Grundpflanzen

tkinateder

Member
hallo zusammen,

mal eine frage würde sehr gerne etwas unterwasserpflanzen in meinen weiher einbringen, dachte an etwas das sich über den boden wie eine wiese ausbreitet ?! was könnte man da nehmen und woher bekomme ich sowas ?
der weiher wird von einer quelle gespeißt ist sehr kalt und klar. es sind forellen eingesetzt versuche dadurch evtl. das Fadenalgenproblem in den griff zu bekommen.
Der weiher ist auch sehr verschlammt leider geht derzeit nichts mit ausbaggern oder schlamm absaugen, die maße des weihers sind ca 20 auf 40 Meter teife so 1-2 Meter.

beste grüße
thomas
 

nkniese

Member
AW: Grundpflanzen

Hallo,

versuchs doch mal mit Wasserstern der gedeid in klaren kalten Wasser recht gut
habe den bei mir in einem kleineren Forellenteich auch recht gut angesiedelt allerdings habe ich das Fadenalgen problem damit nicht gelöst die wachsen weiter tu ich immer abrechen von der Wasseroberfläche
schau mal hier ---------->>
http://www.tommis-page.de/wasserstern.htm oder auch hier ----------->>
http://www.mein-schoener-garten.de/PM4D/PM4DC/PM4DC05/PM4DC05A/pm4dc05a.htm?snr=135&rub_snr=8
 

Feedertyp

Member
AW: Grundpflanzen

HAllO!


Umd das Fadenalgenproblem einigermassen in den Griff zu bekommen empfehle ich dir schnell wachsende Pflanzen wie Wasserpest, Cabomba und Vallisnerien-Arten!
Dein Fadenalgenproblem rührt wahrscheinlich mehr von der zu grossen Sonneneinstrahlung! Ich nehme an das der Weiher nicht schattig liegt, oder!?
Zudem ist er mit 1-2Meter Wassertiefe viel zu flach! Ein Weiher in der Grösse sollte mindestens an der tiefsten Stelle 3 Meter aufweisen! Am Besten wäre ein tieferes ausheben des Weihers, ist aber auch die aufwendigste und kostspieligste Version aber auch die Beste!


Mfg Stefan
 

THD

manchmal klappts doch
AW: Grundpflanzen

Vorsicht mit Wasserpest, die heißt nicht umsonst so, mancher hat es schon bereut, diese ins Gewässer gebracht zu haben.
Ich kann mir auch vorstellen, dass das ausbringen von nichteinheimischen Pflanzen verboten ist.
Bitte auch daran denken, dass z. b. über den Mönch Sprosse in abfließende Gewässer
gelangen können.
Grüße THD
 

Feedertyp

Member
AW: Grundpflanzen

Diese drei Pflanzen sind kein Einheimischen Pflanzen! ABER: diese Pflanzen werden mittlerweile schon zu den einheimischen Pfkanzen gezählt! Also keine Panik das man diese Pflanzen nicht in der Natur ausbringen darf! Kein Problem- zumindest nicht in BW!
Zudem ist die Wasserpest nur dann eine Pest wenn sie sich wirklich wohl fühlt und das bekommt man in der freien Natur nicht hin! Dazu sind die Temp/Lichtverhältnisse hier in Deutschland zu arg am schwanken, dazu kommt noch die NÄHRSTOFFZUSAMMENSETZUNG UND Wasserqualität dazu! Natürlich bestätgt wie so oft die Ausnahme die Regel!
 

THD

manchmal klappts doch
AW: Grundpflanzen

Stimmt ! Kann ich nur bestätigen, wir ziehen ein 2 Meter breites Eisenkreuz am Stahlseil mit dem Traktor durch den See um die Wasserpest zu reduzieren.
 
Oben