Grasskarpfen gezielt beangeln!??

angelarne

Member
Bei uns daheim gibt es einen kleinen Teich in dem wirklich große Grass- und Marmorkarpfen (auch nicht wenige) drinne sitzen.
Das Problem dabei ist, dass die sich immer an einem großen Seerosenfeld aufhalten (Sonnen).
Da in dem Teich jedoch ein unglaublicher Kleinkarpfenbestand (so um die 20-30cm) sitzt und der Güster und Brassenbestand auch noch total verfressen ist, konnte ich bis jeze erst ein Exemplar von 85 cm verhaften.
Habt ihr ne Idee, wie ich die gezielt, selektiv beangeln kann, ohne alle fünf Minuten nen kleinen Spiegelkarpfen, bzw nen Güster oder nen Rotauge zu fangen.

P.S: Den Graser konnte ich auf nen Tauwurm fangen.

HHHHHIIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLFFFFFFFFFFEEEEEEEEEEEE!!!!!:c
 
AW: Grasskarpfen gezielt beangeln!??

Boilie oder grosse Haken mit Teigball. Für die Graser sollte es auch ein Brötchen mit Haken drinne tun...
 
AW: Grasskarpfen gezielt beangeln!??

Oh oh, Graser oder Mamor gezielt zu befischen wird sehr schwer sein!Würd mich aber auch interessieren, wenns da Möglichkeiten gibt!? ;)

Ist aber auch sehr selten, dass in einem Gewässer die Graser und Mamorkarpfen so groß sind und alles Andere (Spiegler & Schuppis) so extrem klein??? Bist Du Dir sicher, dass es nicht doch noch größere Exemplare von den anderen Arten in dem Gewässer gibt? Das hilft Dir bezüglich deiner Fragestellung wenig, aber das würde mich persönlich sehr interessieren!?

Hast Du schon mal mit Boilies an dem Gewässer gefischt?
 

Carp4Fun

Member
AW: Grasskarpfen gezielt beangeln!??

Hi,

Denke an die Graser könntest du mit Partikelmais rankommen, indem du direkt neben dem Seerosenfeld eine Futterstelle anlegst und eine Kette von Hartmaiskörnern am Haar anbietest.

Marmorkarpfen gezielt zu befischen, soll hingegen sehr schwierig sein. Ich bin der Meinung, mal gelesen zu haben, dass man mit Spargel(!) -is kein Witz- ganz gute Chancen hat. Hin und wieder werden auch immer mal Marmorkarpfen beim Spinnfischen gefangen. Aber "gezielt" würde ich das nicht wirklich ausprobieren wollen...;)

Carp4Fun
 

Warius

Demented are go....
AW: Grasskarpfen gezielt beangeln!??

Carp4Fun schrieb:
Hi,

Denke an die Graser könntest du mit Partikelmais rankommen, indem du direkt neben dem Seerosenfeld eine Futterstelle anlegst und eine Kette von Hartmaiskörnern am Haar anbietest.

So würde ich das auch versuchen, allerdings wäre da noch immer das Problem mit den vielen Weissfischen... Da wirst du dich wohl oder übel durchangeln müssen! Allerdings sind Graser im Allgemeinen an einer Futterstelle sehr dominant, noch mehr als Spiegler! Von daher sollte mit dem Weissfisch irgendwann Schluss sein! Und anders als landläufig gemeint sind grosse Graser auch nachts sehr aktiv!!! Dann ist auch meist der Druck durch Brassen etc. etwas geringer....

