Frage zu Selfmades

Pernod

Member
Hallo Leute #h

Hab mal `ne Frage bezüglich der Boilieherstellung.Ich wollte mich in nächster Zeit auch mal auf folgendem Gebiet erproben und möchte gerne wissen,wie viele Boilies ich ungefähr aus 2 Kg Boiliemix rollen kann.Die Frage bezieht sich auf die Durchmesser 14,bzw. 16 & 18mm.Ich hoffe,dass Ihr mir diesbezüglich weiterhelfen könnt.


Thanx
 

Warius

Demented are go....
AW: Frage zu Selfmades

Hallo,

aus einem Kilo Trockenmasse bekomme ich ca. 1,5 kg Boilies. Ich hoffe nur, du willst keine Boilieanzahl wissen |kopfkrat , gezählt hab ich noch nicht! Aber kannst ja mit Hilfe des Gewichtes und dem Volumen des einzelnen Boilies zurückrechnen.... :m
 

Pernod

Member
AW: Frage zu Selfmades

Danke für Deine Antwort.Ich denke ich rolle erst mal die 2 Kilo Mix ab und entscheide dann nach Augenmass,wie lange ich damit auskomme.Eventuell muss ich dann noch mal nachlegen.
 

Pilkman

Active Member
AW: Frage zu Selfmades

Pernod schrieb:
... ich denke ich rolle erst mal die 2 Kilo Mix ab und entscheide dann nach Augenmass,wie lange ich damit auskomme. ...
Wie gesagt, das werden knapp 3 Kilo Boilies. Und das bleiben 3 Kilo, egal ob Du daraus 14, 16, 18 oder 20mm drehst. Oder zählst Du die beim Anfüttern ab? |kopfkrat
 

Pernod

Member
AW: Frage zu Selfmades

Moin Pilkman

Abzählen....nee lass mal.Aber bei mir ist das Problem,dass ich selten mit Boilies angele.
Ich wollte jetzt (demnächst) mal "The Method" ausprobieren.Da muss ich eh keine Kilo`s Boilies vorfüttern.Ich wollte anhand meiner Frage herausfinden,wie oft ich z.B. mit diesen 3 kg losziehen könnte.Oder ob es eventuell von Vorteil wäre,gleich mehr zu rollen.
 

Warius

Demented are go....
AW: Frage zu Selfmades

Tja, wie oft du mit 2-3 kg zum Karpfenangeln losziehen kannst,... keine Ahnung, bei mir reichts höchstens für einmal für zwei, drei Nächte, insofern die Karpfen fressen brauch ich auch mehr...
 

Gunnar.

Angelnde Gewässerpest
AW: Frage zu Selfmades

wollte anhand meiner Frage herausfinden,wie oft ich z.B. mit diesen 3 kg losziehen könnte.Oder ob es eventuell von Vorteil wäre,gleich mehr zu rollen
Bedenke bitte dabei das sich die Murmeln Marke Eigenbau nicht lange halten.(Fehlende Konservierungsstoffe). Das heißt , das du nach dem Angeln die übriggebliebenen warscheinlich bis zum nächsten mal einfrieren mußt.Also heißt es für dich dabei auch , herausfinden wieviel du für einmal angelgehen brauchst.Dann kannst du die entsprechende Menge portionsweise auf Eis legen bzw mit zum Angeln nehmen.
 
