Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

Dieses Thema im Forum "Angeln Allgemein" wurde erstellt von Gondoschir, 21. Juli 2013.

  1. Fr33

    Fr33 Gummi Getier Dompteur

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    7.862
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Neu-Isenburg
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    @ Carp-MV

    Deine Forderung, dass jeder Verein der Gewässer "hat" diese anderen Zugänglich machen sollte, kann in der Praxis gar nicht funktionieren..... wie soll ein Verein mit 40 Aktiven Mitgliedern une einer 1ha Pfütze von Weiher, denn noch mehr Angler "verkraften"? Soll der Verein gleich nen Nummernautomat aufstellen, sodass man auf einen leeren Platz rutschen kann, sobald einer einpackt? Thomas hatte sowas ja auch gefordert - aber da nicht jede Gewässer die gleiche Norm aufweisen ist das einfach nur lächerlich und eher kindische Denkweise.... (und ich weiss, dass trotz einiger Ironischer Hnweise einige das wirklich gerne hätten :))

    Wenn Vereine Gastkartenn ausstellen "müssen", wo ist dann der Vorteil vom Vereinsmitglied? Der darf als Dank die Kontrollen verschärfen .... als Bsp ?!

    Und zum Thema was perikles mit seiner recht sozial kommunistisch eingestellten Sicht fordert.....

    Ist jmd mal aufgefallen, dass Deutschland ein Vorreiter in Sachen Klimaschutz, Umweltschutz etc. darstellen soll? Ist es nicht jetzt schon so, dass unter dem Deckmantel des Naturschutzes nicht wenige Gewässer oder Zufahrten zu diesen etc. gesperrt wurden? Was wird wohl passieren, wenn die Öko Lobby ihren Einfluss auf die "Freien" unzähligen Kleingewässer ausweiten wird, sobald diese Gewässer verstattlicht werden? Dann wars das vlt. mit Angeln.....

    In diesen Fällen schützt der Geldkoffer, den ein Verein oder privater Pächter jedes Jahr auf den Tresen legt vor stattlich angeordneter Angelzwangspause....

    @ fordfan

    Keine Sorge.... war am Rhein und hab versucht ein paar Räuber zu ärgern.... nix gefangen - aber einen tolles Farbenspiel aus Wolken und Abendrot an den Buhnen gehabt... ^^
     
  2. rainman42

    rainman42 New Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regen
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    Wünsche Dir viel Spass und Erfolg dabei.
     
  3. daci7

    daci7 Grobrhetoriker

    Registriert seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    804
    Ort:
    mach' Urlaub in den Misanthropen.
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    Stimmt - die deutsche Wirtschaft ist eine, auf die wir alle wirklich stolz sein sollten. Und daher sind natürlich auch die Vetternwirtschaft und der Weihnachtsman zu unterstützen!
     
  4. Zoddl

    Zoddl Member

    Registriert seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hassleben
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    Bitte, wie meinen?

    Zur Erinnerung:
    Zu DDR Zeiten sorgten die lokalen Feuerwehren, teils in Kombination mit der LPG, für den (gesicherten) Durchfluss der Flüsse. Die ganze Aktion hatte auch einen speziellen Namen, fälllt mir aber allerdings nicht ein. Mir ist nur noch der Begriff "Flusskehre" in Erinnerung (bei dem im Nachbarort tatsächlich alle paar Jahre der Fluss mit nem Besen innerorts ausgekehrt wurde). Was dabei an Natur übrigblieb, kann man sich vorstellen.
    Das hat nichts mit nem Mülltümpel zu tun.

    Heute:
    Heute gibt es zum einen (spezialisierte) Firmen, die Renaturierungsmassnahmen (fernab einer sinnigen Renaturierung) im Rahmen einer wie auch immer getroffenen Entscheidung umsetzen. Es gibt in Hochwassergebieten vom Land eingesetzte Institutionen (in THÜ die "Wasserwirtschaft", heisst aber mittlerweile anders?), die sich ua. um die Sicherheit der Schutzmassnahmen (Dämme, Durchlässe) an Flüssen ab einer bestimmten Grösse kümmern. Heisst ua. Bisamratten nachstellen, Verschnitt an der Ufervegetation und eben wieder den Durchfluss sichern.

    Besser als früher? Eigentlich nicht, das Kind heisst nur anders.


    Aber hier wirds künftig definitiv Profis und Fachkräfte regnen, die diese Arbeit professsionell und im Sinne der Angler (hoffe ich doch) bereitwillig für einen gewissen Obulus in die Hand nehmen. Hat ja bisher (s.o.) ganz in unserem Sinne geklappt.
     
  5. Thomas9904

    Thomas9904 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2000
    Beiträge:
    82.064
    Zustimmungen:
    52
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    Gut.................
     
  6. Thomas9904

    Thomas9904 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2000
    Beiträge:
    82.064
    Zustimmungen:
    52
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    So, und jetzt gut mit allgemeiner Politik, sonst Punkte.
     
  7. PhantomBiss

    PhantomBiss probiern muas mass...

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    Du hast es genau getroffen. In den Vereinen bei uns zeichnet sich diese Jahrzehnte lang geplegte Amigo-Mentalität extrem ab. Das ist auch der Grund aus dem Ich momentan in keinen unserer umliegenden Vereine beitreten möchte.
     
  8. Hannoi1896

    Hannoi1896 Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    Also ich war schon in vielen Vereinen: Sportschützen, Tennis, Kampfsport, allgemeiner Sportverein, Billard, etc.

