Frage an die Schleien Experten

G

Gelöschtes Mitglied 77693

Guest
Moin Zusammen,

kann ich eigentlich davon ausgehen, dass ich da wo ich regelmäßig kleine Schleien, so um die 30cm fange, auch irgenwann die Großen antreffe? Oder haben die wieder andere Straßen und suchen Ihr Futter woanders?
 

Professor Tinca

Petri Heil alleweil !
Teammitglied
AW: Frage an die Schleien Experten

Wenn welche vorhanden sind fressen die auch da.
 
AW: Frage an die Schleien Experten

Moin Zusammen,

kann ich eigentlich davon ausgehen, dass ich da wo ich regelmäßig kleine Schleien, so um die 30cm fange, auch irgenwann die Großen antreffe? Oder haben die wieder andere Straßen und suchen Ihr Futter woanders?

Also ich würde sagen: grundsätzlich schon.
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Frage an die Schleien Experten

Wenn denn größere drin sind, kann das schon was werden. In vielen Gewässern wachsen sie aber nicht gut ab, bilden sog. Hungerformen aus, bis hin zur Verbuttung. Kann also auch durchaus sein, dass bei dir bei 30 cm das Ende der Fahnenstange schon erreicht ist.
 
G

Gelöschtes Mitglied 77693

Guest
AW: Frage an die Schleien Experten

Moin und Danke für die Antworten.

Es gibt große Karpfen, Brassen habe ich schon bis 47 cm gefangen. Jede Menge, auch große Rotaugen, Hechte und Zander.

Das sieht dann so aus:





Eigentlich gehe ich davon aus, dass auch die Schleien gut abwachsen können. Hatte aber bisher nur 30er am Haken.

Was denkt Ihr, wenn der restliche Weißfischbestand gut ist sollten auch gute Schleien drin sein, oder?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
AW: Frage an die Schleien Experten

Moin Zusammen,

kann ich eigentlich davon ausgehen, dass ich da wo ich regelmäßig kleine Schleien, so um die 30cm fange, auch irgenwann die Großen antreffe? Oder haben die wieder andere Straßen und suchen Ihr Futter woanders?


Ich würd mal dein Gewässer nennen,eventuell hat hier ja jemand dort schon größere Schleien gefangen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 77693

Guest
AW: Frage an die Schleien Experten

Ich hatte vorher hier über die Suchenfunktion schon nachgeschaut ob es Berichte von diesem See gib. Auch Goggle gibt nichts her.

Meine Erfahrungen am Wasser, Gespräche mit anderen Anglern haben mich zu dem Schluss kommen lassen das man dort nicht so begeistert über Fragen, bzw. öffentliche Berichte über den See ist. Der Verein hält sich auch sehr zurück, daher möchte ich das Gewässer nicht so gerne nennen.
 
AW: Frage an die Schleien Experten

Es gibt große Karpfen, Brassen habe ich schon bis 47 cm gefangen. Jede Menge, auch große Rotaugen, Hechte und Zander.

Eigentlich gehe ich davon aus, dass auch die Schleien gut abwachsen können.

Das kann nämlich eben genau nicht sein. Sind in einem Gewässer sowohl ein guter Karpfen- als auch ein Brassenbestand vorhanden werden Schleien schnell verdrängt. Ich schätze in diesem Fall auch, dass der Bestand verbuttet sein könnte.
 
G

Gelöschtes Mitglied 77693

Guest
AW: Frage an die Schleien Experten

Das kann nämlich eben genau nicht sein. Sind in einem Gewässer sowohl ein guter Karpfen- als auch ein Brassenbestand vorhanden werden Schleien schnell verdrängt. Ich schätze in diesem Fall auch, dass der Bestand verbuttet sein könnte.

OK, Andal hatte das ja auch schon vermutet.

Dann bleibt nur weiter dran bleiben und schauen was sich so ergibt.

Nochmal Danke
 
G

Gelöschtes Mitglied 77693

Guest
AW: Frage an die Schleien Experten

Bin dran geblieben und nach fast einem Jahr kann ich nun auch eine Große melden.

Sorry für die Bildqualität. Wir waren Beide etwas verschleimt!

 
G

Gelöschtes Mitglied 77693

Guest
AW: Frage an die Schleien Experten

Danke fürs Petri,

@nordbeck, sorry aber habe nicht gemessen oder gewogen. Sie war halt wesentlich größer und schwerer als die bisherigen, gefangen an gleicher Stelle.
 

Stefff

WasserFuzzi
AW: Frage an die Schleien Experten

@arjey

Gratulation und Petri!!
Geduldig sein zahlt sich eben meist aus!

Dieser Thread ist ein wunderbares Beispiel für die Ungedulds- Fraktion. Hinsitzen, Stellung halten, nicht verzagen und FANGEN!!

So geht Friedfischen!

Weiterhin Petri.

Gruß Stefff
 
Oben