Die Wahrscheinlichkeit, mit dieser Methode nen Marmorkarpfen zu erwischen, ist aber verschwindend gering! Ne grosse Futterwolke und mittendrin ein kleiner Haken mit ner Brotflocke oder ner Made könnte eher Erfolg versprechen! Da du für diese Methode allerdings recht fein fischen musst, kannste dich bei nem Biss auf was gefasst machen!!!! |supergri |supergri |supergri |supergri
 

Scheinriese

New Member
AW: Grasskarpfen gezielt beangeln!??

am besten oberflächenköder , wenns garnicht geht grundmontage auftreibend , ( brot , junge triebe vorkommender wasserpflanzen , dunkelgrüne teile von salatblättern usw. )
vorfach in einem grashalm "verstecken"

mit kleinen brotkrümeln anfüttern, wenn ein graskarpfen auf das gebiet ansprüche stellt wird er die angelockten kleinfische schnell verscheuchen

versuch macht kluch ;-)

Petri Heil
 

angelarne

Member
AW: Grasskarpfen gezielt beangeln!??

Da ich ja eigentlich nur auf Schleie und Aal aus bin, habe ich mich noch nie so richtig mit dem Thema Karpfen beschäftigt.
Ihr könnt mir aber glauben, dass da zum allergrößten Teil nur ganz kleine Spiegler und so drinne sitzen. Mit Boillies Hab ich da noch nie geangelt, wegen Tauwurm (da kann alles an den Haken gehen). Und was is bitte Partikelmais????;+
 
AW: Grasskarpfen gezielt beangeln!??

versuchs mal mit erbsen(gekocht, aus der büchse) und ums vorfach ein halm wasserpest wickeln(dann kannst du mit schwerem zeug anrücken/die sind scheu)

"hab ich gehoehrt"

ps: wieviel pfund hatte der mit 85cm(die kriegen über 100)
 
Zuletzt bearbeitet:

Warius

Demented are go....
AW: Grasskarpfen gezielt beangeln!??

angelarne schrieb:
Und was is bitte Partikelmais????

Stinknormaler Hartmais von nem Futtermittelhandel, den 25kg Sack für teilweise unter 10 Euronen....

Einfach über Nacht in anfangs heissem Wasser quellen lassen und dann noch mal ein Weilchen köcheln lassen...fertig!

1A-Graserköder!!! #6
 

angelarne

Member
AW: Grasskarpfen gezielt beangeln!??

Also so schwer war der gar nich. Gewogen hab ich ihn zwar nich, aber ich schätze mal das der seine 6-7 Kilo auf die Waage gebracht hat.
Vielleicht noch interessant zu diesem Fang wäre halt, das ich vorher mit einer Futtermischung aus normalem Dosenmais, Hanfmehl, Coprahmelasse und Frühstücksfleisch angefüttert habe und meinen Wurm (war wie gesagt auf schleie aus) komplett auf grund angeboten habe.
Das wetter war übrigens ******* heiß, so wie die letzten tage, bloß das es total bedeckt war und der geruch eines gewitters in der luft lag.

P.S: Das der fang kein zufall war, beweißt mir der größere graser, welcher auch auf tauwurm biß, aber im seerosenfeld verloren ging.

Warum tauwurm? Ich denk die fressen pflanzen?

Erklärt mir das ma!!!!
 

Siff-Cop

"Der Holländer"
AW: Grasskarpfen gezielt beangeln!??

Hab mal gehört das man die Bister auch mit Rosenkohl fangen kann.

Den muß man dann wohl ein wenig Kochen aber so das er etwas mehr als gut biß hat|supergri , so das er am Haken oder Haar bleibt. Selbst hab ich das noch nicht probiert.
Die Grasser stehen auch auch freihe Leine, also ohne großen wiederstand fischen.
Am bestem Durchlaufmontage oder noch besser nur den Köder ohne Blei.
 
D

dropback

Guest
AW: Grasskarpfen gezielt beangeln!??

Moin,

Graser fangen ist eigentlich recht einfach (ein halbwegs vernünftiger Bestand vorausgesetzt;) ).
Ordentlich Mais füttern, mit Mais angeln. Ein bisschen aufpoppen kann nicht schaden.
Bei Bleigewichten sind die Jungs eigentlich nicht zimperlich, wir haben schon etliche Graser mit 200 Gramm+ Bleien auf große Distanzen gefangen.
drop
 
AW: Grasskarpfen gezielt beangeln!??

angelarne schrieb:
Also so schwer war der gar nich. Gewogen hab ich ihn zwar nich, aber ich schätze mal das der seine 6-7 Kilo auf die Waage gebracht hat.

