Fisch im Drill ausgestiegen! Was ist schlimmer...?

Fischkopp 1961

Well-Known Member
Servus,

durch einen aktuell geschilderten Fall im Main -Thread
würde mich mal interessieren was Ihr für schlimmer empfindet.

Den Fisch im Drill zu verlieren noch bevor oder nachdem man ihn gesichtet hat.

Wenn bei mir ein Großer am Band ist und ich das Gefühl habe es könnte eng werden, sage ich mir immer:

"Bitte, lass ihn mich wenigstens einmal sehen."
Zum Glück geht es ja meistens gut aus aber wenn...
...wäre es nicht besser gewesen ihn nicht gesehen zu haben. |kopfkrat

Wie geht Ihr damit um?
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
AW: Fisch im Drill ausgestiegen! Was ist schlimmer...?

Wenn ich den Fisch sehen konnte bevor er aussteigt, ist das umso ärgerlicher.
Ärgerlich isses zwar so oder so, aber bei Nichtsichtung bleibt halt alles spekulativ was Größe angeht.
Und man neigt erfahrungsgemäß dann schnell dazu, den Fisch evtl. größer zu machen wie er vielleicht wirklich war:)
 

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Fisch im Drill ausgestiegen! Was ist schlimmer...?

Kommt ganz drauf an. Als einem Graser nach fünf Minuten Drill der Haken im Maul brach (!) War ich zu stark adrenalinisiert um mich dann noch zu ärgern. Grundsätzlich will ich ihn fangen, der Grad des ärgers über Verlust ist vom bisherigen Verlauf des Angeltages un der persönlichen Befindlichkeit abhängig
 

Tischbein

Member
AW: Fisch im Drill ausgestiegen! Was ist schlimmer...?

Mir ist es lieber ihn vorher einmal zu sehen. So weiß wenigstens was es für einer war und das meine Montage funktioniert.
Allgemein sind mir 1000 Fehlbisse lieber als Schneidertage...
 

Fischkopp 1961

Well-Known Member
AW: Fisch im Drill ausgestiegen! Was ist schlimmer...?

So oder so:
Blutdruck..

Fangen ist mir so oder so lieber als verlieren - egal wie und wann verloren ;-)))


Das geht wohl jedem so.

Aber da muss ich Dich mal selbst zitieren.
Dies war nicht die Frage!;)
 

Fischkopp 1961

Well-Known Member
AW: Fisch im Drill ausgestiegen! Was ist schlimmer...?

Mir ist es lieber ihn vorher einmal zu sehen. So weiß wenigstens was es für einer war und das meine Montage funktioniert.
Allgemein sind mir 1000 Fehlbisse lieber als Schneidertage...



Das sehe ich anders, lieber als Schneider Heim gegangen,
statt nicht zu wissen was schief gelaufen ist. ;)
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Fisch im Drill ausgestiegen! Was ist schlimmer...?

Moin, ich kann mich besser über den Verlust ärgern, wenn ich den Fisch vorher gesehen habe.:q
Oft ist es so, dass ich mir dann denke, ach das war nur ein Durchschnittsfisch, fängste halt einen anderen.
Zum Glück habe ich bisher kaum große Fische verloren.:q

Grüße JK
 

Trollwut

Angeln-mit-Stil
AW: Fisch im Drill ausgestiegen! Was ist schlimmer...?

Lieber sehn und verliern als nicht sehn und verlieren.
 

porbeagle

Well-Known Member
AW: Fisch im Drill ausgestiegen! Was ist schlimmer...?

Mir ist es lieber ihn vorher einmal zu sehen. So weiß wenigstens was es für einer war und das meine Montage funktioniert.
Allgemein sind mir 1000 Fehlbisse lieber als Schneidertage...

Übernehme ich zu 100 %.

Ihn nicht zu sehen finde ich am schlimmsten.
 

MikeHawk

BigBaitBursche
AW: Fisch im Drill ausgestiegen! Was ist schlimmer...?

Ich merke zwar in der Regel nach ein Paar Sekunden was für eine Fischart am Haken hängt, die Größe lässt sich aber oft nicht so leicht bestimmen (Außer es ist wirklich ein kleiner Fisch)

Generell ist es mir aber auch lieber wenn ich den Fisch wenigstens mal zu gesicht bekomme.
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Fisch im Drill ausgestiegen! Was ist schlimmer...?

Wie geht Ihr damit um?

Eine rauchen und den Tag wieder Tag sein lassen. Aber es soll ja Leute geben, die dann gleich ein zittriges und weinerliches Handyvideo drehen, um sich das Mitleid der Massen zu sichern. ;)
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Fisch im Drill ausgestiegen! Was ist schlimmer...?

Lieber sehn und verliern als nicht sehn und verlieren.

Wenn Du dann weisst, DAS wär er gewesen, dann ärgerste Dich doch noch mehr, als wenn Du das nur vermuten kannst??

Ich kanns echt nicht sagen..

Ich würd mich so oder so ärgern..
 

Meefo 46

Well-Known Member
AW: Fisch im Drill ausgestiegen! Was ist schlimmer...?

Moin .

Ich sehe das Sportlich man kann nicht immer gewinnen,

manchmal hat der Fisch die bessere Strategie.

Und ärgern nein das geht woanders besser z.b. bei Angelverboten.


Gruss Jochen
 

crisis

ewiger Lehrling
AW: Fisch im Drill ausgestiegen! Was ist schlimmer...?

Beides frustrierend. Wenn ich allerdings gesehen habe, dass es ein schöner war, ärgert mich das noch viel mehr. Gefangen ist er erst, wenn er im Kescher liegt oder ich das Vorfach angefasst habe.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Fisch im Drill ausgestiegen! Was ist schlimmer...?

Der einzige Grund mich bei Fischverlust zu ärgern, ist es wenn der Fisch entweder meterweise Schnur mit auf die Reise nimmt, oder/und ein durch meine Montage vernageltes Maul hat!
Alles andere gehört zum Spiel und ist kein Grund sich darüber zu ärgern?

Jürgen
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Fisch im Drill ausgestiegen! Was ist schlimmer...?

Gesehen ist gefangen - nur eben nicht gelandet. Wenn er ungesehen entkommt ist es auch bisweilen recht müßig, zu spekulieren, was es nun für einer war.
 

bombe20

Thomasianer
AW: Fisch im Drill ausgestiegen! Was ist schlimmer...?

edit zu obigen beitrag:
was mich innerlich richtig auf die palme bringt, sind beim spinnfischen bspw. ständige nachläufer die nur gucken und nicht zupacken wollen. ein verlorener fisch, ob gesehen oder ungesehen, ist ärgerlich aber zu verkraften, weil es zum angeln dazu gehört. aber diese verarsche kann ich gar nicht leiden.
 
Oben