Fangmeldungen von Maifischen

Thomas9904

Well-Known Member
Gerne stellen wir folgende Meldung ein, in der um Hilfe bei der Erfassung von Maifischfängen gebeten wird.

Fangmeldungen von Maifischen

In den letzten zwei Jahren haben in mehreren Threads User von Anglerboard.de über Fänge von Maifischen (Alosa alosa) in der deutschen und dänischen Nordsee berichtet und die Fänge sogar zum Teil mit Fotos der gefangenen Maifische belegt.

Diesen Fangmeldungen wurden wir gerne nachgehen. Hintergrund: Der Maifisch gilt in allen Nordseezuflüssen als ausgestorben oder vom Aussterben bedroht und es liegen keine Belege über sich selbst erhaltende Maifischbestände im Bereich der Nordsee vor.

Größere sich selbst erhaltende Populationen gibt es nur noch in einigen südwestfranzösischen Flüssen. Darüber hinaus läuft seit 2008 ein EU-gefördertes und Wiederansiedlungsprojekt am Rhein (Infos unter www.alosa-alosa.eu) an dem neben Deutschland, auch Frankreich und die Niederlande beteiligt sind.

Vor dem Hintergrund der Bestandssituation des Maifischs in Europa sind Meldungen über Nachweise von Maifischen von herausragendem Interesse. Solche Fangmeldungen lassen Rückschlüsse über die Aufenthaltsorte im Meer und den Küstengewässern zu, über die bislang so gut wie nichts bekannt ist.

Wir möchten Euch daher bitten Fänge von Maifischen hier zu melden (am besten mit Belegfotos), auch bereits in anderen Threads geposteten Fangmeldungen. Sofern vorhanden, wäre neben dem Datum, die möglichst exakte Benennung des Fangortes (gerne auch Koordinaten), sowie die Größe des Fisches.

Anhand von Markierungen der Gehörsteinchen (Otholithen) können theoretisch die im Rhein besetzten Maifische von wildlebenden Exemplaren unterschieden werden. Voraussetzung ist, dass die Otholithen freipräpariert und unter speziellen Mikroskopen analysiert werden können.

Dies funktioniert allerdings nur, wenn die Otholithen dunkel gelagert und keinem Fall direktem Sonnenlicht oder UV-Licht ausgesetzt wurden.

Sollte ein Maifisch infolge des Fangs verendet und einer sinnvollen Verwertung zugeführt worden sein, wäre es sehr hilfreich wenn der Kopf (in dem sich die Otholithen befinden) tiefgefroren gelagert werden könnte. Das Gewebe könnte zudem für genetische Untersuchengen verwendet werden.

Wir bitten um Eure Hilfe. Fangmeldungen (nach Möglichkeit mit Foto) bitte in diesem Thread oder per Email an Alosa:
scharbert@rhfv.de

Weitere Infos über Maifische:
www.alosa-alosa.eu


Danke und beste Grüße

Andreas
 

Reppi

Zuckerpüppchen.....
AW: Fangmeldungen von Maifischen

Moin Thomas;
eine gewisse Population scheint es vor Büsum zu geben; beim Makrelenangeln von der Mole werden sie regelmäßig gefangen.....
Vielleicht hat Sönke (Theactor) noch Bilder, da wir vor 2-3 Jahren dort gefangen haben...
Und wir haben noch, in dem Wissen um den Artenschutz, gefrozzelt, dass bei der gefangenen Menge, sich anscheinend alle Fische dort versteckt haben...-)).......

Gruß Uwe
 

carpfreak1990

Active Member
AW: Fangmeldungen von Maifischen

Moin Thomas,

Ich habe vor einem Jahr in Hvide Sande einen gafangen. Bilder Kannst im Mein Album sehen.

gruß
Jonas
 

Bjoern_Dx

Member
AW: Fangmeldungen von Maifischen

Im Juli 2006 habe ich einen Maifisch ungefähr vor Wangerooge gefangen. Wenn ich das Beweisfoto wiederfinde, stelle ich es ein.

Björn
 

FoolishFarmer

... mag Fisch!
AW: Fangmeldungen von Maifischen

Und ihr seid alle sicher, dass es Maifische waren - und keine Finten??? |kopfkrat
 

basslawine

Active Member
AW: Fangmeldungen von Maifischen

Zumindest Carpfreak 1990 scheint einen Maifisch gefangen zu haben, wobei Kiemenreusen zählen bei dem Foto leider flachfällt.