    Natürlich gibt es unter all diesen Vereinen schwarze Schafe. Aber von den 5 Angelvereinen, die ich hier beobachten kann, gibt es nur Mist. Was da einfach für Leute drin sind ist furchtbar. Entscheidungen werden diktatorisch gefällt und Privilegien werden nach Sympathie vergeben. Finde es hier echt schlimm...
     
  9. PhantomBiss

    PhantomBiss probiern muas mass...

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    Jo, das sind auch meine Erfahrungen. Die alten Wasserköpfe schalten und walten, zum Teil, absolut selbstgefällig und selbstversändlich. Der frische Wind wird gerne unterbunden indem der am nähesten stehende Amigo ins Amt "gewählt" wird. Oft ist das auf den ersten Blick garnicht zu erkennen, doch sobald man das treiben mal einige Jahre beobachtet wird es durchaus durchsichtig. Es ist natürlich nicht überall so, hauptsächlich in den traditionellen, größeren Vereinen.
     
  10. Hannoi1896

    Hannoi1896 Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    Das Vorurteil, dass Angler störrische alte Säcke sind, ist halt leider in der Realität oft anzutreffen.
     
  11. WK1956

    WK1956 Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    Ihr seid doch selbst schuld, jeder bekommt die Vereine die er verdient!
    Wer sich nicht selbst einbringt und im Verein mitarbeitet, wird auch nichts verändern können.
    Wenn sich auch junge Leute einbringen, dann kommt auch frischer Wind in den Verein
     
  12. PhantomBiss

    PhantomBiss probiern muas mass...

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    Woher willst du das denn wissen wie ich mich bisher, in einem Verein engagiert habe oder auch nicht ? Ist mir schon klar, dass soetwas nicht mit 1-2 Jahren getan ist und, dass man sich schon enige Zeit mit einbringen muss. Und Junge Leute sind nebenbei gesagt genügend da. Aber das nimmt auch keinen Einfluss auf den von uns angesprochenen Punkt, junge Leute werde auch mal alt und evtl. sogar die selben Wasserköpfe wie ihre Eltern.
     
  13. WK1956

    WK1956 Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    na dann kannst ja später auf dich selbst schimpfen!
     
  14. PhantomBiss

    PhantomBiss probiern muas mass...

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    Falls ich bis dahin wieder in einem Angelverein bin könnte ich das, ja.
     
  15. PhantomBiss

    PhantomBiss probiern muas mass...

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    Es geht mir hier übrigens nicht darum ob jung oder alt. Das ist vom alter überhauptnicht abhängig. Vielleicht hast du das falsch verstanden.
     
  16. Hannoi1896

    Hannoi1896 Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    Ja genau. Du kennst den Vorstand hier doch überhaupt nicht. Ich kann diese Leute wirklich null leiden. Warum sollten sie dann genau mir Aufgaben übergeben, mit denen ich etwas verändern kann? Ich als 21 jähriger bin für die doch ein Jungspund, der mit seiner wenigen Lebenserfahrung überhaupt für nichts gut ist.
     
  17. xbsxrvxr

    xbsxrvxr Guest

    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    oh man!!!
    was bin ich nur froh, dass ich in keinem verein sein muss!!!
    unsere küstengewässer sind ja zum glück frei(und zudem meist fischreicher und gesünder als irgendwelche vereinstümpel)!!!

    ich habe mein leben lang schon eine art "hass" auf alle vereine(ich habe erst 2 erlebt, aber in denen war der vorstand "gott", es gab nur kochtopfangler, oder opis und wirklich gemacht wurde nichts:c)

    müsste ich in einen verein eintreten, würde ich nur noch schwarz, oder gar nicht mehr angeln#q#q#q
     
  18. Taxidermist

    Taxidermist Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2007
    Beiträge:
    9.504
    Zustimmungen:
    539
    Ort:
    Sinsheim
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    Eigentlich geht es hier doch um Gastkartenerwerb und nicht etwa um den
    Eintritt in einen Verein!
    Aber mit der Einstellung brauchst du ja auch keine Gastkarten von einem Verein zu lösen, dass wäre jedenfalls konsequent!

    Und damit kannst du wirklich froh sein,denn in anderen Regionen Deutschlands kommst du nicht an Vereinen vorbei, wenn du angeln willst.
    Du bist ja noch recht jung und hoffentlich kommst du nie dazu, mal aus deinem nordöstlichen Angelparadies wegziehen zu müssen, dann müsstest du eventuell dein Hobby wirklich aufgeben.
    Das glaube ich zwar nicht, weil dann kann man seine Meinung auch schnell mal ändern!.
    Das geht schon los,wenn du nur mal irgendwo Urlaub machen willst und dort auch vor hast zu fischen.
    Aber Urlaub machst du sicher auch nicht!?
    Ein bischen über den Tellerrand hinaussehen,würde jedenfalls manchem gut stehen!

    Jürgen
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2013
  19. xbsxrvxr

    xbsxrvxr Guest

    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    urlaub kann ich mir als ossi eh nicht leisten;)
    angeltechnisch hab ich hier alles was ich brauche(nordsee, ostsee, bodden).
    südlicher als wismar war ich noch nie zum angeln(und will ich auch nicht)
    mein teller hat nen sehr hohen rand.|bigeyes
     
  20. Taxidermist

    Taxidermist Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2007
    Beiträge:
    9.504
    Zustimmungen:
    539
    Ort:
    Sinsheim
    AW: Gastkartenerwerb wie im Mittelalter

    Ich glaubs auch!
    Dann wünsche ich ein glückliches Anglerleben auf deiner Insel (Teller)!

    Jürgen
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden