Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

Vinino1

Rheinangler
Hey Leute da bin ich wieder!
Hätte ma ein paar Fragen zum Feedern im Rhein:

-Kennt jemand ein paar gute Stellen im Rhein,welche er einem Jungangler sagen würde.

-Kennt jemand eine billige Futtermischung(mein Taschengeld wird langsam knapp) für in die Starke Strömung auf Barben??

-Hat jemand sonstige Tipps???

Vielen dank im Voraus Vinino1:):):):):):):)
 

Ein_Angler

Schönwetterangler
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

Gutes und günstiges Futter findest du bestimmt bei GFP.
Wenn du gutes Futter haben willst dann das von M.v.d.Eynde.
Wenn die Devise "hauptsache billig" ist, dann das von GFP oder Lasebo.
 
R

RheinBarbe

Guest
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

Futter:
http://www.nbangelsport.de/product_....html/XTCsid/b6cb8d1a84b77ab0025ab3724a891ccf

0,60 Cent/Kilo bei einem 20Kg Sack + Versand. Das ist ein guter Preis und man kann damit seine Fische fangen.


Stellen:
Schau doch mal über google earth. Finde das immer ganz spannend, vor allem kann man sich darüber gezielt Angelplätze raussuchen und anfahren. Besser als erstmal planlos am Wasser gestanden und stundenlang darumgeirrt. Kannst dir so Stellen nach deinen Kriterien raussuchen (Bsp. Parkmöglichkeit in der Nähe).

Für Barben = Hauptstrom. Würde mal bevorzugt Hafenausfahrten, Nato-Rampen, Buhnenköpfe aufsuchen.


Sonstige Tipps:

Probieren probieren probieren und Versuch macht kluch! :m


Gruß
LD
 

dieteraalland

Active Member
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

Hey Leute da bin ich wieder!
Hätte ma ein paar Fragen zum Feedern im Rhein:



-Kennt jemand eine billige Futtermischung(mein Taschengeld wird langsam knapp) für in die Starke Strömung auf Barben??

-Hat jemand sonstige Tipps???

Vielen dank im Voraus Vinino1:):):):):):):)

versuch mal paniermehl, meis, maden,caster zu mischen denke das ist nicht zu teuer
 

Vinino1

Rheinangler
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

noch eine Frage zwischendurch:Wie feucht sollte das Futter für in die Strömung ungefähr sein??
 
R

RheinBarbe

Guest
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

versuch mal paniermehl, meis, maden,caster zu mischen denke das ist nicht zu teuer
Die Bindung wird mit nur Paniermehl viel zu stark, somit ungeeignet für die Angelei im Futterkorb. Zum Einschmeissen von Hand sind die "Paniermehlballen" allerdings brauchbar.

hast du das Futter(das 60 ct/kilo) auch mal ausprobiert??
Ja, ich fische das selber schon fast die ganze Saison und hab immer damit ganz gut gefangen. Kannst auch mit bisschen Maden, Mais, Parmesankäse oder sonstigen Zusätzen das Futter verfeinern, muss man aber nicht.

noch eine Frage zwischendurch:Wie feucht sollte das Futter für in die Strömung ungefähr sein??
"So feucht wie nötig, so trocken wie möglich."

Vielleicht ganz interessant, das Video vom "Verhält-Mann"! :)
http://www.youtube.com/watch?v=urFrV9YKniQ
 

Ulli3D

MdDHC
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

Im Rhein ist keine Bindung zu stark, wenn er damit an der Strömungskante fischen will, dann auch noch ein wenig feinen Kies mit rein, damit er Gewicht bekommt und natürlich geriebenen Käse und auch Käse am Haken, falls der Zielfisch Barbe heißt.
 

Dulacre

Member
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

Von Wegen Paniermehl zu starke Bindung. Damit Fischen en Kumpel und ich seit ca 4 Jahren. Auf die dauer hat sich aber herausgestellt das Billiges Hundefutter sehr klein gestoßen und zugefügt den Fangerfolg merklich verbessert.

Die meisten Barben fangen wir auf Made, die größten auf Käse!
Käse nehmen wir Holländer als Knubbel MIT RINDE vom Aldi und k
ödern den mit der Rinde zur Hakenkrümmung mit ner Ködernadel über die Schnur an.
 
R

RheinBarbe

Guest
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

Ich bin es ja gewohnt, dass wenn ich was im AB schreibe immer mindestens einer kommt der genau das Gegenteil behauptet. Aber das ein Futter, was als Basis rein aus Paniermehl besteht in keinster Weise für die Angelei im Futterkorb geeignet ist, da gibt es ja wohl keine 2 Meinungen.
 

Dulacre

Member
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

Dann halt nicht ... Höre ich am besten auf mit Paniermehl zu füttern... Die Menge an Erfolg gibt mir da natürlich vollekommen unrecht...

Also an alle, kauft lieber teures Futter und schmeist das alt-bewährte und bisher immer funktionstüchtige weg #d:c#q

Edit:
http://www.youtube.com/watch?v=urFrV9YKniQ
Wenn du so ne Mischung in den Rhein kloppst ist der Korb leer bevor er am Grund ankommt und die Mischung in Düsseldorf...
 
