Fränkischer Seeplatten Thread

Dieses Thema im Forum "PLZ 9" wurde erstellt von heinzrch, 18. September 2006.

  1. fishhawk

    fishhawk Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    2.357
    Zustimmungen:
    244
    AW: Fränkischer Seeplatten Thread

    Hallo,

    die Höchststände der Wassertemperatur sind zum Glück schon vorbei.

    Für den AMS wird statt 29,7 ° C Anfang August "nur noch" 26,3 ° C angegeben. Ählich am KBS.

    Wenn das Wochenende wirklich mehr Abkühlung und Regen bringt, ziehe ich Anfang nächster Woche auch mal wieder los. Allerdings nicht ins Seenland.

    Meine bisherigen Urlaubstage habe ich hitzebedingt angelfrei verbracht, deshalb schreibe ich hier auch so viel.
     
  2. NomBre

    NomBre Member

    Registriert seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Altdorf b. Nürnberg
    AW: Fränkischer Seeplatten Thread

    Moin, nachdem es wirklich kühler wird werde ich mit dem Kajak auch Mal wieder losziehen. Bei der Hitze geht man förmlich ab 11 Uhr am Wasser ein.
     
  3. Lajos1

    Lajos1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2015
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    575
    Ort:
    Fürth
    AW: Fränkischer Seeplatten Thread

    Hallo,


    der Rothsee kann wieder befischt werden. Nach Angabe auf der Seite des Fischereiverbandes schon seit 04.09. . Diese Bekanntmachung wurde jedoch erst gestern im Laufe des Tages dort eingestellt.


    Petri Heil


    Lajos
     
  4. Mork

    Mork Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Mannheim
    Hallo zusammen, ich bin nächste Woche mit ein paar Freunden in der Gegend (wir wohnen in Obererlbach) und würden gerne auf den Seen angeln. Ein Boot haben wir nicht, aber würden uns eins für den GBS mieten. Wir sind alle mehr oder weniger Anfänger und würden gerne größtenteils Raubfischangeln und teilweise auch Friedfischangeln. Ich habe mal die letzten Seiten gelesen aber aktuelle Tipps konnte ich nicht finden. Daher ein paar konkrete Fragen:
    - Hat jemand aktuelle Erfahrung welcher See, wie fängt? Gibt es einen den man auslassen sollte?
    - Kann man auch Boote an den KBS, AMS oder IGs mieten? Konnte bisher nur was zum GBS finden.
    - Anscheinend gibt es auch Felchen/Renken aber die darf man nicht mit den speziellen Felchenhakenmontagen fangen oder? Ich habe gelesen, dass Mehrfachanbissstellen nicht erlaubt sind
    - Allgemein Tipps sind gerne gesehen.

    Ich habe hoffentlich ab heute Abend ein mobiles Echolot und hoffe damit zumindest etwas an Infos aus den Seen herauszukitzeln.

    Danke und Gruß
    Mork
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2018
  5. Lajos1

    Lajos1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2015
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    575
    Ort:
    Fürth
    Hallo,

    also, Bootsexperte bin ich nicht, aber soviel ich weiss gibts nur am GBS Angelboote zu mieten. Am Rothsee ist generell das Angeln vom Boot aus verboten, an den anderen; Altmühlsee, Igelsbachsee und Kleiner Brombachsee ist das Bootsangeln erlaubt, aber da braucht man eben, soviel ich weiss schon selbst ein Boot.
    Mit der Friedfischangelei kenn ich mich nicht so aus. Hechte gibts gut im GBS, Igelsbachsee und vor allem normalerweise im Rothsee, aber durch die, seit zwei Monaten bestehenden, ständigen Aufstauungen und Absenkungen sind die Hechte anscheinend etwas verwirrt. 4 Wochen war der Rothsee ganz gesperrt.
    Meine zwei Schneidertage auf Hecht heuer habe ich im Rothsee eingefahren. In meinen Vereinsgewässern läuft es heuer dagegen gut bis sehr gut.
    Totzdem möchte ich den Rothsee empfehlen, war in den letzten Jahren eigentlich immer gut auf Hecht. Ich werde es morgen früh dort wieder probieren und dann berichten.
    Seid Ihr von Obererlbach bei Haundorf in Mittelfranken und habt ihr die Seenkarte vom Verband?

    Petri Heil

    Lajos
     
  6. NomBre

    NomBre Member

    Registriert seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Altdorf b. Nürnberg
    Renken am Brombachsee halte ich für eine Legende. Zumindest sind keine Fänge bekannt. Und wenn du nicht mit Hegene und 3 Nymphen angeln darfst kannst es eh vergessen. Zudem bei dem heißen Sommer müsste auch die letzte Renke verreckt sein, sowie alle Aale.
    Ich war am Feiertag mit einem Freund dort, dem See fehlen immernoch gute 3 Meter Wasser. Gefangen haben wir trotz Sturm und Wellengang 1 Hecht und 1 Waller.

