Großgummis für Norwegen – Teil 2

++ Beitrag enthält Produktplatzierung ++

In Teil 1 unseres Großgummi für Norwegen Beitrags stellten wir Euch bereits sechs Modelle vor: RioS Jig, den Storm Wildeye Giant Jigging Shad, Daiwas D-Wolf, den Kveite Jig aus dem Aquantic-Programm von Sänger die Crazy Daisy von Westin und den CWC Hali Bandit, welcher über Eisele erhältlich ist.

0. IMG_8919.jpg


Im zweiten Teil gibt’s präsentieren wir das nächste Sextett. Dabei achten wir beispielsweise auf Punkte wie den Haken, die Gummimischung und den Lieferumfang. Teil 1 und 2 geben Euch einen schnellen Marktüberblick der verschiedenen Gummis. So seid Ihr bestens für die Planung Eurer nächsten Norwegen-Tour informiert.
__________________________________________________________________________________
Spro Salty Beast Mega Jig
1. Spro_IMG_9013.jpg


Einige Dorsche überlistete ich mit dem Spro Salty Beast Mega Jig in der 275-Gramm-Version und bin von der widerstandsfähigen Gummimischung angetan. Bisher nutze ich nach mehreren Einsätzen noch den ersten Körper. Im Lieferumfang befinden sich zusätzlich zum montierten Shad zwei Ersatzschwänze. Durch den großen Schaufelschwanz, der im rechten Winkel angebracht ist, besitzt der Köder einen ausgeprägten Lauf. Spro setzt beim Köder auf einen klassischen Einzelhaken am Jigkopf, stattet diesen jedoch mit zwei Ösen für Einhänger und Stinger aus. Die kleine Ausführung nutzte ich bisher immer ohne Stinger, wodurch sich kleinere Fische nicht so schnell hakten. Beim größeren Modell ist ein weiterer Haken aber durchaus sinnvoll. Erhältlich ist der Gummifisch in zwei Größen und in fünf Dekoren.

Gewichte: 275 und 470 Gramm
Größen: 20 und 24 Zentimeter
Farben: 5
Preis: 27,99 Euro
Internet: www.spro.eu
___________________________________________________________________________
Balzer Adrenalin Arctic Shad
2. Balzer_IMG_9062.jpg


In enger Kooperation mit Norwegen-Guide Steffen Dietze entstand der Arctic Shad von Balzer und profitierte von den Erfahrungen im Praxistest. Beispielsweise setzt der Arctic Shad auf einen Spiral-Jigkopf. Der Gummikörper lässt sich dadurch an- und abschrauben. Ein Kanal im Gummi hilft beim Anködern. Außerdem setzt Balzer in Sachen Haken auf einen Stinger plus kräftigen Drilling, der von einem kleinen Magneten im Rücken des Gummis gehalten wird. Der Stinger lässt sich wahlweise auch am Bauch montieren. Die Öse zum Einhängen fällt ausreichend groß aus. Geliefert wird der Balzer Adrenalin Arctic Shad mit einem Schaufel- und Twisterschwanz. Die Gummimischung ist robust. Achtet beim Auspacken von Glitzer-Farben auf Eure Hände. Die kleinen Teilchen lösen sich leicht ab und kleben an Fingern.

Gewichte: 150, 200, 300 und 400 Gramm
Größen: 16+18, 18+20, 22+25, 24+27 Zentimeter
Farben: 9
Preis: ab 13,50 Euro
Internet: www.balzer.de
___________________________________________________________________________
Savage Gear 4D Herring Big Shad
3. Savage Gear_IMG_9059.jpg

Der 4D Herring Big Shad ist die Nachbildung eines echten Herings. Savage Gear bietet den Köder in zwei Größen und fünf Farben an. Die kleinere Ausführung wird zusätzlich mit einem Ersatzkörper geliefert, die große kommt einzeln. Im Lieferumfang enthalten ist ein Stinger mit einem speziellen Einzelhaken. Die Stinger-Schlaufe lässt sich einfach über die große Einhängeöse am Jigkopf ziehen. Letztgenannter ist mit einem sehr großen und stabilen Einzelhaken versehen. Wer selektiv fischen möchte, sollte auf den Stinger verzichten. Der große Schaufelschwanz sorgt für eine ansprechende und agile Schwimmaktion. Die Schwanzwurzel soll mit Nylongewebe verstärkt sein. Im Test zeigte sich jedoch, dass sie gegen fiese und hartnäckige Lumb-Bisse irgendwann den Kürzeren zieht. Eine etwas härtere Gummimischung wäre wünschenswert.

