Erlebnistour Gelbes Riff Juli 2008

Hamburgspook

Active Member
Moin,

im Februar wurde geplant und gebucht und drei Neulinge wollten vom 06.-08.07 Juli zum gelben Riff eine 2 Tagestour starten.

Mein Vater, Vater meiner Freundin und ich waren die Teilnehmer. Da wir keinerlei Ahnung hatten versuchte ich erstmal ein paar Informationen im Anglerboard zu finden.

Gerät, welches Schiff usw. Gerät besorgten wir uns dann bei Moritz in Kaltenkirchen. Ich hatte mein leichtes Ostsseegeschirr dabei und besaß noch eine Abu Seven Rolle, die ich mit 300 Meter 0,25 Fireline bespulen ließ. Angel kaufte ich mir auch eine Abu Seven 30 Ibis die als Anfängerknüppel erstmal ausreichen sollte. Ersatzspule (man gut) und ungefähr 20 Pilker zwischen 200 und 600 Gramm. Diverse Beifänger und was man halt sonst noch alles braucht.

Gebucht haben wir dann die 2 Tagestour auf der MS Thailand.

Nun war es soweit und eine Woche vorher schaute ich mit Besorgnis auf den Windfinder. Es war ein auf und ab und am Freitag sah es so aus, als sollte alles glatt gehen.

Nach einem Samstag Zanderabschneidern im Hamburger Hafen konnte es am Sonntag nur besser werden. Um 10 Uhr Anruf in Hanstholm und wir hatten grünes Licht. Nach 5 Stunden Fahrt kamen wir dann gegen 16 Uhr in Hanstholm an. Viertelstunde Schiff suchen und erstmal das Auto ausladen.

http://img207.*ih.us/img207/5850/aktuell114sn8.th.jpg

Es waren schon die ersten an Board aber wir konnten uns noch zu dritt das Heck sichern. Kleine Inspektion des Schiffes und mir wurde schon mal ganz anders.
Toiletten und Fischkistenbilder erspare ich uns.

http://img207.*ih.us/img207/2807/aktuell117he6.th.jpg

So langsam füllte sich das Schiff und als letztes kamen noch ein paar Dänen an Board die
Schon ziemlich grimmig guckten, als alles besetzt war.

Also erstmal das ganze Tackle fertig gemacht und die Reisetasche in der 22 Mann Kabine verstaut. Ok dachte ich, soll nicht das Problem sein, bist ja zum Angeln hier.

Gegen 19 Uhr versuchten wir dann an der Mole noch ein paar Makrelen oder Hornis zu fangen, was sich auch als Reinfall herausstellte. Gefangen wurde gut auf Naturköder mit Wasserkugel, was wir leider nicht dabei hatten.

http://img329.*ih.us/img329/4168/aktuell126ib4.th.jpg

http://img77.*ih.us/img77/6075/aktuell127va1.th.jpg

Egal, 15 Heringe hatte ich als Naturköder noch in der Eiskiste. Um 21.30 Uhr wieder auf dem Schiff und die Crew traf ein.

Jetzt wurden mir auch die Ausmaße des Schiffes langsam bewusster. Die Toilette war so etwas von gruselig, dass einem schon vor der Fahrt richtig schlecht wurde. So etwas von süffig und verdreckt hatte ich auf noch keinem Angelkutter gesehen. Ich hätte da drin fast geko… weil man nicht atmen konnte. Aber das war nur der Anfang, nach 2 Stunden versaget dann die Toilette und es wurde das große weite Meer genommen. Fischkisten im gleichen Zustand, kein fließend Wasser an Board und gerade mal 2 Eimer für 22 Mann zum Wasser schöpfen. Die Zugesagte Verpflegung gab es dann auch nicht und so sind wir dann noch schnell in den EDEKA, der bis 22 Uhr auf hat und haben Verpflegung für die nächsten beiden Tage gekauft. Dänemark lässt grüßen…..man ist das teuer. Das einzige was man auf dem Kutter kaufen konnte war Bier.

