Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

Nitro2000m

New Member
Hallo . Hab mir vor kurzem 2 neue rollen und geflochtene Schnur in 23mm geholt ich verlinke beides unten nochmal .

Jetzt hab ich das Problem bei beiden rollen das wenn ich auswerfe sich immer Knoten bilden man merkt richtig wie die Knoten durch die Ringe fliegen manchmal ist der Knoten auch direkt auf der Spule hatte schon gedacht das es daran liegt das Zuviel Schnur auf der Rolle ist hab dann bei einer mal ein bisschen was runter genommen Problem war Immernoch da . Dann hab ich gelesen man soll die Schnur nass aufspulen also hab ich Schnur komplett runter hab sie nen Augenblick in nen Eimer Wasser gelegt und wieder aufgespult aber das Problem ist Immernoch da . Ich hoffe mir kann hier jemand helfen .

Schnur ist diese
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B072LRDG3M/ref=oh_aui_i_d_old_o0_img?ie=UTF8&psc=1

Rollen hab ich diese
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B06X3VM915/ref=oh_aui_i_d_old_o0_img?ie=UTF8&psc=1
 
AW: Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

Hi,

ich denke nicht, dass es an den Rollen liegt. Ich denke, dass die Schnur ganz einfach minderwertig ist. Ich fische power Pro Slic und habe diese Beschwerden noch nicht gehabt.

Grüße

Tim
 

Bibbelmann

Active Member
AW: Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

Ich kann das nicht beantworten. Bin aber neugierig- Wie hast du sie aufgespult? einfach abgerollt von der Spule oder über ein Spulenende gezogen?

Machts sie auch Verwicklungen(Kringel) wenn ein Stück lose hängt?

Philipp
 

dreampike

Well-Known Member
AW: Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

Ja, das "pfling" kenne ich auch nur zu gut. Das Problem hat nicht unbedingt nur mit der Qualität der Schnur zu tun, das passiert mir auch bei den besten und teuersten Schnüren immer wieder (da tut es dann auch am meisten weh, wenn ein Stück so verheddert ist, dass nur noch das Abschneiden übrig bleibt |gr:).
Als Ursache habe ich bei mir zu lockeres Aufspulen der letzten Meter Schnur ausgemacht. Ich fische von einem hohen Ufer aus und lupfe den Köder über die Vegetation drüber. Dadurch hängt die Schnur durch und ich wickele mir kleine Schlaufen auf die Spule. Bei kraftvollen Weitwürfen verfängt sich die Schnur dann in sich selber und es macht insbesondere bei ganz neuen Schnüren "pfling", ein sehr hässliches Geräusch...
Daher habe ich mir angewöhnt, die letzten Meter der Schnur nur unter Spannung aufzuwickeln. Dann "pflingt" es nicht mehr... es sei denn, ich vergesse das mit dem Aufwickeln unter Spannung|uhoh:.
Wolfgang aus Ismaning
 

T-Heim

Member
AW: Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

ja ich lupf auch viel und hab mir angewöhnt ab und an mal wiet zu werfen und en köder schnell ein zu holen das die schnur wieder schön straff sitz!
 
AW: Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

Als Ursache habe ich bei mir zu lockeres Aufspulen der letzten Meter Schnur ausgemacht
+1

Ich habe mir viel Erfahrung mit geflochtener Schnur beim Feedern >50m angeeignet. Auch ich hatte anfang große Probleme mit Knötchenbildung, herausgerissenen Lagen und Abrissen beim auswerfen. Und das (auch) bei teurer Schnur. Seit dem ich folgende beachte, habe ich keine Probleme mehr:

[1] Schnur in allen Lagen immer mit Spannung aufspulen.
Gerade bei frisch (gekaufter) aufgespulter Schnur, muß man diese mit einem Blei auswerfen und dann mit Spannung aufspulen.
[2] Auch und gerade nach einem Abriß darf man die Schnur nicht einfach lose aufkurbeln, sondern mit der rechten Hand die Spannung halten.
[3] Vor dem ersten Auswerfen am Angeltag die Schnur anfeuchten. Als Feederangler nehme ich dafür meinen Zerstäuber. Es reicht auch einfach mit den Händen Wasser auf die Spule zu geben, oder einfach die Spule mal unterzutauchen.
Übrigens: Dies gilt nicht nur für geflochtene Schnur.
[4] Weit werfen tut man nicht gleich mit dem ersten Wurf am neuen Angeltag. Wer 100m weit werfen will, sollte sich am neuen Angeltag rantasten, z.B. zuerst man auf 50 werfen. Natürlich mit dem Blei, dann auf 75m und erst dann auf die gewünschte Zielweite.

Es gibt sicherlich noch mehr Tipps welche helfen, aber ich komme damit sehr gut zurecht.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

Klar können auch teure Schnüre zur Entwicklung von "Windknoten" neigen, die Daiwa Tournament ist z.B. so ein Kandidat.
Aber bei einer Geflochtenen, wo 500m stolze 15€ kosten, auf einer Haspel für sagenhafte 18€, sind die möglichen Fehlerquellen doch eher bei der Materialauswahl/kombination zu finden, neben zu locker aufgewickelter Schnur natürlich!

