Fischkrankheit ???

gestern hab ich einen karpfen gefangen, der nicht so perfekt aussieht.
da man leider zum thema fischkrankheiten nicht so viel in erfahrung bringen kann (mit bilder usw) jetzt mal hier 'n posting:
der schöne karpfen hat so seltsame flecken die aussehen wie blutungen - als hätte die karpfenfrau permanent auf den schönen kerl eingeschlagen...
also es wäre ja jetzt leicht zu sagen - fleckenseuche - schmeiss weg das ding.
aber vielleicht kennt sich ja jemand gut aus und weiss bescheid was das nun genau ist??? kerngesund siehts auf jeden fall nicht aus - obwohl der bursche schon gut bestrieb gemacht hat an der schnur.

und wenn das ne fleckenseuche oder so was ist - ist so ein fisch dann trotzdem ohne probleme verzehrbar für den menschen?
oder wie handhabt ihr das?...

http://www.anglerboard.de/board/attachment.php?attachmentid=32236&stc=1
 

Anhänge

  • fleckenseuche.jpg
    fleckenseuche.jpg
    73,9 KB · Aufrufe: 2.191

Mozzer

Nichtaufgeber
AW: Fischkrankheit ???

Der Fisch (das Ding?!?!) ist offensichtlich krank. Wie kannst du auch nur in Erwägung ziehen, ihn zu essen? Mir würde jeder Bissen im Hals stecken bleiben.
 
AW: Fischkrankheit ???

Der Kumpel hat wohl die Bauchwassersucht (SVC).

Bauchwassersucht
Spring Viraemia of Carp (SVC)




betroffene Fischart(en)
Cypriniden

Die Bauchwassersucht ist eine stark ansteckende Krankheit die meißt beim Aufwärmen der Gewässer im Frühjahr ausbricht. Alle karpfenartige Fischarten können von der Krankheit, die in erster Linie über Parasiten übertragen wird, betroffen sein.

Symptome



von außen sichtbar

  • Glotzaugen
  • Blutungen in der Haut
  • Blutungen an den Flossen
  • dunkelfärbung
  • aus dem After hängende Schleim-, Kotfäden
im inneren des Fisches sichtbar

  • Entzündung der Darmschleimhaut
  • blutige Flüssigkeit im Bauchraum
Auffälligkeiten am Verhalten des Fisches

  • ---
Vom essen jedes kranken Fisches kann man nur abraten!!!

Gruß lecker-Fisch
 
AW: Fischkrankheit ???

Hi
Vielleicht sind die flecken von zu viel fischegel befall aber dass kann ja auch nicht sein denn dann vormoosen die stellen ja!Aber Essen würde ich den auch nicht!Da hät ich angst das ic später auch so ausseh=)!
 
AW: Fischkrankheit ???

danke euch beiden.

ja an bauchwassersucht hab ich ja auch schon gedacht, der karpfen hat aber ausser diese blutungen am bauch keine anderen symthome der krankheit.
ich kann ja den rücken grillen :m

man soll auch kranke fische entnehmen - deswegen ists ja nicht so schlimm dass ich ihm das leben genommen habe, oder? weiss jemand was passieren würde, wenn man solch einen fisch trotzdem verzehrt (was ich sicher nicht tun werde)? ich glaub für den menschen haben die krankheiten keine folgen...nicht?

grüße;)
 

Garfield0815

Dänemark infiziert
AW: Fischkrankheit ???

Ich tippe mal auf Erythrodermatitis (Geschwürsform oder bakterielle Form der Bauchwassersucht)
Folge: Flächige Blutungen in der Haut, Geschürsbildung, Vorgestülpter After....

Tritt vorwiegend in den Sommermonaten auf.
Befallen werden u.a. neben den Karpfen auch Graskarpfen, Schleien, Karauschen und Goldfische

Die Erythrodermatitis ist primär eine Infektionserkrankung der Haut, die aber systemisch (=das ganze Organsystem betreffend) werden kann.

Essen...???
Naja, gut durch ist das möglich :v
Die einzige Fischkrankheit die auch für Menschen ansteckend / gefährlich ist, ist der Fischbandwurm #c
 

Walküre

Member
AW: Fischkrankheit ???

ERNTEKAPITÄN schrieb:
man soll auch kranke fische entnehmen - deswegen ists ja nicht so schlimm dass ich ihm das leben genommen habe, oder? weiss jemand was passieren würde, wenn man solch einen fisch trotzdem verzehrt (was ich sicher nicht tun werde)? ich glaub für den menschen haben die krankheiten keine folgen...nicht?

grüße;)

Also, ich würde den Fisch zum Fischereiaufseher oder Gewässerwart bringen, damit er, sollte es sich um eine Seuche handeln, früh genug eingreifen kann.
 

Garfield0815

Dänemark infiziert
AW: Fischkrankheit ???

Walküre schrieb:
Also, ich würde den Fisch zum Fischereiaufseher oder Gewässerwart bringen, damit er, sollte es sich um eine Seuche handeln, früh genug eingreifen kann.
Hallo Heidi
Die können in der Regel auch nichts machen.
Um genau herrauszufinden was der Fisch hat müßte er zum Fischgesundheitsdienst (ja das gibts wirklich) in, für NRW, Albaum.
Da befinden sich die Dez.51 und 52 Fischerei der Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten, kurz LÖBF. Tel.02723 / 779 -0.
Da kann übrigens jeder anrufen und Fischsterben und ähnliches melden bzw um Rat fragen.
Die könnten dann auch sagen ob und wie man sowas behandeln kann.
Weitere Infos gibt`s auf der Homepage der "LÖBF "
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben