GFK flicken

Der Pate

Member
hallo. habe mir letztes wochenende ein gebrauchtes quicksilver 360 fish gekauft:vik:. nach der demontage der klampen, rutenhalter etc sah ich die löcher in der innenhülle.:c sind etwa 0,3 bis 0,5 cm große löcher. wie flicke ich die nun am besten? hab schon des öfteren gelesen dass man dazu epoxydharz verwenden soll in verbindung mit glassfasermatten. danach spachteln schleifen lackieren und und und... meine frage ist nun ob man dass nicht einfach mit acryl oder silikon oder ähnlichem machen kann, da hinterher sowieso ein bootsteppich und ein casting deck alles abdecken würde. muss also nicht sennsationell gut aussehen.
hat da evtl irgendwer erfahrung oder kann mir anderweitig weiterhelfen?
gruß, matze#h
 

Fr33

Gummi Getier Dompteur
AW: GFK flicken

Silikon etc ist alles nur provisorisch. Kannst für kleinere Sachen GFK Spachtel nehmen.... ansonsten eben GFK Matten, Harz & Härter.

Anschleifen solltest du dennoch (bitte mit Saubmaske). Sonst haftet der Kram nicht so gut (kann abblättern).

Klar ist das Arbeit.... aber es ist kein Pfusch wie mit Dichtmasse oder Silikon!
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: GFK flicken

So Klamotten wie Billigst-Acryl odeer Silikon aus dem Baumarkt kannste schlichtweg vergessen.

Das hält nur von 12 bis Mittag und verursacht bloss noch mehr Ärger.

Falls die Löcher tatsächlich nur so groß sind wie angegeben, brauchste aber nicht gleich das große Programm mit Epoxi und/oder GfK fahren.

Nimm Sikaflex 221- dauerelastisch, witterungsbeständig.... sogar schleif- und überlackierbar.
Das Zeug ist zwar nicht ganz billig- aber immer noch billiger und einfacher als das große Sanierungsprogramm.
 
Zuletzt bearbeitet:

moborie

Member
AW: GFK flicken

mal ein kleiner Tip-die Kleinen Löcher vorher mit einem größeren Bohrer am besten von beiden Seiten ansenken und dann mit Epoxi-Spachtel auffüllen(im Schnitt sollte das wie ein Doppel-T aussehen)bei größeren Stellen in der Umgebung des Loches zum Loch zu tiefer werdend ausschleifen(mit Flex) und dann mit faserarmierten Epoxispachtel füllen oder mit Glasfasermatte und Epoxidharz auflaminieren. #h
 

Der Pate

Member
AW: GFK flicken

ind halt nur löcher von schrauben. (rutenhalter, klampen und schlauchklips von ner benzinleitung) da ich aber wie gesagt teppich verlegen möchte will ich ne gescheite einigermaßen glatte oberfläche haben und ein teil soll noch lackiert werden. (obere bordwand) was mich zu meiner nächsten frage führt: was ist da zu beachten (lack, vorbereitende arbeiten, nacharbeiten etc...)
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: GFK flicken

Uiii- Da kann man viele, viele Seiten zu schreiben und am Ende hat mans dem Fragesteller immer noch nicht schlüssig erklärt.

Von daher rate ich Dir lieber, Dich mal im boote-forum einzulesen.
Da gibts reichlich Info!
Besonders hilfreich sind die Themenstränge vom Member "Water".
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: GFK flicken

Das Sika 221 empfahl ich, weil ich selbst damit gute Erfahrungen gemacht habe und weils von vielen Bootsherstellern und Servicebetrieben verwendet wird.
So kam ich überhaupt erst zu dem Zeug.;)

Im Eingangsposting schriebst Du was von abdecken mit Bootsteppich. Ist doch eigentlich ein guter UV schutz, oder?

An einer sichtbaren Stelle würde ich die Reparatur überlackieren- UV Schutz wäre also auch dort nicht unbedingt erforderlich.

Schaden tut das 521UV sicherlich nicht.
 

Joker66

Member
AW: GFK flicken

Die Löcher würde ich vernünftig reinigen (durchaus größer bohren) ebenfalls die umliegende Fläche und dann vernüftig mit 2Komponentenmaterial nebst Matte oder Fasermaterial verschliessen.
Farbschichten im Reperatur-Bereich sollten dabei immer entfernt werden.
Nachdem aushärten vernünftig schleifen - danach kannst du mit Polyesterspachtel(2K) arbeiten.
Da du dein Boot "Hübschen" willst, solltest du dann erstmal testen mit was für einem Lack dein Boot versiegelt/lackiert ist.
Jenachdem welche Bearbeitungsmöglichkeiten du hast, was für Geld du dafür bereit bist auszugeben - was für eine handwerkliche Geschicklichkeit du hast, das Boot zB mit Autolack (2K) oder Bootslack (2K) versiegeln/lackieren.

Vielleicht mal in deinem Bekanntenkreis nachfragen ob ein Autolackierer oder versierter Maler und Lackierer vorhanden ist.
Die beiden Berufsgruppen sollten sich auf jedenfall mit der Bearbeitung des Untergrundes (GFK) auskennen.
Kann dir aber auch gerne per PN "helfen".
Bootsforum ist auch ein guter Hinweis gewesen.
Was du aber auf jedenfall beim "hübschen im Winter" beachten mußt -
die Temperatur darf beim aushärten des Materials 10 Grad nicht unterschreiten.

2K = 2 Kompomenten Material

So long, Petri usw ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

volkerm

Active Member
AW: GFK flicken

Moin,

Ansenken, entfetten und mit Epoxid- basiertem Faserspachtel füllen.
Das Zeug würde ich gleich gefärbt bestellen.
Beim Einbau wie beim Schleifen aufpassen; Epoxid ist wesentlich härter als das Serien- Polyester.

Grüße

Volker
 

Der Pate

Member
AW: GFK flicken

nabend.. hab nun endlich seit 1,5 monaten alle löcher die zu stopfen waren gefüllt und geschliffen. lackiert ist das boot auch schon von aussen. jetzt gehts um den hartlack. wollte den matten "klarlack" von epiform nehmen. meine frage ist nur ob ich ihn lieber sprühen oder rollen soll. ich hab zwar meine wohnung gestrichen aber bei so nem boot hab ich da noch etwas muffe vor. ursprünglich war meine idee das ganze mit der pistole zu machen aber leider hab ich ums verrecken keine ahnung was da zu beachten ist. währe nett wenn ich da evtl den ein oder anderen tipp bekommen könnte oder ob mir eher geraten wird aufgrund meiner unerfahrenheit doch lieber zur rolle zu greifen???
 

Der Pate

Member
AW: GFK flicken

hier mal der momentane stand der arbeiten.

nicht wundern. das graue auf dem schwarzen ist staub.
 

Anhänge

  • 12-0184D546-602210-960.jpg
    12-0184D546-602210-960.jpg
    33,5 KB · Aufrufe: 57
  • 11-A4A1AF01-519982-960.jpg
    11-A4A1AF01-519982-960.jpg
    10,5 KB · Aufrufe: 48
Oben