futterboote??

wie findet ihr futterboote

  • Sehr Gut

    Stimmen: 4 14,3%
  • Gut

    Stimmen: 4 14,3%
  • Mittel

    Stimmen: 6 21,4%
  • Schlecht

    Stimmen: 14 50,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    28
  • Umfrage geschlossen .

Path

Member
AW: futterboote??

die dinge sind übelst teuer um die 500 euro
und in vielen gewässern verboten


spielerei


also


wenn du nen spielzeug brauchst und dein geld loshaben willst
""super""

also mal im ernst wenn du in einem baggersee net mit dem richtigen boot rausdarfst dann mag des sich ja lohnen und ein vorteil sein aber mir ist des zu teuer
 
Zuletzt bearbeitet:

fisherb00n

Feedermonster
AW: futterboote??

Naja als Feederangler brauch ich kein Futterboot...
Wie wär es denn mit ner neuartigen Erfindung?

Ein Uboot mit Unterwasserkamera, Futterluke und Sauerstoffversorgung für Lebendfutter?? Oo:)

Also eine Kollege von mir wollte sich auch eins kaufen, hat dann aber ein Schlauboot genommen und schmeißt selber einen Sack Boilies in den See...er meinte das hat sich eher gelohnt und da das Boot gebraucht war kam er mit 300 € weg...
 

The Gnom

New Member
AW: futterboote??

Ich halte von den Dingern gar nichts, zumindest nicht mehr seid mir son ein völlig durchgeknallter Karpfenangler über den Weg gelaufen ist.
Ich will jetzt hier nicht abwertend klingen und auch nicht die Karpfenangler schlecht machen, aber der Kerl war einfach die Härte.

Und zwar war folgendes, nen Kumpel und ich waren an einem netten Bezahlteich (kein Forellenpuff) zum Nachtangeln und der See war auch sonst rappel voll. Uns Gegenüber saß ein bis dato recht unscheinbarer anderer Angler.
Irgendwann es war schon ca 9 Uhr kam der dann auf die Idee mit einem Futterboot anzufüttern oder aber gar seine Köder auszulegen. Bis dahin dachte ich mir noch ok, geht mir zwar schon aufn Sack dass er nun die hälfte des Sees mit seinem Boot abfährt, aber soll gleich ja wohl vorbei sein.
Dann ging es weiter, er ist scheinbar mit dem Mistteil aus seinem Empfangsbereich raus gefahren oder aber sein Akku war leer.
Ich hab mich schon gefreut weil der scheiss nu entlich vorbei ist, doch dann ging es erst richtig los mit dem Typen.
Auf mal zieht der sich bis auf die Unterhose aus, es war mitlerweile halb 10 abends und schwimmt raus um sein scheiss Boot wieder aus dem See zu holen. Da war ich ja schon recht angepisst was er hier nun auch noch für runden dreht, aber ok Verständniss, er will ja nur sein Boot wieder haben.
Als er dieses dann entlich wieder an Land hatte dachte ich entlich Ruhe zu haben und gescheit angeln zu können, doch dann schwamm der Kerl ungelogen jeden einzelnen seiner scheiss Köder raus. Und es war ja nicht so dass er sich mehr oder weniger auf einen kleinen Bereich beschränken würde, nein im Gegenteil.
Zuerst einmal hat der sich anscheinend ein riesen Stück Uferfläche am See gepachtet oder so, denn dieses Sperrte er mit Flatterband ab ohne aber jemals eine Rute dort aufzustellen, er mochte wohl einfach keine Nachbarn.
Und dann schwamm er seine scheiss Köder auch noch bis weit nach 10 Uhr bis mitten in den See rein und dass in einem so großen Radius dass er mitlerweile ungelogen fast die hälfte des Sees eingenommen hatte.
Zu guterletzt brüllte er dann noch immer aus der Seemitte seinem Sohnemann zu wie straf er die Schnur zu spannen hatte, das ganze machte er mit ca 6 Ruten.

Seid diesem Tag hege ich generellen groll gegen solche Futterboote, zumal das anfüttern dort eigentlich eh verboten ist und ich da in Futterboten auch keine Ausnahme sehe.
Der Kerl hat jedenfalls Gott sei dank nicht einen Fisch gefangen und so wie es aussah nicht einmal einen Biss gehabt. Bei uns ging an dem Abend zwar auch nicht mehr viel, aber wir haben immerhin einen Afrikawels aus dem Wasser gezogen und ein paar Bisse gehabt.
Aber das Verhalten von dem Typen stempel ich mal unter aller S** ab.
Direkt ne Woche später war natürlich wieder nen Kerl mit Futterboot da, allerdings saß dieser zum Glück weit von mir weg, denn das Teil hatte, denn es war ja auch schon dunkel die reinste Flutlichtanlage montiert damit er im Dunkeln auch sehen kann wo er hin fährt.

Sry, aber wer zu dämlich ist seine Köder durch auswerfen zu platzieren, der sollte sich nen anderes Hobby suchen. Beim anfüttern könnte ich es ja eventuell noch verstehen, auch wenn ich der Meinung bin dass man in einem solchen Fall mit Futterkorb genau so gut fährt.

MfG

Christian
 

Nitro

Wasserspiegelabsenker
AW: futterboote??

wenn ich das gesehen hätte,wäre meine Hose danach wohl Gelb im Schritt!!!
Fals ich mich jemals beruhigt hätte,hätte ich den Sportsfreund erstmal in seine Schranken verwiesen.
 

The Gnom

New Member
AW: futterboote??

In mir kochte es auch, aber ich bin halt einer der ruhigen Sorte und zudem hätte ich meine Ruten allesammt aus dem Wasser nehmen müssen um den sehr weiten Fußmarsch bis auf die andere Seite zu unternehmen.

Aber ich hatte meine Genugtuung allein dadurch dass der Kerl sicherlich für das absperren der anderen Angelstellen nen Haufen Geld ausgegeben hat und dann nichtmal nen Biss hatte.
 
Oben