Fische vor Ort ausnehmen

strawinski

Well-Known Member
mich würde mal interessieren, wer von euch den Fang gleich vor Ort ausnimmt.
habe mal jemanden beobachtet, wie er den Fisch direkt nach dem töten ausgeweidet hat und die innereien ins wasser warf. ich weiß gar nicht inwieweit sowas erlaubt ist..einen luderplatz gibts ja wohl kaum für die innerereien....
was meint ihr dazu? ich finds irgenwie naja, eklig vor ort ohne sauberes wasser sowas zu tun
 

Ossipeter

Active Member
AW: Fische vor Ort ausnehmen

Das ist bei uns verboten.
 

beton-micha

www.nwaev.de
AW: Fische vor Ort ausnehmen

Das ist echt das letzte.:v
Bei uns ist das verboten und es wird der Schein entzogen sollte man erwischt werden. Zurecht wie ich finde.

Gruß Michael
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Fische vor Ort ausnehmen

Was spricht an einem natürlichen Gewässer dagegen, den Fisch vor Ort auszunehmen und zu Schuppen? Man erspart sich den Dreck zu Hause und die Innereien gehen in die Nahrungskette des Gewässers ein. Ich sehe da kein Problem.

Jedenfalls besser, als wenn der Dreck am Ufer liegt...oder noch schlimmer, der MÜLL!!!

Auf meinen Scheinen steht auch nicht, daß das verboten wäre und in alten Angelbüchern wird es empfohlen.
 
M

mxchxhl

Guest
AW: Fische vor Ort ausnehmen

na was ne klasse einstellung - lieber die natur verdrecken und vermüllen als zuhasue ein wenig arbeit zu haben mit dem saubermachen nach dem ausnehmen...
ich denke mal das es genauso gehandhabt wird wie bei uns mit dem heringsangeln! das schuppen und ausnehmen am wasser ist nichtmehr erlaubt, da dadurch der laich verpilzt, und so oder so ähnlich wirds am see oder ähnlichem wohl auch sein! ich zumindest finds nicht wirklich schön, wenn ich zum angeln geh und da würden überall schuppen rumliegen/rumschwimmen und die innerein ebenso, von raten, die davon angezogen werden ganz zu schweigen...
mfg
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Fische vor Ort ausnehmen

Wo ist denn der Unterschied ob ich den Fisch zerlege oder ein Otter, Biber oder ein Wasservogel?

In unserer Gewässerordnung wird von Verunreinigung gesprochen.

Dieses ist nach meiner Auslegung das Hinterlassen von Überresten
am Ufer (Knochen, Schuppen, Gedärme) , wenn ich den Kram nun
nach dem Ausnehmen so versenke das es optisch nicht mehr
ersichtlich ist sehe ich keinen Unterschied zwischen dem Angler
und den o.a. Fischverwertern.
 

DerJonsen

Member
AW: Fische vor Ort ausnehmen

Das ist echt das letzte.:v
Bei uns ist das verboten und es wird der Schein entzogen sollte man erwischt werden. Zurecht wie ich finde.

Gruß Michael

Das kommt auch etwas darauf an wo man angelt,

1. Ich nehme eigtl jeden Fisch am Gewässer aus, es sei denn wir fangen z.B. viele Rotaugen zum grillen, die werden dann zu Hause "fertig" gemacht, aber meistens wird das ganze dann in eine Plastiktüte gepackt und entsorgt auch wenn am Gewässer ausgenommen wird...verstehe gar nicht wo das Problem ist ich angel hauptsächlcih an Stellen an denen fast nich spazierengegangen, geschweigendenn gebadet wird, und in der Natur funktioniert Resteverwertung doch einwandfrei...(ins Wasser würde ich es übrigens aucch nicht werfen, aber das soll jeder halten wie er denkt)

2. Was spricht dagegen wenn z.B. die Innereien verbuddelt werden, der Fuchs freut sich und stören kann es eigtl auch niemanden, natürlich wieder nur da wo nicht unbedingt die Badeliege nebendran liegt aber ein gewisses Feingefühl sollte doch jeder besitzen (ja ok in der Theorie) Ausserdem solange man an ddem Fisch gerochen hat und alles "normal" aussieht vergiftet man damit ja auch nichts oder verbreitet Krankheiten (zuminddest nicht mehr als es eh der Fall wäre...)

3. Aber gut jeder bewertet das wohl etwas anders...ich würde es auch eklig finden wenn an Abschnitten, Gewässern wo die Rattenverwertung bzw. die Füchse nicht sind (oder sie dadurch erst angelockt werden würde) die komplette Feederausbeute an Innereien von geschätzten 15 Brassen und 10 Rotaugen liegt #d
 

marioschreiber

LACKAFFE !!! :)
AW: Fische vor Ort ausnehmen

Ich Städten, an Badeseen u.s.w. sehe ich ein das es verboten ist ...
An der Ostsee, weit ab der Badestrände, nehme ich Dorsch und Meerforelle vor Ort aus. Allerdings erst wenn ich einpacke.
Die Möwen entsorgen das sofort ...
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Fische vor Ort ausnehmen

Wo ist denn der Unterschied ob ich den Fisch zerlege oder ein Otter, Biber oder ein Wasservogel?

Ja eben. Natürlich nimmt man eigenen und teilweise fremden Müll mit. Aber Fischreste? Das ist doch kein Müll, sondern Teil der Nahrungskette??? Versteh das Problem nicht, wenn es nicht grad auf ner Seebrücke oder am Badestrand ist??? Ein verstorbener Fisch liegt auch im Wasser rum???
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Fische vor Ort ausnehmen

Seebrücke ist gut :)

Nur mal ein Beispiel wie die Amis das regeln,

picture.php


picture.php


Das ist eine durch den Staat gepflegte Anglerseebrücke wo man kostenlos fischen kann. Und damit die Familie nicht auseinander gerissen wird ist links und rechte davon ein kilometerlanger Badestrand. :)

Aber im Grund genommen und aus deutsch Sicht stimme ich da natürlich zu!

