Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

alcCapone

gentoo-Jünger
Hiho!

Brauche Rat:

Suche eine Geflochtene, die zum (sehr) leichten Spinnen, also Köder von 3-15g, hauptsächlich 6-10g (Spinner u. Wobbler).

Könnt ihr mir da was empfehlen?

Danke,
Christian.
 

alcCapone

gentoo-Jünger
AW: Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

Ich stell die Frage anders:

Gibts Alternativen oder gar Abraten von der Fireline?
(Es kommt übrigens auf jeden Fall noch FluoCarbon davor)
 

Kochtoppangler

Fliegenschmeißer
AW: Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

Die Powerline von Gigafish in 0,07 mm soll auch nicht schlecht sein !
 

hocicio

Gulp-Züchter
AW: Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

Moin...

hab ne 0,06 Whipplash und bin mehr als enttäuscht:(
Eine Perücke nach der anderen und sehr sehr abriebempfindlich. Außerdem sind evtl. entstandene Schlaufen kaum noch zu lösen. Also unter 0,10 geh ich nicht mehr beim Spinnen...
 

Kochtoppangler

Fliegenschmeißer
AW: Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

gib ma Whiplash oder wie das geschrieben wird , und Spinnfischen in die Suchmaschiene ein !
Das scheint nicht am durchmesser zu liegen sondern eher an der Schnur !
 

Case

Mitglied
AW: Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

Mal 'ne andere Frage. Wozu willst Du für diese Art fischen eine geflochtene Schnur. Das hört sich doch nach Barsch oder Forelle an. Und da ist eine Mono sicher besser.

Case
 

Hummer

ein Angler
AW: Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

Die Powerline von Gigafish in 0,07 mm soll auch nicht schlecht sein !
Ist inzwischen wieder runter von meiner Rolle. Zuviele Perücken und Knoten. Das gleiche mit der Whiplash. Und die Durchmesserangabe dieser Schnur ist ein Witz, die ist viel fetter als angegeben. Meiner Meinung nach nur für die Multi geeignet.

Ich bin zur 10er bis 12er Fireline zurückgekehrt und habe keinerlei Probleme. Ich würde die gelbe zum Spinnfischen nehmen, die sieht man besser als die pinkfarbene.

Petri

Hummer
 

alcCapone

gentoo-Jünger
AW: Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

Case schrieb:
Das hört sich doch nach Barsch oder Forelle an. Und da ist eine Mono sicher besser. Case
Fische richtig geraten. Hab ich bisher auch immer gefischt, will aber mal was anderes ausprobieren. Möchte einfach einen besseren Köderkontakt auch bei 50m Entfernung. In so 'ner Entfernung is 'ne Mono wie ein Gummiband.

Gruß,
Christian.
 

Kochtoppangler

Fliegenschmeißer
AW: Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

Case schrieb:
Mal 'ne andere Frage. Wozu willst Du für diese Art fischen eine geflochtene Schnur. Das hört sich doch nach Barsch oder Forelle an. Und da ist eine Mono sicher besser.

Case

Da muss ich case recht geben !
für leichtes Spinnfischen verwende ich normalerweise auch ne 16er Mono .
 

Case

Mitglied
AW: Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

50 Meter mußt mit solchen Ködern erst mal werfen. Mit 3 Gramm schafsts 20 wenns hoch kommt. Die geflochtene Schnur hat meiner Meinung nach nur bei Gummiködern eine Berechtigung. Wenn Dein Spinner/Wobbler erst mal läuft ist auch eine Mono unter Spannung. Einen Anhieb durchzubringen hab ich da noch nie Probleme gehabt. Die Gefahr des Ausschlitzens beim Sprung einer Forelle ist bei geflochtener ungleich höher. So schnell wie 'ne Mono reagiert keine Bremse. Aber probiers. Ich benutze ( zum schwereren Spinnfischen ) Fireline und Stroft GTP. Find beide gut.

Case
 
AW: Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

Servus,
habe früher auch immer mono auf Forelle und Barsch gefischt.
Hatte leider regelmäßig Verluste am Grund, ging richtig ins Geld.
Habe vor ca. 3 Jahren auf Whiplash gewechselt, war bescheiden.
Jetzt nur noch Fireline, ob auf Barsch, Hecht oder Dorsch.
Meistens kann ich jetzt noch die Drillinge am Grund aufbiegen beim Hänger
und weniger Bisse kann ich m.E. auch nicht verzeichnen.
Also für mich gibts im Moment nix besseres als Fireline.


