Eisangeln in Schweden: Angelausrüstung

fishing_va

New Member
Ich wusste jetzt nicht wohin mit meinem Anliegen, also habe ich mich für die Rubrik "Angeln in Dänemark, Schweden und Finnland" entschieden. Modis, wenn es falsch ist, dann bitte verschieben :)

Ich habe mal eine Frage zum Eisangeln. Im Internet finde ich sehr wenig darüber, wie sich die Angelausrüstung zusammenstellt.

Bisher habe ich folgende Informatione gefunden:


  • Angelrute: Spezielle Eisangelrute ( 60cm lang, aber wie viel WF?)
  • Angelrolle: 500er High Cast Rolle (Stationärrolle mit Frontbremse)
  • Angelschnur: Würde jetzt auf geflochten Tippen, wenn ich Hecht oder Barsch angeln will
  • Vorfach: Mono oder Stahl?
  • Köder: Naturköder, Vertikalköder, Zocker und Jig Spin Köder
  • Zubehör: Die passende Bekleidung natürlich ;) , einen Eisbohrer, Kescher und Sieb zum Rausfischen von Eisstücken, Hocker bzw. Campingstuhl
Wenn ihr etwas ergänzen könnt bzw. korrigieren könnt, dann nur zu :)
 

daci7

Grobrhetoriker
AW: Eisangeln in Schweden: Angelausrüstung

Geflochtene Schnur ist mMn fehl am Platz - die reibt sich schneller an Eiskanten auf und (ganz blöd beim Eisangeln) friert eher ein und wird ein steifes Brett ;)
 

Franz_16

Mitglied
AW: Eisangeln in Schweden: Angelausrüstung

Hallo fishing_va,
ich war 2006 mal in Finnland zum Eisangeln unterwegs und mache das gelegentlich auch hier zu Hause.

Insgesamt lässt sich sagen:
Alles halb so wild!

Ich habe spezielle Eisruten, die ich aber fast nie nehme. Eine kurze Spinnrute 1,80 - 2,10 oder sowas tut es auch...

Wichtig ist:
Mono nehmen - keine Geflochtene! Geflochtene Schnur friert schnell ein.

Ich hab mal einen Bericht über das Eisangeln auf Forellen gemacht, schau dir den mal an - da steht das Wesentliche eigentlich drin:
https://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=257149
 
Zuletzt bearbeitet:

fishing_va

New Member
AW: Eisangeln in Schweden: Angelausrüstung

Hallo fishing_va,
ich war 2006 mal in Finnland zum Eisangeln unterwegs und mache das gelegentlich auch hier zu Hause.

Insgesamt lässt sich sagen:
Alles halb so wild!

Ich habe spezielle Eisruten, die ich aber fast nie nehme. Eine kurze Spinnrute 1,80 - 2,10 oder sowas tut es auch...

Wichtig ist:
Mono nehmen - keine Geflochtene! Geflochtene Schnur friert schnell ein.

Ich hab mal einen Bericht über das Eisangeln auf Forellen gemacht, schau dir den mal an - da steht das Wesentliche eigentlich drin:
https://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=257149

Danke für deine Antwort :)

Reicht eine 0,22mm Mono aus?

Was hast du als Vorfach genommen?
 

Franz_16

Mitglied
AW: Eisangeln in Schweden: Angelausrüstung

Reicht eine 0,22mm Mono aus?

Für Barsch und Forelle wahrscheinlich schon, für Hecht nicht.
Ich persönlich mag aber keine dünnen Schnüre und nehme da 0,35er Mono.

Für Barsch und Forelle Mono oder Fluorocarbon als Vorfach, für Hecht Stahl.
 

fishing_va

New Member
AW: Eisangeln in Schweden: Angelausrüstung

@Franz_16 was würde ich heute nur ohne deine Antworten machen |rolleyes
 

hecht99

3x99cm, noch keinen Meter
AW: Eisangeln in Schweden: Angelausrüstung

Falls du zum Hechtangeln vom Eis noch was brauchst hier mein Gerät (Zander gab es auch schon):

Rute: 1,50er mit 100 Gramm WG, schau mal z. B. bei Askari da gibt´s oft Spinnrute zwischen 1,40 und 1,80m muss absolut nix besonderes sein WG: ab 80gr aufwärts. Länger als 1,80 ist für mich nix da ich den Fisch nicht landen kann und unter 1,20m (spezielle Eisruten) fehlt mir der Hebel für einen kräftigen Anhieb

Rolle: Irgendeine 3000 oder so, nur eine Anforderung: gute Bremse; also am besten eine mit fein einstellbarer Kopfbremse, da du aufgrund der kurzen Rute, kurzen Schnurlänge etc. nicht alle Fluchten/Kopfstöße mit der Rute abfedern kannst.