Jetzt ging es um 0.30 Uhr los zum Eisholen. 400 KG Eis in die Kisten gepackt und wir fuhren los. Ganz schön schuckelig dachte ich….Um 1.30 Uhr erstmal hingelegt da es ja gegen 5 Uhr mit dem Angeln losgehen sollte. Gegen 5.30 Uhr, ich habe sogar fest geschlafen, bin ich dann erstmal hoch eine rauchen. Mir schwante schon nichts Gutes und ohne festhalten ging gar nichts. Die Zigarette blieb auch nicht lange an, da alle 20 Sekunden das Boot einmal komplett überspült wurde. Also Floatinganzug an und wieder hoch. So langsam wurde mir dann etwas mulmig. Ich dachte, hey was ist das denn ?
Ich war noch nie Seekrank, aber dies sollte das erste Mal werden. Wieder runter ins Bett und erstmal hinlegen. 4 Tabletten genommen und ich dachte es geht besser. Wieder hoch und das Übel nahm seinen Lauf. :v
http://img207.*ih.us/img207/9929/aktuell138tk4.th.jpg

Nach Fische füttern ging es mir dann Schlagartig besser, als ob nichts gewesen wäre. Ich schaute auf die Uhr und es war mittlerweile 8 Uhr, es wurde, 9 Uhr und 10 Uhr. Kapitän schon grummelig aufgrund der vielen Fragen wann denn endlich geangelt würde. Um 10.30 Uhr war es dann soweit und wir machten den ersten Stopp. Hinterher stellte sich raus, das es zum stoppen und angeln einfach zu windig und gefährlich war. Das Boot lag manchmal schon so seitlich, dass das Geländer der Boardwand im Wasser war.

http://img329.*ih.us/img329/1866/aktuell139hb1.th.jpg

http://img329.*ih.us/img329/5766/aktuell154dw2.th.jpg

http://img207.*ih.us/img207/396/aktuell155go7.th.jpg

Die erste Drift, kam dann auch ordentlich Fisch hoch. An ein entspanntes Angeln war aber nicht zu denken, da man sich mit einer Hand immer festhalten musste. Alles musste auf dem Boot angebunden werden, da unsere Styroporkisten schon einmal samt Verpflegungsinhalt im Heck umgekippt waren und es eigentlich nur noch Styroporstücke waren. Es gab einen Drilling in der Hand der bei einem abgekniffen wurde und ich hatte noch das Glück in den Gaffhaken zu treten. Gut das der Stiefel einiges Abgefangen hat und so gab es nur eine kleine Stichwunde. So langsam wurden die Wellen kleiner und wir setzten dann unsere Tour fort. Immer wieder neue Driften die richtig Fisch brachten. Gefangen habe ich ca. 15 gute Dorsche, keiner unter 65 cm, Doublette von 85 cm und 72 cm und den Größten mit 92 cm. Es gab nicht eine Drift ohne Fisch. So angelten wir dann bis 18 Uhr und zur Verwunderung aller wurde dann abgehupt.

http://img207.*ih.us/my.php?image=aktuell159dd7.jpg

http://img207.*ih.us/img207/9971/aktuell159cn7.th.jpg

http://img207.*ih.us/img207/9706/aktuell164ll2.th.jpg

http://img207.*ih.us/img207/6641/aktuell167zr4.th.jpg

http://img207.*ih.us/img207/947/aktuell165ku0.th.jpg

http://img77.*ih.us/img77/1064/aktuell166jh9.th.jpg

???? Dachte ich…... Nachfragen beim Kapitän ergab dann die Auskunft. Soll wieder windiger werden. Wir fahren jetzt zurück in den Hafen und morgen auch nicht wieder raus. Also entpuppte sich unsere 2 Tagestour dann als eine Halbtagestour. Nach reichlich filetieren auf einer unserer Kisten, da für 22 Mann nur 4 Plätze da waren, kamen wir gegen 21 Uhr im Hafen an. Gut das ich bei dem Wind und unter den Umständen einen Handschuh dabei hatte. Vom Kapitän gab es irgendwie keine Auskunft und ich fragte erstmal nach was mit den überwiesenen 660,- Euro passiert ? Die Hälfte bekämen wir zurück. Ok, da 15 Leute Bar bezahlt haben, wäre es nicht das Problem gewesen uns die 330,- Euro zurück zu geben. In die Hand versprochen er überweist es. Ich bin gespannt. Um 22 Uhr alles ins Auto gepackt, Zimmer suchen machte keinen Sinn, also zurück nach HH, wo wir dann irgendwann gegen 3.30 Uhr ankamen. Fische versorgt und um 5 Uhr ging es dann ins Bett. Fix und Fertig….

