geflochtene oder mono schlagschur ?

D

dorschiie

Guest
ich habe bei meinen brandungsrollen geflochtene hauptschnur und mono schlagschur drauf. weil meiner meinung nach die mono schur noch ein bisschen dehnung hat (0,60 18,0kg) bei dem geflecht aber keine dehnung ist (0,20 16,0kg). ich denke das man damit besser anschlagen und drillen kann als mit geflochtener schlagschnur (von wegen ausschlitzen der fische). oder hat das mit geflochtener schur andere ursachen(weitere würfe, weniger kaut,weniger abrieb, usw.)
 

Scheibe

Meeresangler at Home!
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

@dorschiie

Weitere Würfe mit geflochtener Schnur stimmt auf jeden Fall (zumindest bei mir)! Der eigentlichen Vorteil ist aber meiner Meinung nach der bessere Kontakt zum Fisch, besonders bei der Bisserkennung! Als Schlagschnur nehme ich Tapertips (15m lange Keulenschnur die sich verjüngt und somit besser mit der Geflochtenen verbunden werden kann)! Die bringt etwas Dehnung mit und schont die Rute und die Finger beim Werfen!
Achten mußt Du darauf, das der Fisch beim Biss (drotz Schlagschnur) sofort Kontakt zur Rute bekommt und in den meisten Fällen den Köder wieder ausspuckt! Also Schnur durchhängen lassen und (oder) mit Bissanzeigern (Wackelspitzen, Stippen, Ü-ei) arbeiten! Ein Anhieb als solchen würde ich mit Geflochtener nicht empfehlen, da ich durch zu starkes Anhauen und ruckartiges Einholen schon einige schöne Fische verloren habe!:c
Ich meine ein "schnelleres Anheben" der Rute und gleichmäßiges nicht zu schnellen Einkurbeln sind die beste Lösung für das Problem Ausschlitzen!

MfG
Scheibe:z
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dorschiie

Guest
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

genau ist auch meine meinung das man mit gefl. schnur nicht anhaut sondern anhebt. mache ich ja auch so . aber was ist besser,a oder b. Oder sollte man beides gleich machen .
 
D

dorschiie

Guest
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

A:haupt geflochtene - schlag mono

B:haupt geflochtene - schlag : geflochtene
 

Rumpelrudi

Qui vivra, verra
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

C: Haupt mono Schlag geflochtene
Hat den Vorteil, dass der Schnurwiederstand am Schnurfangröllchen nicht so groß ist. Ist wichtig, wenn Du einen Fisch schnell über eine Krautbank drehen mußt. Der Druck der Wellen zerrt nicht so stark an der Rutenspitze.
Nachteil ist die Windempfindlichkeit.

A: Hat den Vorteil, dass der Seitenwind keinen allzugrossen Schnurbogen verursacht und Du mit leichteren Bleien fischen kannst.
Mehr Wiederstand beim Einholen.

B: Weniger Schnurbogen und Welleneinwirkung, somit die Montage für die leichtesten Bleie. Dafür mehr Wiederstand beim Einholen. Besonders bei größeren Fischen mußt Du früher pumpen und hast Fischverluste.

D: Alles mono
Geringer Reibungswiederstand. Es werden schwerere Bleigewichte benötigt.

Da leichtere Bleie auch eine geringere Wurfweite mit sich bringen, tun sich bei der Wurfweite alle Systeme nichts. Geflochtene Schnüre verzeihen keine Fehler beim Auswerfen. Ein umklappender Schnurfangbügel beim Wurf bedeutet Totalverlust. Geflochtene verlangen grundsätzlich einen Fingerschutz, der bei monofilen erst später eingesetzt werden kann. Hängt auch ein wenig mit dem Beruf des Anglers zusammen.

Ich meine, jede Kombination bietet Vor.- und Nachteile und wird von Angler zu Angler nach seinen Möglichkeiten und Wünschen verschieden sein.

Ich selber angel nur mit mono und fühlte mich bisher nicht benachteiligt.
 

hd-treiber

Member
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

My favorite:

geflochtene Hauptschnur, mono Schlagschnur

Vorteil: guter Kontakt zum Köder/Fisch, immer noch genügend Dehnung, Schonung des "Wurffingers" und geringere Empfindlichkeit der Mono gegen Abrieb
 

Scheibe

Meeresangler at Home!
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

Genau!
Ich denke auch, dass muss jeder auch mal selbst ausprobieren!
Aber ich würde von Variante B (extreme Belastung beim Wurf für Rute und Finger, null Dehnung, hohe Verluste bei Abriss und Drill) abraten und fische selbst fast immer mit Variante A#6!
Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht! Wenn du da'nen Abriss hast#q kannst du ne neue Keule anknoten und musst nicht gleich die Spule wechseln. Also braucht man weniger E-Spulen mitzuschleppen!

MfG Scheibe
 
D

dorschiie

Guest
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

die keule ist aber 15m lang . ich lese aber immer das es nur 3 oder 4 spulenumdrehungen sein sollen.
 

muddyliz

der auf der Scholle angelt
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

Noch 2 ergänzende Fragen:
- Reicht bei ner 25er geflochtenen Hauptschnur (17 kg Tragkraft) ne 60er Mono (24 kg Tragkraft) als Schlagschnur, um 100g-Bleie auszuwerfen oder ist das zu schwach?
- Wie lang sollte die Schlagschnur sein?
 
C

Christian D

Guest
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

Ne 25er ist zu stark. Ich nutze 15er fireline. Mit Taper-Tip (60er Mono verjüngt).
 

