Fluss anfüttern ?

schrauber78

angelnder Kaffeejunkie
AW: Fluss anfüttern ?

hmm, schwierig. wie schnell fießt denn das Gewässer?
 

Reiner A.

Well-Known Member
AW: Fluss anfüttern ?

Wie heisst den dein Fluß?
Evt.fischt ja dort auch einer von den Boardis und kann dir konkrete Tipps geben. Grundsätzlich kannst du Haferflocken zu deiner Mischung geben, die haben eine gute Klebkraft. Wenn dein Futter sehr schwer werden soll kannst du auch feinen Kies ins Futter mischen.
Gruss Reiner|wavey:
 

Jadeaal

ewiger Anfänger
AW: Fluss anfüttern ?

Ich würde gar nicht großartig anfüttern sondern lieber mit einem Futterkorb arbeiten.
Es kann auch sinnvoll sein mit den guten "alten" Ködern zu arbeiten - bei mir klappt´s hin und wieder ganz gut.

Petri, Jadeaal
 
Zuletzt bearbeitet:

j4ni

Active Member
AW: Fluss anfüttern ?

Ich glaube Flüsse lassen sich nicht anfüttern, womit auch? Mehr Wasser? Oder wenn du im Fluss, also in fliessenden Bewegungen anfüttern willst, würde ich darauf achten, dass nichts im Weg steht. Obwohl hat natürlich auch seine Reize, so über Stock und Stein aber immernoch im Fluss anfüttern...
 
AW: Fluss anfüttern ?

also in einem schnell bis mittel flie0enden fluss bringt es sich nciht wirklich anzufüttern.. weil sogar in langsam fließenden flüssen treibt das futter schnell ab, wenn du anfütterst dann vielleicht in einem kehrwasser, dann treibt es des zeugs halt den ganzen tag hin und her... besser als nixx
 
AW: Fluss anfüttern ?

ich angel zum teil in einem schnell fließenden gewässer ...dort anfüttern bringt sogut wie nichts, denn das futter wird viel zu schnell weggetrieben ....jedoch solltest du wie von den boardis schon erwähnt mal den futterkorb ausprobieren ...benutz hierbei ruig einen übertriebengroßen inden sehr viel futter reinpasst ...wir fischen selfmade körbe die eine länge von 20cm und einen durchmesser von 5 cm haben mit einem gewicht von ca 50gr ...den futterkorb füllst du mit stark klebenden futter (mit vielen maden zusammen)...als köder sind die traditionellen wie mais , maden und würmer am besten , da man die karpfen eh sehr schwer an boilies gewöhnen kann ....
ps die futterkörbe stellen wir aus kleinen drahtmaschen her, die du in jeden baummarkt kriegen kannst ...als blei hängen wir ins diese ganz normale birnenbleie ein (per integriertem wirbel)
 
AW: Fluss anfüttern ?

Also ich angel sehr viel im Fluß und füttere auch an. Ich nehme einen Wäschesack, fülle diesen mit hauptsächlich Pellets und schmeiße noch ein paar futterballen hinein. Dann bindest Du den Wäschesack an einen dicken Stein und schmeißt den dann ins Wasser. Dann hast Du eine super Futterwolke und mit Pellets kann Du auch gut angeln. Natürlich sollte am Stein noch ein zweites Seil sein um den Wäschesack rauszubekommen. Ich mache das drei bis vier mal die Woche und gehe dann zum fischen. Nur noch einen kleinen Tipp am Rande. Wenn Du den Wächesack von Deiner Frau nimmst, dann frag vorher lieber, denn sonst kann es Stress geben( Eigene Erfahrung).|supergri|supergri|supergri|supergri Gruß Feedercatcher
 

Xarrox

Carp Hunting 4 Live
AW: Fluss anfüttern ?

