Fangbegrenzung Dorsch und Änderungen Küstenfischereiverordnung 2017

sn-angler

New Member
Hallo! So einiges wurde im Board schon zu den Dorschfangbegrenzungen, die ab Jahresbgeinn 2017 gültig sind, geschrieben. Aus diesem Anlass habe ich mal auf der Website des LALLF M-V (Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei) recherchiert, welche Überarbeitungen in diesem Zuge u.a. die KüFVO erfahren haben. Dort wird fleißig das "Kleingedruckte" aktualisiert. Ich empfehle, unter http://www.lallf.de/fileadmin/media/PDF/fischer/9_sonstiges/170116MVKueFVO2017.pdf das aktualisierte PDF zu studieren. Änderungen sind blau hervorgehoben. Augenmerk verdient vor allem Seite 4. Dort sind neue Regelungen zum Filetieren von Fischen aufgeführt. Der Fisch muss ganz, oder Filets müssen mit Haut vorliegen. Das soll die Umgehung der Fangbegrenzung dahingehend verhindern, dass gefangene filetierte Dorsche dann bei der Kontrolle z.B. als "Wittlinge" deklariert werden. Am Ende des Dokumentes sind die Verstöße/Ordungswidrigkeiten aufgeführt. Mecklenburg-Vorpommern hat hier die höchsten Bußgelder bundesweit: bis zu 75.000 EUR. Die tatsächlichen Bußgelder sind in der Praxis Einzelfallentscheidungen.

Die Höhe finde ich grotesk, in den alten Bundesländern gilt für Ordnungswidrigkeiten in der Fischerei meist eine Obergrenze von 5.000 EUR. Aber immerhin ist M-V da mal nicht das Schlusslicht, sondern führend...

Zur Zeit laufen Schulungen für die Fischereiaufsicht für diese geupdateten Verordnungen. Möglicherweise werden künftig auch bei Leihbooten am Strand oder Hafen die Fänge dahingehend kontrolliert. Die Fischereiaufsicht darf ebenso das Öffnen des KFZ zur Kontrollzwecken verlangen. Bei Verweigerung -> Ordungswidrigkeit -> siehe oben. Also beim Brandungsangeln mal schnell ein paar Dorsche zwischendurch in den Kofferraum schaufeln... Das könnte schiefgehen.
 

Bitti2

Spezialisiert auf N und Dk
AW: Fangbegrenzung Dorsch und Änderungen Küstenfischereiverordnung 2017

Geil.


§25 LFischG M-V


(2) Soweit es zur Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlich ist, sind die Fischereiaufseher berechtigt,

  1. 1.
    Grundstücke oder Grundstücksteile, auch wenn sie eingefriedet sind, zu betreten und Gewässer, soweit sie nicht besonders geschützt sind, auch mit Motorkraft zu befahren,
  2. 2.
    Fahrzeuge, die sich auf oder an einem Gewässer befinden, zu kontrollieren und dabei zu betreten,


---------------------------------

Ich klau jetzt mal aus dem Internet:

„Es gibt klare Regeln, die festlegen, was Polizisten während einer Verkehrskontrolle überprüfen dürfen. Dazu zählen die Feststellung der Identität des Fahrers, die Überprüfung von Warndreieck, Warnweste und Verbandskasten, die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs sowie die Fahrtauglichkeit des Fahrzeugführers
.....

Der Blick in den Kofferraum, in das Handschuhfach oder gar in mitgeführte Gepäckstücke ist Polizisten ohne Durchsuchungsbefehl hingegen nicht erlaubt!"

-> Heisst das, dass in M-V die Fischereiaufsicht mehr Rechte hat als die Polizei? Was ist das für ein Land?
 
AW: Fangbegrenzung Dorsch und Änderungen Küstenfischereiverordnung 2017

Moin Leude!


Ich denke wenn das Bundesland erst mal merkt das es da durch eine weitere kleine Einnahmequelle eröffnen kann, dann werden sie auch den einen oder anderen Kontrolleur beauftragen!

Die Erfahrung sagt den Normalsterblichen ja das sie nie kontroliert werden, wenns auf einmal dazu kommt ?? UPS!

