Geflügel innereien als Köder

bonus3002

Moselfischer
Moin moin,

Letztes Jahr habe ich beim Angeln auf Aal eine Rute mit Hühnerleber bestückt die zu Hause in der Küche anfielen.

Hatte darauf heftige aber leider Fehlbisse.
Da ja Leber nicht so gut am Haken hält, wäre evtl. Herzen oder Mägen besser geeignet.

Hat schon einmal jemand Erfahrung mit diesem Köder?
Habe mal irgend wo gehört das diese Köder gut für Wels sein soll?
 
W

Wedaufischer

Guest
AW: Geflügel innereien als Köder

Ich benutze zerkleinerte Hühnerleber eher als Lockmittel denn als Köder.
Dabei kommen kleingehakte Leber und Tauwurmstückchen in ein kleines Säckchen, welches ich dann für ca. eine ½ Stunde an die Angelstelle auslege. Die Tauwurmstücke kommen dann an den Haken, einige Leberstücke werfe ich immer mal um den Köder aus.

Probiere mal kleingeschnittenen Hühnerdarm. :m
 

hamburger Jung

hin und wieder Fischmitnehmer
AW: Geflügel innereien als Köder

@bonus3002: hatte auch schon mal die Idee mit Geflügelinnereien. Habe mir überlegt, die Leber in Baumwollgaze (unbehandelte Mullbinde) einzuwickeln und dann grob zusammennähen. Müsste doch eigentlich ganz gut am Haken halten.
 

**bass**

smoking Mc_poth
AW: Geflügel innereien als Köder

hab auch schon damit geangelt und schöne aale und döbel gefangen, da sie nicht gut am haken hält angelte ich mit pose und an der grundmontage steckte ich sie einfach in ein stück nylonstrumpf dann hälts bombenfest
 

Rosi

ostseetauglich
AW: Geflügel innereien als Köder

**bass** schrieb:
hab auch schon damit geangelt und schöne aale und döbel gefangen, da sie nicht gut am haken hält angelte ich mit pose und an der grundmontage steckte ich sie einfach in ein stück nylonstrumpf dann hälts bombenfest
Ein Stück aus der Feinstrumpfhose ist eine gute Idee#6

Ich habe die Leber in TP-Fix aus der Apotheke eingetütet. Das ist ein elastisches Netz, mit dem verbundene Finger eingewickelt werden. Kannst du auf die erforderliche Länge schneiden und mehrmals benutzen.
 

Sylverpasi

Lofotenstipper
AW: Geflügel innereien als Köder

Ohhhhh ja Leber ist ein sehr sehr guter Köder!!!! Ich habe immer 2-3 Tage damit angefüttert und dann damit auch gut gefangen. Allerdings war es bei mir Rinderleber, die nicht mehr verwertet werden konnte. Die ist ein wenig fester als Hühnerleber....
 

ThomasRö

Benutzerbild gelöscht
AW: Geflügel innereien als Köder

Warum nicht Fischgedärme? Da bleibt bei uns doch öfters mal was übrig!
 
Oben