Fischt jemand mit der Pole auf Karpfen

Sind hier Leute die mit der Pole auf Karpfen angeln?
Bin am Überlegen ob ich das nächsten Sommer mal mache, hab aber leider noch wenig Plan und Erfahrung mit den Ruten.
Bis zu welcher Fischgröße, in hindernislosen Gewässern ist diese Technik anwendbar?
Kann mit jemand Ruten um die 10m empfehlen?
 
AW: Fischt jemand mit der Pole auf Karpfen

Perfekt!, danke für die schnelle Antwort!!!

Bin die nächsten 35 min afk
 

hecht99

3x99cm, noch keinen Meter
AW: Fischt jemand mit der Pole auf Karpfen

Auf Youtube gibt es wahnsinnig interessante Videos von englischen Vergleichsfischen an ihren Carpodromes. Da hab ich mir vor ein paar Wochen 5 oder 6 angeschaut. Sehr kurzweilig und man kann einige Tricks abschauen. Was mich am meisten fasziniert sind die kurzen Drillzeiten mit Kopfrute, Match oder leichter Feeder. Wahnsinnig was da zum Teil abgeht.
 

geomas

Swing is mein Ding
AW: Fischt jemand mit der Pole auf Karpfen

Auf Youtube gibt es wahnsinnig interessante Videos von englischen Vergleichsfischen an ihren Carpodromes. Da hab ich mir vor ein paar Wochen 5 oder 6 angeschaut. Sehr kurzweilig und man kann einige Tricks abschauen. Was mich am meisten fasziniert sind die kurzen Drillzeiten mit Kopfrute, Match oder leichter Feeder. Wahnsinnig was da zum Teil abgeht.


Einige der Carpodrome- oder Commercial-Karpfenprofis staunen aber auch über die „Kampfkraft und -Lust” von Karpfen aus weniger intensiv beangelten Gewässern.
Wenn man sich die Mäuler der Carpodrome-Fische ansieht, kann man die Erfahrung dieser Fische mit Drills erahnen. Die geben dann wohl doch etwas schneller auf als Wildfänge.
Damit will ich das Können der Profis nicht kleinreden.


PS: Bin kein Karpfenspezis und hab noch nie am Carpodrome gefischt.
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Fischt jemand mit der Pole auf Karpfen

Ich habe mir aus Jux & Dollerei mal so eine "Carp Cruncher" Stange in 9,5 m geholt - die gabs mal als Schnäppchen. Am einem 5 ha Tageskartengewässer probiert. Das macht schon seinen Spass, aber ist auch eine vergleichsweise arge Wirtschafterei, mit allem dem auf- und abstecken, einen gescheiten Sitz braucht es, ohne eine vernünftige Rutenablage ist es ziemlich doof... und so weiter.

Ich hab es probiert und zum Glück alles wieder für einen guten Tarif losbekommen. Für öfter war es mir zu viel Aufwand. Den gleichen Spassfaktor erreiche ICH auch mit einer leichten Posenrute und weniger Gerödel.
 

Franz_16

Mitglied
AW: Fischt jemand mit der Pole auf Karpfen

Einige der Carpodrome- oder Commercial-Karpfenprofis staunen aber auch über die „Kampfkraft und -Lust” von Karpfen aus weniger intensiv beangelten Gewässern.
Wenn man sich die Mäuler der Carpodrome-Fische ansieht, kann man die Erfahrung dieser Fische mit Drills erahnen. Die geben dann wohl doch etwas schneller auf als Wildfänge.

@geomas
Ich kenne einige Pools und die von dir beschriebenen Karpfenmäuler.

Mich hat das auch interessiert und ich habe mir am Carpodrom in Frankreich alle gefangenen Karpfen genau angeschaut. Das waren durch die Bank optisch einwandfreie Fische - man könnte sie nicht schöner malen.

Als kleinen Beweis anbei mal ein Bild aus dem Video: https://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=323193
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Fischt jemand mit der Pole auf Karpfen

Das macht schon seinen Spass, aber ist auch eine vergleichsweise arge Wirtschafterei, mit allem dem auf- und abstecken, einen gescheiten Sitz braucht es, ohne eine vernünftige Rutenablage ist es ziemlich doof... und so weiter..
DAS stimmt allerdings, da sollte/muss alles passen, um da vernünftig angeln zu können und man muss gut alles um sich rum aufbauen.
 
AW: Fischt jemand mit der Pole auf Karpfen

Fischt jemand mit der Pole auf Karpfen.... Ja Ich und das regelmässig.

Stangen gibt es viele,ne gute musste so um 500-.....€ rechnen.

Die billigen unter 300€ machen auf dauer dicke Arme und wenig "Spaß".

Guck dich mal bei Colmic oder Sensas um,da gibt es schöne Stangen im bezahlbaren Verhältniss.

9-10 m ist mir Persönlich an manchen Gewässern zu kurz,habe 4 Carppoles davon 3x 13,50m mit Mini Extansion 14m und eine 11m.

Fische aber fast nur die 13.50er und verkürze halt wenn ich nur 10m brauche,aber lieber 13.50m haben als nur 10m und reicht dann nicht an Gewässer x.

Ach ja bis 24 Pfd hab ich schon rausgehebelt,brauchst aber dann nen min 2er-2,8er Hohlgummi am besten Flüssigkeitsgefühlt,die kann der Carp auch mal bis zu 30m rausziehen aus der Stange.Habe mir aber angewöhnt die Spitze im Wasser zu halten,so arbeitet das Gummi im Drill unter Wasser und der Fisch hat mehr Wiederstand,so drillt man sie meistens schneller aus.

