Fluchtmontage beim Feedern?

Max1994

Member
Hallo,
hakt sich der Fisch beim Feedern selber wenn man direkt
vor den Futterkorb einen Schnurstopper schiebt?
Wenn das funktioniert kann man dafür auch ganz normale
Haken ohne Haar nehmen?

Danke, schonmal für eure Antworten.
 
AW: Fluchtmontage beim Feedern?

Wenn man ganz ehrlich ist, haken sich die Fische auch bei Laufblei oder Seitenarm-Motagen oft selber. Es ist nicht dagegen einzuwenden mit Festblei zu angeln. Die Engländer machen das z.B. mit dem sog. Method Feeder. Eine Art Futterspirale mit sehr kurzem Vorfach und Festblei.
Achte nur darauf, dass der Haken frei sitzt. Maden sind da immer gut.
 

Kaulbarsch-Killer

Active Member
AW: Fluchtmontage beim Feedern?

Guck mal in die Angelwoche.
Da ist ein Artikel drin, der ,,Feedern ohne Vorfach" heißt.
Das ist eine Art Drop-Shot Montage.
Da Haken die Fische sich auch selber.
Die Montage ist gar nicht schlecht, werde ich auch mal ausprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Fluchtmontage beim Feedern?

hast du denn auch das klein gedruckte von dem artikel gelesen ??
das steht das man die fische aber auch oft in der seite hakt und man deshalb es leiber sein lassen soll ..(soll jezt nicht schlecht gemeint sein,aber stand da so)
 

Pikebite

Madenverpuppenlasser
AW: Fluchtmontage beim Feedern?

Hallo,
hakt sich der Fisch beim Feedern selber wenn man direkt
vor den Futterkorb einen Schnurstopper schiebt?
Wenn das funktioniert kann man dafür auch ganz normale
Haken ohne Haar nehmen?

Danke, schonmal für eure Antworten.

Kommt meines Erachtens drauf an, wie schwer der Futterkorb ist. Bei einem 20 gr.-Körbchen im Stillwasser hakt sich von alleine kaum was. Bei uns am Rhein hingegen angeln wir mit Körben von 100 gr. aufwärts. Einen Anschlag kann man sich immer sparen, denn wenn die Rute den Diener macht, hängt der Fisch bereits. Und das funzt sehr gut auch ohne Haarmontage.
 

Kaulbarsch-Killer

Active Member
AW: Fluchtmontage beim Feedern?

hast du denn auch das klein gedruckte von dem artikel gelesen ??
das steht das man die fische aber auch oft in der seite hakt und man deshalb es leiber sein lassen soll ..(soll jezt nicht schlecht gemeint sein,aber stand da so)

Das kleingedruckte habe ich schon gelesen, aber ehrlich gesagt ist mir das eigentlich ......... .
 

tenchhunter

auf geht's zur Barbenjagd!!!

tenchhunter

auf geht's zur Barbenjagd!!!
AW: Fluchtmontage beim Feedern?

....aber mal zurück zum Thema.
Diese Methode funktioniert super.
Einerseits kannst du ganz einfach deinen Feeder mithilfe eines Stoppers oder eines Bleischrotes festsetzen,pass aber auf, dass du einen mind. 60g schweren Korb benutzt sonst kannste den Selbsthakeffekt vergessen;andererseits gibts von einigen firmen(Mossela,Brownig) spezielle "method-feeder",durch die ein Gummi läuft,damit die z.t. dünnen Vorfächer beim Anschlag nicht brechen,...sind echt genial die Teile,..kann sie dir nur empfehlen!!!
 
Oben