Nachtrag: Tipp für den TS, lass die Gewaltwürfe ausfallen, wickel die Schnur unter Spannung auf und spare auf ne vernünftige Rolle, die dann hoffentlich auch sauber wickelt!

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Gunnar.

Angelnde Gewässerpest
AW: Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

Moin moin,

Stimme da Taxi zu,..

Das Material - bei DEN Preisen .. das ist 100%iger Müll!
Das dieser Murks beim aufspulen bzw. bei, auswerfen dazu neigt nen Teppich zu flechten stellt nun wirklich kein Wunder da.
Dieses Material befindet sich weit unterhalb der qualitativen Mindestanforderung...
 

el.Lucio

Kreuzkümmel
AW: Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

Moin moin,

Stimme da Taxi zu,..

Das Material - bei DEN Preisen .. das ist 100%iger Müll!
Das dieser Murks beim aufspulen bzw. bei, auswerfen dazu neigt nen Teppich zu flechten stellt nun wirklich kein Wunder da.
Dieses Material befindet sich weit unterhalb der qualitativen Mindestanforderung...

Entschuldige bitte aber das ist bullshit.
Ich habe Schnur aus China 500m für sagenhafte 6,81€ und die ist einwandfrei.

Vernünftig mit Spannung aufgespult und am Wasser 2-3 kürzere Würfe uns es gibt keine windknoten.
Hab die Schnur seit April drauf und noch nicht 1 Knoten gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Esox 1960

Well-Known Member
AW: Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

@el.Lucio
Aber Du hast vielleicht noch ne Rolle dabei,die ein wenig was taugt. :)
 

dreampike

Well-Known Member
AW: Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

Ich: Shimano Stella bespult mit Stroft GTP S.

Angelfreund: Billigrolle, Billigschnur aus Fernost.

==> "Pflingquote" im direkten Vergleich an einem normalen Angeltag? 3:3. Kein Unterschied, der auf Rollen- oder Schnurqualität zurückzuführen wäre.

Lediglich das Aufspulen unter Spannung und peinliche Vermeiden lockeren Schnurlagen hilft.

Wolfgang aus Ismaning
 

Revilo62

Active Member
AW: Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

spannende Kommentare und sicher fast alle Richtig, wenn es ums Spinnfischen geht, aber wir sind hier im Karpfenangelbereich.
Wenn es nicht gerade eine gehäkelte Schnur ist und die Rolle einigermaßen wickelt, dann kann es nur am ersten Aufspulen liegen, die Leine ist zu lose drauf.
Alles runter und komplett von vorn anfangen, die Schnur fest aufspulen, fertig bespult, sollten die Wicklungen kaum noch eindrückbar sein, beim Montagen einholen hilft dabei das Gewicht der Festbleimontage, ich glaub kaum, dass der TE mit diesem Seil eine feine Posenmontage fischt.

Tight Lines aus Berlin :vik:
 
AW: Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

Gebe Revilo62 recht; nur noch ein Nachtrag: Die Rolle nicht zu voll bespulen, dann kommt es auch gern zu dem genannten Effekt. Also notfalls einfach mal ein paar Meter runternehmen ...
/tom
 

Angler9999

nicht nur Angler
AW: Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

Keine Ahnung ob das hier auch der Fall ist.
Beim Erst-Aufspulen der Schnur sollte die Schnurspule nichct quer sein. Die Schnur sollte abrollen. Sonst sind die ersten verdreher schon drauf die sich später summieren können.

Fürs Auslegen später mal.... Beim Auslegen immer die pule öffnen sonst verdreht die Schnur.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

@Bastido, ohne mir jetzt die Mühe gemacht zu haben, den Stroft Katalog zu lesen, ich glaube dir das auch so, ist es doch seltsam das PowerPro es genau anders rum empfahl, nämlich die Schnur von der Spule abzuwickeln!
Zumindest in der vor Shimano Zeit, als die sogar dazu entsprechende Hinweise auf der Schnurspule machten.
Ich wickle die Schnur jedenfalls über eine Achse von der Spule ab.
Es scheint also ziemlich egal zu sein, wie dies bei Geflechtschnur gemacht wird, obwohl mir das Abwickeln logischer erscheint?

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

Wenn von der Spule ablaufend, dann gegen den Uhrzeigersinn. Das kompensiert den "Ur-Drall".
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

Dieser Tipp war schon Ende der 60er in den Jahrbüchern der D.A.M. zu lesen. ;)
 

Gunnar.

Angelnde Gewässerpest
AW: Geflochtene Schnur verknotet beim auswerfen

Moin moin ,

Wenns Bullshit wäre hatte der Threadersteller das Problem nicht.

Selbst wenn die Schnur halbwegs IO sein SOLLTE.......Speziell diesem Kurbeldingsbums trau ich nicht übern Weg. Bei diesem Teil hilft auch ein RICHTIGES aufspulen garantiert nicht.
 
Oben