Freut ihr euch über Beifänge?

Wollt ihr Beifänge ausschließen?

  • Ja, ich angle ausschließlich auf dicke Karpfen.

    Stimmen: 2 2,4%
  • Ja, ich angle ausschließlich auf Karpfen jeder Größe.

    Stimmen: 4 4,9%
  • Nein, ich freue mich auch über kapitale Beifänge.

    Stimmen: 28 34,1%
  • Nein, ich freue mich über jegliche Beifänge.

    Stimmen: 48 58,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    82

Trollwut

Angeln-mit-Stil
Da ich mit einigen Boilieherstellern korrespondiert habe, war deren fast eindeutige Meinung:
"Mit Partikeln ist es nicht möglich, dauerhaft erfolgreich auf große Karpfen zu angeln."

Die Meinung der Hersteller: "Ohne massenweise Boilies mit mindestens 20mm fängt man hauptsächlich große Karpfen."
Jetzt stellt sich mir die Frage: Will das die Mehrheit der Angler überhaupt?
Angelt ihr gezielt auf die Dicken, oder nehmt ihr, was da halt so kommt?


Was mich angeht: Wenn ich Boilie oder Pellet fische, dann maximal in 20mm, eher in 16 oder 14.
Ich möchte mir die Beifänge offen halten, wie z.b. alande, Barben, Döbel und Brassen. Natürlich freue ich mich über einen 30 Pfund Karpfen mehr als über eine 2-Pfund Barbe, dennoch macht mich "jeder Fisch glücklich."


Parallel dazu auch folgende Umfragen:
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?p=4318491
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=301056


Grund meiner Umfragen: Den "Durchschnittskarpfenangler" ermitteln.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andal

Teilzeitketzer
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

Ich halte mein Futter, die Köder und das Gerödel auch meistens so, dass sich ein möglichst breit gefächertes Publikum dafür interessiert. Meistens, denn manchmal gehts auch recht selektiv zur Sache.
 

AllroundhunterKib

Biattactics.com
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

Beifänge sind bei mir über Tag sehr willkommen. Nachts kommen bei mir fast ausschließlich große Köder zum Einsatz, da ich unnötiges Aufstehen vermeiden will.

Wann ich wie Partikel, Boilies oder Pellets verwende kommt bei mir aufs Gewässer an. In unserem kleinen Vereinsteich fütter ich meistens nur Boilies zwischen 12 und 20mm da dort die Fische auf Boilies schnell anspringen.
An Rhein fütter ich zu beginn der Futterkampagne erstmal ne Menge Partikel mit paar halbierten Boilies. Da die Menge doch sehr hoch ist, spart man da am Geldbeutel ein bisschen.
Pauschalisieren kann ich das aber garnicht so genau.
Befische momentan nebenher ein neues Gewässer mit 200ha wo ich ganz anders ran gehe.
Erstmal Partikel mit Pellets und ein paar Boilies um alle möglichen Freidfische anzulocken, wenn ich Karpfen beobachte (was gerade der fall) schraube ich die Partikel anzahl herunter und Fütter mehr Boilies, immer natürlich angepasst an die Jahreszeit.
Hatte auch schon den Fall das nach dem weniger Füttern von Partikel die Karpfen weg blieben, da muss man halt einlenken und die Taktik ändern.

Also alles nicht so pauschal zu sagen bei mir. Man muss immer flexibel bleiben.
In den letzten Jahren habe ich an manchen Gewässern sogar viel mit Maden und Grundfutter erreicht.

Selektiv sind Boilies auf jedenfall aber das dauerhafte verkappen von etlichen Mengen kann genau so kontraproduktiv sein wie zu wenig zu füttern.
Partikel haben auf jedenfall ihre berechtigung und sind bei meiner Angelei fast immer im Einsatz.

