Fledermäuse

Hechtminki

New Member
Hi bei meinen letzten Nachtangeln sind ständig diese nervigen Fledermäuse gegen meine Angeln und meine Schnüre geflogen , was dazu geführt hat das es ständig piepst und bimmelt aber nix gebissen hat. Das problem dabei ist das es tierisch nervt und man ständig seine routen kontrolliert weil man die viecher ja net immer sieht. Könnt ihr mir vllt. nen paar Tipps geben wie ich die viecher davon abhalten kann durch meine Angeln zu Fliegen .

Mfg Hechtminki
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Fledermäuse

Ruten flacher hinlegen, so daß die Schnur quasi sofort im Wasser verschwindet...die Schnur können die mit ihrem "Radar" nicht richtig orten...gegen die Ruten knallen die eigentlich nie???

Hab sogar schonmal so´n Vieh geangelt...is doch schön, wenn es die noch gibt...
 

Ralle 24

User
AW: Fledermäuse

Ich sag´s ja immer, Indoor-Angeln bringts.;)

Nee mal im Ernst. Freu Dich soch, dass es noch Fledermäuse gibt. Um die Schnurflieger zu vermeiden hilft nur die Rutenspitze ins Wasser zu senken.
 

Hechtminki

New Member
AW: Fledermäuse

Ja das ist das problem wenn die sich verfangen sind die nicht so leicht aus den schnüren zu kriegen ...

Die Angeln Flach zu legen ham wir auch versucht aber die Fressen die mücken direkt vom wasser so das das auch ziemlich nutzlos war

Mfg
 

Ralle 24

User
AW: Fledermäuse

Nochmal, leg die Ruten so ab, dass die ersten zwei/drei Zentimeter der Rutenspitze ins Wasser reichen. Dann ist Deine komplette Schnur unter Wasser und nix fliegt mehr da rein.
 

Wallerschreck

Herr der Fehlbisse
AW: Fledermäuse

Die Schnur orten die Fledermäuse sehr wohl sie halten das dünne etwas aber scheinbar für was zu fressen und fliegen es direkt an (kann das beim Spinnfischen oft beobachten wie die richtig nach der Schnur sturzflüge machen wenn man sie bewegt).
Beim Ansitzen hilft es die Rutenspitzen ins Wasser zu legen so das die Schnur garnicht durch die Luft führt. Gegen die Ruten fliegen sie aber echt nicht.
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Fledermäuse

Ach echt, die fliegen die Schnur gezielt an...soso...das war mir neu...
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Fledermäuse

Eigentlich ist hier schon alles gesagt,anmerken möchte ich,das es keine
einheimische Fledermausart gibt,die ihre Beute direkt von der Wasseroberfläche aufnimmt.Diese Arten gibt es meines Wissens nur in Asien und Südamerika und dann werden Fische oder Frösche auf diese Weise erbeutet!
Die Schnüre,wenn sie denn reinfliegen, werden wohl von ihnen für Insekten gehalten.

Taxidermist
 

Sten Hagelvoll

Konserviererin
AW: Fledermäuse

Sollte doch wohl kein Problem sein, 'nen kurzen "Schnurflieger" von 'nem richtigen Biss zu unterscheiden!
 

locotus

Bewahrer der Sitte
AW: Fledermäuse

Gegen die Tiere wirst du nicht wirklich was machen können. Lerne also damit zu leben. Ich habe es außerdem noch nicht erlebt, dass sie die ganze Nacht aktiv waren, meistens kommen sie zur Dämmerung raus und sind nach max. 2 h wieder verschwunden.

Sieh es doch auch mal so, dann piepst und bimmelt es wenigstens mal.:q

Wenn es dich jedoch wirklich so nervt, es soll Leute geben die mit nem Kochtopf und einem Handtuch sehr erfolgreich beim Einfangen der Tiere sind.:q:q:q
 

Gemini

no more mr. duck pond
AW: Fledermäuse

Bei uns sind die Fledermäuse auch immer zur Dämmerung unterwegs, was mir persönlich ausgesprochen gut gefällt.

