Endlich wieder Dorsche satt!!

dorschnase64

New Member
...damit wirbt WRS-Charterboot zur Zeit.
Wir können nur bestätigen, dass es stimmt!!
Mein Schwager (Angelneuling), ein Kollege und ich haben bei einer Tagestour 70 Dorsche über 40cm, darunter einige Dorsche 3-4 kg schwer, gefangen. Wir haben mindestens 100 untermaßige Dorsche zurückgesetzt, die für die Zukunft Gutes verheißen.
P8100033.jpg
Wir waren alle ganz begeistert, wie gut es auf Dorsch läuft. Dank der fach- und ortskundigen Beratung von Frank Röhrchen, der uns in seinem Angelladen seine neue „Geheimwaffe“ gezeigt hat, konnten wir so gut fangen.
Ich komme nun seit über 20 Jahren hierher und habe schon super Dorschzeiten erlebt. Bei Plattfisch, Meerforelle und Hornhecht gab es nie ein Bestandsproblem und der Dorsch ist jetzt wieder voll da!
Wichtig ist hierbei aber das richtige Angelzubehör. Gut bewährt hat sich dünne geflochtene Schnur, 0,15 – 0,18, und die richtige Köderwahl. Wir haben auch andere Angler in Fynshav getroffen, die auch super gefangen haben.
Also Leute: bleibt weg, damit ich hier mehr Fische fange :q

:a
eure Dorschnase64
 

Nordlicht

Fehmarn-Angler
AW: Endlich wieder Dorsche satt!!

Ich bin ja auch für gute Fänge zu haben, aber wenn ich an einem Tag in solchen Massen fange (wie derzeit fast überall) setze ich mein Maß höher, damit es auch in den nächsten Jahren noch was zu angeln gibt |evil:
An 40er Dorschfilet ist doch nicht drann....;)
 

Angler9999

nicht nur Angler
AW: Endlich wieder Dorsche satt!!

Petry zu Euren fängen.

Bei dem Berg an Filets..... 30 Filets pro Person hätten auch fürs Jahr gereicht.

Das ist leider schon ein Abschlachten. Ich hätte das eigene Maß auf 50 gesetzt.
 

Honeyball

endlich EX-Mod
AW: Endlich wieder Dorsche satt!!

Und wie immer:

Kaum hat mal einer gut gefangen und sagt das auch, kommen die Protestler aus den Löchern gekrochen und meckern über die Fangmengen. #d#d#d

Warum muss hier eigentlich jeder Fangerfolg zerredet werden, sobald es einer wagt, tatsächlich die gefangenen Fische zu essen und den Rest einzufrieren????
 

MWK

Member
AW: Endlich wieder Dorsche satt!!

Jep wir haben auch auf 50 cm erhöht (siehe Bericht "Dorsche rund um Fynshav vom vergangenen WE). Hoffentlich machen das mehr Leute denn sonst war es das auch schnell nicht mehr "Dorsch satt" sondern wieder "Dorsche platt". Bei all den guten Meldungen - Leute geratet nicht in Blutrausch!
 

Angler9999

nicht nur Angler
AW: Endlich wieder Dorsche satt!!

Sorry so war das nicht gemeint. Ganz im Gegenteil, freue ich mich wenn es wieder genug Dorsch gibt. Maßig ist Maßig da kann jeder auch den Fisch verwerten.

Mir kommt der Berg an Filets nur echt viel vor.

Mein Bruder ist auch grad von der Ostsee zurück und kann das gleiche Berichten. ...... Fisch ist also da.
 

Nordlicht

Fehmarn-Angler
AW: Endlich wieder Dorsche satt!!

Und wie immer:

Kaum hat mal einer gut gefangen und sagt das auch, kommen die Protestler aus den Löchern gekrochen und meckern über die Fangmengen. #d#d#d

Warum muss hier eigentlich jeder Fangerfolg zerredet werden, sobald es einer wagt, tatsächlich die gefangenen Fische zu essen und den Rest einzufrieren????
Verstehe dein Problem nicht.
Es ist ja keine Fangmeldung wie hier im Boots und Kutterteil: http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=36194

Sondern ein normaler Thread wo jeder seinen Senf dazu geben kann und soll !!
Wenn jemand in seinem ersten Posting von solchen Massenfängen schreibt ist es für mich klar dass er sich damit nicht grad beliebt macht.
 

Honeyball

endlich EX-Mod
AW: Endlich wieder Dorsche satt!!

