Fjordangeln

STEFF 1966

New Member
Hallo Petrijünger.
In diesem Sommer werde ich nach Mittel- und Nordnorwegen fahren. Leider hatte ich in meinem letztem Urlaub - in Norwegen - nicht die Zeit zum angeln. LEIDER. Haben aber viel gesehen war einfach toll, nun möchte ich den "Fisch meines Lebens" fangen. Fahre mit meiner Frau im Wohnwagen. Natürlich liegt das Augenmerk auf dem Uferangeln. Die Reise soll von Trondheim - Bodo ( am Fjord ) führen. Tolln wären gute Tips.Würde auch gerne mit dem "Boot" rausfahren wenn mann wüste wo ??!! Danke Euch
 
AW: Fojdangeln

Also wenn du nach Bodø fährst, dann bietet
sich ja wohl an im Saltstraumen vom Ufer aus
zu angeln.
Hier wurde, soweit ich weiß, der aktuelle Köhler-
Weltrekord aufgestellt ( vom Ufer ).
Tips kann ich dir dazu nicht geben, da ich leider
noch nicht dagewesen bin.

Gruß Chamberlain #h#h#h
 

Debilofant

Well-Known Member
AW: Fojdangeln

Hallo STEFF 1966,

zunächst einmal Hallo und ein herzliches Willkommen im AB und viel Spaß hier! #h

Ich will Dir jetzt nicht die Vorfreude vermiesen, aber um das zu erleben, was und wie Du Dir es erhoffst, muss schon einen ganze Menge Glück zusammenkommen.

Will heißen, dass Uferangeln ohnehin nur an relativ wenigen Plätzchen überhaupt durchführbar ist (etwa, wie schon gepostet, am Saltstraumen, wenngleich auch dort nur mit sehr heftigem Gerät und vermutlich eine verlustreiche Angelegenheit!!), und dann sind die Aussichten auf einen wirklich guten Fisch zumeist auch alles andere als hoch, erst recht, wenn ihr jeweils nur einen spontanen Zwischenhalt einlegen wollt und Euch die Angelstellen jedesmal aufs Neue unbekannt sind - eine wesentliche Rolle dürfte dabei auch die fehlende Revierkenntnis spielen, die vielfach erst der Schlüssel zum erhofften Erfolg ist und mitunter über mehrere Wochen/Aufenthalte erarbeitet werden will, und der Zeitpunkt Eures Zwischenstopps, also zu welcher Gezeitenphase ihr am Ufer loslegen wollt, was gerade bei Uferangelplätzen einen sehr grundlegenden Einfluss auf die Fangaussichten haben kann!

Wenn Du aber eben nur mal zwischendurch immer mal nebenher die Angel auswerfen und eben hin und wieder einen Fisch fangen möchtest, dann könnte sich das irgendwie bewerkstelligen lassen.

Wenn Du vom Ufer aus angeln möchtest, dann wäre zum einen der Einsatz einer mittelrobusten Spinnrute eine Möglichkeit, um mit einem Küstenblinker etwa an Pollacks oder Tangdorsche zu kommen, oder zum anderen eine Art sensible Brandungsrute fürs Fischen mit kleinen Naturködern auf Plattfische bei sandigem Untergrund ein lohnenswerter Versuch.

Am spannendsten wäre grundsätzlich sicherlich das ufernahe Spinnangeln auf Meerforellen, aber im Sommer könnte es deutlich schwieriger sein, als etwa im Frühjahr, und auch insoweit wollen aussichtsreiche Plätzchen ausgespäht sein.

Tschau Debilofant #h
 
Zuletzt bearbeitet:

wolfgang

Member
AW: Fjordangeln

Hallo Steff
Wenn Du in Norwegen schon kein Boot zur Verfügung hast, solltest Du es auf alle Fälle auch von den Brücken versuchen. Die Stellen die ich kenne liegen etwas südlich von Trondheim. Ein guter Angelplatz ist die Brücke auf der Küstenstraße zwischen Molde und Kristiansund. Dort findest du auch in einer herrlichen Landschaft gute Plätze zum Übernachten. Etwas ins Fjordinnere ist dann eine Brücke mit Parkplatz daneben nach Kristiansund in Richtung Trondheim nach dem Tunnel (zur Insel oder Halbinsel Aspöya). Ich habe auf beiden Brücken bei schlechtem Wetter schon selbst geangelt und auch schon gut gefangen, allerdings nur bei auflaufenden Wasser.
Gruß Wolfgang
 

Fairlay

Member
AW: Fjordangeln

nun möchte ich den "Fisch meines Lebens" fangen.

@Steff

den Fisch des Lebens wollen wir wohl alle in Norges Gewässern fangen. Auch verwenden die meisten Angler deutlich mehr Zeit als Du einplanst und begeben sich mit dem Boot zu vielversprechenden Stellen.|bla:

Und doch.....es fahren jedes Jahr wieder fast genausoviele nach Norge und jagen diesem einen Fisch nach;)

Was ich damit sagen will? Du solltest, grade vom Ufer aus, deine "Ansprüche / Ziele" noch einmal überdenken|kopfkrat, denn sonst wirst Du trotz möglicherweise guter Erfloge enttäuscht sein.

Meiner Meinung nach solltest Du eine Kuttertour buchen. Der Kaptain kennt das Revier und die Wahrscheinlichkeit auf "große" Fische steigt deutlich an#6
 
Oben