Ein paar Fragen über Besatz

Kessy

Member
Hallo,
Ich besitze einen Teich ,
der ist 25 x 40 m hat gut eine halbe millionen liter,
besitzt Schlammboden, ist sommertrüb , pflanzenreich und
hat nen eigenen Zulauf der auch Sauerstoff bringt.
Die Ufer sind dicht verwuchert und bieten Unterstände und
Anflugnahrung.

Jetzt die Fragen :
1. Wir haben zu viele Kleinfische - Als Lösung Barsch und Zander?
2. Wir wollten noch Karpfen reintun, weil die da sehr gut abwachsen. Ein paar Schleien vielleicht auch?
Weißfische geht das auch noch? Nicht in großer
Stückzahl aber Rotfedern fühlen sich schon pudelwohl und
wir finden das man mit Rotaugen und Brassen vielleicht sowas wie ein Gleichgewicht schaffen kann.
3. Die Qualität ist sogar ausreichend für Forellen, weil
die sich aber nicht fortpflanzen eher Zander und Barsch als Räuber und dann ein paar Döbel? Döbel ist der Wunschfisch
also würde das klappen oder wäre das problematisch?
Nochmal alles :
Barsch Zander Karpfen Schleie Rotauge Rotfeder Döbel #c#c
Geht das so? Oder gibt es Verbesserungsvorschläge?
Etwas was wir beachten müssen? Hatte jemand schon mal eine ähnliche Situation? Ich stelle bald noch Bilder ein wenn
der Teich nicht mehr zugefroren ist. Danke schon mal |supergri​
 

Obi Wan

Member
AW: Ein paar Fragen über Besatz

anstatt den zander würde ich dem hecht im teich den vorrang geben zu dem rest kann ich wenig sagen nur wenn du schon genug weißfisch drin hast warum möchtest du dann noch welchen besetzten ???????
 

Koalabaer

Well-Known Member
AW: Ein paar Fragen über Besatz

Hallo,

Habe einen ähnlichen Teich.Denke die Auswahl mit Zander und Döbel ist nicht optimal.
Halte einen Besatz mit Hecht und Barsch für besser.Nochwas:
Nicht übertreiben!Schleie ist ok,Karpfen nur wenige...dazu die Weißfische ala,Rotfeder etc.dann wenige Hechte+eventuell Barsch und gut ist.

Gruß Jörg
 

Kessy

Member
AW: Ein paar Fragen über Besatz

ok danke
Also doch keine Döbel?
Vielleicht ein anderer Vorschlag?
Und mit den Zandern, wieso lieber Hecht?
Die Hechte gingen uns auch durch den Kopf,
aber wenn die mal groß sind dann ist dem ein
ausgewachsenener Weißfisch sogar unterlegen.
Wie sollen die sich dann fortpflanzen?
Und viele die den Teich kennen, Teichwirte aus der Region ,
haben uns auch gesagt das es für Zander optimal wäre.
 

Kessy

Member
AW: Ein paar Fragen über Besatz

noch was zu den Karpfen...
Mehr als 12 - 15 K1 wollten wir nicht besetzen...
Grundsätzlich würden wir Jungfische besetzen da Raubfische
im Gewässer ja noch nicht vorhanden sind.
 

Koalabaer

Well-Known Member
AW: Ein paar Fragen über Besatz

Und mit den Zandern, wieso lieber Hecht?

du beschreibst im Anfangspost den Teich als Pflanzenreich mit einer Schlammschicht.Da paßt einfach der Hecht besser als der Sand/Kies liebende Zander.

Gut dass ihr es mit den Karpfen nicht übertreiben wollt.Diese sind ,wenn mal größer auch leicht zu entnehmen.Auch beim Hecht würde ich mir keine zu großen Sorgen machen.

Gruß Jörg
 

Kessy

Member
AW: Ein paar Fragen über Besatz

ok danke,
aber Hechte werden wir nicht besetzen,
falls die sich vermehren sollten wird es zu eng.
Für einen ausgewachsenen Zander wäre es eng,
und dann erst ein Hecht? Wird wohl schwer.
Wir hatten früher sogar mal vor den Teich für Forellen klar zu machen, wir haben sowohl Kies, Sand, Schilfgürtel,
als auch Schlamm. Und was ich vergessen habe,
im Sommer haben wir Schwäne, Gänse, ganzjährig
Blesshühner. Alle brüten da. Vielleicht bekomme ich welche
von den niedlichen Küken vor die Kamera|supergri. Aber die zu
gefährden? Ich finde das ist die Natur, wir schützen die Küken. Wenn keine Zander, dann halt nicht. Aber die
Wasservögel alle zu stören wegen Hechten? Tut mir leid
das werden wir nicht machen.
 

