Free at last! Verstörter Stör entkam Anglern am Satzdorfer See

Thomas9904

Well-Known Member
Redaktionell

entkommenerstoer_AB.jpg


Free at last! Verstörter Stör entkam Anglern am Satzdorfer See

In Bayern gibt es ja das Abknüppelgebot für alle nicht explizit geschonten Fische.

Zurücksetzen ist das also etwas, was in der Öffentlichkeit zu Schwierigkeiten führen kann.

Interessant, wie hier im Bericht zum kleinen Stör aus dem Satzdorfer See nicht zurückgesetzt wird, sondern der Fisch "entkommt":
http://www.idowa.de/inhalt.cham-fre...see.75401285-230f-4038-bb60-cadb9a4c1d53.html

Das Tier von etwas über einem halben Meter Länge hatte aber Glück im Unglück, denn es konnte den Anglern wieder in die Freiheit entkommen.
Dabei haben Störe laut Internet weder spitze Flossen, noch schwimmen sie besonders schnell, was auch das glitschige Tier am Satzdorfer See unter Beweis stellte. Immerhin war es schnell genug, um den Anglern auszubüchsen.

Was meint ihr?

So geschehen oder innovative Beschreibung eines Vorganges, den man so nicht in der bayerischen Öffentlichkeit sehen will??

Thomas Finkbeiner
 

rhinefisher

Wellknown Member
AW: Free at last! Verstörter Stör entkam Anglern am Satzdorfer See

Hi!
Definitiv genau so geschehen!
Man kann doch nicht ernsthaft annehmen, dass sich ein Angler dem Gesetzgeber wiedersetzt..|bigeyes.
Schon garnicht in Bayern - nur gesetzestreue Menschen da unten..:vik: .
Petri
 

Welpi

Well-Known Member
AW: Free at last! Verstörter Stör entkam Anglern am Satzdorfer See

Naja, das Bild mit der vorbildlich gewässerten Abhakmatte die zudem meterweit vom Wasser weg ist, ist da jetzt nicht so hilfreich....
Da brauchts schon einfach gestrickte Zeitgenossen, um denen die Fluchtstory abzunehmen...
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Free at last! Verstörter Stör entkam Anglern am Satzdorfer See

Hi!
Definitiv genau so geschehen!
Man kann doch nicht ernsthaft annehmen, dass sich ein Angler dem Gesetzgeber wiedersetzt..|bigeyes.
Schon garnicht in Bayern - nur gesetzestreue Menschen da unten..:vik: .
Petri
Davon ging ich aus...
:g:g:g:g
 

Lajos1

Well-Known Member
AW: Free at last! Verstörter Stör entkam Anglern am Satzdorfer See

Hallo,

in dem Artikel von idowa ist ein entscheidender Fehler. Ob der Stör geschützt ist oder nicht hat mit "stehendem Gewässer" nichts zu tun. Das Kriterium hier ist, ob das Gewässer ablassbar ist oder nicht. Ist es ablassbar, dann ist er nicht geschützt; ist es nicht ablassbar, ist er ganzjährig geschützt. Ich kenne den Satzdorfer See nur vom Hörensagen, aber ich nehme mal an, er ist nicht ablassbar, dann ists auch nichts mit dem Stör.

Petri Heil

Lajos
 

Franz_16

Mitglied
AW: Free at last! Verstörter Stör entkam Anglern am Satzdorfer See

Ob der Stör geschützt ist oder nicht hat mit "stehendem Gewässer" nichts zu tun.
Sehr gut erkannt.
Das Fischereirecht in Bayern unterscheidet nach "offenen" und "geschlossenen" Gewässern. Das hat aber NICHTS mit stehenden und fließenden Gewässern zu tun. ;)
 

Kolja Kreder

Mitglied
AW: Free at last! Verstörter Stör entkam Anglern am Satzdorfer See

Die Argumentation ist ja nicht ganz neu, also dass mit dem Ausbüxen des schleimigen Scheixxerchens. Bleibt aber möglicherweise eine Ordnungswidrigkeit, denn offenbar hat der Angler den Haken entfernt, bevor er den Fisch betäubt und getötet hat!
 

