Faulenzer Rute

Seb83

Member
Hallo,

ich brauche für die kommende Saison eine Rute zum faulenzern am Main. Ich schwanke zwischen der Original Faulenzer von Joerg Strehlow und ner Shimano Speedmaster ( finde den neuen geteilten Griff sehr schick). Kennt jmd. BEIDE Rute und kann die vergleichen oder hat Erfahrungen damit gemacht.

Lg Sebi
 

FangeNichts5

Raubfischteam-Oste
AW: Faulenzer Rute

Moin!

Mit was für Ködern und Jigs möchtest du denn fischen?

Ich fische das ältere Speedmaster-Modell in 2,70 in der XH-Ausführung, für meinen Bereich des Faulenzens kann ich mir nix besseres vorstellen#6
 
AW: Faulenzer Rute

dann schau dir auf jedenfall die Shimano Yasei Aspius an, ich hab jetzt viele ruten durch,(Berkley Thunderbone/Skeletor, Black Stream 2702/3501, doch keine war wie diese! einfach genial welches gefühl da rüber kommt.

Lass dich nicht von dem WG täuschen, die wirft locker reelle 40g!
Ich fische am Rhein also ähnlich, und faulenze zu 90% die ganze Zanderköderpalette usw. locker mit bis 21g köpfen und selbst bei 8-10g merkst du auch noch genug, also ideal auchmal für kleinere köder für Barsch u.ä.!
 

FangeNichts5

Raubfischteam-Oste
AW: Faulenzer Rute

Also ich spreche dir dann meine Empfehlung zur Speedmaster 270XH aus (WG 50-100g)

Vorab muss ich sagen: Das WG wirkt sehr viel härter als die Rute letztendlich ausfällt.

Ich Fische die Rute im Normalfall mit Jigs von 10-20g, aber sowohl ein 7g als auch ein 30g Jig lassen sich bestens fischen.

Die Rute an sich ist sehr leicht, optisch schick, bestens verarbeitet.

Falls du gerne eine straffe Rute, mit schnellem Blank haben möchtest lege ich dir die Rute ans Herz!
Aber evtl solltest du sie vorher nochmal besichtigen, denn diese Rute mag evtl nicht jeder.

Anbei noch der Link:
http://www.am-angelsport-onlineshop...76_sid82fca65eb39ae129a5db53bf56deb07a_x2.htm

Dies ist allerdings das ältere Modell, nicht das neuere das du angesprochen hast

Greetz
 

Seb83

Member
AW: Faulenzer Rute

Cool danke für den Tipp!! Die schau ich mir aber mal im laden an ;) bei Mac 28 g ist schon ne große Range. Aber deine Bedingungen sind ja ähnlich
 

Promachos

Schuulmastä
AW: Faulenzer Rute

Hallo,

ich habe beide Ruten lange Zeit gefischt und kann dir ganz eindeutig zur Speedmaster XH 270 cm raten. Die Rute fischt sich um Klassen besser als die deutlich schwerere, unhandlichere und unsensiblere Strehlowrute.
Von der Aspius, die empfohlen wurde und die ich neulich bei einem Kumpel probefischen konnte, war ich persönlich nicht überzeugt, aber man hört eigentlich - gerade von Leuten, die sich auskennen (z.B. Boardie Veit; seine Eindrücke von der Aspius findest du unter www.veit-wilde.de) - nur Gutes von dieser Rute.
Ach ja: Falls du eine gebrauchte Strehlowrute kaufen willst, ich hätte da eine abzugeben...;).

Gruß Promachos
 

Seb83

Member
AW: Faulenzer Rute

Na ich denke mal ich schau mich nach einer Speedmaster um aber danke fuer das Angebot ;))

Dann muss nur noch die passende Rolle drauf entweder Shimano Stradic oder Rarenium dachte an 4000èr Grösse. Bei der Stradic hab ich mal gelesen das es in der Serie Qualitätsunterschiede gibt |bigeyes
 

Nolfravel

Tortuga!
AW: Faulenzer Rute

Hast du schonmal über die Stradic Ci4 nachgedacht?
 

damdam05

Member
AW: Faulenzer Rute

fische auch die speedmaster XH 2,70 50-100g, möchte mir aber eine neue zulegen und würde die speedmaster auch verkaufen (bei interesse pm) und bin auch schon auf Tipps für eine neue gespannt:

Meine Erfahrungen mit der Speedmaster beziehen sich
das sind jetzt Erfahrungen an meinem Hausgewässer Mittellandkanal und werden gegenüber mit der Prologic Jig n Spin 15-40g 2,40m gestellt.

Meine neue Rute sollte irgendwo dazwischen liegen.:q

Speedmaster +

+ super leicht (lässt sich wirklich stundenlang fischen)
+ straffer blank aber trotzdem nicht zu hart um fluchten, schläge etc. abzufangen
+ zum jiggen, klasse führung über spitze.
+ macht fun die Rute

Speedmaster -

- Bisse beim wooblen nicht so gut erkannt, wie bei der prologic

- fürs wooblen einfach im allen ein bisschen überdemsioniert (etwas zu lang, zu viel wurfgewicht) schlechtere bisserkennung (hab einfach nicht viel gespürt, plötzlich war der zander dran)

prologic 2,40m:

+ super bisserkennung beim wooblen und jiggen, top wooblerrute (bis max. 20g)

- zum jiggen etwas zu kurz und für meinen geschmack noch nicht straff, schnell genug (bin jemand der gerne immer etwas härter fischt (z.B. auf karpfen mit 3lbs)

Mein Fazit: die Speedmaster ist für mich/mein Hausgewässer überdemensioniert. (keine Strömung, keine Welse, max. 21g Köpfe) Ich gehe in letzter Zeit nur noch mit der minder qualitativen prologic los, weil ich einfach mehr fange, weil die Rute sensibler ist (leider sind bei uns die zander nicht so groß) deswegen kriegt man selten Bisse die stark in die Rute reinhauen und der Funfaktor mit der prologic ist aber höher, weil Du die "leichteren" Bisse ziehmlich genau erkennst und Du sofort reagieren kannst/mußt. Du mußt aber selber ausprobieren. Es kann sein, das andere auch am MLK mit der Speedmaster angeln und die total gut finden. Es ist wichtig, das du DEINE Rute findest.

