Empfehlungen für Einsteiger (Fjord-Boot)

derelvis

New Member
Hallo zusammen, |wavey:

erstmal muss ich sagen, dass ich mich hier sehr gut informieren konnte, allerdings nicht genau das, was ich suche.

Wir sind absolute Hobbyangler, wollen aber unseren diesjährigen Ausflug in Norwegen, bei Fister (Talgjesforden) verbringen.

Für das Spinnfischen/leichte Pilgern haben wir ganz gutes Equipment, allerdings hat kaum einer von uns Ausrüstung fürs mittlere Pilgern. Wir werden wohl sowohl vom Ufer, als auch in Seen, aber eben auch vom Boot aus fischen.

Hier werden wir wohl auch in tieferen Gegenden (um 100m) pilgern. Nun brauchen wir wirkliche Einsteigerausrüstung, vielleicht kommen wir nie wieder zum Hochsee/Fjordfischen...

Pilger und Blei haben wir selbst gegossen, von 50-400g.

Viele der Tips beziehen sich auf Material selbst für Einsteiger für knapp 200€ pro Rolle und Angel. Da wir noch recht jung sind, will keiner für die "Erfahrung" so viel Geld ausgeben.
Wir haben alle noch keine Multirolle, braucht man in diesen Tiefen zwsingend eine Multirolle oder habt ihr Empfehlungen für eine gute "normale" Rolle, die man z.B. fürs Welsfischen gebrauchen könnte?

Um es kurz zu machen:

Könntet ihr uns Tips geben für Material bis zu 100€, nicht grade Lidl Angebote aber erst recht nicht Highend? Einfach ein gutes P/L Verhältnis im Billigbereich.

Falls es so etwas nicht gibt, wo kann man in größeren Mengen bessere Preise erzielen oder gibt es noch andere Anlaufstellen für gebrauchtes Zubehör als Ebay?

Am besten Ruten/Rollen, die auch im Süßwasser einzusetzen sind. Es geht wirklich nur darum, auch mal in tiefern Gewässern zu pilgern, vielleicht nur einmalig. Wenn es Spaß macht, kann man immer noch gutes Equipment nachlegen. :)

Danke schonmal und Hut ab vor den Informationen hier, mein Kopf ist schon nach ner halben Stunde lesen voll. #6

Wenn noch jemand ein paar Tips ausserhalb vom Equipment hat, wir sind für alles offen... :) Wir sind 8 Mann mit Haus und Boot (Echolot)
 
Zuletzt bearbeitet:

derelvis

New Member
AW: Empfehlungen für Einsteiger (Fjord-Boot)

Kann man z.B. so ein Rolle auch benutzen? 250m 0,35mm sollten reichen, oder?

http://www.angelsportspoeck.com/shop/article_8/Penn-Extreme-FD-1040-FD.html?sessid=sT7AeXlXUdYmJwbA7wE81TuJq1S4Zpz8ZfTlebpu2ZSafs07NDAeN9hHgUkFWdJF&shop_param=cid%3D1%26aid%3D8%26

Oder würdet ihr dann doch eher zu so etwas greifen?
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=127379

Oder bringt gar sowas auch schon waS?
http://cgi.ebay.de/Bootskombo-30lbs...1718877QQihZ013QQcategoryZ81444QQcmdZViewItem
 
Zuletzt bearbeitet:

Heuxs

Active Member
AW: Empfehlungen für Einsteiger (Fjord-Boot)

Hi derelvis

Klar reicht so eine Stationärrolle......für Fister (das letzte Stück im Fjord) große Fänge kannste da sowie so nicht erwarten......ausnahmen haste immer mal.
Zu welcher Zeit fahrt Ihr?
In Seen angeln.....nehmt ja Mückenschutz mit,die Mücken sind es weniger,aber solche kleinen schwarzen Beissfliegen.....
Falls Ihr mit den Boot rausfährt und Naturköderangeln angesagt ist,biste mit der Multi klar im Vorteil.
Alles halt wenn und aber......

Gruß Heuxs
 

derelvis

New Member
AW: Empfehlungen für Einsteiger (Fjord-Boot)

OK, danke schonmal, auch für den Mückentip :)

Wir fahren in der ersten Juliwoche.

Naja, ich persönlich würde am liebsten am Steg oder am Fluss/Fjord entlang angeln und in den Seen / Flüssen drumrum.
Mir gehts nur darum, dass falls es rausgeht, ich nicht völlig verloren dastehe... :)

Ich denke ich werde mir dann lieber ne gescheite, große Stationärrolle kaufen.
 

scholle01

Member
AW: Empfehlungen für Einsteiger (Fjord-Boot)

Guck mal bei Schirmer rein, Kollegen haben anno 1998 dort recht günstige Stationärrollen gekauft die heute noch ihren Zweck erfüllen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 828

Guest
AW: Empfehlungen für Einsteiger (Fjord-Boot)

