Lörens

New Member
Guten Tag,
Ich träume schon lange davon einen Grasfisch(Karpfen) zu fangen, da aber der Bestand an meinen Gewässern nicht sehr groß ist, würde ich ihn gerne beim method feedern nebenbei fangen. Ist das Möglich bzw. hat da jemand Erfahrung und welche Köder, Rute, Rolle etc. könnt ihr empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
Wo fischt du denn? Fluss, See, Staustufe...? Ist eine zweite Rute neben der Feeder eine Option?
 

Andal

Teilzeitketzer
Ufernah angebotene Sptitzen von grünem Spargel sind zumindest im Frühjahr ein recht guter Köder für Graser, weil sie die Knospen des aufkommenden Kalmus recht gut treffen. Etwas auftreibend schadet dabei nie.

Hoffentlich ist deine Feeder recht weich, denn Graser brauchen recht lange, bis sie den Braten riechen und dann geben sie unter der Rutenspitze nochmal so richtig Gas.
 

Lörens

New Member
Ufernah angebotene Sptitzen von grünem Spargel sind zumindest im Frühjahr ein recht guter Köder für Graser, weil sie die Knospen des aufkommenden Kalmus recht gut treffen. Etwas auftreibend schadet dabei nie.

Hoffentlich ist deine Feeder recht weich, denn Graser brauchen recht lange, bis sie den Braten riechen und dann geben sie unter der Rutenspitze nochmal so richtig Gas.
Danke für den Tipp mit dem Spargel , eine passende Feederrute habe ich noch nicht, aber ich werde mich auf jeden Fall für eine weiche entscheiden, ich halte eh nicht viel von brettharten Ruten. Welche Schnur empfiehlt sich den?
 

Andal

Teilzeitketzer
...und einen großen und soliden Kescher!
 

Andal

Teilzeitketzer
Das hält eine Mono noch eher aus, als Geflecht, welches ein- und nicht abschneidet, dafür dann aber garantiert reisst. Zudem brauchst du die Dehnung in der Endphase des Drills dringend.
 

Lörens

New Member
Das hält eine Mono noch eher aus, als Geflecht, welches ein- und nicht abschneidet, dafür dann aber garantiert reisst. Zudem brauchst du die Dehnung in der Endphase des Drills dringend.
Vielen Dank,
Man lernt nie aus, zum Glück hab ich noch nicht oft mit Geflecht gefischt das Gewässer an dem ich Fische ist nämlich ab Anfang Mai ein echter Jungel und schwer zu beangeln wenn man sich nicht auskennt.
 

Andal

Teilzeitketzer
Wenn es nicht unbedingt um "Eisenbahnschwellen" geht, sollte eine H-MF Rute gehen. Eine 3000er Rolle wäre mir zu klein. Größe 4000 (S. Himano Gr. 5000) sollte es schon sein.
 

feko

Well-Known Member
Lieber alles eine Nummer größer wählen...
Mein angelkollege hat letztes Jahr n Graser gezogen der war so schwer das wir ihn nicht aufs Ufer heben konnten.
Drill Dauer ca 25 min. An einer 3 lbs Rute.
Vg
 

Lörens

New Member
Wie viel Gramm sollte der Futterkorb oder der Method feeder denn haben wenn ich an einem stillgewässer auf Grasfische Angel?
 

Andal

Teilzeitketzer
Wie viel Gramm sollte der Futterkorb oder der Method feeder denn haben wenn ich an einem stillgewässer auf Grasfische Angel?
Das ist nun wirklich egal. Viel wichtiger ist, dass du in der Zugbahn der auch fressenden Grasfische vorlegst. Das bedingt ein sehr genaues Studium des Wassers.
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
Du kannst es, wenn es wärmer ist, auch mit Oberflächenbrot versuchen, wenn das dann genommen wird hast du eine reelle Chance.
 

keinangelprofi

Active Member
Hab schon des öftern Graser bei Feedern mit Dosen-Mais gefangen, gerade im Frühjahr. Sind aber eher Zufallsfänge, gezielt beangle ich die nicht.
Waren aber keine Riesen.
 

Andal

Teilzeitketzer
Wobei ich es nicht verstehe, warum es ums zerplatzen eine Feeder/ein Feeder sein muss. Das Anfüttern per Feeder macht die Sache nicht besser, aber auch nicht schlechter. Unter diesem Gesichtspunkt wäre MIR eine moderate Universalrute lieber an der Hand. Aber jeder Jeck is anners. ;)
 

PirschHirsch

Well-Known Member
Son Graser würd mich auch mal flashen, hab ich noch nie gefangen. Sind aber bei mir vorhanden.

Würde dafür dann einfach eine meiner 3-lbs-Deadbait-Hechtruten verwenden - nicht zu hart und genügend Dampf.

Ich seh schon - das könnte evtl. ein Projekt für den nächsten Sommer werden :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lörens

New Member
Wobei ich es nicht verstehe, warum es ums zerplatzen eine Feeder/ein Feeder sein muss. Das Anfüttern per Feeder macht die Sache nicht besser, aber auch nicht schlechter. Unter diesem Gesichtspunkt wäre MIR eine moderate Universalrute lieber an der Hand. Aber jeder Jeck is anners. ;)
Naja ich habe eh vor auf größere Friedfische mit Method Feeder zu angeln und ich möchte mich hiermit informieren ob man mit so einer Rute auch einen Grasfisch drillen kann und wenn ja, wie ich meine chance vergrößern kann einen mit method Feeder zu fangen ohne andere Friedfische auszuschließen.
 
Oben