Wie ich schon oft geschrieben habe heiße ich die ganze Nummer nicht gut, aber man wird sehen wie sich das ganze entwickelt1

Und das sich wieder etwas zum Positiven ändert wage ich zu bezweifeln!!

Meine Ostseefahrten werden auf jeden Fall weniger werden!

Kann mein Geld auch an der Nordsee ausgeben! #6
 
AW: Fangbegrenzung Dorsch und Änderungen Küstenfischereiverordnung 2017

Moin zusammen,

leider verstehen die Politiker immer nur eines.

Geld und den damit verbundenen Schmerz wenn deren Wähler es nicht mehr verdienen.

Kutterfahrt auf Sassnitz wird jetzt abgesagt.

Wir machen einfach nicht mehr diesen Irrsinn mit.

Kein Mitleid mit denen, die solche Politiker nicht zum Teufel jagen.

Schade solche Entscheidungen fällen zu müssen.

Schuld sind die anderen.

Gruß.

Wiederanfänger
 

sn-angler

New Member
AW: Fangbegrenzung Dorsch und Änderungen Küstenfischereiverordnung 2017

Ich denke, da werden einige Fallstricke für Angler eingebaut. Wie immer, ist es jedoch die Pflicht des Anglers, sich über die aktuellen Bestimmungen zu informieren und dementsprechend zu verhalten. Die Sinnhaftigkeit derselben ist eine ganz andere Sache. Eine Ordungswidrigkeit ist (frei formuliert) eine Gesetzesübertretung, die mit Geldbuße geahndet wird. Sie ist vom Gesetzgeber als zu gering erachtet, um mit dem Mittel der Strafe (Strafverfolgung/Staatsanwaltschaft) zu reagieren. Falsch parken ist so eine Ordnungswidrigkeit. Die Ordnungswidrigkeiten der Fischerei sind gegenüber dem Verkehr mit gigantischen Beträgen versehen, die Verhältnismäßigkeit scheint mir da nicht immer gewahrt. Wie Thomas9904 schon andeutete, sind fast jedem Angler an der Küste erhebliche Verstöße der gewerblichen Fischerei bekannt. Zugestellte Strände, nicht eingehaltene Abstände der Netze, als "Lachsforellen" verkaufte Meerforellen usw. Laut der aktuellen KüFVO (letzte Seite) dürfen allein in der Wismarbucht 80km Stellnetze, 13.000 Aalkörbe sowie 40.000 Haken an Leinen ausgebracht werden. Da frag ich mich, wer bei Nichteinhaltung mehr Schaden anrichtet.... Im Fall der Kontrolle bleibt die A****karte bei derart kleinlichen Bestimmungen wahrscheinlich beim Angler.
 
Zuletzt bearbeitet:

archie01

Member
AW: Fangbegrenzung Dorsch und Änderungen Küstenfischereiverordnung 2017

Hallo
Ist doch vollkommen klar , sie wollen uns Angler in ihrem Land nicht.
Daraus kann eigentlich jeder seine Konsequenzen ziehen.

Gruß
Archie

PS Sollen Sie doch sehen , wie Sie ihr "strukturschwaches" Land wieder in Gang kriegen....
 

Weiserhai

Member
AW: Fangbegrenzung Dorsch und Änderungen Küstenfischereiverordnung 2017

Ich wäre voll dafür mit einer Mindesmaßgröße von 45cm!!#6
 

Axtwerfer

Fang nix ! Hauptsache draußen!
AW: Fangbegrenzung Dorsch und Änderungen Küstenfischereiverordnung 2017

Nur die Polizei hat das Recht dein KFZ zu durchsuchen und kein noch so geschulter Fischereiaufseher.

Also wenn Du dann in dein Auto steigst und weg fährst, dann ist das so.. Der darf dich nicht mal festhalten oder blockieren. Das Festhalten ist nur bei einem Straftatbestand möglich, der blose Verdacht das man evtl. ein Fisch mehr mitgenommen hat und der im Auto ist , ist kein Grund dafür.
 