Auch wenn hier der eine oder andere der Meinung ist das im Fisterfjord nichts zu holen ist, bin ich da, aus eigener Erfahrung, ganz anderer Meinung.:g Bericht kannst du hier
nachlesen.:m
Der Fisterfjord und auch der angrenzende Ombofjord sind aber nach meiner Erfahrung keine Gewässer wo man mit klassischem Pilkfischen weit kommt. Vielmehr sollte man sein Augenmerk auf das Naturköderfischen legen. Und da liegen die interessanten Tiefen bei 100-150m, z.T. noch tiefer.
Ob man da mit einer Stationärrolle weit kommt bezweifle ich doch stark, da hier doch z.T. auch schwerere Bleigewichte (sei es nun Pilker oder Blei) zum Einsatz kommen. Zumal eine ordentliche Stationärrolle auch ihren Preis hat.

Zum Makrelenfischen, sollte im Juli ohne weiteres sehr erfolgreich möglich sein, reicht aber auch eine leichte Spinnrute. So macht es eh mehr Spaß als mit so einem "Tannenbaum" von System an einer schweren Pilkrute.
 
L

lacrosse

Guest
AW: Empfehlungen für Einsteiger (Fjord-Boot)

ihr scheint ja ne ähnliche voraussetzung zu haben wie wir, wir sind auch norwegen-anfänger und wollen hauptsächlich nen schönen urlaub verbringen. nachlesen kannst du die bisherige planung hier: http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=127091

guck mal bei www.angelsport.de, die haben norwegen-sets von 80-130 €, da hast du dann ne multirolle mit ein paar hundert meter schnur drauf. katalog kann man auf den webseiten umsonst ordern
 

Hendreich

angelfreak65
AW: Empfehlungen für Einsteiger (Fjord-Boot)

Hallo derelvis,
schau mal bei der Domaene die Ryobi Ecusima. Das ist eine sehr Preisgünstige aber sehr gute Rolle. Spreche aus eigener Erfahrung. Ich habe mir die Rolle als Ersatz für meine Penn Slammer gekauft, und angle mit dieser Rolle fast lieber als mit dem teuren Modell.

Gruß Steffen
 

derelvis

New Member
AW: Empfehlungen für Einsteiger (Fjord-Boot)

OK, vielen Dank für die Antworten.

Ich habe nun erstmal meine Standardausrüstung ein bisschen "norwegentauglicher" gemacht (schwerere Bleiköpfe für GuFis, kleine/mittler Pilker, mittlere/schwere Blinker. Es freut mich, dass auch in "niedrigeren Gewässern" scheinbar was zu holen ist.

Ich bin auch nicht, wie viele andere da, um den ganz grossen Fisch zu landen. Das kann noch kommen, wenn ich erfahrener bin.

Eigentlich tendiere ich im Moment dazu, das Ebay Set zu holen, oder ist das total Schrott? Bitte noch eine Antwort dazu.

Ich bin schon echt gespannt, nach dem vielen Lesen hier. Die Spannung wird noch grösser... :)
 

Lustiglutz

Member
AW: Empfehlungen für Einsteiger (Fjord-Boot)

hallo elvis |wavey:,
von wann bis wann seid ihr in der gegend? bei wem wohnt ihr, welches haus habt ihr? lies mal den bericht von stuffel und einigen anderen über fister, ardal, etc. monsterfische stehen nicht auf der tagesordnung, aber für ausreichend filets und abendessen hat es für mich im fisterfjord immer mehr als gelangt. verschiedene tiefen abtasten, mal pilker schnell hochkurbeln, mal langsam, mal mit pausen, verschiedene beifänger, naturköder, probier einiges aus, du wirst staunen was im fisterfjord möglich ist. ich war und bin immer wieder da und wurde noch nie enttäuscht. süsswasser ist auch in der nähe, schöne (allerdings für deutsche erwartungen kleine) forellen.

gruss Lutz
 

Vicarious

New Member
AW: Empfehlungen für Einsteiger (Fjord-Boot)

Hallo,

Stationaerrolle ist ok, sie sollte ca. 250-300m geflochtene Schnur 0.25-0.30 fassen. Eine 30 lbs rute dazu, und diverse Pilker, 60-80g, 150g, 250g reichen aus, je nach Wetter und Tiefe.

Den Pilker waehlt man danach aus, wie tief es ist und wie stark die Stroemung ist, so dass man den Grund erreicht. auf dem Boot sollte ein Gaff (klepp) sein. Ich fische gerne mit Natuerlichen Koedern (fiskefiletstykker av sei og makrell, reker, børsteorm) an einem agnbom (weiss nicht die deutsche Bezeichnung). Das ist ein Drahtgebilde an dem unten ein schweres Blei (500g) festgemacht wird, und einen metallenen Seitenarm hat, daran wird ca. 2-3 m Vorfach angebunden, mit mehreren Haken. Das funktioniert gut auf lange, brosme und kveite, auch dorsch.

Wenn du Fragen hast, dann schreib mir, ich wohne hier und kann auch deutsch.
 
Oben