@Carpfreak1990: hol das foto doch mal hoch hier in den Thread, dann lässt es sich einfacher diskutieren

Gruss Marco
 

Alosa

New Member
AW: Fangmeldungen von Maifischen

Und ihr seid alle sicher, dass es Maifische waren - und keine Finten??? |kopfkrat
Deswegen zur Sicherheit Bildmaterial zum Unterscheiden von Maifisch und Finte. Maifsche sind deutlich gedrungener und haben für gewöhnlich nur ein bis drei dunkle Flecken an den Flanken hinter den Kiemendeckeln. Ein relativ sicheres Unterscheidungsmerkmal ist die Anzahl und Länge der Kiemenreusendornen.

Euch allen schon mal danke für die rege Beteiligung.

Gruß

Alosa
 

Anhänge

Der Boris

Member
AW: Fangmeldungen von Maifischen

Waren Anfang Juli von Scheveningen auf Makrele raus, dort hat auch einer an Board 2 Maifische gefangen.....
 

Alosa

New Member
AW: Fangmeldungen von Maifischen

Ich bin so frei und füge es hier auch noch mal ein.

Da es ja immer wieder zu Verwechselungen zwischen Maifisch und Finte kommt, haben wir einen Flyer erstellt, der nicht nur über das Wiederansiedlungsprojekt des Maifischs am Rhein und die Bestandsituation in Frankreich informiert, sondern auch die sichere Bestimmung von Maifischen erleichtern soll und die Kontaktdaten zu richtigen Ansprechpartner in den Rheinanliegerstaaten Deutschland, Niederlande und Frankreich enthält. Der Flyer ist in den Sprachen Deutsch, Französisch, Niederländisch und Englisch online abrufbar und kann beim LANUV NRW bestellt werden.

Hierzu wurde gerade eine Pressemeldung vom LANUV NRW herausgegeben und auf den Webseiten des LANUV NRW und der Webseite des Maifischprojektes veröffentlicht.

Die Bestimmungshilfe kann auch direkt auf der Projektwebseite abgerufen werden. Dort finden sich auch Videoaufnahmen des charakteristischen und eigentlich unverwechselbaren Laichspiels des Maifischs.

Wer mag findet weitere Informationen zum Maifischprojektin jüngst fertiggestellten Dokumentationsfilm, der einen breiten Überblick über die Hintergründe des Projektes und die Maßnahmen zur Wiederansiedlung des Maifisches im Rhein und zum Schutz des vormals größten verbliebenen Maifischbestandes im Girondegebiet im Südwesten Frankreichs gibt.

[FONT=&quot]Der Film „Eine Chance für den Maifisch“ den der Filmemacher Jens-Oliver Hoffmann im Auftrag des MANUV NRW als Projektträger gedreht hat, kann im Videoportal YouTube abgerufen werden und demnächst auch bei der Projektleitung bestellt werden.

Alle weiteren Infos finden sich immer weitgehend aktuell auf unserer Projekthomepage.

Ich hoffe auf Euer Interesse und auf Rückmeldungen für den Fall der Fälle.

Danke und Petri

Alosa

[/FONT]
 

Reppi

Zuckerpüppchen.....
AW: Fangmeldungen von Maifischen

Da ich keine Bilder mehr habe, hoffe ich doch im Juli wenn die Makrelen wieder kommen, was zur Aufklärung beitragen zu können........
Kann mich nur an den prägnanten "dunklen Fleck" erinnern....mal sehen !
 

Brassenwürger

catch & eat
AW: Fangmeldungen von Maifischen

Diese Fische habe ich vor 2 Jahren in der Unterelbe bei Stade gefangen, bin mir nicht sicher, ob das Maifische oder Finten sind. Es gab sie jedenfalls in Massen dort...
 

Anhänge

ichthys

New Member
AW: Fangmeldungen von Maifischen

Habe einen Maifisch am 16.07.2013 am Abend in Thorsminde (DK) im Hafen gefangen. Größe ca. 40 cm. Bilder habe ich leider keine.
 
Oben