    Denk dran, Schleppangeln ohne Sideplaner, beachte die Naturschutzgebiete, halte dich von Seglern und dem großen Passagierschiff fern. Und das wichtigste nach 1 maßigen Hecht bzw. Zander stell brav das Fischen ein. Und wehe du kommst jetzt mit C&R... Dann lass dich bloß nicht erwischen. Nicht mal mehr auf Barsche Dropshot darf mann dann gehen.


    Viel Erfolg!
     
  7. Mork

    Mork Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Mannheim
    Hallo und Danke für eure Antworten.

    @NomBre : Deine Hinweise werden wir berücksichtigen, die hatte ich auch so schon gelesen.

    Macht es dann Sinn erst auf Barsche zu gehen? Wir werden wohl zu 2.-3. auf dem Boot seind und dann kann der Tag ja schnell rum sein. (was wohl eher Träumerei ist wenn ich die Ergebnisse und unsere Erfahrung daneben lege ;))

    Wir wissen ja nicht mal wie man richtig schleppt :) Gerät vorhanden, Erfahrung Null.

    Achja und C&R ist nicht meins, bisher fange ich so wenig, dass ich jeden maßigen Fisch zum Essen mitnehme und bin sowieso kein Fan davon.

    Habt ihr den Waller beim Schleppen gefangen? Wusste nicht dass es realistisch ist.

    @Lajos1
    Auch dir vielen Dank für die Hinweise. Wir reisen erst am Wochenende an, daher haben wir noch keine Karten. Wenn ich mir eine Wochenkarte hole, gilt die für alle Seen oder muss ich für jeden See eine holen? Das macht dann wohl eher weniger Sinn, also brauche ich dann Tageskarten je See wenn dem nicht so ist.

    Da wir eine Woche Zeit haben möchte ich gerne Fluss und ein paar Seen testen.

    Wir hatten uns auch überlegt ein Guiding zu buchen um mehr Erfahrung zu bekommen, aber leider hat der einzige den wir gefunden haben keine Zeit. Ich frage in der Angelbucht mal nach, die scheinen auch welche anzubieten.


    Danke euch für die Tipps, ich freue mich rießig auf die Zeit :)
     
  8. NomBre

    NomBre Member

    Registriert seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Altdorf b. Nürnberg
    Waller werden dort regelmäßig geschleppt. Irgendwie glaub ich, dass der waller dort ne plage geworden ist so haufih wie der gefangen wird.

    Fang doch früh mit Barsche an und ab 14 Uhr schleppst bis es dunkel wird. Einfach probieren, dicken gummi 50m hinter dem boot mit 3 kmh. Wassertiefe ab 8m bis 16m alles probieren.
     
  9. Mork

    Mork Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Mannheim
    Hallo @NomBre und auch dir Danke für die Tipps. Dann werden wir wohl mit Barsch anfangen, das wird eh lustig mit dem Echolot die zu finden. :)

    50m klingt viel und wenn da viel Verkehr ist wird das wohl auch schwierig aber wir versuchen auch das! Boot ist gerade für Montag gebucht worden :)
     
  10. NomBre

    NomBre Member

    Registriert seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Altdorf b. Nürnberg
    Na dann halt uns auf dem laufenden ob was geht und wenn nicht dann auch ;)
     
  11. Lajos1

    Lajos1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2015
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    575
    Ort:
    Fürth
    Hallo,

    also ich war heute früh am Rothsee, gleich am Anfang einen größenwahnsinnigen Barsch, der vergriff sich an einen Wobbler, welcher etwa seine Größe hatte. Zum Schluss dann doch noch ein Hecht von 77 cm. Dazwischen aber null Kontakt. Der Hecht ging auf einen EffZett Blinker (der kommt meist dran, wenn sich auf Wobbler nicht der gewünschte Erfolg einstellt)
    Zu den Karten, ich glaube die sind für Gastfischer seenbezogen, d.h. vermutlich Tageskarten. Genau weiss ich das aber nicht, da ich als Mittelfranke eine Generalkarte (für alle Seen) habe.
    Das mit den Renken ist wie mit den Seeforellen, die sollen zwar drin sein (GBS) nur gefangen hat da noch niemand was, soweit ich weiss.

