Fluss entkrauten

MikeJJ

Member
Hallo

Ich habe seit diesem Wochenende das Glück mit ein paar Freunden an einem Stück der Aller angeln zu können.
Es ist eine private Pferde Koppel und der Besitzer hat die alleinigen Fischereirechte. Die nächsten Vereine sind einige Kilometer flussauf bzw. abwärts.


Das Problem: man sieht größtenteils die Aller nicht vor lauter Kraut.

Die Ränder sind dicht mit Schilf und das Wasser ist komplett bewachsen von allem möglichen Kraut.
Wir haben gestern eine ganze Weile damit zugebracht mit Hilfe eines Kanus und meiner Fiskars Machete zumindest ein wenig Platz zu schaffen. Das ist allerdings sehr mühsam und an die tieferen Stellen ( so 1,50 - 2m ) kommen wir so gar nicht.

Die Strecke ist so etwa 300m lang, es gibt einen Bacheinlauf, zwei Kurven , 7-10m breit, und von 20cm bis etwa 2m tief.

Wir wollen natürlich nicht die gesamt Strecke "entgrünen" , aber zumindest ein paar Stellen soweit frei machen das man mal einen Wobbler durchziehen kann oder es schafft eine Grundmontage auch wirklich bis auf den Grund zu bekommen.
Hat jemand ne bessere Idee als mich mit meiner Fiskars tauchen zu schicken ?

Gruß
Micha
 

MikeJJ

Member
AW: Fluss entkrauten

ja der Naturschutz ...

also heute Morgen bin ich aus meiner Nachtruhe gerissen worden als der Bauer ein Feld weiter seine Wiese mit dem Traktor gemäht hat. Er hat dabei auch gleich das gesamte Schilf am Ufer mit dem Traktor weggemacht.

Von daher mache ich mir nicht wirklich Sorgen wenn wir auf "unserer" Strecke 3-4 Plätze mit jeweils ein paar Meter freischlagen.
 

franconia

Member
AW: Fluss entkrauten

Wie wärs mit der handelsüblichen Analog-Sense? Echte Handarbeit und allemal besser, als mit ner Machete...
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Fluss entkrauten

Man könnte ja auch einfach auf den Herbst warten, bis das Kraut ganz von alleine fällt. In so einem Ökosystem existiert ja keine Art nur um ihrer selbst Willen; auch nicht das Kraut.

Aber wenn es wirklich nur um einen, oder zwei kleine Flächen geht, dann tut es auch eine ganz normale Sichel an einer langen Stange. Jetzt ist das Wasser ja leidlich warm und man kann reinsteigen...
 

Knigge007

Active Member
AW: Fluss entkrauten

Wenn wir grad bei Sensen sind... ich habe mal gemeint eine Mini Sense in einem bekannteren Angelshop für paar € gesehen zu haben... oder wars doch inder Bucht..#c..
Weil ich sollt da unbedingt was haben weil viele unserer Plätze aktuell sehr zugewachsen sind....

Brauch da halt was das ich immer mitnehmen kann, ich glaube die war ca 2/3 so groß wie eine normale Hand Sense (eher die Hälfte was die perfekte Größe ist), letzteres wär mir schon zu groß.

Oder doch "nur" ne kleine Gartenschere nehmen ?


Zur Frage selber ich würde die Plätze, Wege und so auch nur per "Handarbeit" frei machen, um die Natur nicht zu sehr zu stören !

Ansonsten würd ich oft gleich mit der Kettensäge daherkommen..:q..
 
Zuletzt bearbeitet:

Koalabaer

Well-Known Member
AW: Fluss entkrauten

In so einem Ökosystem existiert ja keine Art nur um ihrer selbst Willen; auch nicht das Kraut.

Leider in vielen Gebieten ein falsch verstandener Naturgedanke.
Dieses enorme Krautwachstum ist leider oft die Folge von Überdüngung.
Richtige Lösung wäre ein reduzieren der eingebrachten Närstoffe.

Nur müßte man das zb. der Landwirtschaft etc.erzählen. :vik:

Oft hilft da wirklich nur radikales Entkrauten,und selbst dass nur für kurze Zeit.

PS: nein, dass soll kein Aufruf zum vernichten der heimischen Flora sein.


Gruß Jörg
 

Buds Ben Cêre

ehemals Singvogel
AW: Fluss entkrauten

Leider in vielen Gebieten ein falsch verstandener Naturgedanke.
Dieses enorme Krautwachstum ist leider oft die Folge von Überdüngung.
Richtige Lösung wäre ein reduzieren der eingebrachten Närstoffe.


Du verwechselst da Kraut- mit Algenwachstum. Ich sehe es gerade an unserem See. Da sind in den Uferbereichen die Krautfelder in diesem Jahr sehr ausgeprägt, eben weil das Wasser sehr sauber und sichtig ist.
Nährstoffeintrag führt dagegen eher zum Algenwachstum (an anderen Seen haben wir eine Blaualgenplage) und in deren Folge sind die Krautfelder nahezu vollkommen verschwunden.
 