Man muss flexibel bleiben und dieses immer den größten Fangen aus dem Kopf bekommen und sich mehr auf das eingentliche Angeln freuen und es Leben. Grad um diese Jahreszeit sind fönge bei mir rar gesät da hilft eine gesund Einstellung, hauptsache am Wasser und die Natur geniessen.
 

yukonjack

Well-Known Member
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

Wenn ich so im Sommer auf Aal gehe und so ca 10-15 Kaulbarsche gezogen habe hält sich meine Freude über den Beifang in Grenzen. Steigt aber mal ne 60er oder 70er Barbe ein, ja dann............
 

Trollhorn

Member
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

Bei mir ist jeder Beifang willkommen...dementsprechend biete ich neben Partikeln meist Murmeln mit max. 16mm an. Gerade bei uns in der Saale wird man dafür oft mit kapitalen Brassen, Barben, Döbeln und Alanden belohnt. Ich fände es zu schade diese Fänge auszuschließen.
 

feederbrassen

immer wieder neu
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

Für gewöhnlich freue ich mich über jeden Fisch.
Endsprechend fällt das Futter, Köder und Platzwahl aus.

Es gibt aber Ausnahmen :

Bringe ich meine Montagen mit dem Boot aus versuche ich
diese Beifänge auszuschließen,erst recht wenn ich über Nacht bleibe.
 

Trollwut

Angeln-mit-Stil
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

Danke für das bisherige Meinungsbild.
Trifft 1. genau meine Erwartungen und 2. spiegelt es exakt meine Meinung wieder. Nachts muss man jetzt nicht unbedingt wegen einer 30er Brasse aus dem Zelt hüpfen, tagsüber ist das aber kein Problem.
Deswegen nutze ich nachts auch meistens Boilie, oder sehr große Partikelketten.
Auch beim Auslegen mit dem Boot ist n kleiner Beifang nicht unbedingt Sinn der Sache, da die Aktion insgesamt einen erheblichen Mehraufwand bedeutet.
Aber seien wir ehrlich, wer legt regelmäßig in seinem Hausgewässer seine Köder mit dem Boot aus? #h

Ab und zu ist jeder mal auf "Großfischjagd", versteht sich von selbst. Aber im Schnitt?
 

xray08

Member
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

Über vernünfige Beifänge freu ich mich schon; so Kleinzeug macht mir nur dann Freude wenn ich stundenlang nix gefangen hab ^^
 

Vanner

Well-Known Member
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

Beifänge in der Nacht? Nein dank, brauche ich nicht. Am Tag ist mir das relativ Peng.
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

Nachts muss man jetzt nicht unbedingt wegen einer 30er Brasse aus dem Zelt hüpfen, tagsüber ist das aber kein Problem.
Man kann den persönlichen Wohlfühlfaktor deutlich anheben, wenn man die Beisszeiten mit den eigenen Ruhezeiten entsprechend abgleicht. #h
 

Trollwut

Angeln-mit-Stil
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

Man kann den persönlichen Wohlfühlfaktor deutlich anheben, wenn man die Beisszeiten mit den eigenen Ruhezeiten entsprechend abgleicht. #h
Oder sich nen ordentlichen Futterplatz erstellt.
Du fängst bei uns alle naselang Brassen.
Fütterst du aber mit der richtigen Strategie und 3 Tage in Folge, stellen sich die Karpfen auf den Platz. Bei der letzen Aktion in diesem Stil hatten wir letztes Jahr 3 Brassen zu über 50 Karpfen. Die Karpfen stellen sich auf den Platz und halten alles andere fern #c
 

UrbanFishing

New Member
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

Über beifänge freu ich mich auch, besser als wenn garnichts beißt.
Einzig und allein auf die gemeine Grundel kann ich verzichten:r
 

Jose

Active Member
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

am rhein freut man sich, wenn man überhaupt was fängt.

hier gibts selten fang, nie beifang.

eure probleme möchten wir haben :m

außerdem sind die optionen ziemlich fokussiert:
fehlt "für mich gibts gar keinen beifang"

(ach, geht ja um karpfen... #q)

blödes thema
 
Zuletzt bearbeitet:

zeitgeist91

Reinkarnation von Izaak Walton
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

Mich nerven beifaenge nie, dennoch erfreue ich mich am zielfisch, zumal brassen an den karpfenruten nicht so spaßig sind

Fische dennoch nur in dem Maße selektiv, als dass ich nur boilies ab 16mm+ verwende. Das hält brassen meiner Erfahrung nach aber nicht ab.