    Petri Heil und eine schöne Zeit wünscht

    Lajos
     
  12. Lajos1

    Lajos1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2015
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    575
    Ort:
    Fürth
    Hallo Mork,

    noch ein Tipp für das Schleppen am GBS; ganz gut ging es meist, wenn man, etwa in der Mitte des Sees, zwischen der trichterförmigen Einmündung auf der Nordseite (diese ist auf größeren Karten gut zu erkennen) und dem gegenüberliegenden Südufer hin-und herschleppt. Große Wobbler sind da angesagt.
    Bei der trichterförmigen Einmündung ist es auch gut von Land aus, anscheinend auf Friedfische (dort sah ich öfters Ansitzangler) sowohl für Spinnfischer, steiles Ufer nach der Brücke über den "Trichter". Aber Vorsicht, bei Nässe würde ich von dort nicht fischen, kritisch zu begehen. Hin kommt man, nachdem man das Auto kurz nach Ottmannsberg parkt und dann einen guten Kilometer zum See runterläuft, dann so etwa 300 Meter nach links und man ist am "Trichter".

    Petri Heil

    Lajos
     
  13. NomBre

    NomBre Member

    Registriert seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Altdorf b. Nürnberg
    So genug Tipps geschrieben, wie hat Mal der Andre Macher zu mir gesagt am Brombachsee als ich ihn nach Tipps fragte?.... Buch ein Guiding dann verrat ich dir auch was! Arogannter Kerle aber wohl die typische fränkische Mentalität....Aber so verdient er halt seinen kleinen Groschen und wir halt ein gepflegtes Dankeschön ;) Damit kann ich super leben.
     
  14. Lajos1

    Lajos1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2015
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    575
    Ort:
    Fürth
    Hallo,

    ich denke jetzt nicht, dass wir Franken arrogant sind, eher das Gegenteil. Wobei es da immer auch Ausreisser gibt. Der Franke ist nicht gerade der Typ, der freudestrahlend auf einen Fremden zugeht, aber bei direktem Kontakt im Normalfall schon hilfsbereit.
    Zum Guiding noch, es mag Gewässer geben, da ist das vielleicht nötig, aber bei uns hier brauche ich keinen Guide. Die Gewässer sind doch sehr übersichtlich, da muss man halt ein bißchen Zeit opfern, dann klappt das schon.
    Ich war und bin öfters als Fliegenfischer in Österreich und Slowenien unterwegs und gerade da hat ja das Guide(un)wesen in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen. Ich weiss nicht, wozu man an einem 10 bis 30 Meter breiten Salmonidenfluss einen Guide braucht. Für mich ist das "Erforschen" eines neuen Gewässers ein Teil des Angelerlebnis.
    Liegt aber wahrscheinlich auch daran, als ich das Angeln begann wusste man gar nicht, was ein Guide ist oder für was man den braucht.

    Petri Heil

    Lajos
     
  15. Dorschbremse

    Dorschbremse Urlaub ist grundsätzlich zu kurz Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    6.084
    Zustimmungen:
    928
    Ort:
    Rinteln
    Arrogante Franken? Sowas gibts?

    Halte ich für ein Gerücht - reichlich Pfundskerle - "Urgemütliche" und sogar nen "Medizinmann" hab ich kennenlernen dürfen.... arrogante nicht einen einzigen.
     
  16. fishhawk

    fishhawk Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    2.357
    Zustimmungen:
    244
    Hallo,

    Klar gibts die, wenn auch nicht unbedingt in Mengen.

    Arroganz ist m.E. kein Kennzeichen eines Volksstammes, das hängt von der jeweiligen Person ab.

    Die Erlaubnisscheine für Gäste gelten immer pro Gewässer.

    Wenn ihr mehrere Gewässer in einer Woche befischen wollt, dann sind Tageskarten die günstigere Wahl.
     
  17. Lajos1

    Lajos1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2015
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    575
    Ort:
    Fürth
    Hallo Mork,

    darf man fragen wie es lief an den fränkischen Seen?

    Petri Heil (ich hoffe, ihr habt das gehabt)

    Lajos
     
  18. Lajos1

    Lajos1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2015
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    575
    Ort:
    Fürth
    Hallo,

    nach Mitteilung des Fischereiverbandes Mittelfranken, ist die Hauptsperre des Rothsees erst ab 09.11.2018 für das Angeln gesperrt. Im Erlaubnisschein steht ab 1.11., das ist hinfällig.

    Petri Heil

    Lajos
     
  19. Mork

    Mork Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Mannheim

    Hallo,
    es war eine tolle Woche, fangmäßig aber nicht gut. Ich bin noch am erholen und ankommen (doofe Arbeit!) und schreibe einen ausführlichen Bericht :)
     
  20. Lajos1

    Lajos1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2015
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    575
    Ort:
    Fürth
    Hallo Mork,

    schade, ich hätte euch fangmäßig eine gute Woche gegönnt. Meine Rothseefänge (Hechte) hinken auch hinter den letzjährigen Ergebnissen her. Obwohl es ansonsten gut geht auf Hecht.

    Petri Heil

    Lajos
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden