Erinnerungsfoto ohne Helfer

Allround-Angler

Active Member
Wer kennt die Situation nicht. Da steht man allein am Wasser und fängt einen schönen Fisch, der Schonzeit hat, kulinarisch nicht verwertbar oder für das Gewässer wesentlich wertvoller ist als für den Kochtopf.
Ein schönes Erinerungsfoto mit Angler(in) will da kaum gelingen.
Zwar habe ich sogar ein Stativ und eine Kamera mit Selbstauslöser, aber der macht nur ein Bild.
Ständiges neues Fummeln, dass es ein gescheites Bild wird, tut dem Fisch nicht gut #d.
OK, Verwandte und Bekannte sowie harmlose Passanten mussten auch schon herhalten, das geht aber nun auch nicht immer.

Wäre schön, wenn jemand Lösungen vorschlagen könnte#6.

Gruß und Petri,
Ingo
 
W

WickedWalleye

Guest
AW: Erinnerungsfoto ohne Helfer

Den Fisch in schöner Erinnerung behalten.
 

anglermeister17

Angler par Excellence
AW: Erinnerungsfoto ohne Helfer

Immer mein handy mit guter "Knipsquali" in wasserdichter Hüller dabei, kurz den fisch ins Flache ziehn, schnell n Schuss, und noch im Wasser den Haken lösen, no prob ;)
 

bassking

Member
AW: Erinnerungsfoto ohne Helfer

Wer kennt die Situation nicht. Da steht man allein am Wasser und fängt einen schönen Fisch, der Schonzeit hat,

Wäre schön, wenn jemand Lösungen vorschlagen könnte#6.

Gruß und Petri,
Ingo
Klar- in diesem Fall ist die Lösung einfach und zwingend vom Gesetz vorgeschrieben:

UNVERZÜGLICH zurücksetzen #6

Übrigens empfinde ich meine zufällig in der Schonzeit gefangenen Fische als "Schandfische"- freuen kann ich mich über die Laichfische nicht.

Meine Meinung.

Bassking.
 

Dennert

Profi ;-)))
AW: Erinnerungsfoto ohne Helfer

Stativ find ich blöd, wenn man richtig Strecke macht, nervt irgendwann jedes Utensil zuviel doch gewaltig.
Eh man das aufgebaut und positioniert hat, ist der Fisch schon halb verreckt. Dann ist vielleicht noch das Foto Müll und der Fisch kann gleich in die Tüte.
Ich stelle die Kamera immer auf meiner Tasche ab, wenn ich allein losziehe. Das Positionieren übt man ein paarmal (ohne Fisch!) und dann weiß man ungefähr, wie man sich und die Cam zu stellen hat. Geht auch relativ fix und bis zu einer gewissen Größe ist das Ganze sehr leicht zu handeln.
Man kann z.B. mit einem Kissen üben :m


Früher habe ich die Fische manchmal in den Dreck geschmissen, zwar - wo möglich, in nasses Gras, aber manchmal auch auf Steine, Laub oder sogar Sand - das ist natürlich das Letzte! Aus Fehlern lernt man aber |rolleyes
 

bazawe

Active Member
AW: Erinnerungsfoto ohne Helfer

Wenn ich alleine bin setze ich sofort zurück, egal wie groß der Fisch ist. Ich weiß daß ich ihn gefangen habe, und wegen eines Fotos soll der Fisch keinen Schaden erleiden.

Gruß bazawe
 

ernie1973

NICHT Mundtoter! ;)
AW: Erinnerungsfoto ohne Helfer

Ich schlage vor das EINZIG RICHTIGE zu tun, nämlich so schonend wie möglich und auch so schnell wie möglich zurücksetzen!

...also manchmal regt mich diese Photogeilheit schon auf!

Dabei geht es doch nur um´s prahlen vor anderen Anglern - ich finde das nimmt Ausmaße an, wie früher die Präparation bei wohlhabenderen Anglern!

Meine Erinnerung an einen schönen Fisch habe ICH auch ohne Photo meist ne ganze Weile (...solange ich keinen Alzheimer bekomme!) und das Photo dient doch echt nur zum Beweis vor ANDEREN, dass man kein Anglerlatein redet und ein "toller" Angler ist!

...also - meine schönen Erinnerungen sind auch ohne Photos noch da!

Ernie
 

zrako

www.karpfenecke.de
AW: Erinnerungsfoto ohne Helfer

...also - meine schönen Erinnerungen sind auch ohne Photos noch da!

Ernie
ich find es sinnvoll fotos zu machen!!!!

fotos in kombination mit einem fangbuch ermöglichen es einem mehr über das wachstumsverhalten und standorttreue der fische zu lernen.
anhand des schuppenkleides und sonstigen markanten sachen kann man fische identifizieren, ohne fotos geht das auf dauer schlecht.

ich find es intressant wenn man z.b. sieht den einen karpfen fängt man meist an nur einer stelle, andre fängt man überall.
der hatte vor 3 jahre xxxcm und xxxkg, und ist jetzt so gross.
 

Dennert

Profi ;-)))
AW: Erinnerungsfoto ohne Helfer

Also wenn ich das richtig verstanden habe geht es in diesem Thema darum, wie man allein gute Fotos von Fischen am Wasser hinbekommt und nicht darum, ob man welche macht.