Koalabaer

Well-Known Member
AW: Fluss entkrauten

@Kohlmeise

Nein,ich verwechsel nicht Kraut mit Algenwachstum.Mein 800qm Privatgewässer ist das beste Beispiel dafür.Hier ist es Horn-u.Laichkraut welches mittlerweile die komplette Wasseroberfläche bedeckt.

Leider ergeht es den umliegenden Gewässern hier nicht anders.


Gruß Jörg
 
S

Skrxnch

Guest
AW: Fluss entkrauten

Fahradfelge am Seil oder vom Boot aus durchgezogen ist zwar viel Arbeit, aber damit kann man sich schon 2-3 Plätze entkrauten.

Im Fliessgewässer ist so ne Fahradfelge natürlich zu leicht.

Wir benutzen eine ausgediente Mopedfelge, vom Hinterrad, wo auch das Ritzel noch mit dranhängt. (50 ccm Roller)

Ist ein Bissel Knochenarbeit halt;), aber passt in jeden Kofferraum und gibts auf gutsortierten Flohmärkten, etc..

Verschärfte Variante ist einige Speichen noch im Zentrum der Felge durchzuknapsen und nach aussen hochzubiegen, wie mal im Blinker zu lesen war.

Nie probiert, das wäre mir zu übel für den Kofferraum meiner Karre und vom Handling her#c. Ist aber bestimmt noch viel effektiver.

.
 

MikeJJ

Member
AW: Fluss entkrauten

Die Sicheln sind ja nicht viel anders als die Fiskars. Also werde ich mit der weitermachen.
Und irgendwann die Woche jetzt werde ich an den tiefen Stellen mal die Fahradfelge am Seil ausprobieren. Kann mir gut vorstellen das es funktioniert .

Es geht ja wie gesagt nicht darum alles kahl zu machen, sondern wir wollen nur ein paar Stellen haben die beangelbar sind.

Ich kann mir gut vorstellen das es was mit dem Nähstoffeintrag zu tun hat weil flussaufwärts kilometerweit Landwirtschaft ist.
Vieleicht auch mit der eher geringen Fließgeschwindigkeit.
 

Sneep

Eine NASE für den Fisch
In stillem Gedenken
AW: Fluss entkrauten

Ich kann mir gut vorstellen das es was mit dem Nähstoffeintrag zu tun hat weil flussaufwärts kilometerweit Landwirtschaft ist.
Vieleicht auch mit der eher geringen Fließgeschwindigkeit.

Wenn es oberhalb viel Landwirtschaft gibt, gibt es sicher von dort viele Nährstoffe, aber auch viele Pflanzenschutzmittel.

Dann hängt es davon ab, was mehr eingespült wird. |gr:


SneeP
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Fluss entkrauten

Das hier funktioniert einwandfrei:

Zitat Skronch;

Fahradfelge am Seil oder vom Boot aus durchgezogen ist zwar viel Arbeit, aber damit kann man sich schon 2-3 Plätze entkrauten.

Im Fliessgewässer ist so ne Fahradfelge natürlich zu leicht.

Wir benutzen eine ausgediente Mopedfelge, vom Hinterrad, wo auch das Ritzel noch mit dranhängt. (50 ccm Roller)

Ist ein Bissel Knochenarbeit halt;), aber passt in jeden Kofferraum und gibts auf gutsortierten Flohmärkten, etc..

Verschärfte Variante ist einige Speichen noch im Zentrum der Felge durchzuknapsen und nach aussen hochzubiegen, wie mal im Blinker zu lesen war.



Habe ich so schon öfter gemacht und dabei,allerdings im Stillwasser,
schon sensationelle Schleienfänge gemacht.
Am besten unmittelbar nach der Aktion angeln,ohne anzufüttern.
Du wirst sehen, spätestens nach 1Std. sind alle Friedfische aus der Umgebung auf diesem Platz und suchen am aufgewühlten Grund nach Nahrung!.
Die Räuber kommen etwas später auch nachschauen!
Und weil du ja eine Bahn rausziehst,wenn du dass vom Ufer aus machst,
kommen die Fische auch bis ans selbige,also schön ein bischen Abstand
halten beim anschließendem befischen!
Viel Erfolg wünsche ich.

Taxidermist
 

MikeJJ

Member
AW: Fluss entkrauten

Das frei schneiden hat sich schon gelohnt. Danke nochmal für die Tips.


_DSF7740k.jpg



morgen früh gehts wieder los :)
 
S

Skrxnch

Guest
AW: Fluss entkrauten

Das frei schneiden hat sich schon gelohnt. Danke nochmal für die Tips.


Anhang anzeigen 143069



morgen früh gehts wieder los :)

Fein;)! Nur was für eine Methode hast Du denn gewählt?
Sichel, Felge oder was genau?

Wär schon mal interessannt. Sichel am Besenstiel ist auch ganz gut um vom Ufer aus zu entkrauten. Bzw. für die Feinarbeit vom Ufer aus. Aktionsradius ist leider etwas begrenzt.
Grüße
 
Oben