Kurzum : beifaenge sind okay, der wahre freudenschrei kommt aber erst beim zielfisch
 

Buchsbaum

Member
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

Beifänge ist ja ein weiter Begriff,da es ja einige Angler gibt die alle Karpfen unter 20 Pfd schon als Beifang bezeichnen. :q


Ich freue mich "eigentlich" über jeden Beifang.
Gerade wenn mal ne schöne Schleie von 4-5 Pfund vorbei schaut ist es mir lieber als ein Karpfen von 12 Pfund.


Einzige Ausnahme sind Alande die es bei uns in Massen gibt,die können Nachts schon extrem nervig sein.
Tagsüber ist es mir egal,wenn ich weis das die Alande da sind wird die Matchrute ausgepackt und ich habe meinen spass mit ihnen. :vik:
 

carp gear

Nur der BVB
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

Im Grunde freue ich mich über jeden größeren Fisch der beißt, aber auch mich nervt es Nachts schon, wenn man für einen 40 cm Brassen aus dem Schlafsack kriechen muss. Hängt allerdingt ein ü60 Brassen am Haken so freue ich mich da schon deutlich mehr! :)

Ich halte die Aussage der von dir angesprochenen Boiliehersteller für nicht tragfähig. Die Jungs wollen ihr Zeug verkaufen und sprechen daher so. Mit einem guten Partikelmix fängt man ebenso große Karpfen wie mit einer Tüte Boilies.
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

Die Zeit des klassischen Specimenhuntings habe ich scheints hinter mir. Früher wollte ich ganz bestimmte Spezies, nicht nur Karpfen, sondern artenübergreifend, fangen und davon möglichst die großen Exemplare.

Mein Angeln ist heute wieder fühlbar breitbandiger aufgestellt. Ich finde dieses "what erver swims along" viel anregender. Wenn man dann noch im Laufe der Jahre Erfahrung sammelt, kann man sogar bei dieser wahllosen Fischerei immer noch bei der Größe selektive Momente einbringen. Handtellergroße Brassen schaffen bestimmte Köder einfach nicht mehr weg und so weiter und so fort.

Ich muss nicht von den Früchten meines Angelns leben. Ich muss auch keinem den ständigen Beweis liefern, dass ich angeln kann. Ich will beim Angeln die Vielfalt genießen. Da muss ich maximal meinen wenigen guten Freunden genug sein und die kennen mich ja sowieso.

Aber! Ich schaue deswegen auch keinen schief an, der das Angeln für sich als einen, wie auch immer gearteten Wettbewerb sieht.

Alles hat seine Zeit. #6
 

Surf

Member
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

Also was die Karpferei betrifft will ich auch bitte nur Karpfen!
Grund ist der Aufwand den ich betreibe. Wenn ich mir die cleverste Falle ausdenke, Spotsuche, 2 Tage anfütter etc. und die Montage hinausruder UND dann beißt eine Brasse kriege ich nen Anfall! Es ist mir sogar schon ein paar mal passiert , das ich Nachts nur einen Pipser hatte und mir dachte " Schnurschwimmer - Weiter schlafen" und dann am nächsten Morgen nen Klodeckel am Haken hatte bei der Köderkontrolle, sprich: der Haken war 9 Stunden blockiert!
Bei jeder andere Angeldisziplin freue ich mich aber immer über Überraschungen ( Abgesehen von Grundeln)
 

thanatos

Well-Known Member
AW: Freut ihr euch über Beifänge?

nein ich möchte keine Beifänge #d
und das nicht nur beim Karpfen angeln ,ich möchte den Fisch
fangen den ich mir grad vorgenommen habe zu fangen ;)
klappt zwar beim Barschangeln nicht immer aber der ungewollte Hecht findet an dem Tag nicht den Weg
in die Pfanne (und schon gar nicht in die Kühltruhe)
:q ja in der Beziehung bin ich ein komischer Kauz #6
 
Oben