Forellenangeln am Teich

Toto1980

Schneidermeister
Hallo, ich wollte mal fragen, ´was das für Ruten sind, mit denen die an den Forellenteichen schleppen? Sind das Matchruten, mit den die so locker weit werfen können und dann schleppen??
Was für eine Montage ist fürs Forellenschleppen am besten??


Gruss Thorsten
 

erT

Punkroque Trattoria
AW: Forellenangeln am Teich

Es gibt da extra Forellenruten. Mit einer Länge ab ca.3m und einem sehr feinen WG eignen sie sich natürlich sehr gut für leichte, feine Forellenmontagen. Man kommt aber mit leichten Spinn- oder eben Matchruten auch gut aus.
Zum schleppen eignen sich am besten Spirolino (sinkend für tiefere Zonen), oder Schleppposen/Wasserkugeln für das oberflächliche Schleppen. Dazu ein langes Vorfach (ab 1m) und Powerbait, Bienenmade & co.
 

Keine_Ahnung

Well-Known Member
AW: Forellenangeln am Teich

Was noch recht gut klappt sind Winkelpiker oder feine Feederruten. Wollte mit auch nicht extra noch ne FoPu Rute zulegen, also muss bei mir die Winkelpicker dafür herhalten. Klappt Bestens.
 

Hausmarke

Member
AW: Forellenangeln am Teich

Ich habe drei Sportex Exclusive Trout 395cm.Den Spiro feuerst du damit über den halben Teich :g.Alles nicht ganz billig aber dafür in meinen Augen was fürs Leben.

Gruß Hausmarke
 

david24

Member
AW: Forellenangeln am Teich

kommt hal immer drauf an was duu für nen teich hast.. meiner ist sehr groß.. dort fische ich gerne mit ruten von 3m.3,30

da mann bei uns weit raus muss nehme ich dann nen 20-30gr spiro und dann weg hauen.. vorfach mache ich bei uns aber 2-4m
 

Toto1980

Schneidermeister
AW: Forellenangeln am Teich

Moin,

was könnt ihr mir denn empfehlen an Rute und Ausrüstung. Feederrute oder match??? Der Teich ist ca 30x12 Meter, tief geschätz 2,5 -3m . Was brauch ich also alles, soll auch wiederum nicht zu teuer werden, weil ich nicht regelmäßig zum Forellenteich gehe. Also, welche Rutenart( Länge, Wurfgewicht, Steck oder Tele? Schnur, schwimmer zum schleppen (spiro?größe, gewicht?) Vorfach, Haken???

Wäre nett wenn ihr mir da ein wenig behilflich sein könntet.

Wie gesagt, eigentlich gehe ich bei uns an der Lippe des öfteren...



Gruss Thorsten
 

FangeNichts5

Raubfischteam-Oste
AW: Forellenangeln am Teich

Moin,

was könnt ihr mir denn empfehlen an Rute und Ausrüstung. Feederrute oder match??? Der Teich ist ca 30x12 Meter, tief geschätz 2,5 -3m . Was brauch ich also alles, soll auch wiederum nicht zu teuer werden, weil ich nicht regelmäßig zum Forellenteich gehe. Also, welche Rutenart( Länge, Wurfgewicht, Steck oder Tele? Schnur, schwimmer zum schleppen (spiro?größe, gewicht?) Vorfach, Haken???

Wäre nett wenn ihr mir da ein wenig behilflich sein könntet.

Wie gesagt, eigentlich gehe ich bei uns an der Lippe des öfteren...



Gruss Thorsten

Also ich fische diese hier: http://www.angelcenter-lurup.de/ruten/exori-ruten/exori-trout-project-x-sensitip-20.htm
Geile Rute, habe damit nicht nur Forellen, sondern auch Brassen bis 2 Kilo beim Feedern, ein paar Aale, Barsche bis 35cm und nen Hecht von 60cm gezogen.
Hat 2 Wechselspitzen. Das Wurfgewicht kannst du ruhigen Gewissens überschreiten: Wenn ich damit auf Aal gehe nehme ich 40 Gramm Bleie und ziehe voll durch, da passiert nichts. Habe die Rute jetzt seit 2 Jahren, bin vollstens zufrieden. Ist sozusagen meine Allround-Rute#6

MFG
FangeNichts5
 

marley

Opinion-Leader
AW: Forellenangeln am Teich

Fische da immer eine Shakespeare Atlantic Trout Bolo in der 4m+ Kategorie...WG 5-30Gr... Damit lässt sich wunderbar Sbirolino fischen aber auch für Pose und Bodentaster/Blei perfekt geeignet....angel damit auch mit Waggler auf Schleie und Weißfisch obwohl sie dort schon ein bischen hart ist! Aber auf Distanz mit schweren aufliegenden Waggler haut das schon gut hin!

bei einem 30x12m Teich würde aber eine knackige leichte Spinn in 3-3,3 reichen...meiner meinung nach lassen sich damit auch längere Vorfächer ausreichend werfen... (mit länger meine ich 2m...wenn ich hier 4meter höre dann würde ich die Rute sicher anpassen)
 

Elfchen_19

Mitglied
AW: Forellenangeln am Teich

Ich habe eine Spinnrute von 210cm aber ein Wurfgewicht von 40-80gr is wohl ein bissel viel.

was haltet ihr denn hier von, reicht das zum anfangen??
http://angelshop.tradoria.de/p/2075...-spinner-blaettchen-float-20g-forellenvorfach

Wo willst Du denn bei 30 Metern Teichlänge "hinballern" mit einem 20er Sbiro - tztztztz #d#d.