Bitti2

Spezialisiert auf N und Dk
AW: Fangbegrenzung Dorsch und Änderungen Küstenfischereiverordnung 2017

Nur die Polizei hat das Recht dein KFZ zu durchsuchen und kein noch so geschulter Fischereiaufseher.

Also wenn Du dann in dein Auto steigst und weg fährst, dann ist das so.. Der darf dich nicht mal festhalten oder blockieren. Das Festhalten ist nur bei einem Straftatbestand möglich, der blose Verdacht das man evtl. ein Fisch mehr mitgenommen hat und der im Auto ist , ist kein Grund dafür.

Nope. Die Polizei darf das nicht. Ganz sicher. Siehe mein Posting.

Aber: Wie kommt dann das Land M-V dazu, im LFischG M-V solche Passagen drin zu haben?
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Fangbegrenzung Dorsch und Änderungen Küstenfischereiverordnung 2017

Die Einen haben eine Lobby und die Anderen den DAFV, dann nehmen die Dinge ihren Lauf.
Und - passend für denThread hier - den LAV MeckPomm, genauso anglerfeindlich wie der DAFV, denn die haben die ******** ja mit an die Wand gefahren.
Große Töne spucken und dann am Ende den Schwanz einziehen bei Frau Dr. und Frau Rodust und alles mit abnicken...

Von wegen kämpfen für die von Anglern abgezockte Beitragskohle..

Dafür werden aber ja Fischer genauso lasch wie vorher kontrolliert, nun kann man ja auf Angler losgehen....
 

boot

Well-Known Member
AW: Fangbegrenzung Dorsch und Änderungen Küstenfischereiverordnung 2017

Bei Verdacht einer Straftat können die Kontrolleure ja die Polizei rufen, ich werde die nicht in und an meinem Fahrzeug lassen.

Armes Deutschland #q
 

Axtwerfer

Fang nix ! Hauptsache draußen!
AW: Fangbegrenzung Dorsch und Änderungen Küstenfischereiverordnung 2017

Ob es sich gleich um eine Straftat handelt weil jemand evtl. Einen Fisch im Auto versteckt und deswegen sofort die Polizei kommt, halte ich für unwarscheinlich. Höchstens ist es eine Ordnungswidrigkeit und auf diesen Verdacht hin, soll jemand mich mal vorm wegfahren hindern. Dann hätten wir nämlich den Straftat bestand der Freiheitsberaubung allerdings gegen den " Aufseher ".
 

bootszander

Member
AW: Fangbegrenzung Dorsch und Änderungen Küstenfischereiverordnung 2017

Axtwerfer. Recht hast du. Aber sieht es der staatsanwalt und richter auch so?
 

offense80

Active Member
AW: Fangbegrenzung Dorsch und Änderungen Küstenfischereiverordnung 2017

Das sollte man mal einen Richter oder Anwalt fragen. Ich sehen es genauso das diese Fischereiaufseher NICHT einfach das Auto kontrollieren dürfen.
Es ist weder einem Ladendetektiven erlaubt, die Tasche eines "Verdächtigen" zu kontrollieren wenn er sich weigert, nicht mal darf er das wenn er offensichtlich geklaut hat. Nur die Polizei darf dieses. Und Diebstahl ist ein Straftatbestand.
Und ich glaube NICHT, das mal eben das Gesetz geändert wird, nur um ein paar jetzt ganz wichtigen Fischpolizisten dies zu erlauben.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Fangbegrenzung Dorsch und Änderungen Küstenfischereiverordnung 2017

Immer aufpassen, was welche Aufseher in welchem Bundesland genau dürfen, ist in den entsprechenden Verordnungen festgehalten.

In manchen Ländern deutlich mehr, als manche hier vermuten, in anderen weniger!!

Wer auf Grund eines Postings hier meint, er könne Aufsehern evtl. Schwierigkeiten machen, sollte das VORHER mit einem Anwalt, der sich mit dem entsprechenden Recht im jeweiligen Bundesland WIRKLICH auskennt, abklären..

Nur so als Tipp.................
 
Oben