Rumpelrudi

Qui vivra, verra
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

Und eine 50er Schlagschnur reicht für Wurfgewichte um die 100g völlig aus.

Es sei denn, Du wirfst mit einer 6m Keflarrute, was ich nicht glaube.
 

Rosi

ostseetauglich
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

Christian D schrieb:
Ne 25er ist zu stark. Ich nutze 15er fireline. Mit Taper-Tip (60er Mono verjüngt).
Schon eine 20ger ist wie Draht. Die 17er Fireline hat 10,2kg und rollt noch gut ab. Daran könntest du die sich konisch verjüngende Mono knoten. ( 15m Keule)

Die 15er Fireline ist meiner Meinung nach, mit knapp 8kg Wg zu schwach. 80g kannst du damit noch vorsichtig werfen.

Für 100g -150g Blei reicht eine normale Keulenschnur dicke aus. Die verjüngt sich von 55 auf 33 und ist außerdem noch eingefärbt. Da kannst du gut sehen, wie weit du geworfen hast.
 
C

Christian D

Guest
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

Mit ner 15er Fireline kann man auch ohne Probleme 200 gr. werfen.mit vorgeknüpfter Schlagschnur (Selbstgämger)überhaupt kein Ding.
Habe eine Zeit lang 15er und 17er fireline parallel benutzt. Die 15er gefällt mir besser.
Generell bei Geflecht: Je nachdem wo gefischt wird (sand oder Kiesig-Steinig, Muscheln, ect.), ist ein regelmäßiger Schnurwechsel unumgänglich.geht bei mir mittlerweile ganz schön ins Geld.#q

Es gibt ne ganze Reihe an Stränden, an denen ich definitiv nur Monofilamnt einsetze.Ein Geflecht wäre nach 10 Würfen oder so absolut faserig.

Interessant wäre noch:
Welche Schlagschnur verwendet ihr? Verjüngte Keulenschnüre bzw. Taperline?
Habe vor kurzem die Pelzer White Lightening als Schlagschnur eingesetzt.Bin schwer begeistert von dieser schnur. Abriebfest ohne Ende.
 

muddyliz

der auf der Scholle angelt
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

Danke für die Beratung. Dann werde ich die 25er Fireline mal gegen ne 17er umtauschen. Habe die 25er zum Glück noch nicht auf die Rolle gespult.
 

degl

Well-Known Member
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

@all,


wir haben zu dritt ausprobiert und versucht den unterschied zw.geflecht und mono zu ermitteln.

ergebniss:wir sind wieder zurück auf mono und schlagschnur.

über eine wintersaisson hatte sich herrausgestellt,daß die wurfweitenvorteile den preisunterschied nicht kompensieren kann.
egal welches geflecht wir auch aufspulten,spätestens nach drei sitzungen mussten wir das erste stück(so um die dreissig meter)abschneiden und das hat wohl in erster linie mit dem abrieb zu tun,denke ich.
ausserdem hatten wir das gefühl,das vorsichtige bisse eher nicht vewertet werden konnten.
dagegen habe ich beobachten können,das einer mit schweren karpfenruten und 12`fireline+schlagschnur neben mir so richtig gut abgeräumt hatte.
allerdings angelt er wohl nur 1-2X im winter an der küste und wollte sich keine extra brandungausrüstung zulegen,er kam auch bestens klar.

gruß degl
 
D

dorschiie

Guest
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

tach da is er wieder.
Mein intermetzo auf Fehmarn hat sich heute leider dem ende geneigt. Bin jetzt wieder zuhause. Leider. Ich muss euch leider sagen das ich bei 5 ansitzen (von 18.00 bis 0.00 höchstenst 0.30 uhr) 1 hornhecht,1 scholle( 35 cm,nicht erwähnenswert.) und 78 Dorsche zwichen 38 und 60cm gefangen habe . davon hab ich leider nur 36 mitgenommen(alle ab 40cm)meine 20iger Geflo.(silic beschichtet)hat alles ohne abrieb und murren ausgehalten die60iger schlagschur auch nicht. ob wohl ich am sud bei gutem wind und viel kraut geangelt habe.
 

Rumpelrudi

Qui vivra, verra
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

Hallo @dorschiie

Das gibts doch gar nicht.|kopfkrat
Wie kannst Du im Hochsommer zur schlechtesten Brandungsdorsch-Zeit soviel Fisch aus dem Wasser ziehen ?:q
Das widerspricht doch jeglicher Theorie. Eigendlich müßte es doch so heissen : 36 Platte und ein Dörschchen. Ist bestimmt ein Zahlendreher.:m

Dein Erfolg macht Hoffnung für die Zukunft. Es lohnt sich wieder an deutschen Küsten auch im Sommer dem Dorsch nachzustellen#6#6
 
D

dorschiie

Guest
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

nee nee mein lieber kein zahlendreher auch ein blindes huhn findet mal ein korn.

und die beweise liegen schön verpackt und felitiert in meiner truhe. aber ich war ja selbst überrascht das es so gut lief. hoffendlich ist es im november auch so nett müßte dann noch besser sein. aber dann schleppen sie ja wieder die küsten ab
 

degl

Well-Known Member
AW: geflochtene oder mono schlagschur ?

mensch dorschie,

das macht ja richtig neidisch und kribbelig#6

so eine fette beute um disse tied#c

schasst die wunnern sacht de dithmarscher;+

dickes pertie

gruß degl

P.s. ich könnt doch mal...........seufzt
 
Oben