutlich landen wollte. Aus Fehlern lernt man!
 

feedex

Take me drunk, i'm home!
AW: Gut gepoppt und teuer bezahlt......

Ärgerlicher Fehler so etwas....

Was den Kescher angeht: Ich benutze für das Spinnen oder Pirschangeln
einen Ultimate-Kescher, der sich mit einer Hand ausklapen lässt. Den kann ich bequem im Köcher am Gürtel tragen und bei Bedarf "aktivieren".

Ein kleiner Tip für all Diejenigen, die genau so vergesslich sind wie ich:
Nach dem Angeln befestige ich den Köcher samt vorgetrocknetem Kescher an der Rutentasche. Die Rutentasche vergisst selbst ein Allesvergesser wie ich nicht!
:)


.....wo ist eigentlich meine Rutentasche?? |kopfkrat
 
Oben