Schnur: Nur monofile (Abriebfestigkeit, Dehnung, keine Eisklumpen) ab einem Durchmesser von 0,35mm. Lieber gehe ich jedoch zu einer 0,38 oder 0,40er weichen Schnur, gerne mit etwas größerer Dehnung, um einen Puffer auf kurze Distanz zu haben

Vorfach: Auf Hecht und Zander mit kleinem Köfi 9kg 7x7 mit einem Drilling 6 oder 4; Auf Hecht mit größerem Köfi 12kg 7x7 mit 2 Drillingen Größe 6 oder 4

Montage: Einfache Laufposenmontage
 

50er-Jäger

Well-Known Member
AW: Eisangeln in Schweden: Angelausrüstung

Falls du zum Hechtangeln vom Eis noch was brauchst hier mein Gerät (Zander gab es auch schon):

Rute: 1,50er mit 100 Gramm WG, schau mal z. B. bei Askari da gibt´s oft Spinnrute zwischen 1,40 und 1,80m muss absolut nix besonderes sein WG: ab 80gr aufwärts. Länger als 1,80 ist für mich nix da ich den Fisch nicht landen kann und unter 1,20m (spezielle Eisruten) fehlt mir der Hebel für einen kräftigen Anhieb

Rolle: Irgendeine 3000 oder so, nur eine Anforderung: gute Bremse; also am besten eine mit fein einstellbarer Kopfbremse, da du aufgrund der kurzen Rute, kurzen Schnurlänge etc. nicht alle Fluchten/Kopfstöße mit der Rute abfedern kannst.

Schnur: Nur monofile (Abriebfestigkeit, Dehnung, keine Eisklumpen) ab einem Durchmesser von 0,35mm. Lieber gehe ich jedoch zu einer 0,38 oder 0,40er weichen Schnur, gerne mit etwas größerer Dehnung, um einen Puffer auf kurze Distanz zu haben

Vorfach: Auf Hecht und Zander mit kleinem Köfi 9kg 7x7 mit einem Drilling 6 oder 4; Auf Hecht mit größerem Köfi 12kg 7x7 mit 2 Drillingen Größe 6 oder 4

Montage: Einfache Laufposenmontage

Schaut euch doch mal Youtube Videos zb von fred kotowski aufm Plauer See an, der brauch nicht mal ne Angel....
Genauso gibts Videos von den Schweden wo man sieht womit die fischen....
Rute und Rolle wirst du da sehr oft vermissen, da zuviel Schnickschnack welcher bei richtig schlechten Bedingungen nur einfriert....
 

hecht99

3x99cm, noch keinen Meter
AW: Eisangeln in Schweden: Angelausrüstung

Schaut euch doch mal Youtube Videos zb von fred kotowski aufm Plauer See an, der brauch nicht mal ne Angel....
Genauso gibts Videos von den Schweden wo man sieht womit die fischen....
Rute und Rolle wirst du da sehr oft vermissen, da zuviel Schnickschnack welcher bei richtig schlechten Bedingungen nur einfriert....

Das ist aber die Grundsatzentscheidung ob man mit Rute und Rolle oder mit Tip-ups oder ähnliche fischen will. Mir persönlich gefällt nur das Angeln mit der Rute. Klar funktioniert es auch anders, aber für mich persönlich gehört eine Angel einfach dazu. Es gibt auch viele Videos, wo schwedische Angler mit ca. 1,50m langen Ruten und Multis auf Hecht und Zander angeln. Als Bissanzeiger wählen Sie Flaggen mit Schnurclipp, um die Angeln weiter zu verteilen.
 

Franz_16

Mitglied
AW: Eisangeln in Schweden: Angelausrüstung

Ja, auch in Finnland wird recht viel mit Legangeln gefischt. Das ist aber dann wirklich eher "Fischen" als "Angeln".

Man legt auf dem See verteilt einige Legangeln mit sogenannten Hechtfallen, bestückt mit lebenden Köderfischen die man in einer Reuse hältert, aus. Und fährt dann am nächsten Tag mit dem Schneemobil die einzelnen Eislöcher ab und schaut wo ein Hecht dranhängt.
 
Zuletzt bearbeitet:

50er-Jäger

Well-Known Member
AW: Eisangeln in Schweden: Angelausrüstung

Ja, auch in Finnland wird recht viel mit Legangeln gefischt. Das ist aber dann wirklich eher "Fischen" als "Angeln".