Zusammen hatten wir so gute 40 Kg Filet.

http://img207.*ih.us/img207/8166/aktuell170js0.th.jpg

http://img77.*ih.us/img77/9514/aktuell171nz3.th.jpg

http://img207.*ih.us/img207/8092/aktuell172le3.th.jpg

Fazit der Geschichte: Gelbe Riff immer wieder aber anders organisiert und bestimmt ein anderes Schiff, obwohl er es mit den Fische finden drauf hatte. Da meine Kuttertouren aus Laboe in keiner Weise mit dem Riff zu vergleichen sind werde ich mich demnächst dem Kleinbootangeln widmen, da gibt es auch genug zu Fangen und lieber einmal im Jahr eine Woche nach Hanstholm oder Hirtshals fahren. Das würde ich anders machen: Eine Woche Ferienwohnung mieten und 2-3 Tagestouren machen wenn es das Wetter zu lässt. Ein wenig von der Mole fischen, aber Abends eine Dusche und eine gescheite Verpflegung haben. Mir tat nach den 8 Stunden angeln eh schon der Arm weh. Lasst bei so einem Wetter die Styroporkisten zu Hause und kauft Euch eine feste, die braucht man, sonst macht es einfach keinen Spaß wenn man nur mit seinem Kram beschäftigt ist. Auf jeden Fall eine Ersatzspule, die Hänger sind bei der Drift so heftig, das zum losreißen mit dem Holz fast keine Zeit ist und ich dreimal die Schnur kappen musste, um schlimmeres zu vermeiden. Kauft Euch gescheites Geschirr, sonst braucht Ihr gar nicht losfahren.


Viele Grüße
Markus

http://img207.*ih.us/img207/3553/aktuell173gs8.th.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dirk170478

Guest
AW: Erlebnistour Gelbes Riff Juli 2008

Schönes Ding Markus!#6

Nochmal Petri zu den Fischen.:q


Schade, dass ihr mit dem Schiff so ein Pech hattet...:(


Wir haben es übernächstes Jahr genau so vor. Eine Woche hoch und dann 2-3 mal raus.:)
Da schnacken wir nochmal drüber!
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Erlebnistour Gelbes Riff Juli 2008

Moin Marcus!

HolyMoly das letzte Bild spricht Bände ;)
Danke für Deinen Bericht! Ich hoffe das wird bald nochmal zusammen auf der Mauer sitzen.
 

sunny

gestatten Schneider
AW: Erlebnistour Gelbes Riff Juli 2008

Junge, da war ja richtig was los bei euch. Man gut, dass nicht mehr passiert ist #6.

Bin ja mal gespannt, ob du ohne zu drohen deine 330 Euranten zurück bekommst. Drück dir die Daumen.
 

takker

Member
AW: Erlebnistour Gelbes Riff Juli 2008

Toller Bericht!
Ich bin in 10 Tagen bei einer 2 TagesTour mit selbigem Schiff dabei...
Mit wieviel Gramm hast Du denn letzlich da gepilkt?
Es gibt überigens ein zweite Toilette auf dem Boot oben beim Kapitän, die ist i.O.
Das Boot ist echt nicht so frisch, aber es ist der Einzige der überhaupt zwei Tagestouren anbietet... und auf der Tagestour fahren die Boote nur 3 h Stunden (40km) raus, er fährt 10h (150 km), dementsprechend sind die Fischgründe bei der Tagestour auch nicht so gut, von daher war Deine Wahl was das angeln angeht schon tip-top!
Gruß|wavey:
Takker
 

wasser-ralf

Well-Known Member
AW: Erlebnistour Gelbes Riff Juli 2008

Hallo,
toller Berichtaber:
Es waren schon die ersten an Board aber wir konnten uns noch zu dritt das Heck sichern. Kleine Inspektion des Schiffes und mir wurde schon mal ganz anders.
Toiletten und Fischkistenbilder erspare ich uns.

dafür ist die TAILAND doch bekannt;)!

dafür soll sie in Sachen Fisch-finden unschlagbar sein#6.

LG Ralf
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Erlebnistour Gelbes Riff Juli 2008

schöner Bericht ! trotz der widrigen Umstände |uhoh:
schade das die tollen Bilder nicht etwas größer zu sehen sind ....
 

