Ems ab Papenburg

Andy-583

Member
Hallo Boardies,

brauche Hilfe bei der Gesetzesdeutung. Also ich angel im Raum Lathen an der Ems mit allen gültigen Papieren (Fischerprüfung/Erlaubnisschein/Perso).

Habe jetzt im Niedersächsischen Fischereigesetzt gelesen, dass in Niedersachsen die Küstengewässer frei sind. Die Ems ist ab Schleuse Papenburg frei, stimmt das so? #t
Also kann ich da einfach so angeln, Nachweis, dass ich fische töten darf habe ich ja. :)

Dann nochmal zur Schleuse Papenburg. Wo soll die denn sein? Ist da Schleuse Herbrum mit gemeint oder die Seeschleuse an der Meyer-Werft, die aber ja nur den Hafen schleust. ;+

Vielen Dank!
 

Andy-583

Member
AW: Ems ab Papenburg

So, nochmal den Thread aus der Versenkung holen! :)

Die Frage steht immer noch im Raum! Kann mir immer noch niemand helfen? :c

... oder weiß Mittlerweile jemand mehr?

Thx
 

Arukard

New Member
AW: Ems ab Papenburg

Es ist etwas anders. Es ist genrell so, dass man in Niedersachsen keine Fischereierlaubnis zum Fischen braucht. Sobald aber ein Gewässer zu einem Verein gehört braucht man einen Schein + Gastkarte.
Bsp Papenburg: Die Kanäle sind nicht von Vereinen besetzt. Daher kann man hier so Angeln. Ausnahmen sind die Ems (großer Kanal =)) und der Küstenkanal. Dieser ist vom Oldenburger SFV gepachtet, die jetzt mit Surwold zusammen "Arbeiten". Alle Seen in Papenburg gehören auch den Fereinen oder sind Privatseen, von daher hat man hier nur die Kanäle.
Ob das Angeln dort jetzt Frei ist weiß ich nicht, weil ich dort sehr selten bin und das auch weniger mein Gebiet ist.
 

Dunraven

Active Member
AW: Ems ab Papenburg

Es ist etwas anders. Es ist genrell so, dass man in Niedersachsen keine Fischereierlaubnis zum Fischen braucht. Sobald aber ein Gewässer zu einem Verein gehört braucht man einen Schein + Gastkarte.
Bsp Papenburg: Die Kanäle sind nicht von Vereinen besetzt. Daher kann man hier so Angeln.

Falsch.
Das einzige was man in Niedersachsen nicht braucht ist der Fischereischein. Man braucht weiterhin eben die Prüfung wegen der Eignung zum Töten (oder alternative Eignungen). Hat man die darf man dann eben in den Küstengewässern einfach so angeln und die Ems und die Leda gehören eben Teilweise zu den Küstengewässern.

Die Aussage das man generell keine Fischereierlaubnis braucht ist falsch, die braucht man IMMER. Nur hat man sie bei den Küstengewässern eben pauschal durch das Land erhalten. Bei Kanälen die nicht zu Vereinen gehören ist das aber nicht der Fall. Da braucht man die Erlaubnis vom Inhaber der Fischereirechte. Nur gibt es Gemeinden/Städte die das Angeln da den Einwohnern erlauben (Prüfung wieder vorausgesetzt), als Beispiel z.B. Großefehn, wo jeder Einwohner da in deren Kanalbereich fischen darf, aber eben nicht Papenburger, ect.

Evt. hat Papenburg ja eine ähnlich Regel (nur auf Einwohner bezogen) oder sie erlauben echt jedem Deutschen/Menschen mit Prüfung da zu fischen. Aber das kannst Du nicht auf ganz Niedersachsen verallgemeinern, wie Du es gemacht hast.

Die richtige Antwort auf die Frage ist also Du darfst die Ems und die Leda in dem Bereich wo sie als Küstengewässer zählen befischen (hast ja alles nötige), das ist richtig. Ems bis zur Papenburger Schleuse, Leda bis zum Sperrwerk.
 
Oben