Gewässer in RLP ohne Fischereischein

TokyoSushiLlama

New Member
Hey,
Bis ich meine Prüfung ablegen kann (nach dem Abi) suche ich dringend nach Möglichkeiten zu Angeln.
Bitte lasst mich wissen wenn ihr da Möglichkeiten kennt.
Sei es ein Angelteich der das Angeln ohne Schein duldet, Privatpersonen etc.
War schon auf einem Campingplatz wo das ging, allerdings biss dort über 20h lang NICHTS.

Ich bin euch sehr dankbar für jeden Tipp und ich bin mir darüber im klaren, dass angeln ohne Schein hier nicht gerne gesehen wird.
Ist wie gesagt nur temporär, bis zum Schein möchte ich aber ungern nicht angeln :)
 

Tobias85

Well-Known Member
Die Frage entwertet das Abi in in deinem Bundesland deutlich.

Weil? Hier in Niedersachsen brauchst du theoretisch keinen Schein, Perso und schriftliche Erlaubnis das Fischereirechtinhabers reicht. Nur praktisch ist eben nahezu alles verpachtet und die Vereine wollen nen Schein sehen.
 

nostradamus

Well-Known Member
Hi Tobias,
bist du dir da sicher, dass man keinen Schein braucht?

Ich kenne es eigentlich so, dass man bis auf die Touristenscheinländer immer einen Schein braucht. Selbst am privaten Teich.
Gerne lasse ich mich von was anderem überzeugen.
gruß
mario
 

-gb-

New Member
Nun, hier ist Mainz, also Rheinland-Pfalz vorgegeben, und da ist der Schein Pflicht. Klar kann man ohne Schein angeln gehen, man kann auch ohne Führerschein Auto fahren. Aber das kann Konsequenzen haben, nicht nur finanziell, sondern man kann dir dann verweigern den Schein zu machen. Darauf würde ich es nicht ankommen lassen.
 

Tobias85

Well-Known Member
@nostradamus: Hier mal der Passus aus dem Niedersächsischen Fischereigesetz.


Abschnitt 2
Fischereierlaubnisschein, Fischereischein
§ 57

(1) Wer in einem Gewässer, in dem er nicht Fischereiberechtigter oder Fischereipächter ist, oder wer als Fischereiberechtigter auf Grund einer Erlaubnis der Fischereigenossenschaft (§§ 24, 25) den Fischfang ausübt, hat einen Fischereischein oder einen Personalausweis sowie eine von dem Berechtigten ausgestellte Bescheinigung über seine Befugnis bei sich zu führen (Fischereierlaubnisschein) und diese auf Verlangen den Polizeibeamten, den mit der Fischereiaufsicht betrauten Vollzugsbeamten, den Fischereiaufsehern sowie den Angehörigen des fischereikundlichen Dienstes vorzulegen.

Das ist der einzige Paragraph, in dem steht, was man zum Angeln braucht. Ansonsten wird der fischereischein im Gesetz auch nur an den Stellen erwähnt, an denen es um seine Ausstellung und Gültigkeit etc geht. In den Vereinen ist ein Fischereischein bzw. die Angelprüfung zwar überall erforderlich, aber das sind dann eigene Vorgaben bzw. Vorgaben des Landesverbands, nicht aber gesetzliche Vorgaben.
 

Andal

Teilzeitketzer
Wenn man es mal ganz nüchtern betrachtet, dann am Rhein einfach schwarzfischen. Fernab von Parkplätzen und allgmeinem Trubel wird man vermutlich bis zum St. Nimmerleinstag unkontrolliert sitzen und fischen können. Kontrolliert ja keiner!

Außer bei meinem "Glück" in solchen Sachen. Bei mir wäre vermutlich schon in der ersten Viertelstunde einer da. :D

Das ist ausdrücklich keine Aufforderung zum schwarzfischen!
 

TokyoSushiLlama

New Member
@TokyoSushiLlama: Was spricht dagegen, den Schein jetzt schon zu machen? So zeitintensiv ist das ja nun nicht.
Hab bald Abi... Ist sehr stressig gerade.
Und dann?
Brauch man für jeden noch so kleinen Teich einen Erlaubnisschein? Wie informiert man sich da, wenn die Teiche nicht mal einen Namen auf Google maps haben?

Würde zum Beispiel super gerne mal den ausprobieren, 500m von meinen Großeltern:
 

Anhänge

  • Screenshot_20201007_073010_com.google.android.apps.maps.jpg
    Screenshot_20201007_073010_com.google.android.apps.maps.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 56

Tobias85

Well-Known Member
mir fällt wieder was ein. War es nicht so, dass man ohne sachkundenachweis keine Fische täten darf und C uR verboten ist .... .

Ja, da müsste dann jemand mit dabei sein, der das Töten für dich übernimmt. Aber angeln darfst du dann trotzdem.

Brauch man für jeden noch so kleinen Teich einen Erlaubnisschein?

Du musst entweder selbst Inhaber des Fischereirechts sein oder du musst die offizielle Erlaubnis vom Inhaber des Fischereirechts haben, also ja.
 

-gb-

New Member
Würde zum Beispiel super gerne mal den ausprobieren
Das verstehen wir. Aber wenn man dich erwischt, kann es sein dass du für den Fischereischein gesperrt wirst. Ich würde das also entweder gar nicht machen oder zumindest den Besitzer herausfinden und fragen. Du solltest zusätzlich herausfinden ob der See einem Fischereiverein gehört oder von dem genutzt wird (ist zwar klein, aber auch unser Fischereiverein hier hat kleine Teiche). Wenn ja, dann wegbleiben.

Der kleine See hat deutlich sichtbar einen Weg der vermutlich auch unter den Bäumen um den See führt, dann ist das in einer Gegend in der tagsüber viele Leute sind, es ist also nicht so unwahrscheinlich da gesehen zu werden.
 

Timbo78

Member
Momentan eh schwierig mit Fischereischein in Mainz.
Im Frühjahr mussten die Kurse abgesagt werden und die Kurse, die jetzt wären waren entsprechend gut gefragt, mussten aber begrenzt werden und können jetzt nicht weitergeführt werden...
Prüfung fand im Juni nicht statt und wird auch im Dezember nicht stattfinden.

Allgemein brauchst Du in RLP an JEDEM Gewässer einen Fischereischein, selbst wenn Du bei Oma im Garten mit der Angel am Teich sitzt.
Hintergrund dieser Regel ist der Tierschutz, denn mit dem Fischereischein bist Du eingewiesen, wie man mit den Tieren waidgerecht umgeht.

Brauch man für jeden noch so kleinen Teich einen Erlaubnisschein? Wie informiert man sich da, wenn die Teiche nicht mal einen Namen auf Google maps haben?

Würde zum Beispiel super gerne mal den ausprobieren, 500m von meinen Großeltern:

Ziemlich jeder See gehört irgendwem, zur Not dem Land oder der Stadt. Einige Seen gehören Vereinen oder sind von diesen gepachtet. Einfach drauf los angeln solltest Du nicht, kann teuer werden, Du brauchst immer die Erlaubnis des Besitzers bzw. Fischereirechtinhabers.
Bei den Seen der Vereine in und um Mainz kann man teilweise Karten kaufen, um dort zu angeln. Ist aber nicht unbedingt günstig. Vater Rhein hingegen bekommst Du für 30€ im Jahr vom Ufer von Bingen bis kurz vor Worms, günstiger geht es eigentlich nicht.
 
Oben