Zuletzt bearbeitet:

dieteraalland

Active Member
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

Ich bin es ja gewohnt, dass wenn ich was im AB schreibe immer mindestens einer kommt der genau das Gegenteil behauptet. Aber das ein Futter, was als Basis rein aus Paniermehl besteht in keinster Weise für die Angelei im Futterkorb geeignet ist, da gibt es ja wohl keine 2 Meinungen.

da muß ich dir teilweise recht geben. ich nehme zum anfüttern immer die von mir genannten bestandteile und mache futterbälle daraus. für den futterkorb ist es nicht so der bringer, ich nehme aber auch keinen futterkorb, sondern knete es auf eine futterspirale.das hat bis jetzt immer noch funktioniert
 
A

ayron

Guest
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

Für mich habt ihr beide recht#h, bei lahndöbel bildet sich halt eine aktivere futterspur.....sein erfolg gibt ihm recht, wenn man öfter mal die friedfischfänge durchgeschaut hat:m

Bei paniermehl zählt vorallem die feuchte, klar bei zu viel bindung kommt nichts raus aus dem korb ist jedoch immer noch aromaträger.....in kombi mit kies könnte ich mir schon vorstellen das das schön bröckenweise rausfällt.#h wenn er auch gut fängt gibt sein erfolg ihm auch recht....

Also jeder so wie mag und probieren über lamentieren |krach:


p.s ich benutze auch paniermehl.....vorsichtig angefeuchtet bekomm ich das auch schön fluffig...aber es ist schwerer als bei gewöhnlichem futter
 

Dulacre

Member
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

^^ Wenn ich nen Korb in den Hauptstrom knalle ist der leer! Egal wie feucht. Um das zu verlangsamen hilft sicher nur blitzgipps...

Wenn man fischt wo keine Strömung ist mag Paniermehl vllt nicht der bringer sein, aber am Rhein ists doch schwer einen vollen Futterkorb wieder einzuholen...
 

esox1000

Der mit dem Hecht tanzt
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

Hallo
Ich fische zwar etwas südlicher von euch aber die Strömungsverhältnisse werden die selben sein.
Meiner Meinung nach ist es von der Art des Futterkorbes abhängig wie schnell das Futter rausgespült wird, bei einem offenen Drahtkäfig gebe ich Dulacre recht der wird schnell freigespült, aber bei einem geschlossenen Korb wie ich ihn meist verwende ist die feuchte des Futters sehr wohl wichtig.
Mir ist bei zu feuchtem Futter schon passiert das der Korb nach 10 Minuten in der Strömung immer noch voll war.
Reines Paniermehl wäre hier ungeeignet.

cu esox
 

Dulacre

Member
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

Ich kenne nur geflecht-körbe und Maden körbe. Meiner ist nur Unten zu. Mit blei. Oben offen. Und seiten halt das übliche feinmaschige gitter. Benutze auch nie reines Paniermehl... Weils das auch einfach nicht bringt auf Barbe...

Auf weißfische geht das eher, mit was vanillearoma. Aber man gibt ja acuh keinen halben litter wasser auf nen KG Paniermehl. Sonst wirds ne schöne Masse! Wird jedes andere Futter aber auch! Also bei gleicher Wasserzugabe sollte das nicht so viel schlechter funktionieren... Jedenfalls was die Konsistenz angeht...
 

Vinino1

Rheinangler
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

Hey war gestern abend am Rhein.

NICHTS!!!

Letztens wenigstens noch eine 50er gefangen und so nen paar andere Kleinfische

und jetzt sowas


Kennt hier wirklich keiner ne ganz gute Stelle für BArbe in der Nähe von Bonn am besten bei Bonn;+;+;+;+;+;+;+;+;+;+;+
 
R

RheinBarbe

Guest
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

Ja und welche Tipps hast du befolgt? Feederfutter oder Paniermehl?
 

Ein_Angler

Schönwetterangler
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

Jetzt liste ich mal ein paar brauchbare Futterkörbe.

1. Für die Plazierung im Strömungsarmen Bereich vor der Strömungskante.

wire-match-feeder.jpg


2. Futterkorb für die Strömungskante.

futterkorbdraht.jpg


3. Futterkorb für Würfe hinter die Strömungskante, also im Strom.

2058_1109675003_big_p1.jpg



Mit diesen kommt es dann bei mir vor, daß noch Futter im Korb ist, wenn es zu feste gepresst ist.
 

froggy31

Nachwuchsförderer
AW: Feedern im Rhein im Umkreis von Bonn

habe Sa.+So. nachmittags jeweils 4-5 stunden gefeedert
in Rhöndorf und Niederdollendorf.

Meine Kids fingen massenhaft Grundeln mit der Stippe, aber bei mir war garnichts. Fand ich schon krass.

Wenigstens war es nochmal richtig schön , gerade gestern war T-Shirt Wetter.

Der einzige plausible Grund war der sehr bescheidene Wasserstand, viel zu Wenig Wasser in den Buhnen.

Obwohl an der Strömungskante lief ja auch nichts#c
 
Oben