Es darf ja JEDER gern ein neues Thema über den Sinn von Fischfotos eröffnen, meinetwegen kann man dann zusätzlich noch erörtern, wie wichtig Massendemonstrationen für den Weltfrieden oder das Spenden des halben Monatslohnes für Kinder im Sudan sind, wo hier schonmal soviele gute Menschen zusammenkommen.:)

Aber hier gehts doch primär um das Erstellen schöner Fischfotos durch Einzelpersonen am Wasser.
 
Zuletzt bearbeitet:

zesch

it`s Piketime
AW: Erinnerungsfoto ohne Helfer

Fotos find ich gut !

Ich mache Fotos für die, die sich daran erfreuen !

Nicht um mich zu brüsten, was ich für ein toller Angler sei....

Die Erinnerung spielt dabei eine untergeordnete Rolle....Der Drill oder ein feines Wetter mit schönem Sonnenuntergang an einem schönem Angeltag (das ganze Drumherum) bleibt bei einem "unvergesslichem" Fang viel länger in Erinnerung als ein Foto nur vom Fisch !

+ Fotohasser wird es immer geben + auch die, die eine Kamera haben und keine guten Fotos hinbekommen

ich werd das mal demnächst ausprobieren:

http://www.fotoversand24.de/fotoversand24.htm?pid=3301&aid=36&tid=shop/5

Gruß

zesch
 

zrako

www.karpfenecke.de
AW: Erinnerungsfoto ohne Helfer

d
Also wenn ich das richtig verstanden habe geht es in diesem Thema darum, wie man allein gute Fotos von Fischen am Wasser hinbekommt und nicht darum, ob man welche macht.

Es darf ja JEDER gern ein neues Thema über den Sinn von Fischfotos eröffnen, meinetwegen kann man dann zusätzlich noch erörtern, wie wichtig Massendemonstrationen für den Weltfrieden oder das Spenden des halben Monatslohnes für Kinder im Sudan sind, wo hier schonmal soviele gute Menschen zusammenkommen.:)

Aber hier gehts doch primär um das Erstellen schöner Fischfotos durch Einzelpersonen am Wasser.


dazu hatte ich ja schon gepostet:m

schau mal hier http://www.globetrotter.de/de/shop/...6801&GTID=351cf2b16a9297047f7df5358b637752a31
gibts das ding billiger
 
Zuletzt bearbeitet:

bassking

Member
AW: Erinnerungsfoto ohne Helfer

Moin- ich finde Bilder auch OK- wie würde sonst die Karpenszene "funktionieren?"

Mal Tacheles- dort geht es doch zum Großteil um Weights und eben Bilder zur Darstellung...

Was aber gar nicht geht, sind regelmäßige Bilder von Schonzeitenfängen- die Absicht, sich
mit den Fängen selbst darzustellen, ist doch daneben !

Außerhalb der Schonzeit- OK; meinetwegen auch Bilder von mitgenommenen Fängen;

aber die Gesetzeslage ist doch eindeutig- bei vernünftigen Anglern kommen solche Bilderreihen nicht vor !
Wenn ich meinen legalen Fang ablichten will, unverzüglich (feuchte Grasablage; Fischmatte) und nicht erst nach dem Fang das Stativ aufbauen-oder gleich Abschlagen und in Ruhe positionieren.

Meine Meinung.

Bassking.
 

Geraetefetischist

Der Pappenheimerkenner
AW: Erinnerungsfoto ohne Helfer

@ Zrako
Nö. da gibts drei grössen von, das obere, das von Dir gefundene und noch eines dazwischen ;)

Meins wärs nicht - ich verwende nen Basic-Ball von Novoflex und einen Slik 707E 2/3D Neiger.

Es gibt (gab?) den oben geposteten selbstbastelauslöserhalter übrigens auch Fertig zu kaufen - von Kaiser

Und man kann das stativ beim Ansitzangeln auch weit vor dem Fangen aufbauen. Gar kein Thema. Dann sind bilderserien von 20 Bildern ne sache von wenigen Sekunden.

Just Monsters
Holger
 
Zuletzt bearbeitet:

bassking

Member
AW: Erinnerungsfoto ohne Helfer

Nochwas : Oft- und auch hier im Board werden Bilder von Totfischen und Küchenfängen

kritisiert- kein Zweifel- manche Bilder sind nicht schön - ABER: soll ein Fang ohnehin in die Küche
wandern, ist es allemal waidgerechter den Fisch zuerst schnell zu töten und dann abzulichten.

Man spart sich in diesem Fall die Quälerei und verkürzt die Leidenszeit.

Bassking.
 

Hakengrösse 1

Active Member
AW: Erinnerungsfoto ohne Helfer

Angeln und knipsen zusammen hab ich noch nie gemacht! Wenn ich mal aus Versehen irgendwas fange, knips ich das daheim! Wenn ich mal zeigen will, was vermutlich alles in dem Gewässer rumschwimmt, knipse ich das auch. Aber da sind dann keine Fische drauf. Nun hab ich aber auch meistens im Busch so merkwürdige Drecksfinger, die nach Fisch,Würmern,Maden und meinem Butterbrot riechen. Das nun wiederum verträgt meine Digi nicht und diese in irgendwelche Tüten einpacken, passt nicht zu meinem Naturell.
Vielleicht erfindet ja mal jemand eine Digi, die man wie eine Kopflampe trägt?
 
Oben