Futterplätze anlegen

davis

Große Köder große Fische!
Hallo!

Also mal abgesehen von allen Tricks und Kniffen zu den Themen Köderwahl, Montagen und Angelgerät ists ja erstma Grundvorraussetzung das man Fische am Platz hat! Oder sich den richtigen Platz wählt...

Ich hab zwar schon manchma angefüttert...aber immer nur eine Woche lang um dann 1 mal an diesem Platz zu angeln.
Jetzt möchte ich mir jedoch 1-2 Futterplätze anlegen an denen ich so 3 mal die Woche füttere...
Die Platzwahl ist eigentlich auch schon getroffen nur überleg ich jetzt was man im Fluss wohl am besten als Partikel zu den Boilis beifüttert!?
Teig, Weizen, Mais, Hundefutter,.....???
Weizen is sicher gut...treibt aber selbst bei schwacher Strömung nicht liegen...
Hundefutter is sicher auch gut....aber in großen Mengen bestimmt teuer....
Da wird wohl der gute alte Mais das beste sein?!

Habt ihr Erfahrungen mit Futterplätzen am Fluss gemacht?
 
C

carper_83

Guest
AW: Futterplätze anlegen

~~~~~~~~~~~~~~#h ~~~~~~~~~~~~~~
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

darth carper

Active Member
AW: Futterplätze anlegen

Generell würde ich zu einer Mischung aus den von dir vorgeschlagenen Ködern raten. Dann ist für jeden Fisch etwas dabei.
So teuer ist Hundefutter auch nicht. Nimm das vom Aldi, das ist genausogut wie Frolic.
Wenn die Strömung zu stark ist, dann kann man immer noch paniermehl zum Binden verwenden, dann bleiben auch kleine Partikel am Grund liegen.

Was ist das denn für ein Fluß,dann kann man auch sagen, ob große Mengen Futter überhaupt Sinn machen.

In großen Flüssen gibt es meistens viele Weißfische. Um dort einen Platz vorzufüttern braucht man enorme Mengen Futter.
Im kleinen Fluß sind solche Mengen vollkommen fehl am Platz. Da reichen schon ein paar Handvoll Boilies und Partikel.
Sollten an dem Platz regelmäßig Karpfen vorbeikommen, dann muß man nicht lange vorfüttern.

Kleiner Tip noch: wenn dein Fluß eine Steinpackung hat, dann ist es sinnvoll eine Rute direkt davor zu fischen. Dazu noch ein paar Köder in die Steine werfen, dann sorgt die Strömung und eventueller Schiffsverkehr, für einen ständigen Futterstrom.
 

davis

Große Köder große Fische!
AW: Futterplätze anlegen

Hallo!

Das ist nur ein relativ kleiner Fluss (die Lahn) an dem ich fische...
Dort wo ich fischen will ist es ca. 35-40m breit, 3,5m tief und es geht nur schwache Strömung. Bootsverkehr gibts gar nicht...
Und was sind den Steinbauten oder so? Meinst du künstlich angelegte Buhnen?
Die gibts zwar aber nich da wo ich füttern will...
 

darth carper

Active Member
AW: Futterplätze anlegen

Eine Steinpackung ist eine Uferbefestigung, welche nicht nur für Buhnen, sondern auch auf gerader Strecke verwendet wird.

Hat der Fluß Löcher und Kanten oder ist er gleichmäßig tief?

Bei gleichmäßiger Tiefe solltest du einen Futterplatz schräg zur Flußmitte verlaufend anlegen, da man nie genau vorhersagen kann wo die Fische ziehen.
Als Futter kommt eine Mischung aus verschiedenen Partikeln und Boilies in Frage.
Bei schwacher Strömung ist es kein Problem mit kleinen Partikeln zu füttern, ganz im Gegenteil, kleine flußab treibende Partikel locken die Fische auch aus größerer Entfernung an. Daher verwende ich im Fluß auch immer ein bißchen Weichfutter und/oder Pellets. Um die Weißfische mache ich mir da keine Sorgen, die kommen sowieso und locken durch ihre Freßaktivitäten die Karpfen mit an.
Als Köder verwende ich dann große harte Boilies oder mehrere Boilies am Haar. Selbst dann bleibt ab und zu noch ein Weißfisch hängen, aber wer hat schon etwas gegen einen großen Döbel, Brasse, Barbe oder ähnliches einzuwenden.
 

davis

Große Köder große Fische!
AW: Futterplätze anlegen

Sooooo....jetzt war ich eben das 1 mal anfüttern....
Hab mir jetzt 2 schöne Plätze gesucht die ca. 200m auseinander liegen...
Füttere die jetzt beide an mit einem Mix aus folgenden Boilis:

Nash - Squid Maple Plus

Top Secret - Scopex

Pro Logic F5 - Strawberry/Fish

Imperial Baits - Liver (Leber)

So...das sind 4 verschiedene Hersteller und vier verschiedene Geschmackssorten...füttere jeweils 10-15 Boilis pro Sorte....
Beim fischen wird sich dann schon herausstellen welche davon am besten fangen!:m

@darth: Der Fluss hat Löcher, Rinnen und auch Absätze...am ersten Platz ist es ungefähr 2,5m tief...nach ca. 1m kommt ein Absatz wie ne Art Treppenstufe....die ist ca. 2m breit....genau darauf füttere ich...
Am 2. Platz ist der Grund eben....ca. 3,5m tief....

morgen gehts ans Wasser und dann wird getestet!!!#6
 
C

carper_83

Guest
AW: Futterplätze anlegen