Ich hatte auch erst einmal einen Zwischenfall. Beim Auswerfen ist so ein kleiner Racker gegen die Rute geflogen. Nach 5 minütiger Pause auf meinem Stuhl und mit ordentlichem Kopfschmerz gings aber weiter...

Zur Plage wurden die aber noch nie |kopfkrat Normalerweise weichen die Hindernissen jeglicher Art ziemlich gut aus.
 

penell

Member
AW: Fledermäuse

freut euch doch, ist dann immer mal wieder in ner Beissflaute nen schöner Adrenalinschock.
Also mich stören Sie nicht
 
AW: Fledermäuse

Sollte doch wohl kein Problem sein, 'nen kurzen "Schnurflieger" von 'nem richtigen Biss zu unterscheiden!

So einfach ist das nicht wenn mann die ganze Zeit auf seine mit Knicklicht bestückte Rute achtet und die kleinen super schnell fliegende Stukas nicht sieht ist da eigendlich kein unterschied zu einem Biss festzutellen.
 

Fr33

Gummi Getier Dompteur
AW: Fledermäuse

Hmmm....

also ich sehe das auch so, dass man die Bisse von Fischen und die Schnur Fliegerei der Fledermäuschen gut unterscheiden kann. zu 99,999% wackelt die Rute nach einer Kollision seitlich! Und dass die gegen die Rutenspitze donnern ist schlicht gelogen... diese orten die zu 100% früher.

Ich sage mir auch wieder, entweder damit leben oder die Ruten flach ablegen.
 

wusel345

Altmühltal-Fan
In stillem Gedenken
AW: Fledermäuse

Mir ist noch nie eine Fledermaus in die Schnur oder gegen die Angelrute geflogen, obwohl ich einen "Pod für Faule" benutze. D.h.: meine Ruten befinden sich in einer Höhe von ca. 1m über dem Boden und die Schnüre gehen in einem flachen Winkel ins Wasser oder ich benutze ihn als Highpod. Ich freue mich immer über die Tier, wenn ich sie sehe und hatte vor vielen Jahren als Höhlenforscher oft genug Zeit und Muße, die Tiere in Höhlen an der Wand oder Decke hängen zu sehen und sie zu zählen. Sie gehören für mich einfach mit in die Natur und zum Glück stehen sie unter Artenschutz. Wer weiß, ob es sie sonst noch geben würde.
 
AW: Fledermäuse

Hab ja nicht gesagt das sie gegen die Rutenspitze fliegen.
Ich muss meine Ruten etwas steiler aufstellen wegen der Schleusenaktivität( Ich angel am Kanal ) um etwas Strömungsdruck von der Schnur zu nehmen.
Beim ersten mal hab ich nartürlich angeschlagen weil ich die Fledermaus nicht gesehen habe.Danach konnte ich es dann doch unterscheiden weil ich dann halt den Grund für die angeblichen Bisse gesehen habe.
Das ganze Spktakel mit den Fledermäusen ist aber genauso schnell wieder vorbei wie es angefangen hat.


Aber wie schon gesagt wurde schön das es noch solche Tiere bei uns gibt.#6

Gruß aus Castrop#h
 
G

Gelöschtes Mitglied 2711

Guest
AW: Fledermäuse

So einfach ist das nicht wenn mann die ganze Zeit auf seine mit Knicklicht bestückte Rute achtet und die kleinen super schnell fliegende Stukas nicht sieht ist da eigendlich kein unterschied zu einem Biss festzutellen.

Ich bin mir nicht sicher, ob das Problem dann nicht hausgemacht ist. Ich hab schon öfters Insekten beobachtet, die sich auf der Schnur "ausruhen" - ich denke dass sind dann die Zielobjekte der Fledermäuse (natürlich beim Spinfischen eher weniger). Eine Lichtquelle a la Knicklicht zieht dann halt noch ein paar Insekten mehr an. Mit entsprechenden Fehlkontakten.
 
AW: Fledermäuse

Eine Lichtquelle a la Knicklicht zieht dann halt noch ein paar Insekten mehr an. Mit entsprechenden Fehlkontakten.[/QUOTE]


Das ist natürlich wahr. Hab ich noch garnicht drüber nachgedacht.
 
Oben