grosse Zander ?

DAN

Genießer
HI,

wie bei den Fangmeldungen in meinem tread zu lesen habe ich am Wochenende meine ersten Zander gefangen. Aber alle nur gerade maßig + 2 Untermaßige.

Wo also sind die grösseren? Laut Echolot waren da auch grosse Sicheln dazwischen aber genau kann man den Dingern ja nicht trauen.

Lohnt sich ein weiteres beangeln der Stelle noch wenn nur kleinere beissen in der Hoffnung ein grösserer schnappt zu. Oder liegts am Köder von nur 8 cm??

Wenn ihr Erfahrungen habt teilt sie bitte mit.

Denny
 

Holger

Bivvy muß mit !
AW: grosse Zander ?

Wenn du weiter mit 8 cm Ködern angelst, wirst du noch viele Minis fangen. Nimm mal g'scheite Köder von 11-15 cm. ;)
 

deger

Member
AW: grosse Zander ?

Bei Zandern habe ich Große ausschleißlich auf Köfi gefangen, was nimmst Du? Gummi oder Köderfisch?
 

DAN

Genießer
AW: grosse Zander ?

Hi,

Nachtrag: Das Gewässer ist ein langer (10km und ca 500m breiter) See im Durchschnitt 6m tief mit Löchern und Gräben von bis zu 10m. Und genau in einem Graben von 9m haben wir diese Zander gefangen in einem Radius von 30m. Weiter entfernt war nix mehr zu holen

Denny
 

DAN

Genießer
AW: grosse Zander ?

Hi,

ich habe einen Kopyto 8 cm verwendet. Auf alle anderen Köder die mein Vater verwendete bis zu 16 cm rührte sich nix. Nur auf 8 cm haben wir gefangen.

Denny
 

Queequeg

Trollinghanse
AW: grosse Zander ?

Moin,

ich kann mir nicht vorstellen, das dieses große Gewässer nur kl. Za. beherbigt. Wenn das deine ersten Zander waren, würde ich erst einmal abwarten, bzw. so weitermachen. Neue Sachen ausprobieren natürlich mit inbegriffen. Hier bei mir an der Elbe hatte ich streckenweise auch Läufe mit vielen kl. Zandern und auf einem Schlag waren mit einmal die Dicken da. Woran das lag konnte ich mir nie so recht erklären|bla: , aber ein paar Geheimnisse müssen ja bleiben, damit es spannend bleibt.
 

doggie

Member
AW: grosse Zander ?

Holger schrieb:
Wenn du weiter mit 8 cm Ködern angelst, wirst du noch viele Minis fangen. Nimm mal g'scheite Köder von 11-15 cm. ;)
Hallo Dan,

ich kann mich der oben zitierten Meinung nicht anschließen. Ich fange sehr häufig Zander um die 45 cm auch auf 14 cm Gufis (häufig voll inhaliert!!!) Ich glaube nicht, dass Du mit größeren Gufis sofort die Größe der Zander steigern kannst.

Sei doch zufrieden, dass Du einen Köder hast, von dem Du weisst, dass die Zander darauf beissen. Mein Rat ist ganz simpel, fische einfach beharrlich weiter, die größeren Zander werden sich bestimmt irgendwann einstellen. Es liegt in der Natur der Sache, dass die größeren Zander seltener und natürlich auch schwerer zu fangen sind.

Meiner Meinung nach ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren, dass man an seinen Köder glaubt und konzentriert weiter fischt!

Grüße!


doggie
 

vertikal

Active Member
AW: grosse Zander ?

Die Rechnung Kleine Gufis=kleine Zander und große Gufis = große Zander stimmt so sicherlich nicht (beim Hecht übrigends auch nicht).

Trotzdem glaube ich an zwei Dinge:

1.) Es gibt Tage, an denen überwiegend kleine bzw. Tage, an denen überwiegend große Räuber aktiv sind und beissen.

2.) Es gibt Tage, an denen große Räuber kleine Köder, bzw. Tage, an denen große Räuber eher große Köder bevorzugen.

Es hilft nichts: Du musst probieren, probieren, probieren..............