~~~~~~~~~~~~~~#h ~~~~~~~~~~~~~~
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

davis

Große Köder große Fische!
AW: Futterplätze anlegen

Ich füttere 4 Sorten weil ich 4 Sorten habe...und ich verbrauche die lieber als das ich se hart werden lasse...

Ich kann nur mit 2 Ruten fischen aber ich kann ja abwechselnd mal 2 Sorten testen.
Warum sollte man verschiedene Größen füttern?
mfg
 
D

dropback

Guest
AW: Futterplätze anlegen

davis schrieb:
Warum sollte man verschiedene Größen füttern?
mfg
Kann von Vorteil sein damit sich die Fische beim ansaugen der Boilies nicht auf eine bestimmte Ködergröße einstellen können und dadurch evtl. unvorsichtiger fressen und so besser gehakt werden können.
drop
 

davis

Große Köder große Fische!
AW: Futterplätze anlegen

Ahhhso....ja das hört sich vernünftig an....

Ja nagut....ich probiers jetzt halt mal so....die Scopex sind 16mm....die anderen 20mm....
Wenn ich auf die Weise nüx fange...dann werde ich mal wat neues austesten...aber ich denk die Plätze sind schon gut und wenn ich regelmäßig portioniert füttere kann das schon gut klappen...
:m

Probiern geht über Studiern....

Nomma ne Frage:

Wann un wo un warum isses sinnvoll mit pop up´s zu fischen?
 
D

dropback

Guest
AW: Futterplätze anlegen

Bei extrem schlammigen Boden KANN es sinnvoll sein Pop ups zu benutzen, da sie halt nicht im Schlamm versinken. Auf der anderen Seite fressen die Fische auch im Schlamm, und wenn du noch zusätzlich fütterst und die Fische wirklich fressen holen sie das Futter auch aus dem Schlamm.

Ich habe letztes Jahr viel mit Pop ups gefischt, wir hatten sehr viele Fadenalgen im See, auf sinkende Köder hatte ich so gut wie gar keine Aktionen, nur auf Pop ups.
drop
 

davis

Große Köder große Fische!
AW: Futterplätze anlegen

Ich frage weil ich auch Pop Up´s habe un nie damit gefischt hab...

Im Fluss wirds dann wohl nicht nötig sein damit zu fischen weil es nur wenig Schlamm auf dem Grund gibt....zumindest da wo ich fütter...

Aber man sollte doch meinen das ein Köder der kurz über Grund schwebt leichter entdeckt wird und somit attracktiver ist oder nich? Oder sind die Karpfen so schlau das die merken könnten das das nicht normal is?|kopfkrat
 
D

dropback

Guest
AW: Futterplätze anlegen

davis schrieb:
Aber man sollte doch meinen das ein Köder der kurz über Grund schwebt leichter entdeckt wird und somit attracktiver ist oder nich? Oder sind die Karpfen so schlau das die merken könnten das das nicht normal is?|kopfkrat
Theoretisch auf jeden Fall:)
Wie gesagt, ein Vesuch ist´s wert. Aber gerade im Fluss haben die Fische sowieso keine Zeit den Futterplatz gründlich zu untersuchen (strömungsbedingt), abgesehen davon könnte es ein Problem sein dass Pop ups in der Strömung die ganze Zeit in Bewegung sind und somit noch unnatürlicher sind als sie es ohnehin schon sind.
Keine Sorge, so schlau sind die Viecher nicht, sonst würde man ja (gerade auf Pop ups) gar nichts fangen.
drop
 
Oben