Meine neue Rute sollte zum wooblen und jiggen geeignet sein, und eine Zusammenstellung aus beiden Ruten ungefähr so, die kann ich mir auch zum faulenzen vorstellen:|supergri

Fast so straff wie die speedmaster aber weniger Wurfgewicht und die super sensible Bisserkennung ähnlich einer kurzen Rute wie die jig und spin, aber doch noch härter, straffer gerade fürs jiggen.
Von der Länge zum jiggen ist mir 2,70m auch etwas zu lang, gerne etwas kürzer, aber wenn es in der Größe keine vorzuschlagenen ruten gibt (zwischen 2,40-2,70m) dann eher 2,70 da 2,40 doch etwas zu kurz zum jiggen.

Wie gesagt, wäre auch über ein paar Vorschläge sehr dankbar, dass ich eine schnelle Rute finde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seb83

Member
AW: Faulenzer Rute

Für Wobbler fische ich eine kurze Rute und schnelle Rute die nur 2 m lang ist (Garbolina Aquila). Für Wobbler finde ich das genau richtig da ich beim wobblern automatisch die Rute nach unten Richtung Wasser halte und Kontakt besser ist.
 
J

Jamdoumo

Guest
AW: Faulenzer Rute

Moin!

Ich fische beide Ruten sowohl die Aspius als auch die Speedmaster in xh. Ich würde mich mich jederzeit wieder für die Aspius entscheiden das diese nach meinem Empfinden die deutlich "gefühlvollere" aber auch straffere Rute ist.

Die Speedmaster ist mir im Ganzen etwas zu weich da diese Meiner Meinung nach etwas parabolischer ist.

Ich kann die Aussage "plötzlich war ein Zander dran" bei der Speedmaster eindeutig bestätigen.

Ich hab übrigens an der Speedy ne 4000er Rarenium. Kurbelt sich/und läuft echt super sanft aber die geringe übersetzung ist irgendwie nix für mich.

Auf der Aspius hab ich ne 3000er Stradic. Für mich die optimale Zusammenstellung zum Gummifischen!

Kurzum:

Beides super Ruten aber für mich hat die Aspius die Nase vorn
 

Promachos

Schuulmastä
AW: Faulenzer Rute

Achso @Promachos wenn Deine Speedmaster auch zum verkauf steht könnte ich schwach werden :vik:
Da muss ich dich leider enttäuschen; die Rute ist zwar momentan nur Ersatz, aber ich gebe sie nicht her. Dafür ist sie einfach zu gut.
Aber du hast ja bereits ein anderes Angebot.;)

Gruß Promachos
 

Apoo

Member
AW: Faulenzer Rute

Besitze auch die Speedmaster AX270XH, fische sie zusammen mit einer 4000er Technium im Rhein, kann sie jedem ans Herz legen!
 

Seb83

Member
AW: Faulenzer Rute

Die Speedmaster konnte ich eben beim Händler begrabbeln gefällt mir gut, jetzt muss ich nochmal die Aspius dagegen halten. Der Händler von eben führt die aber nicht, muss mal schaun wo ich Probehalten kann. Aber die Aspio hört sich echt gut an.
 

Toarm

Member
AW: Faulenzer Rute

Hey,

meine Meinung kennst Du ja. Eigentlich braucht für zwei verschiedene Angelarten, auch zwei verschiedene Rute.
Für Wobbeln habe ich ne med/fast Rute und die sollte meiner Meinung nach unter 2m lang sein, damit man beim twitchen nicht blöde im Wasser rumpatscht.
Für´s jiggen hab ich persönlich ne fast Rute. ex-fast ist auch klasse. Bei der Länge sind die Geschmäcker natürlich unterschiedlich...meine Barschjigge ist grade mal 1,80m lang, hat nen WG von 1/8-3/8oz und komme damit super klar. Fürs schwerere Zanderjiggen habe ich ne 2,25m lange Rute mit nem WG von max. 1oz und das klappt auch sehr gut.
Ich habe allerdings auch ausschließlich Baitcaster...
Würde das WG allerdings für den Kanal nicht so wahnsinnig hoch ansiedeln und die Länge ist meiner Meinung nach auch zu vernachlässigen... Bin sowieso der Meinung, dass man mit kurzen Ruten mehr Gefühl hat.
 

powerpauer

Active Member
AW: Faulenzer Rute

Hallo
das ganze hier ist wie ein shimano thread , Daiwa Spro Rozemejier und andere firmen haben auch gute bis sehr gute Gufi ruten,auf jeden fall beachten wg da bei still gewässer und starke strömung ganz andere wg spielt eine wichtige rolle das ganze kommt auf die jig kopf gewicht .

Gruß P.
 
Oben