#h
 
Zuletzt bearbeitet:

hecht99

3x99cm, noch keinen Meter
AW: Fischt jemand mit der Pole auf Karpfen

Einige der Carpodrome- oder Commercial-Karpfenprofis staunen aber auch über die „Kampfkraft und -Lust” von Karpfen aus weniger intensiv beangelten Gewässern.
Wenn man sich die Mäuler der Carpodrome-Fische ansieht, kann man die Erfahrung dieser Fische mit Drills erahnen. Die geben dann wohl doch etwas schneller auf als Wildfänge.
Damit will ich das Können der Profis nicht kleinreden.


PS: Bin kein Karpfenspezis und hab noch nie am Carpodrome gefischt.

Das mit den Karpfenmäulern kommt glaub ich eher aus den Szene-Gewässern des Karpfenangelns. Die 2er oder 4er Eisen an ner 100gr+ Selbsthakmontage an krautigen Angelplätzen sind eine ganz andere Hausnummer als die 10er bis 16er Häkchen aus den Carpodromes und Satzkarpfengewässern. Mit nem 12er Haken und durch das Gerät bedingten, moderaten Drillweiße passiert mit den Karpfenmäulern glaub ich überhaupt nichts...
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Fischt jemand mit der Pole auf Karpfen

Fischt jemand mit der Pole auf Karpfen.... Ja Ich und das regelmässig.

Stangen gibt es viele,ne gute musste so um 500-.....€ rechnen.

Die billigen unter 300€ machen auf dauer dicke Arme und wenig "Spaß".

Guck dich mal bei Colmic oder Sensas um,da gibt es schöne Stangen im bezahlbaren Verhältniss.

9-10 m ist mir Persönlich an manchen Gewässern zu kurz,habe 4 Carppoles davon 3x 13,50m mit Mini Extansion 14m und eine 11m.

Fische aber fast nur die 13.50er und verkürze halt wenn ich nur 10m brauche,aber lieber 13.50m haben als nur 10m und reicht dann nicht an Gewässer x.

#h

Da kommt man halt auch sehr schnell in finanzielle Bereiche, wo ein altes Mütterlein sehr viel stricken muss, wo man schon eine sehr ordentliche Erstausstattung für deutlich mehr Anwendungen bekommt. Aber das ist auch eine individuelle Entscheidung, die bestimmt nicht werten möchte und werde.
 

geomas

Swing is mein Ding
AW: Fischt jemand mit der Pole auf Karpfen

Die „seltsamen” Karpfenmäuler hab ich hier und da auf Youtube-Videos über die Angelei an den britischen Commercial-Teichen gesehen.
Bin absolut kein Experte, sie sahen nur eben anders aus als die Karpfen-Mäuler, die ich aus eigener Anschauung kenne.

PS. Hab mir vor ein paar Jahren mal eine günstige 6m Margin-Carp-Pole für die Schleienangelei in Entwässerungsgräben besorgt und find das Ding praktisch für diese Art des Posenfischens.
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Fischt jemand mit der Pole auf Karpfen

PS. Hab mir vor ein paar Jahren mal eine günstige 6m Margin-Carp-Pole für die Schleienangelei in Entwässerungsgräben besorgt und find das Ding praktisch für diese Art des Posenfischens.

Dann hol dir Pole Cups dazu. Ideal um heikle Spots bei den Döbeln anzufüttern!
 
AW: Fischt jemand mit der Pole auf Karpfen

Da kommt man halt auch sehr schnell in finanzielle Bereiche, wo ein altes Mütterlein sehr viel stricken muss, wo man schon eine sehr ordentliche Erstausstattung für deutlich mehr Anwendungen bekommt. Aber das ist auch eine individuelle Entscheidung, die bestimmt nicht werten möchte und werde.

Ja das wohl wahr,nur wie gesagt die billigen Poles machen auf dauer kein Fun,man merkt schon das ab 500€ ne ganz andere Stange daher kommt wie eine für 200€.

Ab 1000€ wird es dann nochmal gefühlt geiler.

Wichtig ist das die Rute nicht schwabbelt,ne Carppole muss stehen wie nen Besen und nur im Drill ne Biegung hinlegen.

|wavey:
 

geomas

Swing is mein Ding
AW: Fischt jemand mit der Pole auf Karpfen

Ja das wohl wahr,nur wie gesagt die billigen Poles machen auf dauer kein Fun,man merkt schon das ab 500€ ne ganz andere Stange daher kommt wie eine für 200€.

Ab 1000€ wird es dann nochmal gefühlt geiler.

Wichtig ist das die Rute nicht schwabbelt,ne Carppole muss stehen wie nen Besen und nur im Drill ne Biegung hinlegen.

|wavey:

Meine 6m-Margin-Pole hat (incl. 2er gummierter Top-Kits) unter 50 Euro gekostet und wiegt entsprechend viel ;-)
Für die schmalen Entwässerungsgräben ist das für mich aber noch zu verkraften.

Beziehen sich Deine Angaben auf das Angeln in „normalen wilden Gewässern”?
 
AW: Fischt jemand mit der Pole auf Karpfen

Ja auf ganz normalen Gewässern,Fluss wie See...mach das jetzt nicht drei mal die Woche aber schon öfter mal.

Macht halt fun mit ner langen Stange und dicken Gummi auf dicke Fische.

Muss dazu sagen Stippe seit de 80er Jahre und habe auch schon etliche....aaahhh ^^ Hegerische Angelveranstaltungen Ausgerichtet.
 
Oben