Soll übrigends nicht heissen, dass du alle 5 Minuten den Köder wechseln musst. Das richtige Führen eines "schlechteren" Köders ist oft fängiger als das schlechte Führen des "richtigen Köders".

Hoffe, ich hab dich jetzt nicht völlig verwirrt!

Gruß, VERTIKAL
 

Holger

Bivvy muß mit !
AW: grosse Zander ?

Vielleicht kam meine Aussage, auch recht knapp gehalten, falsch rüber. Die Rechnung großer Köder-großer Fisch ist wirklich nicht immer anwendbar. Aber ein großer Fisch braucht nun mal mehr Nahrung und schwimmt einem Miniköder, gerade in dieses Jahreszeit, wo die Zander doch träger werden, nicht unbedingt hinterher. Er muß ja auch keinen Wahnsinnsschritt machen und auf Monsterköder zurückgreifen, sondern von einem 8er Kopyto auf beispielsweise nen 10er Aqua umsteigen. Darauf beissen auch gerne bessere Zander, da er im Gegensatz zum Kopyto zwar "nur" 2 cm länger ist, aber viel bulliger gebaut ist und auch das Interesse dicker Zander weckt.
Generell gibt es eh kein Pauschalrezept für Kapitale. DAN, du fängst ja auch gerade erst mit der GuFi-Angelei an und da freu dich doch über die ersten guten Fänge. Vielleicht hat auch Doggie Recht und du musst dich einfach nur durch die Minis durchangeln. Mit den 8 cm Gummis.
Aber probieren solltest du durchaus mal was größere. Die Lunker City Saltshaker empfehle ich dir da wärmstens, gibt es z.B. in einer Länge von 11 cm. Das ist ein gutes Mittelding.
 

DAN

Genießer
AW: grosse Zander ?

Hi,

euch allen erst mal besten dank für eure Postings.

Ich werde natürlich nen bischen experementieren aber trotzdem eine "gute" Mischung aus altbewehrtem (dem 8'er Kopyto) und neuem (grössere Version des Kopytos und die Lunker City Saltshaker wenns Budget hergibt und auf jeden Fall mal Köfie) verwenden.
Natürlich stimmt vor allem das mit dem Führen daran werd ich noch arbeiten müssen aber erste Früchte trägt das ganze ja schon.

dankeschön

Denny
 

vertikal

Active Member
AW: grosse Zander ?

Holger schrieb:
Die Lunker City Saltshaker empfehle ich dir da wärmstens, gibt es z.B. in einer Länge von 11 cm. Das ist ein gutes Mittelding.

Absolut richtig, Holger. Die Dinger probier ich zwischendurch auch immer mal wieder in 15 cm aus.

Gruß, VERTIKAL
 

Hechthunter21

Ranjith_01
AW: grosse Zander ?

vertikal schrieb:
Die Rechnung Kleine Gufis=kleine Zander und große Gufis = große Zander stimmt so sicherlich nicht (beim Hecht übrigends auch nicht).

Trotzdem glaube ich an zwei Dinge:

1.) Es gibt Tage, an denen überwiegend kleine bzw. Tage, an denen überwiegend große Räuber aktiv sind und beissen.

2.) Es gibt Tage, an denen große Räuber kleine Köder, bzw. Tage, an denen große Räuber eher große Köder bevorzugen.

Es hilft nichts: Du musst probieren, probieren, probieren..............

Soll übrigends nicht heissen, dass du alle 5 Minuten den Köder wechseln musst. Das richtige Führen eines "schlechteren" Köders ist oft fängiger als das schlechte Führen des "richtigen Köders".

Hoffe, ich hab dich jetzt nicht völlig verwirrt!

Gruß, VERTIKAL
ist auch für mich ein sehr Intressantes Thema hier & muß denke ich von Gewässer zu Gewässer & von Jahreszeit zu Jahreszeit (Brutfischaufkommen Verbuttung etc.) sowie unter sehr viel mehr Aspekten betrachtet werden.

z.b.der See in dem ich regelmäßig Fische beheimatet Zander wie auch Hechte...
Es ist erwiesen & bekannt das Laichfähige Zander(ca.80-90 cm) ins Gewässer eingebracht wurden.
Gefangen wurde noch NIE einer über 75-80cm ...!?

