Fans alter Stationärrollen (Shakespeare,DAM)

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
@Bilch ganz minimale, aber du glaubst nicht was ich da einen Dreck von der Rolle gewaschen habe.
 

Jason

Well-Known Member
Kurz noch was neues, eine DAM Quick 248 Nach einer gründlichen Außenwäsche wurde ihr Erscheinungsbild doch erheblich verbessert. Das schlimmste aber war die Unterfütterung der Spule mit Isolierband. Durch ihre tiefe Spule faßt sie 150 mtr. 0,40 mm Schnur und wurde von 1963 bis 1971 gebaut.

Anhang anzeigen 346225
Anhang anzeigen 346226

Isolierbandunterfütterung

Anhang anzeigen 346227
Die sieht ja aus wie neu. Oder hast du wieder Farbe drüber gespritzt? smile01 Nein, im Ernst, der hast du wieder einen neuen glanz beschert. thumbsupGenau die gleiche schlummert auch in meiner Vitrine.

Gruß Jason
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
Das ärgerliche ist die aufgeblühte Stelle oben am Rotor, irgendwie hat es unter dem Lack gefressen. Sieht aus als wäre leichter Rost unter dem Lack. Ansonsten war es diesmal Salmiakgeist mit Fairy Ultra und Wasser gemischt, haut zwar voll auf die Nase aber macht echt geil sauber.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
Ich sag' ja, ein Archäologe bzw. Paläontologe ist vergleichweise gar nichts. ;)

Die bekommen neuwertig eigentlich nie hin! :laugh
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
- Ein Kugellager hat mehr wie nur 4 Kugeln
Ich bin von 8 - 9 Kugeln ausgegangen, im statischen Zustand mit Zuglast an der Schnur/Rute/Rolle wirkt der Druck auf die Hälfte davon, die anderen werden entlastet.

Dynamisch wird das ganze ja noch schlimmer, ein dort verbautes Rillenkugellager ist für Last in einer vertikalen Ebene ausgelegt, durch die Mittelfläche des Lagers mit Druckzentrum in der Mitte der Innenöffnung.
Wenn man die Bewegungsvektoren des Bügelarms, seine Verformungen und den kurbelnden Angler dazunimmt, wird das immer schiefer,
in Konsequenz für ein Schnurlaufröllchenkugellager noch schlimmer.

Ich suche ja nach reichlich Begründungen, warum ein Gleitlager mit seiner ganzen Hülsenbreite und vielen Quadratmilimetern Auflagefläche soviel standfester und wartungsärmer ist. Und warum Schnurlaufröllchenkugellager soviel Ärger machen, wenn man sie hart fordert.

Mit vollversiegelten Schnurlaufröllchenkugellager im Austausch, wo das Fett schlecht wegkann, habe ich auch probiert, das hilft aber mehr gegen Korrosion. Kunststoff ist dort gegen Korrosion immer weitaus beständiger!

Jedenfalls ist ein nicht eingebautes Schnurlaufröllchenkugellager und dafür ein gut gemachtes Gleitlager nicht notwendigerweise ein Nachteil.
Das ist wichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bimmelrudi

Well-Known Member
Ich bin von 8 - 9 Kugeln ausgegangen, im statischen Zustand mit Zuglast an der Schnur/Rute/Rolle wirkt der Druck auf die Hälfte davon, die anderen werden entlastet.
Ok, kam dann missverständlich rüber.

Jedenfalls ist ein nicht eingebautes Schnurlaufröllchenkugellager und dafür ein gut gemachtes Gleitlager nicht notwendigerweise ein Nachteil.
Das ist wichtig.
Genauso sehe ich das auch. Für mich persönlich bleibt das Kugellager im Schnurlaufröllchen nur ne Marketing-Geschichte, ist halt ein langjähriger Trend zu den erhöhten Lagerzahlen, die man dann irgendwo hinquetschen muss, wo sie am wenigsten ihre Aufgabe zufriedenstellend erfüllen (ich sag nur Spule).
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
Ich habe heute eine Noris-Shakespeare EUROPA-KLASSE Deluxe 2220 bekommen, die eine kleine Besonderheit hat, ihr Bremsknauf. Dieser ist hochglänzend verchromt. Ihr Baujahr ist von 1967 bis 1971. Aber ich frage mich, ist dieser Bremsknauf serienmäßig. Vielleicht kann ja jemand etwas dazu schreiben.
IMG_20200527_193209.jpg
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
Der Bremsknauf ist normal so, keine Besonderheit.
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
@Bimmelrudi, haben die dann verschiedene verarbeitet, meine andere Europa Klasse (2210) hat einen schwarzen Knauf.
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
Kann ich dir nicht sagen, bei Shakespeare bin ich nicht so drinne, schon gar nicht bei den älteren Modellen.
Ich kann dir nur sagen das so ziemlich jede aus der Europa-Klasse, die ich bisher gesehen habe immer diesen verchromten Bremsknopf hatte.
Ich hab hier auch ne 2210 Europaklasse, die hat auch diesen verchromten Bremsgriff.

