Frolic zum Füttern-Boilies zum Fangen?

EgoZocker

Member
Hallo zusammen!
Hab mir mal so meine Gedanken übers Karpfenangeln gemacht |kopfkrat und bin auf die Frage gestoßen, ob es Sinn macht, eine Futterstelle mit Mais und Frolic herzustellen und dann versuchen, die Karpfen mit selbstgemachten Frolic-Boilies zu überlisten. Die Geschmacksrichtung ist ja dieselbe, oder müssen sich die Karpfen erst an die Kugeln gewöhnen?
Freue mich auf eure Meinungen |wavey:
 

darth carper

Active Member
AW: Frolic zum Füttern-Boilies zum Fangen?

Warumsollten sich die Karpfen an die Köder gewöhnen müssen? Nur weil sie rund sind? Ich glaube die Formspielt dabei überhauptkeine Rolle.
Wenn du mit Frolic und Mais fütterst, dann kannst du beide Köder auch am Haken verwenden. Frolic-Boilies zu machen lohnt sich aber erst, wenn du die Köder mal längere Zeit im Wasser liegen lassen willst.
 

Luigi 01

Cyprius carpio
AW: Frolic zum Füttern-Boilies zum Fangen?

Doch die Kombination ist doch gut!
Ob der Köder nun Rund ist oder Radförmig mit einem Loch drin ist dem Fisch denke ich mal egal!
Hauptsache ist der Köder sprich ihn an und er schmeckt dem Fisch.
Habe auch schon öfters die Kombination gefischt wo bei ich einige Frolics und den Hakenköder mit BLB Monster Crap gedippt habe!

In machen Gewässern die ich mit der Kombination befische kann sie das aber auch zum Echten Brassentraum entwickeln!
 

EgoZocker

Member
AW: Frolic zum Füttern-Boilies zum Fangen?

Frolic-Boilies zu machen lohnt sich aber erst, wenn du die Köder mal längere Zeit im Wasser liegen lassen willst.
Genau deswegen habe ich mir 1kg Boilies hergestellt. Mir ist das Alle-30-Minuten-Nachgucken-Ob-der-Köder-Noch-Dran-Ist zu nervig. Allerdings sind meine Boilies etwas groß geworden, nämlich mit einem Durchmesser von 30mm :(
 

SchwalmAngler

Active Member
AW: Frolic zum Füttern-Boilies zum Fangen?

Denke mal, das es unerheblich ist mit was man füttert, zumal den Karpfen in vielen Gewässern Boilies oder zumindest die Runde Form sowieso schon bekannt sind.

Ich füttere oft mit Frolic, teilweise auch mit Teig und angel dann mit Boilies. Einen Tag vor dem Angeln nochmal ein paar Boilies ins Wasser geworfen und los gehts. Hat bisher immer ganz gut geklappt.
 

darth carper

Active Member
AW: Frolic zum Füttern-Boilies zum Fangen?

Aber vielleicht auch weniger Karpfen. Mach noch ein paar Köder in der Größe 14 - 16mm und vergleiche dann. Es kann sein, daß den Karpfen die Ködergröße egal ist, allerdings kann es auch sein, daß die Karpfen sich auf eine bestimmte Größe fixieren, besonders wenn man mit kleineren Sachen füttert.
 

alex4

böhser Onkel
AW: Frolic zum Füttern-Boilies zum Fangen?

Moinen!|gaehn:
Ich würde auch sagen, dass es da kein großes Problem geben sollte, dennoch würde ich beim Anfüttern immer ein paar Frolic-Boilies mit füttern.
Und wenn wir grad mal wieder beim Thema Frolic sind...
Kann mir jemand sagen, wie sich Frolic auf die Verdauung der Karpfen auswirkt? Ich meine macht es sie satt, wird es schnell verdaut oder bekommen sie sogar Blähungen??
Dankeschön für die Antworten!

Mfg Alex|wavey:
 

darth carper

Active Member
AW: Frolic zum Füttern-Boilies zum Fangen?

Wenn ich das man wüßte. Bislang konnte ich noch keinen Karpfen fragen!

Da man aber mit Frolic gut fangen kann, sage ich, daß die Karpfen schonmal kein Unwohlsein nach dem Verzehr verspüren.
 

Geraetefetischist

Der Pappenheimerkenner
AW: Frolic zum Füttern-Boilies zum Fangen?

Also das Formproblem ist eigentlich keines. Die 30er Knicker kann man nachträglich mit einem Messer und zur not auch ner Raspel oder Feile auf jedes beliebige Mass bringen.
Und auch vor dem Kochen kann man denen Problemlos andere Formen geben. Übergrosse wust Pressen und in Scheiben schneiden. Anschliessend mit einem Boilieausstecher (Boilie-Punch) nen Loch reinfabrizieren.
Das dürfte dem original recht Nahe kommen.

Verdaubar sind die sehr Gut, ähnlich Fischmehlboilies. Etwas Fetter, aber das schadet nichts. Der Sättigungseffekt dürfte recht hoch sein. Und sie müssten auch nicht allzuschnell den Darm Passieren. Im Winter würd ich mir daher grosse Fütteraktionen eher Sparen. Da ist eher Sparsames Füttern Trumpf.
Es sind aber ziemlich viele Fertigmurmeln am Markt, die weit hinter billigsten Frolicboilies rangieren, was die Verdaulichkeit angeht.

Just Monsters
Holger
 

EgoZocker

Member
AW: Frolic zum Füttern-Boilies zum Fangen?

Vielen Dank schon mal!
Nun ja, glücklicherweise sind nicht alle Boilies so groß geworden, hab das Boilie-Selbermachen auch erstmal ausprobieren wollen. Welche Größe wäre eigentlich optimal? Hab mal was von 20mm gelesen...
 

Geraetefetischist

Der Pappenheimerkenner
AW: Frolic zum Füttern-Boilies zum Fangen?

Wenn man das so einfach beantworten könnte, gäbs Boilies nur noch in einer Grösse...

Just Monsters
Holger
 

darth carper

Active Member
AW: Frolic zum Füttern-Boilies zum Fangen?

Stimmt!
Die fängigste Boiliegröße unterscheidet sich von Gewässer zu Gewässer und dann auch noch saisonal. Da hilft nur ausprobieren.
 
Oben