Fangerfolg mit der Lidl-Rute an der Wakenitz

Moin moin

Ich war heute morgen los an meine Hausgewässer, der Wakenitz bei Lübeck.
Das eigentliche Ziel war es mit der 6m beringten Stippe von Lidl die ein oder andere Rotfeder zum testen der Rute abzugreifen.
Also um 0400 aufgestanden und erstmal feststellen das 4h schlaf doch wenig sind. Aber der Geist hat dann doch das Fleisch überstimmt, und los ging es.
An der Angelstelle (Bei der Eisenbahnbrücke) angekommen schon mit dem ersten prüfenden Blick die Rotfedern an der Oberfläche in Aktion gesehen. Also die Lidl-Rute klar gemacht. Ich habe die fast genau so benutzt wie sie verkauft wurde, nur die 3gr Pose, der Wirbel und der 10er Vorfachhaken stammten aus meinem Arsenal. Nachdem die Rute mit einem Maiskorn beködert an der Seerosenkante lag noch zwei Hände voll Anfutter ( 500gr Haferflocken, 500gr Paniermehl, 1 Dose Mais - das ganze recht trocken angemischt) hinterher und dann passierte - NICHTS. Rundrum waren die Rotfedern am fressen, doch meinen Mais wollten sie nicht. Dann gegen 0545 der erste Biss, wurde auch Zeit. Doch schon beim Anschlag ist klar das das eher keine Rotfeder ist, denn der Fisch zieht in grader Linie ins Seerosenfeld und lässt sich von Druck über die Rute nicht beeindrucken. Schnell sitzt er in den Seerosen fest und ich ärger mich heute mit leichtem Gerät zu fischen wo ich doch genau weis das hier dicke Karpfen drin sind..
Nach Montage eines neuen Vorfachs war dann erstmal eine halbe Stunde Sendepause, dann bissen in kurzer Reihenfolge drei Brassen. Der kleinere mit nicht ganz 2 Pfund war kein Thema für die Lidlrute, die Grösseren mit je knapp 3 Pfund liessen sich gut führen und waren auch schnell aus dem Wasser. Dann war erstmal Ruhe von einigen kleinen Rotaugen abgesehen.
Gegen 0930 dann noch ein Biss der sich vorallem dadurch auszeichnete das die Pose praktisch ohne gezupfe sofort weg war.Der Anschlag sitz und der erste Gedanke ist "Hm, dicker Brassen." - doch der "Brassen" macht plötzlich richt Fahrt und will mit Druck in die Seerosen. Das hing doch wieder nen Karpfen dran. Diesen wollte ich dann aber nicht so billig davon kommen lassen und gab Druck auf die Rute um ihn vom Sinn eines anderen Kurses zu überzeugen. Jetzt spielte die Rute ihre Stärken aus, denn während die weiche Spitze immer gut pufferte gab mir der Mittelteil genug Kraft den Fisch zu führen. Nach einigen Minuten war der Fisch ausgepumpt und liess sich in den Kescher ziehen. Die Waage zeigte später fast genau 6 Pfund - nicht mein grösster Karpfen, aber der erste mit so feinem Gerät.

Fazit 1: Die Rute von Lidl ist für ihren Preis klasse, fein genug für kleine Fische, genug Reserven für etwas grössere. Also definitiv kein billigster Schrott!!

Fazit 2: Die Wakenitz ist und bleibt ein klasse Gewässer zu einem bezahlbaren Preis.

Fazit 3: Die Rotfedern sind Spielverderber - keine einzige hat gebissen....

Nährere Informationen auf meine Website (Link sollte in meinem Profil sein)

Thorsten
 

Anhänge

  • fische.jpg
    fische.jpg
    83 KB · Aufrufe: 140

Supporter

Ich Liebe Dynamo
AW: Fangerfolg mit der Lidl-Rute an der Wakenitz

Bzgl.Lidl-das Pilkerset Norge,hat sich auch dieses Jahr bewährt #6 Und bei den vielen verlusten,war es egal :q
 

Aitor

Angelnde Wollmilchsau
AW: Fangerfolg mit der Lidl-Rute an der Wakenitz

hmmm preislich gesehen sind die sachen beim lidl schon interessant, wobei ich ganz ehrlich sagen muss, dass ich diese angelsets eher als spielzeug sehe und nicht als ernstzunehmendes Angelwerkzeug, zumindest was die ruten und Rollenqualität betrifft. Das Kleinzeugs ist bestimmt brauchbar.
 
