Frage zum Bissanzeiger

KöFi

Member
Ich wollte ma fragen welchen Bissanzeiger man beim Grundangeln verwendet? Ich hab ne Rojan ex Serie 4002 Grundrute mit (Glaube 0.30 oder 0.35) Mono Schnur. Die Länge beträgt 2,70m und Wurfgewicht -50 Gramm (Futterkorb 28g). Möchte damit hauptsächlich in einem kleineren langsam fließenden Fluss angeln.#c
 

Professor Tinca

Posenangler
Teammitglied
AW: Frage zum Bissanzeiger

Du kannst günstigsterweise vom Ü-Ei über Grashalme, Kletteraffen, Alufolie usw. . . alles mögliche in die Schnur hängen um den Biss zu sehen.#6

Auch Aalglocken sind möglich aber nervig.

Moderner sind Swinger, Hänger . . .kombiniert mit elektronischen Bissanzeigern, damit man nach dem Angeln auch schön ausgeschlafen ist.;)|supergri
 
AW: Frage zum Bissanzeiger

Ich habe früher an der Lahn auch die Affenkletterer verwendet.

Wichtig bei diesen Bissanzeiger finde ich, das sie mind. 2-tlg besser 3tlg sind.
So kann man auch unterschiedliche Strömungsverhälnisse reagieren. Außerdem sollte der Einhänger nicht mit dem Kletterteil aus eine Stück gegossen sein, sondern ein eingehängter Drahtbügel sein.
Wenn Interesse besteht, gehe ich mal auf die Suche nach Bildern.

Zum "normalen" Grundangeln sind sie absolut ausreichend und kosten auch nicht die Welt.
Bei den etwas besseren Ausführungen kann man auch Mini-Knicklicher einsetzen.
 

-Kevin-

Member
AW: Frage zum Bissanzeiger

Mit nem Ü-Ei kannste nix falsch machen, bei stärkerer Strömung bissl Blei rein und wenns dunkel wird ein Knicklicht.
 
Oben