C

carper_83

Guest
AW: Frage zu Selfmades

~~~~~~~~~~~~~~#h ~~~~~~~~~~~~~~
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Pilkman

Active Member
AW: Frage zu Selfmades

Um vielleicht einen kleinen Anhaltspunkt zu erhalten, wieviel Kugeln Du mehr erhälst, wenn Du z.B. statt 18mm lieber 14mm Kugeln rollst, kannst Du dich ja auf die Volumenberechnung für Kugeln stützen.

V=4/3 x Pi x r^3

Eine 14mm Kugel hätte ein Volumen von rund 1.437 mm^3.
Eine 16mm Kugel hätte ein Volumen von rund 2.145 mm^3.
Eine 18mm Kugel hätte ein Volumen von rund 3.054 mm^3.

Eine regelmäßige Kugelform beim Abrollen vorausgesetzt, würdest Du also fast die doppelte Anzahl an Boilies aus Deinem Teig erhalten, wenn Du statt 18mm lieber 14mm Boilies abdrehst.

Das Gewicht bleibt logischerweise gleich. ;)
 
D

dropback

Guest
AW: Frage zu Selfmades

ROFL.

Ich frage mich wann der Erste anfängt den Darminhalt der Karpfen zu berechnen um die optimale Futtermenge zu ermitteln. :) |supergri
Sorry, aber in den ganzen Jahren die ich jetzt mit Boilies fische bin ich wirklich noch nie auf den Gedanken gekommen das Volumen der Kugeln zu berechnen, warum auch? Und fangen tue ich auch so...:m :)
drop
 

Pilkman

Active Member
AW: Frage zu Selfmades

dropback schrieb:
... ich frage mich wann der Erste anfängt den Darminhalt der Karpfen zu berechnen um die optimale Futtermenge zu ermitteln. ...
Gibt´s doch auch schon, Tobi.... :) :q :m

Im Ernst, luscher mal auf der carp.de-Seite unter den Berichten von Arlinghaus... kann man sich durchaus mal antun. #6
 
D

dropback

Guest
AW: Frage zu Selfmades

Ich kenne den Artikel. Wobei mir da ne richtige Formel gefehlt hat. Ich werde wohl den nächsten gefangenen Karpfen über 30 Pfund mal ausnehmen und den Darm komplett vermessen zwecks Ermittlung der optimalen Futtermenge. Dann können wir uns hier zusammen ne Formel überlegen und so das gezielte Angeln auf große Fische erheblich effizienter gestalten.:)
 

Pernod

Member
AW: Frage zu Selfmades

Alles klar.Danke für eure Antworten.Ich werd`s einfach mal austesten.Wenngleich die Volumenberechnung wohl eher was für kalte Wintertage ist.Mit "losziehen" meine ich logischerweise angeln fahren.Achso,bevor die Frage kommt,was ich mit austesten meine:
---> abrollen und dann Kiloweise einfrieren #6
 
C

carper_83

Guest
AW: Frage zu Selfmades

~~~~~~~~~~~~~~#h ~~~~~~~~~~~~~~
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Pilkman

Active Member
AW: Frage zu Selfmades

dropback schrieb:
... ich werde wohl den nächsten gefangenen Karpfen über 30 Pfund mal ausnehmen und den Darm komplett vermessen zwecks Ermittlung der optimalen Futtermenge. Dann können wir uns hier zusammen ne Formel überlegen und so das gezielte Angeln auf große Fische erheblich effizienter gestalten.:)
Suupäää Idee, Tobi!!! :) :) :)

Und aus den Schwimmblasen der Karpfen bauen wir uns Glücksbringer für das Rodpod.... :q :q :q
 

Pernod

Member
AW: Frage zu Selfmades

@Karpfenfütterer

Der Zeitraum beläuft sich bei mir auf 6 bis 12 Stunden.Das variiert immer ein wenig.Tage wäre schon,ist aber leider wegen Frau und Kindern immer ein wenig schwer zu realisieren.
 

Pilkman

Active Member
AW: Frage zu Selfmades

Hallo Pernod,

dann würde ich die Boilies lieber in kleineren Portionen von ca. 500 Gramm in Tüten einschweißen und einfrieren. Ob Du erstmal nur 3 Kilo Boilies herstellen möchtest oder gleich etwas mehr, hängt somit erstens mit Deiner Mixerfahrung zusammen, d.h. wie sicher bist Du dir, dass der Mix gut ist, so dass Du gleich etwas mehr herstellst und zweitens hängt das natürlich auch von den Gefrierkapazitäten ab. Gerade wenn man den Familien-TK mit Boilies belegt, können Frauen ja etwas komisch reagieren. :) :m

PS:
So spielerisch war das Volumenbeispiel mit den Boilies gar nicht gemeint. Du wolltest wissen, wieviele Boilies Du aus 2 Kilo Trockenmasse abhängig von der Rollgröße erhälst und die Berechnung hat gezeigt, dass Du doppelt so viele Boilies erhälst, wenn Du statt 18mm eher die 14mm Variante rollst.
 
Oben