Btw...auf deinem Bild oben sieht die Rolle schwarz aus. Ist das auch wirklich schwarz oder eher nen blau? Ich kenne die Europaklasse eigentlich nur in blau.
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
Nein, die ist blau mit Stahlspule in Blau.
 

Jason

Well-Known Member
@Hecht100+ es kann sein, dass sich hier um ein Übergangsmodell zur nächsten Serie handelt. Kannst du mal bitte ein Bild von der Aufschrift der Rolle machen. Das schwarz irritiert mich auch ein wenig.

Gruß Jason
 

Jason

Well-Known Member
Ich habe von dieser Serie 4 Stück in meiner Vitrine, aber die 2220 fehlt leider. Es sind die 2200, 2205, 2210 und 2230.
Diese haben alle den schwarzen Bremsknauf. Aber in meinem Katalog von 1970 sind alle Rollen mit verchromten
Knauf abgebildet, wie ich gerade feststellen muss.

Gruß Jason
 

dawurzelsepp

Well-Known Member
Die Europa Klasse Deluxe ist das Nachfolgermodell der Europa Klasse oder auch "graue Serie".
Im Großen und Ganzen wurde die Deluxe nicht neu erfunden sondern hat nur einige Erneuerungen bekommmen den viele Sachen wurden schon im letzten Update der Europa klasse geändert. Zu erwähnen wäre hier z.B. das Kugellager für den Rotor, die neue Spule und die Kurbel aus Aluminium sowie die Feder für den Rücksperrhebel im inneren.
Die erwähnte Bremsmutter wurde bei Umstellung auf die neue Spule schon bei der Europa Klasse von Kunststoff auf Metall umgestellt und später wider auf Kunststoff geändert. Dies erfolgte "aber" nicht bei allen Modellen, sieht man sich mal die 2200 an so wurde hier immer eine Kunststoffmutter verbaut und bei der 2220 Anfangs noch Metall und später vor Umstellung auf die BB 2220 I auf Kunststoff. Die Form der Spule blieb bei der Europaklasse Deluxe immer gleich und wurde auch auf die BB I Serie übernommen.
Zusammengefasst kann man sagen das die Spulen der letzten Serie mit den Bremsmuttern auch auf eine Ball Bearing I passen, nur leider nicht Zeitlich und Farblich zusammengehören.
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
Unser @dawurzelsepp muß hellseherische Fähigkeiten haben. Genau über die graue Rollen schon geschrieben, die gestern kamen. Nur eben 2010 und 2030. 2010 mit Kunststoffbremsknauf und 2030 mit Metallbremsknauf Und bei der 2030 mal echt was geniales, Bügelhalteschraube ist nicht gleich der Schnurlaufröllchenschraube. Mal sehen, wie sich das ganze nach Reinigung und Fettung darstellt.
IMG_20200528_174045.jpg
 

dawurzelsepp

Well-Known Member
Unser @dawurzelsepp muß hellseherische Fähigkeiten haben. Genau über die graue Rollen schon geschrieben, die gestern kamen. Nur eben 2010 und 2030. 2010 mit Kunststoffbremsknauf und 2030 mit Metallbremsknauf Und bei der 2030 mal echt was geniales, Bügelhalteschraube ist nicht gleich der Schnurlaufröllchenschraube. Mal sehen, wie sich das ganze nach Reinigung und Fettung darstellt. Anhang anzeigen 347077
Dieses Schnurlaufröllchen wurde auch bei der 2040 und 2050 verbaut, hab ich in nem früheren Beitrag schon mal beschrieben bzw bei meiner 2050.
Zu den 2010 Modellen könnte der Jason etwas sagen dem hatte ich damals mal 2 dieser unterschiedlichen Modelle überlassen, darunter auch das eher seltene "Übergangsmodel" der 2010 mit Kunststoffbremsmutter.
Von den Kurbeln her hatte ich ja geschrieben das sie in den Übergangsmodellen zur Europa Klasse Deluxe schon in Alu waren. Diese finde ich persönlich besser wie die Stahl Kurbel der ersten Modelle. Ich hab ne 2020 die ich gelegentlich nutze und da ist noch die Stahlkurbel drauf, an der löst sich immer mal die Mutter zur Fixierung. Die alte Spulenform finde ich zudem schöner wie die neuere da sie zudem einen schöneren Klang hat wobei die Kunststoffbremsmutter sehr anfällig bruchempfindlich ist.
 
Oben