Toni_1962

freidenkend
AW: Free at last! Verstörter Stör entkam Anglern am Satzdorfer See

Tja ... da sind einige wohl etwas verSTÖRT;)

Die redaktionellen Leistungen sind ja verbandswürdig ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

kati48268

Well-Known Member
AW: Free at last! Verstörter Stör entkam Anglern am Satzdorfer See

... denn offenbar hat der Angler den Haken entfernt, bevor er den Fisch betäubt und getötet hat!
Oftmals löst sich der Haken ja beim Keschern von selbst. ;)
Aber ausgerechnet bei den Staubsaugern... |rolleyes

PS: Die Überschrift der Jungs von IDOWA find ich aber so oder so geil!
Für ein normales Medium ist das gut.
In Anglermedien kann ich die Wortspiele beim Stör nicht mehr sehen.


Halber Meter... das wär ja auch Kindermord gewesen!
 

Franz_16

Mitglied
AW: Free at last! Verstörter Stör entkam Anglern am Satzdorfer See

Halber Meter... das wär ja auch Kindermord gewesen!

Wenn der Fisch einen halben Meter hat - dann fresse ich zwei Besen.

Schaut euch das Bild nochmal an, meiner Meinung nach hat der Fisch deutlich die Metergrenze geknackt ;)

Fällt mir gerade auf: Auch etwas kurios - dass man die Größe eines Fisches mal in die andere Richtung bezweifelt :q

Durchweg verSTÖRend :q
 

kati48268

Well-Known Member
AW: Free at last! Verstörter Stör entkam Anglern am Satzdorfer See

Ok. So'ne Standard-Abhakmatte hat rund 70cm in der Breite, hab ich grad mal geguckt.
Er hängt vorn etwas und hinten deutlich drüber.
Da hat ein Angler tatsächlich mal untertrieben... :m
 

Sneep

Eine NASE für den Fisch
In stillem Gedenken
AW: Free at last! Verstörter Stör entkam Anglern am Satzdorfer See

Hallo,
in Bayern hat nicht der Stör eine ganzjährige Schonzeit, sondern eine Störart und zwar Acipenser sturio, der Europäische Stör.
Arten wie der Sibirische Stör haben keinerlei Schutzstatus.
Was in der Zukunft einigen Sturios das Leben kosten könnte.

sneep
 

Lajos1

Well-Known Member
AW: Free at last! Verstörter Stör entkam Anglern am Satzdorfer See

Hallo,
in Bayern hat nicht der Stör eine ganzjährige Schonzeit, sondern eine Störart und zwar Acipenser sturio, der Europäische Stör.
Arten wie der Sibirische Stör haben keinerlei Schutzstatus.
Was in der Zukunft einigen Sturios das Leben kosten könnte.

sneep

Hallo,

aber der Sibirische Stör darf (in Bayern) nicht ausgesetzt werden. Zumindest nicht in Gewässern, welche der Hegepflicht unterliegen.
Nur der Europäische Stör und der Sterlet; bringt aber nichts, da beide nicht gefangen/entnommen werden dürfen.

Petri Heil

Lajos
 

NaabMäx

Well-Known Member
AW: Free at last! Verstörter Stör entkam Anglern am Satzdorfer See

Der Satzdorfer See, ist in unmittelbarer nähe (wenige Meter) neben dem Regen.
Bei Hochwasser.....,
Vor einigen Jahren,.. Oberpfalz, Niederbayern.... Stör / Sterlet Programm.

Hier wäre interessant gewesen, ob der Stör eine Markierung hatte, Farb, Pin, Tack?

Könnte die freilebende Population davon profitieren.

Der Regen gehört zum Flusssystem der Donau, dort sind /waren viele Störarten heimisch, .......

Ist das nicht ein Glattdick?
 

Laichzeit

Well-Known Member
AW: Free at last! Verstörter Stör entkam Anglern am Satzdorfer See

Der Fisch im Zeitungsartikel ist ein sibirischer Stör.
Leider haben diese fremden Störe das Zeug zum Sargnagel für unsere heimischen Störarten.
Alle Störe können sich kreuzen, es gibt aber zwei Gruppen innerhalb der Gattung. Die eine Gruppe produziert fruchtbare Hybriden, die anderen sind nahezu oder komplett steril.
Paart sich eine heimische Art mit einem eingeführten Stör, gefährdet das entweder die genetische Eigenständigkeit der Art oder es verschwendet Laich und Energie an nutzlose Eunuchen. In beiden Fällen ist das ziemlich fatal für den Arterhalt.
 

NaabMäx

Well-Known Member
AW: Free at last! Verstörter Stör entkam Anglern am Satzdorfer See

Oooooo #6


Ob da dem Angelverein mit dem Besatz, an so einem Überschwemmungssee ein Versehen passiert ist.|kopfkrat

Die bewirtschaften den Regen doch auch - oder!:c
 

Thomas9904

Well-Known Member
Oben