Das ist bestimmt eine relastische Einschätzung! Ich habe mal einen Graser mit 89 cm gefangen und der wog 15 Pfund.
 

Carp4Fun

Member
AW: Grasskarpfen gezielt beangeln!??

@ Siff-Cop:

Also Rosenkohl, Spargel und Salat hätten wir dann ja schonmal! Frag mich echt, was als Nächstes kommt... Wenn wir mal n bissl suchen, entdecken wir bestimmt noch jede Menge nützlicher Ködertipps:

-Broccoli
-Petersilie
-Rote Beete
-Sellerie
-Zucchini u.v.v.m.

...vielleicht noch etwas verfeinert mit Kräuter de Provence...#6
...und die Graser kommen ganz von selbst!|supergri :m|supergri
 

angelarne

Member
AW: Grasskarpfen gezielt beangeln!??

Aber warum haben die dann bei mir auf Tauwurm gebissen? Das macht mich sehr stutzig.

Wenn die halt Vegetarier sind, ma sagn.....#c
 

scorpion1

Member
AW: Grasskarpfen gezielt beangeln!??

also mache es wie folgt:

normale Posenmontage mit etwa 4-5gr Trakkraft die Bebleiung sollte mit einer Kette aus Schroten bestehen die etwa 30cm hinter dem Hacken aufs Vorfach geklemmt werden, das hat volgenden sinn: da die Bebleiung ihren Schwerpunkt unten hat wird der Köder schnell auf tiefe gebracht an den im Mittelwasser befindlichen Weißfischen vorbei.
du solltest etwa 10cm über Grund angeln da sonst wieder mehr Spiegler als Graser rangehen.
Und nun zum Hauptpunkt:
Der Köder - eingelegte Süßkirschen die du halbierst auf einen 6er Haken befestigst geben im Wasser eine schöne unwiederstehliche Duftwolke ab !
Kanns dir nur empfehlen,
mit Mais habe ich schlechte Erfahrungen mit Grasern gemacht da dur mehr Brassen und Spiegler damit fängst selbst wenn dur 5 Körner aufs Haar ziehst.
probiere das mit den Kirschen mal aus,
das anlegen eines Futterplatzes würde ich weglassen da Graskarpfen sich leicht von anderen selbst kleineren Brassen verschrecken lassen,
Marmorkarpfen wird schwer da man nie genau weiß auf was die wirklich gehen
aber mit Boilies brauchst dus auf die nich zu probieren lieber großes Würmerbündel.
und nochwas wenn du in der nähe von Seerosen angelst ist starkes Gert ein muss
um nen 1m Graser zu landen !
also sind 30er Mono und ne Rute mit mind. 2,75lb ein muss

zu deiner Frage mit dem Tauwurm:
Rotaugen sowie fast alle weißfische gehen auf würmer sind aber keine Räuber,
aber Marmorkarpfen wurden schon häufig mit Blinker und Köfis gefangen wobie ich beim Blinker eher denke das die gehackt wurden

Gruß
Scorpion1
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Grasskarpfen gezielt beangeln!??

bist du sicher das es ein amur-karpfen war und kein wild-karpfen(ich hatte mal einen wild-karpfen der hatte die selben dimensionen ca. 90 cm - ca 8kg der was torpedo förmig gebaut)

ps: wenn du mit mais anfütterst, lockst du damit alle fische.
 

angelarne

Member
AW: Grasskarpfen gezielt beangeln!??

@ scorpio 1

Das mit den Süßkirschen klingt gut. Das versuch ich. Ich frag mich, ob die auch im Hochsommer, also jeze beißen.
#c
 
Oben