WIESO WARUM WESHALB...
diese Frage stelle nicht nur ich mir wenn ich stundenlang auf´s Wasser blicke!;)

Hechte sind vorhanden von 8 - mehr als 135cm...!|rolleyes
Mit der Angel werden aber in der regel Fische zw.40 - 60 cm hier und da mal 70 - 90cm gefangen...!
Alte Damen der Größe 110cm und mehr gehen einmal im Jahr an den Haken & die Uromas ab 120 und mehr werden gefunden bei Kontrollen & Sterben dann an normalen Altersbeschwerden etc.(nicht verangelt..!)|uhoh:

Ist die Art der Nahrungsaufnahme eine ganz andere bei den Alten im See !?|kopfkrat
Was für Faktoren spielen noch eine Rolle!?
|kopfkrat
Sind die großen die echt großen Räuber evlt.nur Nachts unterwegs!?
|kopfkrat

du siehst Fragen über Fragen ...|kopfkrat

Doch ein jeder Baordie hier sagt ein wenig darüber aus mit seinen Beiträgen wie schwierig die ganze Kiste ist mit dem Großfischfang...!

psst:#hFrank Glauben heißt nicht Wissen;)!
 

Seebaer

Active Member
AW: grosse Zander ?

Hallo DAN
versuche es mal so zu sehen

In einen See sind: 50 Zander 40 - 50 cm Länge
35 Zander 50 - 60 cm Länge
15 Zander 60 - 70 cm Länge
7 Zander 70 - 80 cm Länge
1-3 Zander über 80 cm Länge

von den 110 Zander gerade einen von den großen zu fangen ist gar nicht so leicht. Sie sind nur so groß geworden weil sie vorsichtig waren.
Einfach versuchen, versuchen, versuchen.......... (klingt blöd, aber ist so)

Gruß und Petri - Heil

Seebaer <°)))))>><
 

vertikal

Active Member
AW: grosse Zander ?

Hechthunter21 schrieb:
psst:#hFrank Glauben heißt nicht Wissen;)!

Hi Guido,

macht sich ja jeder, der halbwegs regelmäßig fischt, so seine Theorien. Das Ganze bleibt ein Lernprozess und ich stelle immer wieder fest, dass neue Gewässer oft ganz andere Denkansätze erfordern.
Das alles irgendwo ein "Glauben" bleibt und selten zum absoluten "Wissen" wird, hat sicherlich auch seine guten Seiten. Wär doch fürchterlich, wenn wir morgens den Laptop zu unserem Angelequipment packten, am Gewässer gerade die relevanten Daten (was auch immer die sein mögen!?) eingeben um anschließend berechnet zu bekommen, an welcher Stelle, in welcher Tiefe, auf welchen Köder in den nächsten Minuten ein Hecht von 1,29 m beisst. (Die Anfänge hierfür bietet sicherlich schon mal das von Gummi Ulli angebotene Gerät, das dir trendmäßig "anzeigt" ob's ein Beisstag wird, oder nicht. Will ich garnicht wissen - sonst müsst ich mich ja ärgern, wenn ich am vermeintlich schlechten Beisstag Wochenende habe und am vermeintlich guten wieder arbeiten muss.
Und wenn ich eines beim Angeln bestimmt nicht will, dann ist das Ärgern!)

Ich glaube, wenn's mal soweit kommt, dass der Laptop mir sagt, ob, wann, wie und welchen Fisch ich gleich fange, höre ich mit dem Angeln auf!

Im Übrigen sind statistisch untermauerte Fakten beim Fischen eher selten. Im Moment sind z.B. Kopytos (um mal einen Kunstköder zu nennen) recht häufig erfolgreich. Liegt das am (zugegebenermaßen) gut gemachten Köder, oder daran, dass zur Zeit sehr viele Angler mit diesem Köder fischen? Wenn jemand letzten Sonntag auf diesen Köder drei Hechte gefangen hat, freut er sich zu recht und glaubt an den Gufi. Andererseits: Vielleicht hätte er auf ein anderes Modell fünf Hechte gefangen!?
Ich will das Thema hier nicht breiter treten, als nötig. Aber klar wird, das "Glauben" beim angeln häufiger vertreten ist, als "Wissen".

