Großköhlerjagd

U

uer

Guest
Hallo Boardies,



fahre ja erst im September nach Norwegens längsten Fjord zum angeln und somit ist noch etwas zeit seine Gerätschaften zu ordnen oder sich eventuell noch das eine oder andere Stück zu kaufen wenn’s nötig werden sollte,



mal abgesehen von den riesig grooooßen Molvas die ich da fangen werde|supergri möchte ich mal gezielt auf Groooßköhler gehen und nun meine frage,



zum gezielten Großköhler angeln, welche Rute, welche Rolle, welche schnurr und welche Montagen benutzt ihr
die Betonung liegt auf gezielt


ich will dazu sagen, ich habe eigentlich schon fast alles und möchte nur wissen ob ich so einigermaßen richtig liege

:s
 

Jirko

kveite jeger
AW: Großköhlerjagd

hallöli jan #h

abu suveran 12-20lbs... penn international 975 CS (huschhusch, kaufen ;))... 0,19er power pro... solopilker #h
 

ossy

Member
AW: Großköhlerjagd

Hallo!

Es ist vor allem wichtig,das du so ca.2-3 meter monofile Schnur vor die geflochtene machst,vorrausgesetzt das du mit geflochtener angelst.
Denn sonst schlitzen die die dicken Brocken aus und du verlierst die Seelachse.

mfg
ossy
 

Jörg2

Member
AW: Großköhlerjagd

Hallo Ossy,

das ist wirklich mal ein richtig brauchbarer Tipp. Habe in einem anderen Thread eine änhliche Frage gestellt nach passender Rolle zur meiner neuen Rute. Diese Combo ist für den gleichen Einsatz wie den von Uer bestimmt. Aber auf die Monofile von 3 Metern bin ich noch nicht gekommen. Da kann ja das nächste mal nichts mehr schief gehen.

Welche Schnurrstärke ist denn so empfehlenswert?

Gruß
Jörg
 

Jirko

kveite jeger
AW: Großköhlerjagd

hallo ossy #h

wenn ich mit hartaktionierten ruten auf die schwatten fische, dann macht ne vorgeschaltete mono sinn, da hast du vollkommen recht #6 auch bei der kombo: erschtemal auf grund nach dickschädeln abklopfen und dann mit fullspeed nach oben die säule nach den schwatten absuchen, erfordert meist nen vorgeschalteten puffer bzw. abriebschutz...

...wenn man(n) aber mit leichten und semiparabolischen ruten fischt, welche die harten runs der köhler, in der kombi mit ner harmonischen bremseinstellung, gut abfedert, ist ne vorgeschaltete mono kein unbedingtes muß... ab mit ner "vorschaltung" kann man auf alle fälle nix verkehrt machen #h
 

ossy

Member
AW: Großköhlerjagd

Hallo Jörg!
Machst ne 0,30 - 0,40 mono vor die Gefochtene und du holst alles bis locker 15 kilo raus.
Ich habe schon damit 2 Seelachse von ca. 8 - 9 kilo auf einmal ,nähmlich am PILKER und am Beifänger gehabt.Ohne probs.

mfg
ossy #6
 

Pete

kveite-fan
AW: Großköhlerjagd

die stärke der mono kann getrost etwas drüber liegen...wir haben mit 60er und 70er vorschaltung gearbeitet, das puffert immer noch, gibt aber genügend sicherheit....wenn du nämlich die bremse mal zufällig zu fest gedreht hast, ist ein fisch von 10kg bei 30er mono sicher verloren...so, wie die teile ins geschirr knallen.... ;)
 

schwedenklausi

Active Member
AW: Großköhlerjagd

hallo !
ich fische mit einer shimano calcutta 400 oder abbu 6500 mit mono 0,30 aber ohne beifänger.die pilker möglichst klein wählen max. 90 gr. farbe :blank oder blau
pilker ca. bis 50-60m ablassen, wenn die schnur steil am boot herunter hängt, dann so schnell wie möglich einholen.
du wirst dann die einsteiger erleben
schwedenklausi
 