Paul_Logen

New Member
AW: Erlebnistour Gelbes Riff Juli 2008

Da bin ich ja mal gespannt, am 14.7. sind wir auch für zwei Tage an Bord der Thailand. Aber dann werden wir schonmal genug Futter einpacken :D
 

Hamburgspook

Active Member
AW: Erlebnistour Gelbes Riff Juli 2008

Toller Bericht!
Ich bin in 10 Tagen bei einer 2 TagesTour mit selbigem Schiff dabei...
Mit wieviel Gramm hast Du denn letzlich da gepilkt?
Es gibt überigens ein zweite Toilette auf dem Boot oben beim Kapitän, die ist i.O.
Das Boot ist echt nicht so frisch, aber es ist der Einzige der überhaupt zwei Tagestouren anbietet... und auf der Tagestour fahren die Boote nur 3 h Stunden (40km) raus, er fährt 10h (150 km), dementsprechend sind die Fischgründe bei der Tagestour auch nicht so gut, von daher war Deine Wahl was das angeln angeht schon tip-top!
Gruß|wavey:
Takker

Moin,

am meisten habe ich die 300 und 400 gr. Pilker genutzt.
Kleiner Tip, dunkelgrüner Beifänger mit Glitter und fluor/gelber Schwanz lief am besten. Da hab ich die meisten und auch den größten drauf gefangen. Leider nur zwei davon dabei gehabt und irgendwann waren Sie dann in den tiefen des Meeres.
 

Torskfisk

Active Member
AW: Erlebnistour Gelbes Riff Juli 2008

Petri zu den Fängen!!!!!#6

Naja für Reinlichkeit war die Thailand eigentlich noch nie bekannt........:v
Hoffe ich kann dir in Bezug auf die Fische Mitte Juli nacheifern, auch wenn wir nur 3 Stunden rausfahren....dafür dann aber, so wenn der Wind denn mitspielt, 4 Tage an Bord eines Schiffes auf dem man vernünftig duschen, schlafen und essen kann....:vik:
 
AW: Erlebnistour Gelbes Riff Juli 2008

Moin ,
kann Euch nur den Tipp geben mit der Moelbon, Yellow Reef oder der Bonito raus zufahren . Nach Absprache machen sie auch längere Tagesfahrten. Man fährt früher raus und somit auch weiter übers Riff hinaus , wo es tiefer ist. Da stehen auch die grossen Dorsche. Mit dem Wind ist es aber immer ein Glückspiel.
Schöner Bericht , jetzt müsste jeder wissen was ihm blüht wenn er mit der Tailand fährt.
Gruß Torsten
 

stefanwitteborg

Active Member

BSZocher

Member
AW: Erlebnistour Gelbes Riff Juli 2008

Schöner Bericht!
DANKE!

...und wenn's wieder juckt..es sind wohl noch Plätze frei für September #6
 

Reisender

Schlachtschiffveteran
In stillem Gedenken
AW: Erlebnistour Gelbes Riff Juli 2008

Wer sich aufs Wasser wagt, der muß auch damit rechnen das er was Fängt !!|wavey: |wavey:

Petri zu eurern Fischen ....:vik:
 

goeddoek

Nur noch genießen ;-)
AW: Erlebnistour Gelbes Riff Juli 2008

Jepp - feiner Bericht #6

Ich drück Dir auch die Daumen, dass ihr euer Geld zurück bekommt.
 

Hamburgspook

Active Member
AW: Erlebnistour Gelbes Riff Juli 2008

Moin,

nach 6 Mails und drei Telefonaten ist heute das Geld eingetroffen. Das aber auch nur weil ich ziemlich dahinter her war. Immerhin 330,- Euro

Fazit: Werde nie wieder eine Tour im voraus bezahlen.
Kann ich nur jedem empfehlen. Wir waren auch die einzigen auf dem Kutter, die im voraus bezahlt haben.

Nächste mal wird das so gemacht, wenn er uns dann nicht mitnimmt, Pech fahre ich halt mit einem anderen Kutter. Aber das war eindeutig zu lange.


Viele Grüße
Spook
 

Sassone

Member
AW: Erlebnistour Gelbes Riff Juli 2008

Bei uns hatte das auch sehr lange gedauert. Erst nach 4maliger Aufforderung per Email, kam dann, ca. 6 Wochen nach der ausgefallenen Tour, das Geld.
Fazit für mich: Erstmal nicht mehr mit der Thailand rausfahren und wenn, dann nur bar an Bord bezahlen...

Gruss Alex
 
Oben