Koalabaer

Well-Known Member
AW: Ein paar Fragen über Besatz

@Kessy

Ich halte deine Bedenken für nicht angebracht.
Der Hecht das Monster? ;)
Er ist in den von dir beschriebenen Gewässern der natürliche Ausgleich.Zuviel von der eigenen Art mampft er selbst weg.

Selbst bei Barschbesatz würde ich nicht auf den ein oder anderen Hecht verzichten.

Gruß Jörg
 

Sneep

Eine NASE für den Fisch
In stillem Gedenken
AW: Ein paar Fragen über Besatz

Hallo,

Ich denke, da fehlen einige wichtige Angaben.

Wie tief?

Gibt es Unterwasserpflanzen oder nur Pflanzen am Ufer ?

Wie hoch steigt die Wassertemperatur im Sommer?

Die kleinen Weißfische, welche Arten sind das?

Moderlieschen, also Kleinfische, oder junge Rotaugen, also Jungfische?

Sneep
 

antonio

Active Member
AW: Ein paar Fragen über Besatz

laut seinen angaben müßte der teich ca 0,5m tief sein.

25 x 40 x 0,5 = 500 m³

antonio
 

Kessy

Member
AW: Ein paar Fragen über Besatz

ja der Teich hat ausgedehnte Flachwasserzonen ist aber bis 1,30m tief. Also es gibt Schilf, und wenig Wasserpflanzen am Boden weil da eben viele Rotfedern aufwachsen.
Ja Kleinfische wie z.B. Stichlinge und Jungfische von den Rotfedern. Würde das klappen den noch zu bepflanzen um so ein wenig Futter zu bieten? Wasserpest? Laichkraut?
 

Kessy

Member
AW: Ein paar Fragen über Besatz

Im Sommer bis ca. Mitte 20 Grad oder teilweise auch kälter.
Letzten Sommer bis auf 24 Grad. Und im Winter versorgt die Quelle noch mit ca. 6-8 Grad warmem Wasser.
 

Sneep

Eine NASE für den Fisch
In stillem Gedenken
AW: Ein paar Fragen über Besatz

laut seinen angaben müßte der teich ca 0,5m tief sein.

25 x 40 x 0,5 = 500 m³

antonio


Hallo,

wenn ich die durchschnittliche Tiefe gebraucht hätte, hätte ich das auch so gerechnet.

Aber 100 Grad am Kopf und -80 Grad an den Füßen, ergibt auch im Durchschnitt angenehme 20 Grad. :)

nix für ungut

sneep
 

Sneep

Eine NASE für den Fisch
In stillem Gedenken
AW: Ein paar Fragen über Besatz

Hallo,

eines vorweg,
niemand, der dir hier Ratschläge gibt, hat das Gewässer jemals gesehen. Das solltest du im Hinterkopf haben um den Wert unserer Ratschläge einschätzen zu können.

Ich gehe einmal deine "Wunschliste" durch.

-Döbel:
hat sich zum Glück von selbst erledigt.

-Barsch: nein
Barsche neigen in solchen Kleingewässern sehr leicht zum verbutten.

Rotfeder: ja
Die Art kommt natürlich vor und passt zum Gewässer

Rotauge :nein

Bei Gewässern mit Rotfedern, sollten diese gefördert werden und nicht das konkurrierende Rotauge eingebracht werden.

Brassen: nein
Brassen stehen in direkter Konkurrenz zum Karpfen. Er wühlt stark.

Zander: nein
Der schlammige Grund und der Pflanzenbestand sprechen eher für den Hecht. Zander mögen auch nicht unbedingt solch kleine Gewässer. Der Hecht als Standfische kommen damit besser klar.

Hecht : ja siehe oben

Schleie: ja
Diese Art passt gut in das Gewässer. Wühlt kaum.

Karpfen: Jein

Nicht mehr nachbesetzen. Ein kleiner Bestand ist io.k. Zu viele zerstören die Pflanzen und trüben das Wasser.

