EU gegen Überfischung

Professor Tinca

Ükelchampion 2019
Teammitglied
AW: EU gegen Überfischung

Erst mal viel Wind.

Mal sehen was da kommt . . .|kopfkrat
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: EU gegen Überfischung

bin da auch sehr skeptisch ....
bisher kam da ja nicht viel bei rum, würde aber in der Tat langsam Zeit für sinnvolle Maßnahmen
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: EU gegen Überfischung

Manchmal muss man 200% fordern um 100% zu bekommen,
mal sehen was am Ende dabei heraus kommt...
 

FangeNichts5

Raubfischteam-Oste
AW: EU gegen Überfischung

Hoffentlich wird bald was geschehen. Es ist 5 vor 12!:c
 

cafabu

Active Member
AW: EU gegen Überfischung

Moin,moin,
wie wäre es wenn die EU Betriebsumstellungen von Fischerei auf Aquakultur fördern würde? Immer mehr Fischarten, die angeblich dazu nicht geeignet waren, werden nun so gezüchtet. Und Jährlich werden es mehr. Woanders klappt das ja auch.
Die Fischer hätten eine neue Verdienstmöglichkeit. Die Verbraucher haben ihren günstigen Fisch. Und wir haben wieder einen guten schmackhaften Wildfischbestand.
 

Ralle 24

User
AW: EU gegen Überfischung

Moin,moin,
wie wäre es wenn die EU Betriebsumstellungen von Fischerei auf Aquakultur fördern würde? Immer mehr Fischarten, die angeblich dazu nicht geeignet waren, werden nun so gezüchtet. Und Jährlich werden es mehr. Woanders klappt das ja auch.
Die Fischer hätten eine neue Verdienstmöglichkeit. Die Verbraucher haben ihren günstigen Fisch. Und wir haben wieder einen guten schmackhaften Wildfischbestand.
Nun ja. Lassen wir die Frage der Umweltverträglichkeit solcher Aquakulturen mal ganz außen vor.
Woher stammt das Fischmehl mit dem die Zuchtfische hochgemästet werden ? |rolleyes

Kuckt mal hier

http://www.weltbevoelkerung.de/info-service/weltbevoelkerungsuhr.php?navid=3

jeder einzelne Magen will gefüllt werden. Mit jeder Füllung wird Geld verdient. Ohne weltweite und strikte Geburtenkontrolle frisst der Mensch über kurz oder lang die Erde auf. Unweigerlich und Unabänderlich.
Aufzuhalten vielleicht noch durch einen Zusammenbruch der Energieversorgung. Soll man sich das wünschen ?

Macht es wirklich Sinn, über Fangbegrenzungen nachzudenken ?

Hunger und Geld sind mit die stärksten Motive, die Erde auszuplündern. Stärker als jede Vernunft und Moral.

Das werden wir Menschen freiwillig nie in den Griff bekommen.
 

Gummischuh

Einigkeit+Recht+Freizeit
AW: EU gegen Überfischung

Ohne weltweite und strikte Geburtenkontrolle frisst der Mensch über kurz oder lang die Erde auf.
Is aber nur die halbe Wahrheit.
Wenn man zu Grunde legt, dass ein Europäer wohl 10mal soviel frisst wie ein halb verhungerter Afrikaner/Asiate etc., dann sieht die Rechnung und das daraus folgende Ergebnis nämlich ganz anders aus.
Entscheidend ist nicht die Anzahl der Menschen, sondern wie sehr sie den Planeten belasten.

Die, die sich stärker vermehren, sind nicht die, die den Planeten auffressen.

Von daher würde ich Hunger auch nicht als Motiv ansehen, die Erde auszuplündern.

Beim Thema Geld (...Raffgier, Ausbeutung) bin ich aber ganz bei Dir, wie man so schön zu sagen pflegt.

Und........ja, natürlich ist es sinnvoll über Fangbeschränkungen nachzudenken. Das gibts schließlich in jedem Angelverein. Von daher verstehe ich die Frage nicht.
Was aber noch sinnvoller wäre, das wäre in der Tat, wenn man nicht nur denken, sondern auch endlich mal rigoros handeln würde.
Ich befürchte nur, dass wieder die Kleinen über die Klinge springen.

Die eigentliche Gefahr für die Menschheit ist, war und bleibt die Macht des Geldes.
 

Peter51

Member
AW: EU gegen Überfischung

und weil am Ende immer alles ganz anders kommt, wie gefordert, werden von den 82 Tausend Booten nicht die hälfte sondern nur ein 1/4 verschrottet werden weil man im Hintergrund auch immer den Unternehmer und seine Angestellten betrachten muss.

Kein Wort davon das in den kommenden Jahren die Jugend als Berufsfischer nachzieht, denn, wie lange macht ein Kapitän seinen Fischerjob? Deren Jahre sind auch gezählt.

Die Zahlen sind Europaweit errechnet worden, -dabei fällt mir noch ein (@Ralle) wie sieht ein Mensch mit 0,6% aus der in der Sekunde geboren wird- wie schaut es Weltweit aus mit den Fischbeständen?
Wie sieht es in der Tiefsee aus mit den Beständen, dort wo keiner hingelangt?

Auch halte ich alles für etwas übertrieben Formuliert um Panik zu verbreiten? Die Natur wird schon für den Ausgleich sorgen, die kümmert sich nicht um den menschlichen Kommerz.

Der Link schreibt da was von -das große Fischfirmen die Fanggründe aufkaufen könnten- was wieder nach Geld regiert die Welt schreit. Ironi-scherweise würde ich aber auch Argumentieren, dass, den Grund könnt ihr kaufen, den Bereich über dem Grund -also das Wasser- kann man nicht gezielt kaufen da es fließt. Wie soll man dieses Volumen dingfest halten damit dieser vereinnahmte Bereicht bleibt? |supergri Ironi Off

Letztendlich ist alles was wir hierüber schreiben, nur heiße Luft. Die Fangbeschränkungen sollten zeitlich auch dann kontrolliert werden wenn die Fischerboote einlaufen und nicht pünktlich Feierabend machen! Die Regeln umsetzen ist uach mal effektiv.
 

dib

Active Member
AW: EU gegen Überfischung

@ Peter51 , wiso stellst du Ralle so fiele fragen? hälst du ihn für den messias , oder watt.|bla:

lg
---------
thomas
 
Oben