Fischsichel auf HDS 5 Gerät

Hallo Anglerfreunde,

ich bin neu hier, kämpfe mich noch durch das Forum. Soviel habe ich noch nie gelesen. Habe schon ein paar nützliche Tips zur Handhabung meines Echolot-Gerätes HDS 5 lesen können, aber eine einfache Lösung für meine Frage habe ich nicht finden können.

Also, wir bekomme ich die Fische als Anzeige einer Sichel auf mein Gerät?

Ich habe das Gerät noch nicht lange und eine Online-Schulung bei Schlageter ist irgendwie noch nicht zustande gekommen.

Gruß Christian :c#h
 
AW: Fischsichel auf HDS 5 Gerät

Hallo,

hoffe dir antwortet noch jemand.

Da ich das selbe Problem habe. Die Fische werden mehr als Klumpen oder dicke Linie und nie als Sichel dargestellt.

Also push...

Gruß Thomas
 

Guppyfreund

Member
AW: Fischsichel auf HDS 5 Gerät

Hallo,

die Anzeige von Fischsicheln hängt nicht unbedingt von den Einstellungen des Echolotes ab, auch andere Gegebenheiten haben Einfluss auf die Darstellung.

Ich versuche das mal nach meine Kenntnisstand zusammenzufassen.

technische Einflüsse:

  • Ein schnellerer Bildlauf stellt das Abbild eines Fisches durch mehr Bildpunkte dar -> längere Fischsicheln
  • Die Empfindlichkeit sollte möglichst hoch eingestellt werden
  • Der Geber sollte möglichst senkrecht nach unten zeigen, wenn das Boot im Wasser liegt (sonst wird nur eine Sichelhälfte angezeigt)
  • Je höher die Bildschirmauflösung ist, umso besser können Sicheln dargestellt werden (hier wirkt die Zoomfunktionalität unterstützend)

äußere Einflüsse:

  • Die Fische sind zu klein um als Sicheln dargestellt zu werden
  • Die Zeitdauert wie lange sich ein Fisch im Geberwinkel aufhält ist von der Wassertiefe und der Bootsgeschwindigkeit abhängig (je länger er sich im Geberwinkel aufhält, umso eher wird er als Sichel dargestellt)
  • Schwimmt der Fisch nicht direkt durch das Zentrum des Geberkegels, so ist die Sichelform nicht klar definiert (der höchste Punkt der Sichel ensteht im Zentrum des Geberkegels)
  • Linien enstehen wenn der Geschwindigkeitsunterschied zwischen Boot und Fisch zu niedrig ist (lässt sich wunderbar beim Ankern und Driften beobachten)

Gruß Sven
 

17033rabe

Member
AW: Fischsichel auf HDS 5 Gerät

Hallo Christian,
als Anhang mal ein Shot von meinen Fischsicheln, wie schon vorab beschrieben ist die Form von vielen Einflüssen abhängig.Ich habe je nach Fahrstufe unterschiedliche Sicheln. Bin ich entwas schneller verändert sich der Winkel des Gebers automatisch mit der Eintauchtiefe des Bootes(Heck sackt etwas ein). Einfach mal etwas Testen.

Gruß Ralf

Bild ist von der Müritz
Arbeite mit dem HDS8
 

Anhänge

  • Fischsicheln.jpg
    Fischsicheln.jpg
    66,5 KB · Aufrufe: 113
AW: Fischsichel auf HDS 5 Gerät

  • Ein schnellerer Bildlauf stellt das Abbild eines Fisches durch mehr Bildpunkte dar -> längere Fischsicheln
Durch den schnelleren Bildlauf wird das Signal lediglich in die Länge gezogen und wenn man Pech hat, ist nur eine waagerechte nie endende Linie auf dem Bildschirm zu sehen - keiner denkt dann an einen Fisch. Die Bildlaufgeschwindigkeit sollte immer entsprechend an die Geschwindigkeit des Bootes angepasst sein.

  • Die Empfindlichkeit sollte möglichst hoch eingestellt werden
Die Empfindlichkeit sollte man auch den Gewässergegebenheiten anpassen. Was nutzen zu viele sinnlose Echos von "Jeder Luftblase", wenn man dadurch gar keine Sicheln mehr erkennen kann?

Der Geber sollte möglichst senkrecht nach unten zeigen, wenn das Boot im Wasser liegt (sonst wird nur eine Sichelhälfte angezeigt)

Sollte er nicht nur, muss er sogar.

  • Die Fische sind zu klein um als Sicheln dargestellt zu werden
Die Fischgröße spielt nur eine untergeordnete Rolle. Bei handlangen Plötzen in 20 Metern Tiefe wird es sicher schlecht aussehen, aber ich glaube, darum geht es hier nicht.

  • Die Zeitdauert wie lange sich ein Fisch im Geberwinkel aufhält ist von der Wassertiefe und der Bootsgeschwindigkeit abhängig (je länger er sich im Geberwinkel aufhält, umso eher wird er als Sichel dargestellt)
Nee, falsch...eine Fischsichel entsteht nur dann, wenn ein Fisch einmal genau durch die Mitte des Sendekegels schwimmt oder man ihn in gleicher Weise überfährt. Die Sichel kommt zustande, weil die äußeren Signale des Sendekegels länger zum Geber brauchen, als die in der Mitte. Würde sich ein Fisch länger im Sendebereich aufhalten, kommt es einfach nur zu einer dauerhaften Anzeige auf dem Display, dann hat man die oben bereits erwähnte waagerechte Linie aufm Bildschirm und da denken die meisten eher nicht mehr an Fische.

  • Schwimmt der Fisch nicht direkt durch das Zentrum des Geberkegels, so ist die Sichelform nicht klar definiert (der höchste Punkt der Sichel ensteht im Zentrum des Geberkegels)
Der "höchste Punkt" der Sichel ist lediglich die exakte Schwimmtiefe. Wenn Du Dir diesen Punkt ansiehst und mit dem darüber vergleichst, würdest Du feststellen, dass es anders ist, als Du geschrieben hast.

  • Linien enstehen wenn der Geschwindigkeitsunterschied zwischen Boot und Fisch zu niedrig ist (lässt sich wunderbar beim Ankern und Driften beobachten)
Die Geschwindigkeit ist nicht ausschlaggebend für die Entstehung von Linien. Nur je länger sich der Fisch im Sendebereich aufhält, desto eher entstehen Linien.
 
Oben