Karausche: ja
Passt gut ins Gewässer. Sehr empfindlich bei hohen Karpfenbeständen. Sehr schwer zu bekommen. Verwechslungsgefahr mit Giebel.

Wenn du das so machst, brauchst du keine Pflanzen einzubringen.
Die profitieren von einer Abnahme der Wühler wie Karpfen und Brassen und von der Reduzierung der Rotfeder durch den Hecht.

Hechtbeatz nur mit kleinen Hechten, vorzugsweise Brut im Mai. Da reichen schon 30 Brütlinge. In der Größe fressen sie sich gegenseitig, Bei größeren Hechten besetzt man leicht zu viel.

Wichtig ist eine Reduzierung von stark wühlenden Arten.

Das ist meine Meinung, aber entscheidend musst du das.

Mach was draus.

sneep
 

Kessy

Member
AW: Ein paar Fragen über Besatz

danke |supergri
Kann man denn etwas versuchen um das Gewässer
auch für andere Arten bewohnbar zu machen?
aber andere Raubfische außer Hechten einbringen?
Und mit Karauschen ist kein Problem, 2km entfernt
ist ein Händler der verkauft das Stück (ca. 15cm)
für 1€. Wild- oder Zuchtkarpfen?
 

Gardenfly

Active Member
AW: Ein paar Fragen über Besatz

Und mit Karauschen ist kein Problem, 2km entfernt
ist ein Händler der verkauft das Stück (ca. 15cm)
für 1€.

Aufpassen !! sonnst werden Giebel verkauft.

Dein Gewässer ist nicht so gross, als das 2 Raubfischarten Nebeneinander existieren könnten, also freue dich mit den Hecht an, alles andere wird teuer und Frust bringen.
 
L

lausi97

Guest
AW: Ein paar Fragen über Besatz

Hi Kessy du hattest schonmal die frage gestellt,und auch eineige Antworten bekommen!
Don`t Feed the Troll!!!!!
 

Kessy

Member
AW: Ein paar Fragen über Besatz

ok danke.
Das mir keine Giebel verkauft werden da pass ich schon drauf auf. Ich kenn den Verkäufer und auch seine Quellen,
der bezieht die richtigen Karauschen. Keine Giebel.
Ok nur eine Art, und der Hecht wird ja doch recht groß,
also wie viele in etwa und wie groß besetzen?Brut im Mai?
Oder Rapfen ist finde ich ein sehr interessanter Fisch,
der kommt ja nicht mehr so oft vor. Aber beim Händler gibt es auch Rapfen zu kaufen. Würde das vielleicht sogar klappen? Ich mein Futterfisch ist ganzjährig in allen Größen vorhanden. 1cm - 10 / 12 cm. |supergri
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Ein paar Fragen über Besatz


Rapfen? Das ist Fisch der stark strömenden Flüsse und kein Räuber für einen Teich. Der wird sich da nicht wohl fühlen.

Der Beschreibung nach ist das ein absoluter Hechtteich. Was sollen darin Räuber der Flüsse (Rapfen) oder Fische, die harten Boden und trübes Wasser wollen (Zander)?? Setz doch Welse, die kommen darin klar...

Also sofern ich so einen Teich hätte, kämen da Hechte, Barsche, Aal, Schleie, Karausche und Rotfedern, Plötzen und Ukelei rein. Also einen richtig schönen Teich vom Hecht-Schlei Typ...nix mit Karpfen, Brassen, Döbel, Rapfen, Forellen oder sonstwas. Wahrscheinlich würde sich der Bestand dann sogar problemlos selbst erhalten ohne teuren Besatz. Und Rapfen und Karpfen beißt sich eh...der Karpfen trübt das Wasser, der Rapfen ist ein Augenräuber, der kleine Fische jagt. Was soll der fressen? Rotfedern sind ab einer bestimmten Größe nicht mehr sein Beuteschema.
 

Kessy

Member
AW: Ein paar Fragen über Besatz

ok
gut danke dafür,
es war ja nur eine Frage.
Wir haben nur ein Problem, und zwar
das wir jeden Sommer Gänse, Schwäne
und so haben. Die transportieren immer
Fischlaich mit sich. So kamen auch schon die
3- Stachligen Stichlinge und Moderlieschen in das Gewässer.
Ich weiß da kann man froh drüber sein,
aber was wenn die mal Arten wie den Blaubandbärbling
o.ä. einschleppen sollten? Das wäre dann ja sehr
problematisch.
 
Oben