Hol Dir ne einfache Match oder `nen billigen Picker in 3 m Länge,`ne kleine bis mittlere Rolle (1000 - 2500 max), mach max. 0,20er Mono drauf und lese dann bitte schön hier in den zahlreichen Threads zuerst mal selber nach, wie Du einen max. 8 gr. schweren schwimmenden oder halbsinkenden Sbiro befestigen mußt (3-fach-Wirbel, Gummikugel etc. pp).

Danach viel Spaß und Petri Heil #6

Eddy - der bei dieser Teichgröße an seinem Picker einen 3-5gr Sbiro fischen und jede Ecke von überall aus ziemlich mühelos anwerfen könnte :).
 

Hook007

Member
AW: Forellenangeln am Teich

Ich habe eine Shimano Alivio BX Match 36!!

Bin ich sehr zufrieden, habe eine schöne Aktion zum Fisch!! |stolz:
 

Toto1980

Schneidermeister
AW: Forellenangeln am Teich

wie sollte nun die Montage aussehen, und lieber ein 2m Vorfach, gibt es die zu kaufen, wie schwer der spiro, hakengröße??
 

Spritti

New Member
AW: Forellenangeln am Teich

wenn ich mit sbiro angel dann mit nem 8g halbsinkenden. der kommt ganz normal auf die hauptschnur, darunter direkt eine stopperperle als schutz für den wirbel ( beim schleppen unbedingt 3-fach zur köderrotation ) vorfach empfehle ich dir ab 1,20m. gibts im laden in allen möglichen größen zu kaufen. die letzten wochen hab ich ganz auf pose oder sbirp verzichtet! nur mit wirbel, langem vorfach und ca. 3cm vom haken ein kleines spinnerplättchen. funzt wie geschmiert grade in flacheren bereichen. vorraussetzung natürlich ne sehr gute rolle!
 

Spritti

New Member
AW: Forellenangeln am Teich

kommt auf den bestand am teich an. ich angeln meistens beim angelsortbetrieb - brede in halver und da sind viele große lachsforelen drin. bevorzuge hier lieber die 8er haken mit 0,23er schnur. hab mit 12er haken vor gut 3 wochen eine 5kg forelle verloren seitdem nehm ich durchweg die 8er. das schleppen ohne sbirp oder pose hat mir der pächter empfolen und es funktioniert wirklich sehr gut. probiers mal aus. jenachdem wie lief du schleppen willst solltest du das blei am spinner plättchen wählen. und egal ob du irgendow im kraut hängst oder ein biss hast, bei jedem zupfer immer bügel auf machen!!!!!!! so sind schon einiger hänger zu ner dicken forelle geworden... und immer wieder zwischendrin den köder absinken lassen.das bewirkt wunder. die meisten bisse kommen nämlich in der absinkphase!!!!!!! und nun petri heil!
 

Toto1980

Schneidermeister
AW: Forellenangeln am Teich

Moinsen,

Hab da noch ne Frage, beim halbsinkenden Sibro, wie kann ich da unterschiedliche Tiefen befischen?
 
AW: Forellenangeln am Teich

Auswerfen, den Wurf leicht abbremsen bevor die Bombarde aufs Wasser trifft (das streckt das Vorfach). Sobald die Montage im Wasser ist mach den Bügel zu. Jetzt heißt es zählen... (Sekunden)
Du weisst dann nicht in welcher Tiefe (in Metern) die Fische stehen, sondern nach wie viel Sekunden die Montage in der fängigen Tiefe ist.
Wenn Du weisst(!) wie tief der See ist, dann kannst Du es ähnlich machen, nur zählst Du diesmal die Sekunden bis er auf dem Boden ankommt. Sollte der See 3m tief sein und Deine Montage braucht 6 Sekunden bis zum Boden, dann weisst Du dass Du nach 2 Sekunden in ca. 1m Tiefe, bei 4 Sekunden auf 2m bist.

Mit Bombarden von 10-15g bist Du ganz gut bedient (je nach WG der Rute) und wenn Du dann noch Vorfächer mit >2m nimmst, machst Du nicht viel falsch. Mit ner 4m Rute kannst Du natürlich auch locker 3m nehmen.

PS: Falls das Rutenthema noch aktuell sein sollte:

Steckruten sind erstmal knackiger von der Aktion und werden deshalb auch sehr gerne von Forellenanglern für das Angeln mit der Bombarde benutzt.Nimm ne Matchrute, wenn Du ansonsten gerne mit Pose angelst (oder noch keine Posenrute hast) und eine Feederrute, wenn Du ansonsten gerne auf Grund angelst.
 

necropolis

Well-Known Member
AW: Forellenangeln am Teich

Auswerfen, den Wurf leicht abbremsen bevor die Bombarde aufs Wasser trifft (das streckt das Vorfach). Sobald die Montage im Wasser ist mach den Bügel zu. Jetzt heißt es zählen... (Sekunden)
Du weisst dann nicht in welcher Tiefe (in Metern) die Fische stehen, sondern nach wie viel Sekunden die Montage in der fängigen Tiefe ist.
Wenn Du weisst(!) wie tief der See ist, dann kannst Du es ähnlich machen, nur zählst Du diesmal die Sekunden bis er auf dem Boden ankommt. Sollte der See 3m tief sein und Deine Montage braucht 6 Sekunden bis zum Boden, dann weisst Du dass Du nach 2 Sekunden in ca. 1m Tiefe, bei 4 Sekunden auf 2m bist.

Das ist etwas zu viel Mathematik beim Angeln, findest Du nicht?;)

Nicht komplizierter als nötig, halbsinkend rein, etwas abwarten und los.

Klappt bei mir in den Herbst, Wintermonaten immer.
 
Oben