Natürlich, Nordlicht, aber wenn grundsätzlich nach jeder überdurchschnittlichen Fangmeldung, wo dann auch noch zugegeben wurde, dass der Fisch verwertet wurde, sofort der Proteststurm aufbraust, werden wir hier bald keine Fangmeldungen mehr haben.

Und gerade auf Erstposter wirkt das abschreckend und führt zwangsläufig zu Unmut.
Wir wollen hier möglichst vielen eine möglichst breite Plattform bieten, auch, wenn sie anders denken und handeln als wir selbst es in einer vergleichbaren Situation vielleicht tun würden. Es spielen so viele Faktoren eine Rolle dabei.
Wenn ich beispielsweise in Küstennähe wohnen würde und 5 bis 10 mal im Jahr oder öfter die Gelegenheit zum Dorschfang hätte, würde ich auch anders handeln als jemand, der nur ein bis zweimal im Jahr die Chance hat.

Aber genau diese Diskussion sollten wir hier (in diesem Thread) nicht führen, sondern vielmehr mit Freude zur Kenntnis nehmen, dass es endlich mal wieder richtig fluppt.

By the way: 70 Dorsche mit 3 Mann, wenn da jeder noch eine fischliebende Familie hinter hat, bleiben pro Person gerade mal 3-4 Familienmahlzeiten
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Endlich wieder Dorsche satt!!

Und, was man nicht vergessen sollte:
Wenn das von jemanden kommt, der ein eigenes Boot da oben hat und sich den Fisch holen kann, wie ers braucht, kann derjenige leicht sagen das ist zu viel (wobei ich Dich da drum beneide, wohne auch zu weit weg vom Meer)...

Ob ich aber an einem Tag oder in einer Urlaubswoche 100 Dorsche fürs ganze Jahr fange oder an hundert Tagen nur jeden Tag einen Dorsch mitnehme, bleibt sich aber unterm Strich gleich..
 
AW: Endlich wieder Dorsche satt!!

Erstmal Petri zu euren Fängen #6#6#6

Wie Thomas schon sagt, die "Masse" fangen wir doch alle irgendwie... Ich bin auch häufig mit dem Jak unterwegs und fange meine Dorsch. Nur nehme ich vllt. pro Fahrt 10 mit. Fahre ich aber 10mal im Jahr raus, habe ich auch meine hundert Fische.;)

Ich denke den Jungs ist es zu gönnen ;) Lasst es euch schmecken #h
 

Nordlicht

Fehmarn-Angler
AW: Endlich wieder Dorsche satt!!

Für mich ist es ausserdem ein eindeutiges Werbeposting für WRS-Charterboot

@ Thomas
habe deine E-Mail mit den Richtlinen des AB bekommen !
Danke für den Hinweis, habe den Satz über meinm Avatar jetzt geändert und hoffe es findet deine/eure Zustimmung.
 

Dorschjäger 1

New Member
AW: Endlich wieder Dorsche satt!!

Hallo Leute,

melde mich hier auch einmal zu Wort. Ich war von Mitte bis Ende Juli auf Als. Haben ebenfalls sehr gut gefangen und auch viele Filets mit nach Hause genommen;). Die ersten Tage haben wir uns ein Maß von ca. 42,5 cm gesetzt (länge unserer Twisterbox). Später, als wir merkten, wie gut die Angelei zur Zeit läuft, musste beim messen die Schwanzflosse schon ein ganzes Stück über die Box reichen, bevor die Dorsche mitgenommen wurden. Trotzdem kam eine ordentliche Menge Dorschfilet zusammen. Muß ja schließlich auch für ein halbes Jahr reichen. Nicht ausschließlich für einen selbst, sondern auch noch für Bekannte, Freunde und Verwandte die sich über selbstgefangen Fisch freuen. Denn wer einmal solch frischen Fisch gegessen hat, der mag fast keinen gekauften mehr - oder ?
Deshalb verstehe ich auch das ganze Gerede nicht #c, denn die Dorschbestände der Ostsee werden nicht von uns Anglern bedroht, wir fangen zwar unseren Teil, aber das sind vielleicht 5% vom Kuchen.
Lassen wir also den Anglern ihre Fische und freuen uns mit ihnen über den guten Fang:).

Schönen Gruß und viel Petri Heil
 

Honeyball

endlich EX-Mod
AW: Endlich wieder Dorsche satt!!