3. IMG_9238.jpg

Sicher gehakt dank Stinger: Fänger Michael Simon freut sich über einen strammen Dorsch

Gewichte: 300 und 560 Gramm
Größen: 25 und 32 Zentimeter
Farben: 5
Preis: ab rund 25 Euro
Internet: www.savage-gear.com
___________________________________________________________________________
Royber Heavy Duty Jig
4. Royber_IMG_9001.jpg


Auf den ersten Blick unterscheidet sich der Royber Heavy Duty Jig von anderen Gummifischen. Der große Schaufelschwanz steht nach oben ab und beginnt auch bei wenig Druck mit einem aggressiven Lauf. Die Schwanzwurzel fällt sehr dick und kräftig aus. Der Gummikörper besteht aus einer robusten Mischung und ist mit einer speziellen Schraubensicherung am Kopf befestigt. Körper und Köpfe sind leicht austauschbar. Der HD-Jig setzt auf einen Stinger-Drilling als Haken. Dieser ist über Sprengringe, Wirbel und eine Verbindungsstange mit dem Kopf verbunden. Ein kleiner Magnet am Körper hält den Drilling an der richtigen Position. Die Karabineröse meines HD-Jigs musste vorm Fischen erst einmal von einer Lackschicht befreit werden. Danach klappte der Köderwechsel problemlos. Der HD-Jig wird in den Größen M, L und XL angeboten. Hinweis: Die Gewichtsangaben beziehen sich auf die Bleiköpfe.

4. GH010548.jpg


Gewichte: 300, 400 und 500 Gramm
Größe: 23 Zentimeter (Größe M)
Farben: 8
Preis: 24,50 Euro
Internet: www.royber.de
___________________________________________________________________________
Jackson Sea The Mackerel
5. Jackson_IMG_9027.jpg


Den Namen „The Mackerel“ (dt. die Makrele) trägt der Gummifisch aus dem Hause Jackson zu Recht. Der weiche Happen imitiert einen Mini-Thun. Am Jigkopf finden sich drei Ösen: Die vordere, runde Öse ist für den Karabiner. An den ovalen auf der Ober- oder Unterseite des Jigkopfes lässt sich ein Stinger befestigen. Ein großer, stabiler Einzelhaken sorgt für die nötige Schärfe. Durch die Körperform im Makrelenformat kommt der Gummifisch schnell auf Tiefe. Die Gummimischung ist stimmig und hält einige Attacken aus. Verbesserungswürdig sind jedoch die sehr dünne Schwanzwurzel und der schmale Schaufelteller. Diese dürfen in meinen Augen deutlich kräftiger ausfallen. „The Mackerel“ von Jackson Sea ist in drei Größen und vier Farben erhältlich.

Gewichte: 127, 263 und 470 Gramm
Größen: 18, 23 und 28 Zentimeter
Farben: 4
Preis: ab 17,95 Euro
Internet: www.jackson-fishing.com
__________________________________________________________________________
Team Deep Sea Hightide Shad
6. TeamDeepSea_IMG_8969.jpg


Einige Macken trägt der Hightide Shad aus meiner Box – das spricht für sich. Der Köder besteht aus einem Jigkopf mit großem Einzelhaken. Auf diesen lassen sich wahlweise ein Schaufel- oder Twisterschwanz aufziehen – beide sind im Lieferumfang enthalten. Ob die kleinen Flossen am Gummikörper einen Effekt haben, kann ich nicht beurteilen. Zumindest beeinträchtigen sie das Köderspiel nicht. In der kleinen 200-Gramm-Ausführung gefällt mir der Schaufelteller persönlich besser. Dieser lässt sich dank der schmal gehaltenen Körperform auch bei stärkerer Drift und in größeren Tiefen fischen. Der Gummifisch gleitet wirklich gut durchs Wasser. Auf der Unterseite des Jigkopfes sind zwei Ösen für Angstdrillinge angebracht. Positiv fiel mir die Einhängeöse für den Karabiner auf. Diese fällt groß aus, was den Köderwechsel bei Wellengang einfacher macht.

6. MVI_8301.1.jpg


Gewichte: 200 und 300 Gramm
Größen: 20 und 25 Zentimeter
Farben: 6
Preis: ab 11,99 Euro
Internet: www.angel-domaene.de

Hier gehts zu Teil 1

++ Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit ++
 
Oben