Ich würde mich auch nicht vor die Sonntagsspaziergänger Gruppe knien und meine Fische versorgen. Das macht man, sofern erlaubt!, dezent und entsorgt seine Reste diskret und gründlich.
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Fische vor Ort ausnehmen

Ach ja, die "Remainstube" endet direkt über der Wasseroberfläche.
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Fische vor Ort ausnehmen

@ Torsk NI: Tja, in dem Fall sind und die Amis meilenweit voraus, wie bei fast allem, was Freizeitgestaltung betrifft. Nachvollziehbare, klare, wenige Regeln, preiswerte Erlaubnisscheine, günstiges Gerät, kinderfreundliche Regelungen.

Ich war nur einmal im Amiland und es war in der Hinsicht sehr, sehr aufschlußreich. Dafür war das Essen zum :v !!
 

strawinski

Well-Known Member
AW: Fische vor Ort ausnehmen

ich bin selber hin und hergerissen was nun richtig oder falsch ist.....besser wäre es ja ihn im hochsommer auszunehmen, damit er nicht verhitzt...könnt mir auch vorstellen, das der geschmack besser ist.
allerdings stimmt es auch das die nahrungskette sich mit den innereien wieder schließt....

aber ne sauerei am wasser oder im boot ist es für mich trotzdem....was ist nun richtig?
 

flasha

Active Member
AW: Fische vor Ort ausnehmen

Es ist wohl ökologischer die Reste in den Mülleimer zu schmeißen...am Ende wird es ja nur verbrannt und tut der Umwelt gut...;)
 

DerJonsen

Member
AW: Fische vor Ort ausnehmen

was ist nun richtig?

Richtig ist m.E. ein gewisses Feingefühl, aber was in D-land nicht komplett und bis ins Detail rechtlich geregelt ist funktioniert auch nicht (genausowenig wie das eigtl Geregelte ;))

Also ich sehe kein Problem wenn am Geässer ausgenommen und geschuppt wird, solange nicht der badenden Familie die Inneresen vor die Füße geworfen werden...
 
Zuletzt bearbeitet:

vermesser

Well-Known Member
AW: Fische vor Ort ausnehmen

i
aber ne sauerei am wasser oder im boot ist es für mich trotzdem

Ne Sauerrei? Kleiner Tipp, einfach unter Wasser an einer seichten Stelle schuppen und ausnehmen...keine Sauerei, keine Schuppen am Ufer und den Klamotten, kein Blut...

Die Innereien danach unauffällig an einer tieferen Stelle versenken...alles gut, alles weg, alles in der Nahrungskette...und außer an den Fußspuren sieht man gar nicht, daß jemand da war.
 
B

Bxxntxhxntxr

Guest
AW: Fische vor Ort ausnehmen

Der Grund, warum man keine Innereien wieder in die Nahrungskette bringen soll ist ganz einfach. Wenn der Fisch Parasiten hatte und die Innereien werden von einem "gesunden" Fisch gefressen so wird dieser evtl von dem Parasiten befallen.
So wurde mir das damals erklärt. Beispiel dafür ist der Wurm, der in der Schwimmblase vom Aal ist. (Fällt der Name nicht ein)
Ich nehme Fische immer zu Hause aus.

Gruß
Michael
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

marioschreiber

LACKAFFE !!! :)
AW: Fische vor Ort ausnehmen

Parasitenbefall können wir so bestimmt nicht eindämmen .
Hätte ich ihn nicht gefangen würde der Fisch irgendwann auch auf natürlichem Wege weiter in die Nahrungskette wandern ....
 

filli21

Member
AW: Fische vor Ort ausnehmen

Ich habe auch im Vorbereitungskurs gehört das die Parasiten die in den Gedärmen sind, von Wasservögel gefressen werden und durch diese dann weiter verbreitet werden. Ich habe auch schon nen Fisch am Wasser ausgenommen und geschuppt und die Eingeweide dann vergraben. Stimmt das eigentlich dass das Schuppen direkt nach dem töten des Fisches leichter ist als wenn man es erst ein paar Stunden später macht?
 

bastelberg

Snookhunter
AW: Fische vor Ort ausnehmen

Na klar!
Das was die Amis teilweise machen ist nicht schlecht, da ansonsten die Angler von den Seevögeln zugesch..... werden würden. Und was ein ausgewachsener Pelikan ablässt ist nicht ohne. Aber bei uns in Deutschland gibt Vater Staat dafür kein Geld aus, schade, aber leider wahr. In Flüssen Fischabfälle entsorgen und damit ander Lebewesen glücklich machen ist doch O.K.
Selbst Kleinlebewesen sind darüber nicht verärgert mal ein anständigen Happen zu ergattern.
Beim Hochseeangeln landet auch der ganze Rotz im Wasser. Möchte nicht wissen wie viel Tonnen die gewerbliche Fischerei im Wasser versenkt.
Also, wenn man mal ein paar Fische am Wasser ausnimmt und die Überreste im Wasser versenkt, warum nicht. Nur nicht am Ufer. Das geht gar nicht.
Hatte im September mal die Fischreste direkt in die Mülltonne entsorgt mit dem Ergebnis: Viele Gerüche und tausende.blau-grün schimmernde neue Freunde. Auch keine ideale Lösung.
 
Oben