Und das ist gut so.

Meint VERTIKAL
 

vertikal

Active Member
AW: grosse Zander ?

Seebaer schrieb:
von den 110 Zander gerade einen von den großen zu fangen ist gar nicht so leicht. Sie sind nur so groß geworden weil sie vorsichtig waren.
Einfach versuchen, versuchen, versuchen.......... (klingt blöd, aber ist so)

Schön anschaulich erklärt, Seebär.
Und wenn man's jetzt noch schafft, abends zufriedern über den Fang eines 60er Zanders und nicht unzufrieden, weil's mit dem 80er wieder nicht geklappt hat, nach Hause zu fahren,.................

..............dann war's ein guter Tag!

Gruß, VERTIKAL
 

Seebaer

Active Member
AW: grosse Zander ?

vertikal schrieb:
Schön anschaulich erklärt, Seebär.
Und wenn man's jetzt noch schafft, abends zufriedern über den Fang eines 60er Zanders und nicht unzufrieden, weil's mit dem 80er wieder nicht geklappt hat, nach Hause zu fahren,.................

..............dann war's ein guter Tag!

Gruß, VERTIKAL
Du sprichst mir aus der Seele :q #6 :q
 

Profi

Member
AW: grosse Zander ?

Noch eine eigene Erfahrung zu den Standplätzen.
Die Zander scheinen an geeigneten Plätzen sich im Winter und Frühjahr in allen Größen zusammenzufinden. Wir haben jedenfalls an Rhein und Neckar dies festgestellt. Auf nur wenigen Quadratmeter Fläche fingen wir täglich mehrere Fische von 35cm bis zum 10Pfünder (auf die gleichen Köder übrigens) innerhalb kürzester Zeit. Dass die großen so selten an die Köder gehn, liegt halt daran, dass sie viiiiiiel seltener sind. Zudem scheint der Drill von Artgenossen die größeren Fische zu verschrecken.
Wir haben in einer Buhne, in der sich Winters die Zander stapeln, mehrere kleine Zander erwischt, und anschließend zwei große mit dem Twister im Bauch gehakt - sie waren da!
 

**bass**

smoking Mc_poth
AW: grosse Zander ?

hatte auch oft solche erfahrungen gemacht... aber meiner meinung nach wo die kleineren sind sind die grösseren nicht weit.

freu dich halt dass das überlisten geklappt aht und angel dich durch bis du nen dicken hast.

muss aber auch sagen wenn du jetzt über wochen nur kleine fängst dann geh mal dahin wo du nichts gefangen hast und leg da mal nen schönen dicken köfi auf grund...
 

Hechthunter21

Ranjith_01
AW: grosse Zander ?

was mir in diesem Zusammenhang noch einfällt |kopfkrat
ist die Tatsache den nicht von mir
nicht besond.geschätzten Cormoranen
bei der Futteraufnahme zuzusehen...(Intensiv) #t
& genau dort gezielt auf die gr.Räuber Angeln
etwas später
oder am nächsten Tag!

Meine damit aber nicht die von Ihnen betriebene
gez.zugel.Treibjagt #q
zu beobachten
sondern wenn Sie
einzeln & jeder für sich
alleine
den Fischen
nachtauchen.#6

ps:siehe da auch die Cormorane sind zu etwas Nütze...!;)
 

msdstefan

Member
AW: grosse Zander ?

Ich habe dieses Jahr 3 Zander zwischen 88cm und 94cm gefangen. 2 Davon gingen mir in nur 30-50cm Wassertiefe an den Haken. Ich würde es im Mai-Oktober an den Kanten, vorm Schilf oder in flachen Buchten versuchen. Alle Zander bissen auf Köderfische bis zu 20cm Länge. Man fängt die ganz Großen aber nur an sehr ruhigen Stellen, an denen sonst keiner angelt.
Im Winter würde ich es an den Kanten versuchen oder in den tiefen Löchern, wenn es richtig kalt wird. Am besten mit einem Smartcast Echolot nachsehen in welchen Tiefen die Fische stehen.
 
Oben