Erlebnisbericht: AQUA ARMO MK2 1-Mann

pfantomas

Member
Über das Fiasko mit dem Nash Titan HI-Top TT hab ich ja berichtet.
Eben hat UPS das Aqua Armo gebracht und ich hab´s gleich mal aufgebaut. Aber der Reihe nach.

Braunes Auto vor der Tür und ich im Laufschritt dem UPS-Mann entgegen. War mir egal was der gedacht hat und eine Unterschrift wollte der auch noch. So eine Zeitverschwendung. Ich war schon freudig erregt als ich den kleinen Karton gesehen habe. Gerade mal 100x32x16cm, läßt sich locker unter den Arm nehmen, unterwegs ein Messer geschnappt und ab in den Garten.
Packet aufgeschnitten und erstmal Unmengen von Plastik und Papierzeug rausgeholt.
Gruß an KL, bei der nächsten Rücksendung kriegt ihr alles wieder.

Dann endlich kommt der Zeltsack zum Vorschein, klein, kompakt, gerade mal 90cm lang mit einem Durchmesser von 20cm. Gesamtgewicht mit Bodenplane usw.: 8,5kg.
Jetzt kommt der Hammer:
Bodenplane ausgebreitet, Zelt darauf und das Gestänge auseinander geklappt, die meisten Verbindungen des 4x geteilten Gestänges rutschen durch den Gummizug von alleine zusammen, die 2 Ösen am Zelt in die Haken der Bodenplane eingehängt wobei sich alles schon etwas spannt, hinten 2 Häringe rein, vorne gezogen, ebenfalls 2 Häringe rein und das Ding steht!!!!!!!!!!!!!!!
Jetzt noch die restlichen Häringe rein, das kleine Vordach aufgebaut und fertig.
Leute, ihr könnt mir glauben, wenn ich mal vor Begeisterung feucht im Schritt werde, dann hab ich irgendwas außergewöhnliches erlebt.

Definitiv: neuer persönlicher Rekord im Zeltaufbau und das beim ersten mal.

Hätte es ja gerne stehen lassen aber mein Angelhandycap kommt gleich Heim.
Der Abbau ist genauso easy nur dadurch, daß die Stangen beim Aufbau von alleine in die Verbindungen rutschen muß man dieses jetzt halt verhindern. Also Gestänge trennen, zusammenklappen, Stoff gerade ziehen, zusammenrollen, Bodenplane rum und eintüten.

Morgen Nacht geht´s ans Wasser und wenn´s klappt gibt es am Samstag ein paar Bilder mit dem ersten Praxistestbericht.
Aber eins kann ich glaube ich schon vorweg sagen: Ich hab mich verliebt!!!:l :k :l :k :l :k :l

so long, Gruß Thomas |wavey:
 

Pilkman

Active Member
AW: Erlebnisbericht: AQUA ARMO MK2 1-Mann

Mööönsch, das klingt doch klasse, Thomas! #6

Ich hab mir gestern nochmal das Trakker Armadillo von Carpcatcher2001 unter die Lupe genommen, der gerade mit David an ´nem Mecklenburger See bei uns in der Nähe fischt und das Teil ist schon wirklich klasse!

Gibt´s für das neue Aqua MKII auch wieder so´nen Frame-Support wie beim älteren Armadillo? Ich denke, dass sollte die Stabilität nochmal ordentlich erhöhen, wenn man die Front weiter offen läßt.
 

pfantomas

Member
AW: Erlebnisbericht: AQUA ARMO MK2 1-Mann

Diesbezüglich bin ich beim mich schlau machen.
Eigentlich müßte alles vom Trakker auch beim Aqua passen.
Frame-Support, Tension Strap, Clear Window.
Vielleicht weiß Holger mehr.

so long, Gruß Thomas |wavey:
 

sunny

gestatten Schneider
AW: Erlebnisbericht: AQUA ARMO MK2 1-Mann

pfantomas schrieb:
wenn ich mal vor Begeisterung feucht im Schritt werde, dann hab ich irgendwas außergewöhnliches erlebt.
|supergri , lass das nicht dein Angelhandycap lesen. Sonst hast du in Zukunft noch mehr Schwierigkeiten ans Wasser zu kommen. Oder du musst bzgl. des Erlebnisses lügen, ääähh ich meine nett sein :).