U

uer

Guest
AW: Großköhlerjagd

|wavey: @alle

mit dem momo ist mir eigentlich schon klar, benutzt man(n) eigentlich wenn die rute etwas härter ist (so seh ichs jedenfalls)
aber wat is nun mit den gerätschaften rute, pilker (welche marke/farbe haltet ihr für die beste) oder rolle, (großer weit über 200 für ne rolle is #d möglich)

es scheint mir so, als wenn die meisten hier nicht gezielt auf de grooßen schwatten gehen, sondern nur als beifang haben u. wenn sie gefunden sind dann drauf angeln,

belehrt mich eines besseren

:s
 

Tom B

Member
AW: Großköhlerjagd

uer schrieb:
|

es scheint mir so, als wenn die meisten hier nicht gezielt auf de grooßen schwatten gehen, sondern nur als beifang haben u. wenn sie gefunden sind dann drauf angeln,

belehrt mich eines besseren

:s

|supergri |supergri Beifang #d Du bist lustig :m

wenns auf Großköhler vor Hitra geht fisch ich eine ABU Suveran 12-20 lbs.,
Avet MXJ 4.5 mit ner 0.11mm Powerline in schwarz,
zusätzlich schalt ich aber noch ein 2m langes Monovorfach 0,60mm
als Puffer vor und damit ich mir die Finger an der dünnen Schnur nicht kaputt schneide.......
Muß aber jedem davon abraten ne 0,30mm Mono zu nehmen,zumindest auf Hitra,dort fängt man Großköhler in Tiefen um die 10 - 80 m und der Grund ist dort meistens auch nicht tiefer wie 100 m.
Wenn dort ein Großköhler über 10 kg. einsteigt was dort öfters vorkommt macht er aus dem 0,30mm Mono schnell hackfleisch und wenn Du dann anfängst "dann stell ich halt meine Bremse ganz lose ein" dann wirste Dich bestimmt mit Deinen Mitanglern verärgern,weil der Köhler über 10 kilo links und rechts im Atlantik hin und herschießt und ein kleines Chaos anrichtet,
alles schon erlebt,mußte es selbst auch begreifen |supergri .

Es sei denn man hat eine Wassertiefe über 250 m wie es am Romsdalfjord vorkommt, da spricht ja nix gegen 0,30 Mono würd ich dort ja auch nehmen.

Ich fische nur Pilker kein weiteren Schnickschnack,wichtig dabei ich tausche grundsätzlich bei jedem Pilker den Sprengring und den Drilling aus,
da sparen gewisse Pilkerherrsteller dran.

Bei Pilkern kommen nur die Eiseles in Pro-select 90- 120 gr. Black Panther,
Speedy Pilker in schwarz 100 gr. ähnlich wie Eisele (aber besser |supergri )
an den Wirbel.
Bei wirbel kommen bei mir auch nur die hochwertigen
Cross Lock von Berkley an die Schnur.

Meine Kombi Rute ABU und Rolle AVET ist meiner Meinung nach die beste Kombi,naja als Rolle ne Penn international 975 CS ist auch gut aber bei der AVET ist jedenfalls eine ordentliche Kurbel dran

PS;hoffe Du verwöhnst uns nach Deinem Urlaub auch mit schönen Großköhler
fotos,ich mein die über 10 kilo...... |kopfkrat :m viel Erfolg

Gruß Thomas
 

tidecutter

Hossa! Hossa!
AW: Großköhlerjagd

welche avet wäre denn dann anzuraten? die mxj oder die mxl? unterscheiden sich ja nur im schnurfassungsvermögen oder?
 

Tom B

Member
AW: Großköhlerjagd

tidecutter schrieb:
welche avet wäre denn dann anzuraten? die mxj oder die mxl? unterscheiden sich ja nur im schnurfassungsvermögen oder?
ich würde Dir zu der MXJ raten,da sie eine schmalere Spule hat
und die Schnurverlegung dadurch natürlich leichter ist,
(richtig niedliches Röllchen)
sie verlegt sich fast selber mußt ganz leicht mit dem Finger nachhelfen.
Wegen der Übersetzung entweder 4,5 oder 6,das ist Geschmacksache,
ich komm mit der 4,5 bestens klar #6

Schnurfassung; bei mir sind 600m 0.11 Powerline druf plus Unterschnur,
das reicht dicke.