Gruß Oldi
 
W

Wedaufischer

Guest
AW: Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen ist wie Pilken auf Köderfisch.
Könnt ihr mir da was empfehlen?
Ja, 14er Mono, ggf. mit 12er Vorfach, oder 16er/14er.

Eine Frage: Wie kommen 3-15gr Köder auf 50 Meter Weite? Bringt die ein Boot raus?#d Ja, dann könnte auch nen 07er Flechtwerk bei dem Ködergewicht die Weite sehen. :m
 

alcCapone

gentoo-Jünger
AW: Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

Case schrieb:
50 Meter mußt mit solchen Ködern erst mal werfen. Mit 3 Gramm schafsts 20 wenns hoch kommt.
Sicher, mit 10g ist dies aber durchaus möglich. ;)
Case schrieb:
Die geflochtene Schnur hat meiner Meinung nach nur bei Gummiködern eine Berechtigung.
Hab ich auch schon gehört... will ich jetzt rausfinden. |kopfkrat
Case schrieb:
Wenn Dein Spinner/Wobbler erst mal läuft ist auch eine Mono unter Spannung.
Das ist mir durchaus klar. Der Unterschied ist trotzdem wohl kaum wegzudiskutieren. Bei meiner Rute mir schneller Aktion, kann ich aber teilweise einen Zupfer nicht erkennen, weil auf große Entfernung die Mono den Zupfer völlig kompensiert. Ich hätte gern, dass so etwas möglichst 1:1 auf die Rutenspitze übergeht, um mir das Bemerken zu erleichtern.
Case schrieb:
Einen Anhieb durchzubringen hab ich da noch nie Probleme gehabt.
Ich auch nicht, darum gehts nicht...
Case schrieb:
Die Gefahr des Ausschlitzens beim Sprung einer Forelle ist bei geflochtener ungleich höher.
Dessen bin ich mir bewusst, will aber mal im Selbstversuch herausfinden, wie relevant das wirklich ist.
Case schrieb:
Das werd' ich tun, dann bin ich klüger! Gruß, Christian.
 
Zuletzt bearbeitet:

alcCapone

gentoo-Jünger
AW: Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

Wedaufischer schrieb:
Eine Frage: Wie kommen 3-15gr Köder auf 50 Meter Weite? Bringt die ein Boot raus?#d Ja, dann könnte auch nen 07er Flechtwerk bei dem Ködergewicht die Weite sehen. :m
Meinst du das Ernst?|rolleyes Also 10-15g sind auch innerhalb 3-15g. Und das ist ja wohl absolut möglich. Und wenns nur 40m sind, dann macht das den Kohl nu och nich fett...
|kopfkrat

Gruß vom Christian.
 

alcCapone

gentoo-Jünger
AW: Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

Wedaufischer schrieb:
.Ja, 14er Mono, ggf. mit 12er Vorfach, oder 16er/14er.
Datt is ja nix neues. Monofil fisch' ich schon, seit ich angle... Ich will mich doch aber verbessern oder wenigstens was lernen. #6
 

Logo

KinderdieserZeit
AW: Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

die dünnste Powerline hab ich auch gefischt und bin eigentlich ganz zufrieden gewesen. Hatte sie in anthrazit. Also Perücken kommen eigentlich nicht von der Schnur, da muss noch was anderes schief gelaufen sein. Ob die dünner als die 10er Fireline ist bezweifle ich jedoch stark - hält dafür aber gut was aus.
 

til

Spinnfischer C&R
AW: Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

Ich nehm fürs leichte Spinnen die dünnste PowerPro (8Lbs) sowohl für stationär als auch multi, die ist recht Perückenresistent. Von Fireline würde ich abraten wegen der extremen Abriebempfindlichkeit. "0.06" Whiplash ist quatsch, dass ist ja ne 10Kg Schnur und eher was fürs mittelschwere Hechtfischen, fürs leichte Spinnen ist die viel zu dick.
 

Bernhard*

Active Member
AW: Geflochtene Schnur für (Ultra-)Leicht-Spinnen

Also ich kann von der Powerline (von Gigafish) in geringen Durchmessern nur abraten - sind da im Verhältnis zu anderen Geflochtenen sehr starr! Spitze find ich die 15KG von PENN (ist ne 12er) gibts halt leider nicht in geringerm Durchmesser! Habe für die gleiche Methode gerade ne 8er Powerline drauf - und wie gesagt: nicht so der Bringer!

burn77
 
Oben