Also ich angel an der Lippe zwischen Lünen und Werne und will da auch mal anfüttern hab mir überlegt mais ein zufrieren und dann die gefrorenen blöcke ins wasser zu schmeißen:q oder hat einer ne gute idee wie ich meine boilies auch gut platzieren kann so das ich nicht soviel verlust habe.

Noch ne andere Frage wer geht denn noch so an der Lippe auf Karpfen.

MFG
 

Carphunter2401

Active Member
AW: Fluss anfüttern ?

Halbiere deine Boilies , oder viertel sie so hast du eine bessere Duftspur und zum anderen werden sie nicht weg gespült
 

jkc

Well-Known Member
AW: Fluss anfüttern ?

Hi,

@Xarrox: Eingefrorener Mais schwimmt, Steine mit einfrieren, dann geht er unter.

@Zander93: Auf was willst Du denn angeln? Madenkörbchen, eventuell mit einigen zugeklebten Löchern, legen z.B eine schöne Spur, aber wenn Du auf Karpfen los willst, dann ist das nicht unbedingt die beste Möglichkeit...
Laß mal was hören!?
Ansonsten, wie auch schon geschrieben wurde, mal nach ruhigeren Bereichen ausschau halten.

@Wacken-Conny: 20cm lange Körbchen mit einem Durchmesser von 5cm bei 50g? -Was soll das denn für ein schnell fließender Fluss sein, indem sowas liegen bleibt?

Grüße JK

edit: Ah, einmal auf den Erstellungsort geschaut und schon schlauer!!! - Also auf Karpfen.
Versuch mal mit Mais direkt in der Steinschüttung zu füttern, da treibt das Futter nicht so schnell weg und sammelt sich zwischen den Steinen. Kann allerdings seeeehr materialaufwendig werden dort zu fischen...
Zudem würde ich regelmäßig etwas nachfüttern um Konstant Futter am Platz zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Denis B.

New Member
AW: Fluss anfüttern ?

Hallo Zander93,
Wenn du richtig mit Futterkörbchen angeln möchtest ,dann kannst du ja anstatt der "Open-Cage-Feeder" die spiralenfutterkörbchen nehmen...da musst du allerdings aufpassen dass du dein Futter nicht zu sehr in den Futterkorb drückstweil es ansonsten nur sehr schwer wieder raus kommt.
Eine andere Variante wären da die Grundbleie, auf die mann seinen Flüssig-Lockstoff
sprüht und die dann (angeblich) unter wasser riechen.

Gruß Denis B.
 

julian123

Member
AW: Fluss anfüttern ?

moin,
also ich fische selber auch oft im fluss.
such dir wie schon von den anderen gesagt die stellen, wo du nich so viel strömung hast.
und wenn du sowas nich findest dann frierste dein mais,...... halt ein.
das funkt. gut.
ich brauch sowas alles nich ich fütter ganz normal an per hand, schaufel..... wie jeder andere im see auch an (falls man nich allzu weit hinaus will)und ich hatte damit nie i-welche probleme. und ich fange auch meine karpfen....
sicherlich musst du einplanen, dass dein futter treibt, also vllt schon son paar meter vor deinem angelplatz füttern.
probiers einfach aus.
hoffe,dass ich dir helfen konnte : )

julian
 

Zander93

Member
AW: Fluss anfüttern ?

Der Fluss an dem ich fische ist die Lenne in Werdohl und Altena. vllt kennt jm. ine stelle wo es nit so viel strömung gibt
 

PROLOGIC

Member
AW: Fluss anfüttern ?

Hi,

bei mir haben sich eckige Boilies und gefrorene Partikelblöcke im Fluss bewährt.

Je nach Strömung das Futter einfach einige Meter oberhalb des Angelplatzes reinschmeissen.

Auch den Pegelstand im Auge behalten. Ein niedriger Pegel erleichtert oft das Angeln im Fluss (weniger Strömung, weniger Treibgut,...)

Gruß

PROLOGIC
 
Oben