Gruß Thomas
 

Jirko

kveite jeger
AW: Großköhlerjagd

hallo thomas #h

möchte ja nicht picksen, aber mit dem "alten" bremsenkit ist die mxl / mxj alles andere als bestens geeignet für die schwattenjagd. ohne frage, die avets sind gnadenlos gute rollen... bin ja selbst glücklicher besitzer einer 4.5er mxl. aber der stern der CS ist der schiebe der mxl, mit dem alten kit wohlgemerkt, meilenweit überlegen... meine bescheidene meinung ;) #h
 

Tom B

Member
AW: Großköhlerjagd

Jirko schrieb:
hallo thomas #h

möchte ja nicht picksen, aber mit dem "alten" bremsenkit ist die mxl / mxj alles andere als bestens geeignet für die schwattenjagd. ohne frage, die avets sind gnadenlos gute rollen... bin ja selbst glücklicher besitzer einer 4.5er mxl. aber der stern der CS ist der schiebe der mxl, mit dem alten kit wohlgemerkt, meilenweit überlegen... meine bescheidene meinung ;) #h
......ist nicht das erste Mal das ich hier von dem Bremsenkit höre,
ich selber konnte die Probleme noch nicht feststellen,
werd mir aber mal von Nick den anderen Kit besorgen
um mitreden zu können.
Werde dann nach der Oktoberfahrt hoffentlich schlauer sein :m

Gruß Thomas
 
AW: Großköhlerjagd

Bei großen Köhlern habe ich mit der Penn Never Crack Rute sehr gute Erfahrungen gemacht.

Sie ist:

- einerseits sehr stabil

- hohes Wurfgewichtspektrum zb 150 bis 700g

- flexibel um blitzartigen Köhlerfluchten abzufangen um die Schnur zu entlasten
[hat glaube eine Glasfaserspitze- was ich sehr bevorzuge - (bei uns angeln in den Bodden auf Hecht noch sehr viele trotz des hohen Gewichts mit den DDR VollGlasfaserruten weil sehr stabil und flexibel)]

(bei steifen Ruten 250-500g Wurgfgewicht sind mir etliche Köhler abgerissen )

- sehr gute Verarbeitung

- kostet etwa 55 € bei Askari denke das ist ein guter Preis für die Rute

(kann sein das auch andere Hersteller, Ruten mit solchen Eigenschaften anbieten, doch meist waren diese teurer)

Als Rollen nutze ich noch immer Stationärsrollen- kann mich einfach nicht an die Multies gewöhnen.

Hierbei hat mir eine Daiwa Regal Z 5000 (seit 1998)und eine DAM Quick BC 160 (seit 1994)der ersten Generation mit abgerundeten Gehäusekanten sehr gute Dienste geleistet und sollen es auch weiterhin tuen. (Nutze diese Rollen auch in Deutschland zum Brandungs Grund und Kutterangeln und nicht nur 1 mal im Jahr (war jedes Jahr seit 93 in Norwegen) in Norwegen)

(Die zweite Generation von der Quick BC war der echte Mül- hatte 2 von denen noch ne Nummer größer die Quick BC 2 80- 2 Kugellager und 100 m 0.8 Schnurr- da sind die Halterungen von der Schnecke bereits beim Pilken ohne Fisch weggebrochen (auch die BC 160 der 2. Gen. hatte diese Probleme))

als Schnur nutze ich geflochtene von 0,25 bis 0,35 mm (150-250m)
(Marke war bis dato egal bei gleichem Schnurrdurchmesser mit ahnlicher Tragkraft (25 bis 35 kg))

und bin damit immer gut gefahren selbst bei den bescheidensten Hängern :
eher ist mir die 0,9 mm Vorfachschnur gerissen oder der stabile Drilling vom Pilker aufgebogen (Wirbel haben immer gehalten, denn das waren die guten Norwegischen, an denen sich deutsche Angelzzeitungen im Test die Zähne ausgebissen haben)

hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen, damit dein Angeln nicht zur Matrialschlacht verkommt bei der du unnötig Kohle ausgibts

Noch ein Tip:

Noch was wichtiges:


Wenn du auf dem Fjord Horden von Möven sich aufs Wasser stürzen siehst- nichts wie hin da- da sind meist riesig Köhlerschwärme, die die kleinen Heringe jagen.
Meistens findet das mehrere Tage am Stück immer wieder zu selben Uhrzeit statt.

Lass den Pilker bevor du den Schwarm erreichst etwas tiefer absacken und schleppe mittendurch, dann erwischt du Köhler ab 10 Pfund und die sind Kämpfer vor den Herren.

Bloß nicht mit leichten pilkern von oben in den schwarm Köhler schmeißen, da fängt man nur die Babys.