Hallo Kevin,
abgesehen davon, dass das Thema "15-KG-Ausfuhrlimit" hier schon oft genug ausdiskutiert wurde und die überwältigende Mehrheit der hier aktiven Norge-Fahrer problemlos damit umgehen kann, kann ich über Dein Posting nur den Kopf schütteln.
Deine "Meinung" in allen Ehren, aber diese Pauschalisierung "immer wie die Schweine bewegen" schießt gewaltig über das Ziel hinaus.
Zum Glück sind alle Norweger, die ich bis jetzt kennen gelernt habe, genau das Gegenteil von dem, wie Du Dich hier in diesem Posting präsentierst, nämlich nett, liebenswürdig und vor allem äußerst gastfreundlich.
Abgesehen davon gibt es weder in Deutschland noch in Norwegen eine Regelung, die die tatsächliche Fangmenge begrenzt. Es geht lediglich darum, was ausgeführt werden darf.
Wenn Du dieses, ich nenn es mal Denunziantentum, für Dich als richtig erachtest, wirft dies ein Bild auf Deinen persönlichen Charakter. Ich hoffe nur, dass diejenigen Boardies, die Dein Land und die Menschen die dort leben, noch nicht kennen lernen durften, nicht aufgrund Deines Ausnahmeverhaltens die falschen Rückschlüsse ziehen.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Endlich wieder Dorsche satt!!

Häng ne 0 hinter die 5 und Du bist bei einem realistischeren Wert: klick klack
Was ja eigentlich aber positiv ist....

Denn das zeigt zum einen über die Jahre, dass der Dorschbestand produktiver ist, als man glaubte, da bisher weder die Entnahme der Angler eingerechnet wurde, noch das was EU - Schiffe (Dänen, Polen etc.) aus den deutschen Gewässern holten. Denn die werden genausowenig kontrolliert wie die Nebenerwerbsfischer..

Zum anderen darf man eines nicht vergessen:
Der Anteil an Dorschen, die von Anglern während dem Laichen gefangen werden ist gegenüber dem, was die Berufsfischerei während der Zeit (weil die da so schön im Schwarm stehen) rausholt, wohl eher geringer.

Nach wie vor bin ich immer noch dafür, großräumige Fischereischutzzonen einzurichten, in denen ganzjährig weder Fischer noch Angler randürfen. Wie gut das funktioniert zeigen Gebiete, die heute schon nicht befahren/befischt werden dürfen (Riff Nienhagen, militärische Sperrgebiete)..

Und -auch nicht zu vergessen:
Ich weiss zwar nicht, ob das beim Klimawandel so bleibt, aber extreme Schwankungen im Dorschbestand kenne ich, seit ich in der Ostsee angle (seit 1980).

Mir scheint das so Rhytmus von 8 - 10 Jahren zu sein.

Es gibt wetterbedingt (Winterstürme, Eintrag vonm Nordseewsser etc.) 1 - 2 gute Nachwuchsjahrgänge.
Der Bestand "explodiert", darauffolgend gibt es wieder mehr Fischer, die mehr Dorsch fangen.
2 - 3 Jahre gibt es eine meist sehr gute Fischerei (auch für Angler), dann gehen die Fänge wieder runter über 2 - 3 Jahre.
Während der Zeit wird auch weniger auf Dorsch gefischt, weils sich nicht mehr lohnt.
Dann kommt dazu wieder 1- 2 mal ein guter Laichjahrgang und das Ganze geht von vorne los..

Unter diesen Aspekten gesehen (insgesamt alle aufgeführten) ist die Entnahme der Angler wie so oft nicht das eigentliche Problem...

Und wie so oft bei solchen Diskussionn ist es die rein moralisch/ethische Heuchlerei vieler Angler, die zu solchen Diskusionen führt (siehe auch Kaulbarschspezis Anmerkung über das zurücksetzen von kleinen Dorschen. Da sind dann viele der "waidgerechten" Angler stolz drauf, wenn sie die mit geringen Überlebenschancen zurückschmeissen....)
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Endlich wieder Dorsche satt!!

Schaden nehmen ist relativ - besser werden sie nicht.
Da der Dorsch jedoch sehr fettarm ist, kann man ihn gut einfrieren, ein Jahr ist kein Problem.

Ich habe da mal Tests gemacht (rein subjektiv natürlich!!), merklichen Qualtitäsverlust merkt man so ab anderthalb bis zwei Jahren.

WICHTIG:
Truhe muss wirklich kalt sein, so ab 20 Grad minus.

Hausfrauenkörnerfresserstromspartemperaturen sind dafür NICHT geeignet..
 
Oben