Schön, dass es diesmal mit deinem Zelt geklappt hat.
 

pfantomas

Member
AW: Erlebnisbericht: AQUA ARMO MK2 1-Mann

Ein paar Sachen behalt ich für mich, unter anderem das Passwort für ins Angelboard!!

so long, Gruß Thomas |wavey:
 

Geraetefetischist

Der Pappenheimerkenner
AW: Erlebnisbericht: AQUA ARMO MK2 1-Mann

Eigentlich müßte alles vom Trakker auch beim Aqua passen.
Frame-Support, Tension Strap, Clear Window.
Jep, passt normal, ist baugleich (in der entsprechenden version, hat Trakker schon das MKII?).

Ein paar Sachen behalt ich für mich, unter anderem das Passwort für ins Angelboard!!
Dann seh ich es als meine Pflicht an, Dich darauf aufmerksam zu machen, dass man hier auch ohne Password alles lesen kann.

Just Monsters
Holger
 

pfantomas

Member
AW: Erlebnisbericht: AQUA ARMO MK2 1-Mann

Wie abgemacht hab ich hier mal 2 Bilder von dem ersten Einsatz am Gewässer.











Dann geb ich noch etwas Input dazu:

- Aufbauzeit mit Boden und Vordach: realistische 5 Minuten
- Durch Gummibänder an der Bodenplane wird diese beim Aufbau automatisch faltenfrei gespannt
- Der Boden wird innen hochgeklappt und bildet somit eine Wanne, welche Wassereintritt von unter verhindert
- Der Zeltstoff ist sehr dicht. Bei Dämmerung braucht man innen schon die Lampe
- Der Stoff ist innen gummiert, so daß Kondenswasser ohne große Tropfenbildung einfach abläuft
- Platzangebot für eine Person: mehr als genug
- Als Zubehör gibt es ein Clear Window. Da wird an der Tür einfach ein rechteckiges Stück Zeltstoff entfernt und mit Klettband das Fenster montiert
- Tension Strip: damit wird das Zelt ohne Boden aufgebaut, nötig um die Breite zu fixieren
- Frame Support: sind 3 zusätzliche Stangen, welches zwischen das Zeltgestänge gespannt werden. Dadurch kann man die komplette Front öffnen (man braucht vorne also keine Häringe mehr um das Zelt zu spannen). Wie die Stange, welche das Vordach spannt,

Jetzt noch etwas Schwärmerei: :k

Das Zelt ist einfach nur genial. Jungs vergesst Fox, Nash, usw. Das wäre so als würde man eine Schubkarre mit einem Mercedes vergleichen. Wir hatten am Morgen noch ein heftiges Gewitter mit richtig viel Wind. Da hat nichts gezittert oder geflattert. Während sich der Rest verkrochen und die Türen dicht gemacht hat, hab ich einfach die Tür von oben nach unten geöffnet und dem Spektakel zugeschaut. Durch das Vordach blieb alles trocken. Nur wurde es etwas laut als die fetten Tropfen auf den gespannten Stoff getrommelt sind.

Dachte immer, daß Holger etwas übertreibt mit dem" in den Himmel loben" seines Pioneers. Hallo Holger: "BIG SORRY, jetzt weiß ich warum". #6

Ich kann jedem nur den Tip geben: Wenn Ihr mal etwas mehr Geld in ein Zelt investieren wollt, schaut Euch von Trakker oder Aqua die Armadillo oder Pioneer Serie an!!

Einziger Nachteil den ich gefunden habe: Die Karpfen haben vor lauter Staunen was für ein schmuckes Zelt da rumsteht, das Fressen vergessen.

so long, Gruß Thomas |wavey:
 
Oben