Man legt auf dem See verteilt einige Legangeln mit sogenannten Hechtfallen, bestückt mit lebenden Köderfischen die man in einer Reuse hältert, aus. Und fährt dann am nächsten Tag mit dem Schneemobil die einzelnen Eislöcher ab und schaut wo ein Hecht dranhängt.

Videos zb von Fred Kotowski angesehen?
 

fishing_va

New Member
AW: Eisangeln in Schweden: Angelausrüstung

Falls du zum Hechtangeln vom Eis noch was brauchst hier mein Gerät (Zander gab es auch schon):

Rute: 1,50er mit 100 Gramm WG, schau mal z. B. bei Askari da gibt´s oft Spinnrute zwischen 1,40 und 1,80m muss absolut nix besonderes sein WG: ab 80gr aufwärts. Länger als 1,80 ist für mich nix da ich den Fisch nicht landen kann und unter 1,20m (spezielle Eisruten) fehlt mir der Hebel für einen kräftigen Anhieb

Rolle: Irgendeine 3000 oder so, nur eine Anforderung: gute Bremse; also am besten eine mit fein einstellbarer Kopfbremse, da du aufgrund der kurzen Rute, kurzen Schnurlänge etc. nicht alle Fluchten/Kopfstöße mit der Rute abfedern kannst.

Schnur: Nur monofile (Abriebfestigkeit, Dehnung, keine Eisklumpen) ab einem Durchmesser von 0,35mm. Lieber gehe ich jedoch zu einer 0,38 oder 0,40er weichen Schnur, gerne mit etwas größerer Dehnung, um einen Puffer auf kurze Distanz zu haben

Vorfach: Auf Hecht und Zander mit kleinem Köfi 9kg 7x7 mit einem Drilling 6 oder 4; Auf Hecht mit größerem Köfi 12kg 7x7 mit 2 Drillingen Größe 6 oder 4

Montage: Einfache Laufposenmontage

Vielen Dank!!!!!!!!!!! Damit kann ich echt gut was anfagen. Bin begeistert #6
 

fishing_va

New Member
AW: Eisangeln in Schweden: Angelausrüstung

Videos zb von Fred Kotowski angesehen?

Ich habe mir die Videos von Fred Kotowski angeschaut. So ohne Rute wäre das nichts für mich, aber da spreche ich als etwas "sensible" Frau :D Ansonsten haben die das echt gut gemacht und auch ein ordentlichen Hecht rausgezogen. Was passiert eigentlich mit dem Fisch, wenn das Eisloch zu klein ist ? |bigeyes Sollte man dan versuchen, den Haken aus dem Maul zu bekommen?

Ps.: Sorry, falls die Frage etwas "blöd" ist :D
 

Fr33

Gummi Getier Dompteur
AW: Eisangeln in Schweden: Angelausrüstung

Das wichtigste Zubehör beim Eisangeln wäre für mich diese Dornen die man um den Hals trägt. Eine 2. Person die dabei ist (für den Fall der Fälle).
 

50er-Jäger

Well-Known Member
AW: Eisangeln in Schweden: Angelausrüstung

Ich habe mir die Videos von Fred Kotowski angeschaut. So ohne Rute wäre das nichts für mich, aber da spreche ich als etwas "sensible" Frau :D Ansonsten haben die das echt gut gemacht und auch ein ordentlichen Hecht rausgezogen. Was passiert eigentlich mit dem Fisch, wenn das Eisloch zu klein ist ? |bigeyes Sollte man dan versuchen, den Haken aus dem Maul zu bekommen?

Ps.: Sorry, falls die Frage etwas "blöd" ist :D

Selbst durch ein Eisloch von einem 20cm Eisbohrer bekommst du ne 1,20er Mutti durch ;-)

Und ansonsten zwei zusätzliche Löcher Bohren und mit der Axt schön vorsichtig verbinden das du ein großes bekommst-deshalb vorher direkt ein großes machen und gut....
 

hecht99

3x99cm, noch keinen Meter
AW: Eisangeln in Schweden: Angelausrüstung

Eisangeln in Schweden ist einer meiner Angelträume, die noch nicht erfüllt wurden. Berichte bitte auf jeden Fall mal wie es dort lief.
Zum Glück haben wir in unserer Gegend so viel Frost, dass ich die letzten 10 Jahre mindestens ein Wochenende mal auf dem Eis war und wenn es aus Sicherheitsgründen nur die flachsten Tümpel waren.
Das Wichtigste beim Eisangeln: Immer mit Köpfchen und Vernunft an die Sache gehen.
 
Oben