AW: Fangerfolg mit der Lidl-Rute an der Wakenitz

Aitor schrieb:
hmmm preislich gesehen sind die sachen beim lidl schon interessant, wobei ich ganz ehrlich sagen muss, dass ich diese angelsets eher als spielzeug sehe und nicht als ernstzunehmendes Angelwerkzeug, zumindest was die ruten und Rollenqualität betrifft. Das Kleinzeugs ist bestimmt brauchbar.

Nicht jeder kann sich nunmal Gerät für tausende von Euro in den Schuppen stellen. Auch ich nicht. Zwar kaufe ich dann oft Restposten (oder nach Begutachtung vor Ort bei Lidl) und haben keine Ruten und Rollen bei denen ich 50% des Preises für den Namen bezahle, aber ich achte dennoch drauf was ich da kaufe. Und zumindest die Lidl 6m Rute ist KEIN Spielzeug, und ich finde es auch nicht sehr nett wenn jemand mein Angelgerät so bezeichnet.
Lass es dir mal durch den Kopf gehen, denn nicht jeder wird auf nen Spruch wie "Sehe ich als Spielzeug und nicht als ernstzunehmendes Angelwerkzeug" so gelassen reagieren.
Ich bin nunmal Student und muss mit wenig Kohle auskommen, aber dadraus mache ich dann das Beste. Und diese Rute, die eher zum Köderfischangeln geplant war, hat mich auf positivste überrascht.

Thorsten
 

CyTrobIc

Member
AW: Fangerfolg mit der Lidl-Rute an der Wakenitz

nicht alles was günstig ist ist auch schlecht, ich versuche auch immer so billig einzukaufen wies geht, keiner meiner rollen war teurer als 50 € und halten genauso gut wie ne 200 € rolle und die kann auch nich mehr ;) nach oben sind keine grenzen, aber obs mit der qualität besser wird mag ich zu bezweifeln, da die hersteller alle beim günstigsten anbieter einkaufen :)
 
AW: Fangerfolg mit der Lidl-Rute an der Wakenitz

CyTrobIc schrieb:
nicht alles was günstig ist ist auch schlecht, ich versuche auch immer so billig einzukaufen wies geht, keiner meiner rollen war teurer als 50 € und halten genauso gut wie ne 200 € rolle und die kann auch nich mehr ;) nach oben sind keine grenzen, aber obs mit der qualität besser wird mag ich zu bezweifeln, da die hersteller alle beim günstigsten anbieter einkaufen :)

Im Normalfall übersteigt meine ans Gewässer mitgenommene Ausrüstung ohne Kleinteile nur selten die 200€ Grenze (3 Ruten mit Rollen, dazu Kescher, Rutentasche und Zubehör). Und die meisten Sachen habe ich schon einige Jahre. Und in dieses Kosten/Nutzen-Verhältnis passt die Lidl-Rute perfekt rein. Ich fange wegen meines Geräts nicht schlechter oder besser als andere und freue mich auch über jeden Fisch den mir das Gerät bringt. Dadrum ärger ich mich immer etwas wenn mir Menschen erzählen wollen das Angelgerät unter einem gewissen Preis automatisch unbrauchbar sein soll.

Thorsten
 

Master_ruf

Member
AW: Fangerfolg mit der Lidl-Rute an der Wakenitz

Bin da ganz eurer meinung das nicht immer teuer auch gut ist! Aber ne Rute von lidel habe ich mir nicht gekauft denn kann damit an dem Rhein nix anfagen da muss ich mindestens 100 g WG haben!! Aber wenn ich an einem Fluss Angeln würde wäre das zeug echt optimal!!!
 

CyTrobIc

Member
AW: Fangerfolg mit der Lidl-Rute an der Wakenitz

Dadrum ärger ich mich immer etwas wenn mir Menschen erzählen wollen das Angelgerät unter einem gewissen Preis automatisch unbrauchbar sein soll.

da bin ich ganz deiner meinung.
 
Oben