Gruß
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
U

uer

Guest
AW: Großköhlerjagd

thomas #h

dat is doch mal ne geräteinfo,
heiligerjohann schrieb:
|supergri|supergri Beifang #d Du bist lustig :m
na wei doch so wenig inputs zu diesem thema kommen,
heiligerjohann schrieb:
Bei Pilkern kommen nur die Eiseles in Pro-select 90- 120 gr. Black Panther,
Speedy Pilker in schwarz 100 gr. ähnlich wie Eisele (aber besser |supergri )
an den Wirbel.
wat unterscheidet diesen pilker von anderen#c (außer den preis:c ) gibs da ne bestimmt führungstechnik|kopfkrat
heiligerjohann schrieb:
PS;hoffe Du verwöhnst uns nach Deinem Urlaub auch mit schönen Großköhler
fotos,ich mein die über 10 kilo...... |kopfkrat :m viel Erfolg
na is doch wohl selbstverständlich, wenns die im sept. im äußeren sognefjord gibt,:q

jirko schrieb:
möchte ja nicht picksen, aber mit dem "alten" bremsenkit ist die mxl / mxj alles andere als bestens geeignet für die schwattenjagd. ohne frage, die avets sind gnadenlos gute rollen... bin ja selbst glücklicher besitzer einer 4.5er mxl. aber der stern der CS ist der schiebe der mxl, mit dem alten kit wohlgemerkt, meilenweit überlegen... meine bescheidene meinung
heiligerjohann schrieb:
......ist nicht das erste Mal das ich hier von dem Bremsenkit höre,
ich selber konnte die Probleme noch nicht feststellen,
werd mir aber mal von Nick den anderen Kit besorgen
um mitreden zu können.
Werde dann nach der Oktoberfahrt hoffentlich schlauer sein
da sag ich nur |kopfkrat ;+ ich glaube da is aufklährungsbedarf, is zwar etwas pei...... #q aber wer nich fragt bekommt auch keine antworten

:s
 

tidecutter

Hossa! Hossa!
AW: Großköhlerjagd

am besten jetblack schreibt nochmal was zum thema bremsenkit. würde mich letztendlich auch interessieren.
 

Jörg2

Member
AW: Großköhlerjagd

Hallo Uer,

ich habe\werde mir fürs nächste mal gezieltes fischen auf Großköhler eine Shimano Beastmaster IG 250 und eine Avet SX zulegen. Ich denke und hoffe das die Avet nicht unterdimensioniert ist.

Wo fährst du am äußeren Sognefjord genau hin? Ich war da bereits zwei mal, aber gezieltes fischen auf große Köhler war da nicht angesagt. Wir haben die dort immer nur als "Beifang" gehabt.

Gruß
Jörg
 
U

uer

Guest
AW: Großköhlerjagd

#h jörg,

ich fahre vom 17.sept an für 2 wochen nach dingja, #v

meine ausrüstung soll ja nicht unbedingt nur für dort zum gezielten großköhlerangeln sein, ich kenne einen ort in norwegen, da wurden bis jetzt immer reichlich großköhler 20pfd+ gefangen und da ich ein freund des ultraleichtfischens bin möchte (habe) ich mir jetzt extra ne ausrüstung dafür zulegen, dat muss spaaaaaaaaß mache

wie schon geschrieben, ne penn cs ist nicht drinn u. außerdem hat es bei mir auch noch andere gründe:q , aber da schon viel über die avet-rollen geschrieben wurde is die schon mal oder ne abu ins auge gefasst, nur muss ich es meinem |engel: noch beibringen, denn die hat kein (kaum) verständnis dafür wenn man schon 6 multis hat;) :q

wo warst du denn am sognefjord u. wann u. wie war dein angeln, was hast du gefangen, gibs mal nen bericht|kopfkrat

:s
 

Jörg2

Member
AW: Großköhlerjagd

Hallo Uer,

wir waren vor 4 Jahren im Mai in Dingja. Zu diesem Zeitpunkt ging das Fischen recht schleppend vorran. Die Lengs waren wohl noch beim laichen.

Köhler hatten wir direkt vor der Einfahrt in die Hausbucht. Dort waren unmengen von kleinköhlern, unter denen die Dorsche standen. Einfach die Dorsche überbeissen lassen. Hatte damals wunderbar funktioniert. Ansonsten ist vor den Inseln die du in knapp 1,5Km Entfernung siehst eine gute Kante, an der sich alle möglichen Fische aufhielten u.a. auch Köhler um die 10 Pfund.

Richtig große Köhler (ü15Pfund) habe ich dor bisher nicht erlegen können. Dafür war ich bestimmt zu früh dort.

Gruß
Jörg
 
Oben